Glossar

Mehr als 4000 Begriffserklärungen

  1. A
  2. B
  3. C
  4. D
  5. E
  6. F
  7. G
  8. H
  9. I
  10. J
  11. K
  12. L
  13. M
  14. N
  15. O
  16. P
  17. Q
  18. R
  19. S
  20. T
  21. U
  22. V
  23. W
  24. X
  25. Y
  26. Z

Polyisobutylen

Das zur Gruppe der amorphen Thermoplaste gehörende Polyisobutylen wird als primäre Dichtstufe in Isolierverglasungen eingesetzt. Seine umgangssprachliche Bezeichnung lautet Butyl, seine Konsistenz ist plastisch, klebrig.

Polyisobutylen zeichnet sich durch eine sehr niedrige Wasserdampfdurchlässigkeit und Gaspermeation aus, die der sekundären Dichtstufe aus Polysulfid, Polyurethan oder Silikon deutlich überlegen sind. Daher wird der ersten Dichtstufe die Aufgabe der Wasserdampfsperre, der zweiten Dichtstufe der statische Zusammenhalt im Randverbund zugesprochen. Geometrisch angeordnet wird das Polyisobutylen zwischen Glasoberfläche und Abstandshalter des Isolierglases.

Gallerie

Fachwissen zum Thema

Ausführung von Stoßfugen

Ausführung von Stoßfugen

Lagern/​Verbinden

Fugenausbildung und Dichtungen

Abdichtungen in der Fuge spielen bei Verglasungen eine wichtige Rolle. Sie sollen Glas und Rahmen dauerhaft gegen Luft- und...

Dreifach-Isolierverglasung kam im Überkopfbereich und für die Fassaden der VHV-Versicherung in Hannover zum Einsatz.

Dreifach-Isolierverglasung kam im Überkopfbereich und für die Fassaden der VHV-Versicherung in Hannover zum Einsatz.

Funktionsgläser

Isolierglas

Isolierverglasungen sind aus der heutigen Architekturpraxis nicht mehr wegzudenken. Was sind ihre Eigenschaften, welche Anforderungen müssen sie erfüllen und welche Rolle spielen Randverbund und Scheibenzwischenraum?

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
BauNetz Wissen Glas sponsored by:
Saint-Gobain Glass Deutschland
Zur Glossar Übersicht

252 Einträge