Glossar

Mehr als 4000 Begriffserklärungen

  1. A
  2. B
  3. C
  4. D
  5. E
  6. F
  7. G
  8. H
  9. I
  10. J
  11. K
  12. L
  13. M
  14. N
  15. O
  16. P
  17. Q
  18. R
  19. S
  20. T
  21. U
  22. V
  23. W
  24. X
  25. Y
  26. Z

Wärmeleitgruppe

Die Wärmeleitfähigkeitsgruppe (WLG), kurz Wärmeleitgruppe genannt, gibt die Durchlassfähigkeit eines Materials für einen Wärmestrom an.

Sie stellt einen rechnerischen Wert dar, der sich aus der Wärmeleitfähigkeit λ ergibt, und umfasst die ersten drei Ziffern nach dem Komma. Daraus entsteht ein Wert, der immer kleiner als 1 sein muss. Grundsätzlich werden nur Dämmmaterialien einer WLG zugeordnet, dabei gilt: Je kleiner die WLG ist, desto besser die Wärmedämmung. Ein Bauteil der Wärmeleitgruppe 035 entspricht demnach einem Wert von 0,035 W/(mK). Die Einteilung erfolgt in 5er-Schritten.

Die Bezeichnung Wärmeleitstufe (WLS) wird analog zu WLG benutzt. Im Unterschied zu den Wärmeleitgruppen erfolgt die Einteilung der Wärmeleitstufen allerdings in 1er-Schritten, z. B. WLS 032.

Artikel zum Thema

Eigenschaften

Wärmeleitfähigkeit

Die Wärmeleitfähigkeit λ gibt den Wärmestrom an, der bei einem Temperaturunterschied von 1 Kelvin (K) durch eine 1 m² große und 1...

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Baunetz Wissen Dämmstoffe sponsored by:
Deutsche Rockwool | Kontakt 02043 / 408 408 |  www.rockwool.de
Zur Glossar Übersicht

234 Einträge