Glossar

Mehr als 4000 Begriffserklärungen

  1. A
  2. B
  3. C
  4. D
  5. E
  6. F
  7. G
  8. H
  9. I
  10. J
  11. K
  12. L
  13. M
  14. N
  15. O
  16. P
  17. Q
  18. R
  19. S
  20. T
  21. U
  22. V
  23. W
  24. X
  25. Y
  26. Z

Pumpenwarmwasserheizung

Bei einer Pumpenwarmwasserheizung wird Heizwärme mit Hilfe eines geschlossenen Wasserkreises zu den verschiedenen Räumen transportiert. Der Transport des Heizungswassers erfolgt meist mit einer Umwälzpumpe.

In einem üblicherweise zentral aufgestellten Wärmeerzeuger (z.B. Kessel) wird Wärme an den Heizkreis übertragen. Das erwärmte Heizungswasser (Heizungsvorlauf) strömt zu den Räumen und gibt dort, z.B. an Radiatoren, die Wärme an die Raumluft ab. Dabei kühlt es sich ab und strömt anschließend wieder zum Wärmeerzeuger zurück (Heizungsrücklauf).

Mit einer Warmwasserheizung ist es aufgrund der großen Wärmekapazität und Dichte von Wasser möglich, große Wärmemengen mit kleinen Leitungsdurchmesser unauffällig und kostengünstig in weit entfernt liegende Räume zu transportieren. Sie ist einfach in der Regelung und liefert in Kombination mit Raditoren/Fußbodenheizungen eine behagliche Wärme. Dies sind die wesentlichen Gründe für die große Beliebtheit der Pumpenwarmwasserheizung.

Fachwissen zum Thema

Heizkessel

Konventionelle Gas-/Ölkessel

Im Heizkessel wird die Energie der Brennstoffe Gas oder Öl, die bei der Verbrennung in thermische Energie umgewandelt wird, mit...

Wärmeerzeuger

Warmwasserheizung

Die Warmwasserheizung ist die häufigste Art der Zentralheizung in Deutschland. Sie besteht aus einem Wärmeerzeuger, der das...

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Baunetz Wissen Heizung sponsored by:
Buderus | Bosch Thermotechnik GmbH | Kontakt 06441 418 0 | www.buderus.de
Zur Glossar Übersicht

232 Einträge