Montage- und Logistikhalle in Laupheim

Fassade aus transparentem und weiß emalliertem Glas

Funktionale Grundrisse und Nutzungsanordnungen sind wesentliche Voraussetzungen für effektive Arbeitsprozesse in der Produktion. Beim Bau einer neuen Montage- und Logistikhalle für das Unternehmen Uhlmann, einem Hersteller pharmazeutischer Verpackungen, gehörten diese Aspekte deshalb zu den Hauptaufgaben für das Berliner Architekturbüro Barkow Leibinger, nach deren Plänen der Neubau im schwäbischen Laupheim entstand.

Gallerie

Die Halle bildet den Auftakt für eine komplette Umstrukturierung des Firmengeländes nach einem 2013 entwickelten Masterplan. In zwei weiteren Bauabschnitten soll sie nach Süden zu einem mäanderförmig sich um zwei Bestandsbauten legenden Gebäudekomplex erweitert werden, der alle Produktionsbereiche vereint. Vorerst bietet die Halle auf einer Fläche von rund 10.700 Quadratmetern Platz für die Vor- und Endmontage von Verpackungsmaschinen sowie die Logistikabteilung mit neuem Wareneingang. Letztere befindet sich am nördlichen Ende des 135 Meter langen und 52 Meter breiten Baukörpers. Sie nimmt etwa ein Drittel der Gesamtfläche ein und verfügt über ein 26 Meter hohes, voll automatisiertes Hochregallager, das sich auf der Ostseite als scheibenartiges Volumen abzeichnet. Südlich an das Lager schließen die beiden Montageebenen an. Sie sind durch zwei 4 x 10 Meter große Deckendurchbrüche miteinander verbunden und werden über zwei Lichtkamine und drei nach Norden weisende Sheddachfenster mit natürlichem Tageslicht versorgt. Ein mit Hochbeeten und Holzplattformen gestalteter, großzügiger Dachgarten im Obergeschoss des Montagetraktes bietet Aufenthaltsmöglichkeiten im Freien. Er erstreckt sich über die gesamte Länge dieses Gebäudeteils und ist nach Osten ausgerichtet.

Mit einem Achsmaß von 12,50 x 12,50 Metern folgt das Gebäuderaster dem Masterplan. Das Hallentragwerk besteht hauptsächlich aus vorgefertigten Betonstützen, -decken und -wänden und konnte daher zügig errichtet werden. Das Dach liegt auf einer leichten Stahlkonstruktion aus IPE-Trägern und Trapezblech auf.

Glas
Die Fassaden sind durch Finnen aus silberfarben eloxiertem Aluminium gegliedert. Die zwischen ihnen liegenden Glasflächen sind je nach Arbeitsanforderung in der Halle transparent oder opak weiß ausgebildet. Aluminiumpaneele vor den Deckenstirnen schließen die Glasflächen nach oben ab und machen die Lage der Geschossdecken nach außen sichtbar. Um die Scheibengrößen zu reduzieren, wurde jedes Fensterfeld durch ein vertikales Aluminiumprofil halbiert. Aufgrund der größeren Geschosshöhe im Erdgeschoss sind die opaken Fenster dort zudem noch einmal horizontal geteilt.

Neben dem keramisch beschichteten, undurchsichtigen Glas kamen fast 500 Quadratmeter Sonnenschutzglas zum Einsatz. Es reduziert unerwünschte Wärmeeinträge, ist besonders farbneutral und sorgt für ausreichend Tageslicht an den Arbeitsplätzen. Ein zusätzlicher Sonnenschutz durch Jalousien oder Rollläden war nicht notwendig. Die verwendete Verglasung ist vorspannbar und verfügt über eine effiziente Sonnenschutzbeschichtung, die im sogenannten Hochvakuum-Magnetronverfahren auf das Klarglas aufgebracht wird. Der Lichttransmissionsgrad LT der Verglasung beträgt 59%, der Wärmedurchgangskoeffizient Ug 1,0 W/m²K und der Gesamtenergiedurchlassgrad (g-Wert) liegt bei 33%.

Auf der Rückseite des Gebäudes im Osten entschied man sich für kostengünstigere Polycarbonat-Stegplatten als Fassadenmaterial mit Glastüren mit darüberliegender Festverglasung. Zusammen mit den weiß emaillierten Glasflächen an den anderen drei Fassaden sorgt die transluzenten Elemente für eine gleichmäßig natürliche Belichtung des Industriegebäudes.

Bautafel

Architekten: Barkow Leibinger Architekten, Berlin
Projektbeteiligte: Knippers Helbig, Stuttgart (Tragwerksplanung); Innius RR, Rosbach (TGA); Roman Kucharzak, Berlin (Fassadenplanung); Peter Stanek, Berlin (Brandschutz); Horstmann + Berger, Altensteig (Bauphysik); Capatti Staubach, Berlin (Landschaftsarchitektur); Glassolutions, Radeburg (Verarbeiter Glas); Matthäus Schmid Bauunternehmen, Baltringen (Verarbeiter Metallbau); Saint-Gobain Building Glass Europe, Stolberg (Hersteller Sonnenschutzglas: Cool-Lite SKN 165 II und weiß emailliertes Einscheibensicherheitsglas Emalit)
Bauherr: Uhlmann Pac-Systeme, Laupheim
Standort:
Uhlmannstraße 14-18, 88471 Laupheim
Fertigstellung: 2016
Bildnachweis: Ina Reinecke / Barkow Leibinger, Berlin; Rohl Fotografie / Saint-Gobain Glass

Baunetz Architekten

Fachwissen zum Thema

Magnetron-Beschichtungsanlage

Magnetron-Beschichtungsanlage

Glasbearbeitung

Beschichtungen von Glas

Beschichtungen auf Glasoberflächen werden in Dünnfilm- und Dickfilmschichten unterteilt. Während erstere Schichtdicken von < 1µm...

Beim Emaillieren von Glas werden farbige Keramikschichten während der Herstellung in die Oberfläche eingebrannt

Beim Emaillieren von Glas werden farbige Keramikschichten während der Herstellung in die Oberfläche eingebrannt

Glasbearbeitung

Emaillieren von Glas

Beim Emaillieren von Glas werden farbige keramische Schichten während der Herstellung von thermisch vorgespannten Gläsern in die...

Die Lichtdurchlässigkeit einer Verglasung bemisst sich an dem für den Menschen sichbaren Spektralbereich von 380 nm bis 780 nm

Die Lichtdurchlässigkeit einer Verglasung bemisst sich an dem für den Menschen sichbaren Spektralbereich von 380 nm bis 780 nm

Herstellung/​Eigenschaften

Lichtdurchlässigkeit

Die Lichtdurchlässigkeit von Glas ist in DIN EN 410 Glas im Bauwesen - Bestimmung der lichttechnischen und...

Angenehme Temperaturen mit Sonnenschutzglas, obwohl die Sonne tief steht (Chemnitz, Mittelstandsmeile)

Angenehme Temperaturen mit Sonnenschutzglas, obwohl die Sonne tief steht (Chemnitz, Mittelstandsmeile)

Bauphysik

Sonnenschutz: Anforderungen an den sommerlichen Wärmeschutz

Die Kombination aus effizientem Sonnenschutzglas und einem Verschattungssystem als sommerlicher Wärmeschutz wird aufgrund des sich...

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
BauNetz Wissen Glas sponsored by:
Saint-Gobain Glass Deutschland
Zum Seitenanfang

Das QO Hotel in Amsterdam von Mulderblauw Architecten und Paul de Ruiter Architecten befindet sich im ehemaligen Industriegebiet Amstelquartier, welches sich durch eine Revitalisierung zu einem lebendigen, urbanen Viertel entwickelt.

Das QO Hotel in Amsterdam von Mulderblauw Architecten und Paul de Ruiter Architecten befindet sich im ehemaligen Industriegebiet Amstelquartier, welches sich durch eine Revitalisierung zu einem lebendigen, urbanen Viertel entwickelt.

Gewerbe/​Industrie

Hotel QO in Amsterdam

Sonnenschutzglas und automatisch gesteuerte Schiebeläden aus gold-eloxiertem Stahl

Die Uhlmann Montage- und Logistikhalle in Laupheim von Barkow Leibinger Architekten hilft durch neue Raumanordnungen, Produktionsabläufe zu optimieren

Die Uhlmann Montage- und Logistikhalle in Laupheim von Barkow Leibinger Architekten hilft durch neue Raumanordnungen, Produktionsabläufe zu optimieren

Gewerbe/​Industrie

Montage- und Logistikhalle in Laupheim

Fassade aus transparentem und weiß emalliertem Glas

Das Umspannwerk Sellerstraße vom Architekturbüro Heide & von Beckerath wird demnächst rund 19.000 Haushalte und 3.000 Gewerbeeinheiten mit Strom versorgen

Das Umspannwerk Sellerstraße vom Architekturbüro Heide & von Beckerath wird demnächst rund 19.000 Haushalte und 3.000 Gewerbeeinheiten mit Strom versorgen

Gewerbe/​Industrie

Umspannwerk Sellerstraße in Berlin

Bewegte Fassade aus Profilglaselementen

Der Erweiterungsbau des Chadstone Shopping Centre wird von einer freigeformten Stahl-Glas-Konstruktion überdacht

Der Erweiterungsbau des Chadstone Shopping Centre wird von einer freigeformten Stahl-Glas-Konstruktion überdacht

Gewerbe/​Industrie

Chadstone Shopping Centre in Melbourne

Frei geformtes Dach mit kaltgebogenen Isolierverglasungen

Die ETA-Fabrik ist ein Forschungsprojekt an der TU Darmstadt, um übergreifende Ansätze zur Senkung des Energiebedarfs zu untersuchen

Die ETA-Fabrik ist ein Forschungsprojekt an der TU Darmstadt, um übergreifende Ansätze zur Senkung des Energiebedarfs zu untersuchen

Gewerbe/​Industrie

ETA-Fabrik in Darmstadt

Forschungs- und Ausbildungszentrum mit effizienten Spezialverglasungen

Der viergeschossige Neubau des National Institute for Biotechnology beschreibt im Grundriss ein einfaches Rechteck um einen Innenhof herum (Südansicht)

Der viergeschossige Neubau des National Institute for Biotechnology beschreibt im Grundriss ein einfaches Rechteck um einen Innenhof herum (Südansicht)

Gewerbe/​Industrie

National Institute for Biotechnology in Beer Sheva

Profilbaugläser für den kontrollierten Tageslichteinfall

Das Geschäftshaus liegt an einer viel befahrenen Kreuzung im Geschäftsviertel von Schanghai

Das Geschäftshaus liegt an einer viel befahrenen Kreuzung im Geschäftsviertel von Schanghai

Gewerbe/​Industrie

Ports 1961 Flagship-Store in Schanghai

Fassade aus mattweißen Glassteinen

Das Laborgebäude fasst zweiseitig einen neu angelegten Platz; unter dem auskragenden Bauvolumen mit Textilfassade befindet sich der Haupteingang

Das Laborgebäude fasst zweiseitig einen neu angelegten Platz; unter dem auskragenden Bauvolumen mit Textilfassade befindet sich der Haupteingang

Gewerbe/​Industrie

Laborgebäude des Bundesamts für Materialforschung in Berlin

Eisenoxidarmes Ornamentglas mit Riffelstruktur

Die Gebäudestruktur besteht aus versetzt angeordneten Glaskuben

Die Gebäudestruktur besteht aus versetzt angeordneten Glaskuben

Gewerbe/​Industrie

Nestlé Firmenzentrale U27 in Assago

Pfosten-Riegel-Fassade aus Dreifach-Isolierglas

Das öffentliche Krankenhaus befindet sich in Móstoles, einer Vorstadt von Madrid

Das öffentliche Krankenhaus befindet sich in Móstoles, einer Vorstadt von Madrid

Gewerbe/​Industrie

Rey-Juan-Carlos-Krankenhaus in Móstoles

Zylindrisch gebogene Verglasungen mit sphärischen Vertiefungen

Die Grundform des viergeschossigen Stahlbetonbauwerks bilden drei ineinander verzahnte Quader

Die Grundform des viergeschossigen Stahlbetonbauwerks bilden drei ineinander verzahnte Quader

Gewerbe/​Industrie

Clariant Innovation Center in Frankfurt

Weiß bedruckte Glasfassade mit Eiskristall-Effekt

Das von Harald Deilmann für die damalige WestLB geplante Gebäude entstand zwischen 1975 und 1978, links im Hintergrund die zeitgleich errichtete Dresdner Bank, auch sie von Deilmann geplant

Das von Harald Deilmann für die damalige WestLB geplante Gebäude entstand zwischen 1975 und 1978, links im Hintergrund die zeitgleich errichtete Dresdner Bank, auch sie von Deilmann geplant

Gewerbe/​Industrie

DOC Dortmunder Centrum für Medizin und Gesundheit

Bronzefarbenes Sonnenschutzglas im Stil der 1970er Jahre

Der Neubau sorgt für eine Wiederbelebung des zentralen Marktplatzes im niederländischen Schijndel

Der Neubau sorgt für eine Wiederbelebung des zentralen Marktplatzes im niederländischen Schijndel

Gewerbe/​Industrie

Glass Farm in Schijndel

Auf Glas gedruckter Bauernhof

Zur Stadt und zum gegenüberliegenden Bahnhof hin ist der Neubau in niedrige Bauvolumen gegliedert

Zur Stadt und zum gegenüberliegenden Bahnhof hin ist der Neubau in niedrige Bauvolumen gegliedert

Gewerbe/​Industrie

Würth-Haus in Rorschach

Verbundsicherheitsglas mit aluminiumbeschichteter Kunststoffeinlage

Beim Umbau blieb die charakteristische Dreigliedrigkeit der Straßenfront erhalten

Beim Umbau blieb die charakteristische Dreigliedrigkeit der Straßenfront erhalten

Gewerbe/​Industrie

Neugestaltung der Zeilgalerie in Frankfurt

Medienfassade aus schwarz emailliertem Verbundsicherheitsglas

Zwei Glasblasen dienen einem Grappahersteller als Wahrzeichen

Zwei Glasblasen dienen einem Grappahersteller als Wahrzeichen

Gewerbe/​Industrie

Destillerie Nardini in Bassano del Grappa

Glasblasen aus sphärisch gebogenem Glas

Der Unternehmenssitz befindet sich im Pariser Vorort Issy-Les-Moulineaux

Der Unternehmenssitz befindet sich im Pariser Vorort Issy-Les-Moulineaux

Gewerbe/​Industrie

Unternehmenssitz in Issy-Les-Moulineaux

Gläsernes Schuppenkleid

Gesamtansicht des Glass Cube

Gesamtansicht des Glass Cube

Gewerbe/​Industrie

Glass Cube in Bad Driburg

Rahmenlose Glasfassade mit transparenter Bedruckung

Ansicht des Lärmschutzwalls mit integrierten  Ausstellungsräumen

Ansicht des Lärmschutzwalls mit integrierten Ausstellungsräumen

Gewerbe/​Industrie

Gläserner Lärmschutzwall mit Showroom in Utrecht

Stahlraumfachwerk mit Sonnen- und Wärmeschutzgläsern

Gesamtansicht des Gebäudes

Gesamtansicht des Gebäudes

Gewerbe/​Industrie

Bürogebäude und Fertigungshalle in Taipeh

Fassade aus bedruckten Glasfliesen

Ganzglas-Fassade mit optimiertem Sonnenschutz

Ganzglas-Fassade mit optimiertem Sonnenschutz

Gewerbe/​Industrie

Glasereibetrieb in Bregenz

Selbstreinigende Ganzglaslamellen

Ansicht Neubau mit wiederaufgebauter Schrannenhalle

Ansicht Neubau mit wiederaufgebauter Schrannenhalle

Gewerbe/​Industrie

Schrannenhalle in München

Farbenfroher Glasbau trifft Markthalle

Glaskonstruktion mit einem der "Vulkane"

Glaskonstruktion mit einem der "Vulkane"

Gewerbe/​Industrie

Neue Messe in Mailand/I

1,3 km langes, freigeformtes Glasdach

Außenansicht der "Nebelfassade"

Außenansicht der "Nebelfassade"

Gewerbe/​Industrie

a1 lounge concept store in Wien/A

Computergesteuerte Nebelfassade

Tagansicht

Tagansicht

Gewerbe/​Industrie

Gläserne Waschstraße in Germering

Profilbauglasfassade

Gesamtansicht des Gebäudes

Gesamtansicht des Gebäudes

Gewerbe/​Industrie

Weingut Erich und Walter Polz in Spielfeld/A

Flaschenregal als Lichtkörper

Ansicht des Fabrikations- und Verwaltungsgebäudes mit gefärbten Gläsern

Ansicht des Fabrikations- und Verwaltungsgebäudes mit gefärbten Gläsern

Gewerbe/​Industrie

Fabrikations- und Verwaltungsgebäude in Köln

Gefärbte Gläser für einen Blick ins Grüne

Hochregallager aus der Ferne

Hochregallager aus der Ferne

Gewerbe/​Industrie

P3 Hochregallager in Lüdenscheid

Profilglasfassade mit außen liegenden Flanschen

Bündige Fassade aus Profilbauglas und geschliffenen Betonoberflächen

Bündige Fassade aus Profilbauglas und geschliffenen Betonoberflächen

Gewerbe/​Industrie

Heidelberg Instruments in Heidelberg

Blaues Profilbauglas und geschliffene Betonfertigteile

Bogenkonstruktion des Faltdaches

Bogenkonstruktion des Faltdaches

Gewerbe/​Industrie

Messehalle 3 in Frankfurt a.M.

Wärmedämm- und Sicherheitsglas

Fabelhaftes Glas

Ob Float, ESG, VSG, Gussglas oder
Spiegel: Glas Online konfigurieren und
direkt bestellen war noch nie so einfach

Partner-Anzeige