Ports 1961 Flagship-Store in Schanghai

Fassade aus mattweißen Glassteinen

Waren Glassteine in den 1960er- und 70er-Jahren noch beliebte Bauelemente, gerieten sie später fast in Vergessenheit, galten als bieder und bauphysikalisch überholt. Mittlerweile hat sich der Geschmack geändert und die Technik weiterentwickelt, sodass heute Glassteine erhältlich sind, die auch energetischen Anforderungen genügen. Eine Möglichkeit der Wiederentdeckung bietet sich in Schanghai. Hier entwarfen Eiri Ota und Irene Gardpoit vom kanadischen Architekturbüro UUfie eine Filiale für das Modelabel Ports 1961, die sie komplett in eine Fassade aus mattweißen, satinierten Glassteinen hüllten.

Gallerie

Das Gebäude liegt an einer viel befahrenen Kreuzung im Geschäftsviertel der chinesischen Millionenmetropole und kann sich trotz seiner vergleichsweise geringen Höhe problemlos gegen die benachbarten Wolkenkratzer behaupten. Bei ihrem Entwurf hatten die Architekten einen Eisberg vor Augen, tatsächlich erinnert der Bau eher an eine riesige Art-déco-Leuchte – vor allem bei Dunkelheit, wenn die Glasstein-integrierten-LEDs zu leuchten beginnen. Dieser Eindruck verstärkt sich, je näher man dem Gebäude kommt: Dann treten die stufenförmigen Vor- und Rücksprünge in der Fassade immer deutlicher in Erscheinung und entfalten ihre dreidimensionale Wirkung. Ein trichterförmiger Einschnitt markiert auch den Eingang in das Geschäft. Aus etwas größerer Distanz und bei Tageslicht betrachtet, bildet die mattweiße, nur dezent das Sonnenlicht reflektierende Gebäudehülle einen unaufgeregten Gegenpol zum lauten, städtischen Umfeld.

Glas
Die transluzenten Glassteine verfügen über hervorragende statische Eigenschaften, sind nicht brennbar und gleichzeitig schalldämmend. Allerdings dürfen aus ihnen Wände, die wie konventionelles Mauerwerk mit Mörtel errichtet werden, keine Lasten aus dem Bauwerk übernehmen und nicht tragend ausgebildet werden. Daher musste für die Fassade des Schanghaier Modehauses ein eigenes Fügungssystem entwickelt werden, das die versetzte und verdrehte Anordnung der Glassteine ohne störende Konstruktionselemente ermöglichte.

Die gesamte Fassade besteht aus nur zwei unterschiedlichen Glassteingeometrien: Einem 30 x 30 x 10 Zentimeter großen Standardstein für die ebenen Flächen und einem kubischen Eckstein mit ebenfalls 30 Zentimeter Seitenlänge, mit dem die Vorsprünge ausgebildet wurden. Die Lasten werden feldweise und von außen nicht sichtbar von einer Stahlkonstruktion aufgenommen und abgeleitet. Die Unterseiten der auskragenden Glassteine sind mit gebürsteten Edelstahlblechen verkleidet.

Bautafel

Architekt: UUfie, Toronto
Projektbeteiligte:
Josef Gartner & Co, Hong Kong (Fassadenkonstruktion); T/E/S/S atelier d’ingénierie, Paris (Fassadeningenieur); Inverse Lighting, Tempe (Lichtplanung); Yabu Pushelberg, New York / Toronto (Design und Projektkoordination)
Bauherr: Ports 1961, Toronto
Fertigstellung:
2015
Standort: Changde Road / Nanjing West Road, Schanghai, China
Bildnachweis: Shengliang Su, Schanghai

Fachwissen zum Thema

Säuremattiertes Glas – die Mattierung ist abhängig von der Einwirkungsdauer der Säure (SGG Satinovo Mate)

Säuremattiertes Glas – die Mattierung ist abhängig von der Einwirkungsdauer der Säure (SGG Satinovo Mate)

Glasbearbeitung

Ätzen von Glas

Verglasungen können durch Ätzen, Sandstrahlen oder Schleifen mattiert werden, sodass sie ihre klare Durchsichtigkeit verlieren und...

Wenn Gläser im System den Flammen- und Brandgasdurchtritt für einen bestimmten Zeitraum verhindern, werden sie als Brandschutzverglasung eingestuft

Wenn Gläser im System den Flammen- und Brandgasdurchtritt für einen bestimmten Zeitraum verhindern, werden sie als Brandschutzverglasung eingestuft

Bauphysik

Brandschutz: Verglasungen

Hinsichtlich ihres Brandverhaltens werden Baustoffe in folgende Gruppen unterteilt: Baustoffe die selbst brennen, Baustoffe die...

Herstellung von Glasbausteinen

Herstellung von Glasbausteinen

Basisgläser

Glassteine

Glassteine, umgangssprachlich auch Glasbausteine genannt, bieten die Möglichkeit, semitransparente Wände herzustellen, die den...

Die hervorstechende Eigenschaft von Glas ist seine Lichtdurchlässigkeit

Die hervorstechende Eigenschaft von Glas ist seine Lichtdurchlässigkeit

Herstellung/​Eigenschaften

Optische Eigenschaften von Glas

Die wesentliche Eigenschaft von Glas ist seine Lichtdurchlässigkeit im für den Menschen optisch sichtbaren Spektralbereich von 380 

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
BauNetz Wissen Glas sponsored by:
Saint-Gobain Glass Deutschland
Zum Seitenanfang

Für den Telekommunikationsanbieter Keensystems entstand in der Kleinstadt Gemert ein neuer Firmensitz, bestehend aus zwei sichtbaren, gestapelten Volumen aus reflektierendem Glas. Der Entwurf stammt vom ortsansässigen Architekturbüro Denkkamer.

Für den Telekommunikationsanbieter Keensystems entstand in der Kleinstadt Gemert ein neuer Firmensitz, bestehend aus zwei sichtbaren, gestapelten Volumen aus reflektierendem Glas. Der Entwurf stammt vom ortsansässigen Architekturbüro Denkkamer.

Gewerbe/​Industrie

Firmensitz in Gemert

Verspiegelte Isolierverglasungen

Der Hotel-, Büro-, Wohn-, und Gewerbebau Perron vom Architekturbüro HALLE 1 ist mit 15 Geschossen Salzburgs zweithöchstes Gebäude und liegt direkt am Hauptbahnhof und in unmittelbarer Nähe zur Altstadt.

Der Hotel-, Büro-, Wohn-, und Gewerbebau Perron vom Architekturbüro HALLE 1 ist mit 15 Geschossen Salzburgs zweithöchstes Gebäude und liegt direkt am Hauptbahnhof und in unmittelbarer Nähe zur Altstadt.

Gewerbe/​Industrie

Hotel- und Gewerbebau Perron in Salzburg

Farbneutrale Isolierverglasungen für Sonnen- und Wärmeschutz

Das QO Hotel in Amsterdam von Mulderblauw Architecten und Paul de Ruiter Architecten befindet sich im ehemaligen Industriegebiet Amstelquartier, welches sich durch eine Revitalisierung zu einem lebendigen, urbanen Viertel entwickelt.

Das QO Hotel in Amsterdam von Mulderblauw Architecten und Paul de Ruiter Architecten befindet sich im ehemaligen Industriegebiet Amstelquartier, welches sich durch eine Revitalisierung zu einem lebendigen, urbanen Viertel entwickelt.

Gewerbe/​Industrie

Hotel QO in Amsterdam

Sonnenschutzglas und automatisch gesteuerte Schiebeläden aus gold-eloxiertem Stahl

Die Uhlmann Montage- und Logistikhalle in Laupheim von Barkow Leibinger Architekten hilft durch neue Raumanordnungen, Produktionsabläufe zu optimieren

Die Uhlmann Montage- und Logistikhalle in Laupheim von Barkow Leibinger Architekten hilft durch neue Raumanordnungen, Produktionsabläufe zu optimieren

Gewerbe/​Industrie

Montage- und Logistikhalle in Laupheim

Fassade aus transparentem und weiß emalliertem Glas

Das Umspannwerk Sellerstraße vom Architekturbüro Heide & von Beckerath versorgt rund 19.000 Haushalte und 3.000 Gewerbeeinheiten mit Strom.

Das Umspannwerk Sellerstraße vom Architekturbüro Heide & von Beckerath versorgt rund 19.000 Haushalte und 3.000 Gewerbeeinheiten mit Strom.

Gewerbe/​Industrie

Umspannwerk Sellerstraße in Berlin

Bewegte Fassade aus Profilglaselementen

Der Erweiterungsbau des Chadstone Shopping Centre wird von einer freigeformten Stahl-Glas-Konstruktion überdacht

Der Erweiterungsbau des Chadstone Shopping Centre wird von einer freigeformten Stahl-Glas-Konstruktion überdacht

Gewerbe/​Industrie

Chadstone Shopping Centre in Melbourne

Frei geformtes Dach mit kaltgebogenen Isolierverglasungen

Die ETA-Fabrik ist ein Forschungsprojekt an der TU Darmstadt, um übergreifende Ansätze zur Senkung des Energiebedarfs zu untersuchen

Die ETA-Fabrik ist ein Forschungsprojekt an der TU Darmstadt, um übergreifende Ansätze zur Senkung des Energiebedarfs zu untersuchen

Gewerbe/​Industrie

ETA-Fabrik in Darmstadt

Forschungs- und Ausbildungszentrum mit effizienten Spezialverglasungen

Der viergeschossige Neubau des National Institute for Biotechnology beschreibt im Grundriss ein einfaches Rechteck um einen Innenhof herum (Südansicht)

Der viergeschossige Neubau des National Institute for Biotechnology beschreibt im Grundriss ein einfaches Rechteck um einen Innenhof herum (Südansicht)

Gewerbe/​Industrie

National Institute for Biotechnology in Beer Sheva

Profilbaugläser für den kontrollierten Tageslichteinfall

Das Geschäftshaus liegt an einer viel befahrenen Kreuzung im Geschäftsviertel von Schanghai

Das Geschäftshaus liegt an einer viel befahrenen Kreuzung im Geschäftsviertel von Schanghai

Gewerbe/​Industrie

Ports 1961 Flagship-Store in Schanghai

Fassade aus mattweißen Glassteinen

Das Laborgebäude fasst zweiseitig einen neu angelegten Platz; unter dem auskragenden Bauvolumen mit Textilfassade befindet sich der Haupteingang

Das Laborgebäude fasst zweiseitig einen neu angelegten Platz; unter dem auskragenden Bauvolumen mit Textilfassade befindet sich der Haupteingang

Gewerbe/​Industrie

Laborgebäude des Bundesamts für Materialforschung in Berlin

Eisenoxidarmes Ornamentglas mit Riffelstruktur

Die Gebäudestruktur besteht aus versetzt angeordneten Glaskuben

Die Gebäudestruktur besteht aus versetzt angeordneten Glaskuben

Gewerbe/​Industrie

Nestlé Firmenzentrale U27 in Assago

Pfosten-Riegel-Fassade aus Dreifach-Isolierglas

Das öffentliche Krankenhaus befindet sich in Móstoles, einer Vorstadt von Madrid

Das öffentliche Krankenhaus befindet sich in Móstoles, einer Vorstadt von Madrid

Gewerbe/​Industrie

Rey-Juan-Carlos-Krankenhaus in Móstoles

Zylindrisch gebogene Verglasungen mit sphärischen Vertiefungen

Die Grundform des viergeschossigen Stahlbetonbauwerks bilden drei ineinander verzahnte Quader

Die Grundform des viergeschossigen Stahlbetonbauwerks bilden drei ineinander verzahnte Quader

Gewerbe/​Industrie

Clariant Innovation Center in Frankfurt

Weiß bedruckte Glasfassade mit Eiskristall-Effekt

Das von Harald Deilmann für die damalige WestLB geplante Gebäude entstand zwischen 1975 und 1978, links im Hintergrund die zeitgleich errichtete Dresdner Bank, auch sie von Deilmann geplant

Das von Harald Deilmann für die damalige WestLB geplante Gebäude entstand zwischen 1975 und 1978, links im Hintergrund die zeitgleich errichtete Dresdner Bank, auch sie von Deilmann geplant

Gewerbe/​Industrie

DOC Dortmunder Centrum für Medizin und Gesundheit

Bronzefarbenes Sonnenschutzglas im Stil der 1970er Jahre

Der Neubau sorgt für eine Wiederbelebung des zentralen Marktplatzes im niederländischen Schijndel

Der Neubau sorgt für eine Wiederbelebung des zentralen Marktplatzes im niederländischen Schijndel

Gewerbe/​Industrie

Glass Farm in Schijndel

Auf Glas gedruckter Bauernhof

Zur Stadt und zum gegenüberliegenden Bahnhof hin ist der Neubau in niedrige Bauvolumen gegliedert

Zur Stadt und zum gegenüberliegenden Bahnhof hin ist der Neubau in niedrige Bauvolumen gegliedert

Gewerbe/​Industrie

Würth-Haus in Rorschach

Verbundsicherheitsglas mit aluminiumbeschichteter Kunststoffeinlage

Beim Umbau blieb die charakteristische Dreigliedrigkeit der Straßenfront erhalten

Beim Umbau blieb die charakteristische Dreigliedrigkeit der Straßenfront erhalten

Gewerbe/​Industrie

Neugestaltung der Zeilgalerie in Frankfurt

Medienfassade aus schwarz emailliertem Verbundsicherheitsglas

Zwei Glasblasen dienen einem Grappahersteller als Wahrzeichen

Zwei Glasblasen dienen einem Grappahersteller als Wahrzeichen

Gewerbe/​Industrie

Destillerie Nardini in Bassano del Grappa

Glasblasen aus sphärisch gebogenem Glas

Der Unternehmenssitz befindet sich im Pariser Vorort Issy-Les-Moulineaux

Der Unternehmenssitz befindet sich im Pariser Vorort Issy-Les-Moulineaux

Gewerbe/​Industrie

Unternehmenssitz in Issy-Les-Moulineaux

Gläsernes Schuppenkleid

Gesamtansicht des Glass Cube

Gesamtansicht des Glass Cube

Gewerbe/​Industrie

Glass Cube in Bad Driburg

Rahmenlose Glasfassade mit transparenter Bedruckung

Ansicht des Lärmschutzwalls mit integrierten  Ausstellungsräumen

Ansicht des Lärmschutzwalls mit integrierten Ausstellungsräumen

Gewerbe/​Industrie

Gläserner Lärmschutzwall mit Showroom in Utrecht

Stahlraumfachwerk mit Sonnen- und Wärmeschutzgläsern

Gesamtansicht des Gebäudes

Gesamtansicht des Gebäudes

Gewerbe/​Industrie

Bürogebäude und Fertigungshalle in Taipeh

Fassade aus bedruckten Glasfliesen

Ganzglas-Fassade mit optimiertem Sonnenschutz

Ganzglas-Fassade mit optimiertem Sonnenschutz

Gewerbe/​Industrie

Glasereibetrieb in Bregenz

Selbstreinigende Ganzglaslamellen

Ansicht Neubau mit wiederaufgebauter Schrannenhalle

Ansicht Neubau mit wiederaufgebauter Schrannenhalle

Gewerbe/​Industrie

Schrannenhalle in München

Farbenfroher Glasbau trifft Markthalle

Glaskonstruktion mit einem der "Vulkane"

Glaskonstruktion mit einem der "Vulkane"

Gewerbe/​Industrie

Neue Messe in Mailand/I

1,3 km langes, freigeformtes Glasdach

Außenansicht der "Nebelfassade"

Außenansicht der "Nebelfassade"

Gewerbe/​Industrie

a1 lounge concept store in Wien/A

Computergesteuerte Nebelfassade

Tagansicht

Tagansicht

Gewerbe/​Industrie

Gläserne Waschstraße in Germering

Profilbauglasfassade

Gesamtansicht des Gebäudes

Gesamtansicht des Gebäudes

Gewerbe/​Industrie

Weingut Erich und Walter Polz in Spielfeld/A

Flaschenregal als Lichtkörper

Ansicht des Fabrikations- und Verwaltungsgebäudes mit gefärbten Gläsern

Ansicht des Fabrikations- und Verwaltungsgebäudes mit gefärbten Gläsern

Gewerbe/​Industrie

Fabrikations- und Verwaltungsgebäude in Köln

Gefärbte Gläser für einen Blick ins Grüne

Hochregallager aus der Ferne

Hochregallager aus der Ferne

Gewerbe/​Industrie

P3 Hochregallager in Lüdenscheid

Profilglasfassade mit außen liegenden Flanschen

Bündige Fassade aus Profilbauglas und geschliffenen Betonoberflächen

Bündige Fassade aus Profilbauglas und geschliffenen Betonoberflächen

Gewerbe/​Industrie

Heidelberg Instruments in Heidelberg

Blaues Profilbauglas und geschliffene Betonfertigteile

Bogenkonstruktion des Faltdaches

Bogenkonstruktion des Faltdaches

Gewerbe/​Industrie

Messehalle 3 in Frankfurt a.M.

Wärmedämm- und Sicherheitsglas

BAUEN & KLIMAWANDEL

Es wird immer heißer. Nachweislich. Was bedeutet das für die Planung von Wohngebäuden? Alle Antworten in der neuen come-inn. Jetzt gratis lesen!

Partner-Anzeige