Glossar

Mehr als 4000 Begriffserklärungen

  1. A
  2. B
  3. C
  4. D
  5. E
  6. F
  7. G
  8. H
  9. I
  10. J
  11. K
  12. L
  13. M
  14. N
  15. O
  16. P
  17. Q
  18. R
  19. S
  20. T
  21. U
  22. V
  23. W
  24. X
  25. Y
  26. Z

Passive Sonnenenergienutzung

Bei der passiven Sonnenenergienutzung wird versucht, durch die Gestaltung von Gebäuden deren Energiebedarf zu senken. Z.B.durch große Glasflächen die für einen Wärmeeintrag sorgen oder anhand von Wärmespeichermassen der Gebäudeteile, wie Wände, Böden und Decken, die die Wärme der Sonnenerenergie aufnehmen und zeitverzögert, z.B. am Abend oder in der Nacht, an den Raum abgeben. Die passive Sonnenenergienutzung trägt zur Erwärmung eines Gebäudes und der Raumluft bei und reduziert so den Heizwärmebedarf. Es ist darauf zu achten, dass keine Kühllasten durch zuviel Wärmeeintrag entstehen.

Im Gegensatz zur passiven steht die aktive Sonnenenergienutzung in Form von Photovoltaikanlagen, Luft- und Wasserkollektoren, die dazu beitragen den Energiebedarf eines Gebäudes zu decken.

Gallerie

Fachwissen zum Thema

Grundlagen

Elemente des energiesparenden Bauens

Die Einsparung von Energie für die Beheizung von Gebäuden lässt sich durch viele unterschiedlilche Einzelmaßnahmen erreichen. Die...

Primärenergiebedarf

Grundlagen

Primärenergiebedarf

Die Erstellung, der Betrieb und die Entsorgung von Gebäuden erfordern einen Energieaufwand, der sowohl mit Investitions- und...

Dämmstoff mit sehr guter Wärmespeicherfähigkeit: Zellulose

Dämmstoff mit sehr guter Wärmespeicherfähigkeit: Zellulose

Wärmeschutz

Wärmespeicherfähigkeit

Wegen der Temperaturschwankungen in Gebäuden wird deren Heizwärmebedarf auch von der Wärmespeicherfähigkeit und der...

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Baunetz Wissen Dämmstoffe sponsored by:
Deutsche Rockwool | Kontakt 02043 / 408 408 |  www.rockwool.de
Zur Glossar Übersicht

246 Einträge