Centre Clignancourt der Universität Sorbonne in Paris

Rauchschürzen am Atrium

Der Boulevard Périphérique bildet die ringförmige Erschließung von Paris und seinen zwanzig Arrondissements – beinahe alle Autobahnen Frankreichs münden hier. Nahe des nördlichen Stranges befindet sich das Centre universitaire de Clignancourt (Universitäts-Zentrum Clignancourt). Der Neubau nach Plänen von Gaëlle Peneau Architekten aus Nantes ersetzt fast vollständig einen Vorgänger aus den späten 1960er-Jahren und vereint Räumlichkeiten für Musik-, Sprach- und Geisteswissenschaften der Universität Sorbonne. Das Uni-Zentrum bildet ein wichtiges Element der lokalen Stadtentwicklung und vereint mit einem Auditorium, einer Bibliothek und einer Sporthalle gleich drei Funktionen, die auch Nicht-Akademikern zugänglich sind. Diese öffentlichen Bereiche konzipierten die Architekten als klar identifizierbare Baukörper, die von der Straße aus sichtbar sind und dem Ensemble Zusammenhalt geben sollen.

Gallerie

Als u-förmiger Baublock umschließt das Zentrum einen begrünten, abgetreppten Innenhof und öffnet sich nach Norden. Höchster Bestandteil des Ensembles ist das sechsgeschossige Seminargebäude: Es bildet den östlichen Abschluss und fügt sich mit seiner kleinteiligen Fassade, in Höhe und Farbigkeit gut in die unmittelbare Nachbarschaft aus massigem Geschosswohnungsbau ein. Bibliothek und Sporthalle schließen den Baublock im Westen, das Auditorium mit goldbrauner Hülle dient als Bindeglied im Süden. Die Tribüne überlagert den Eingang zur Rue F. De Croiset, ihre glänzende geschlossene Untersicht verläuft als Schräge ins Gebäude und erzeugt anziehende und einladende Wirkung. Eine zur Straße zurückversetzte, verglaste Eingangszone trennt die Straße vom Hof, der mit verschiedenen Aufenthaltsflächen der Erschließung dient und zwischen den Gebäudeteilen mit unterschiedlichen Sichtbeziehungen vermittelt.

Das Centre Clignancourt ist weitgehend aus Stahlbeton errichtet, partiell ergänzt durch Stahl (z.B. in der Sporthalle). Die Fassaden der verschiedenen Gebäudeteile weisen unterschiedliche Farben auf (Lichtgrau für das Seminargebäude, Goldbraun für das Auditorium, schillerndes Blaugrau für die Turnhalle und Narzissen-Gelb für die Bibliothek), bestehen aber durchweg aus Polykarbonatplatten, deren Wirkung abhängig vom Tageslicht changiert. Überhaupt lebt das Gebäude von den immer wiederkehrenden Farben Gelb, Pink, Orange, Türkis, Lila und Grün – die als Möbel, Sitze, Böden oder Wandteilflächen überall Akzente setzen.

Brandschutz
Der Baublock des Centre Clignancourt ist für Feuerwehr und Rettungsfahrzeuge rundum befahrbar. Die Fassaden sind allseitig mit Fensteröffnungen (90 x 180 cm) in Abständen von zehn bis zwanzig Metern auf allen Ebenen versehen, die im Notfall als Zugänge für Sicherheitskräfte, aber auch als Ausstieg bei Evakuierungen dienen können. An der Nord- und Südseite des Seminargebäudes befinden sich außen liegende Fluchttreppen mit Sicherheitsflächen für Rollstuhlfahrer, die von dort evakuiert werden können. Für diese ergibt sich damit aus allen Unterrichtsräumen ein maximaler Fluchtweg von 40 Metern. Eine weitere außen liegende Fluchttreppe ist der Bibliothek an der nordwestlichen Gebäudeecke zugeordnet; fünf interne Fluchttreppenräume sind gleichmäßig über die Gebäude verteilt.

Sämtliche tragende Gebäudeteile und Decken entsprechen der Feuerwiderstandsklasse F 90. Auch die innen liegenden Fluchttreppenhäuser sind so ausgelegt, dass sie einem Brand 90 Minuten lang Widerstand bieten, die Türen sind mit Türschließern versehen und 30 Minuten lang feuerfest. Die Zugangs- und Übergangstüren zwischen verschiedenen Nutzungsbereichen verfügen über elektromagnetische Verriegelungen; sie sind an die Alarmanlage angebunden und automatisch steuerbar. Trennwände zwischen einzelnen Räumen bis 300 m² bieten 60 Minuten Brandwiderstand. Besonders gefährdete Bereiche wie Magazine, Wartungs- und Technikräume sind streng von öffentlichen Bereichen getrennt; Wände und Böden sind dort so ausgebildet, dass sie im Brandfall zwei Stunden überdauern, die Türen eine Stunde lang (T60).

Alle öffentlichen Flure, das Auditorium und sämtliche Bibliotheksebenen können mechanisch entraucht werden. Die Eingangshalle lässt sich über das Öffnen der Glasfront natürlich entrauchen. Wichtige Bereiche der Bibliothek sind mit einer automatischen Brandmeldeanlage ausgestattet. Vier Klappen (jeweils 1,00 m² Öffnungsweite) im Dach oberhalb des Atriums der Bibliothek ermöglichen dessen Entrauchung ab der zweiten Etage, im Erdgeschoss und in der ersten Etage bieten Fassadenöffnungen (in einer Größe von je 2,00 m²) und Türen nach außen die Möglichkeit der natürlichen Entrauchung. Jede einzelne Ebene lässt sich über Rauchschürzen an drei Seiten des Atriums abschirmen.

Der Empfang sowie die Bibliothek sind in Abhängigkeit des Betriebes zwischen 12 und 24 Stunden lang mit Sicherheitspersonal besetzt, davon ist mindestens eine Person speziell im Brandschutz geschult. us

Bautafel

Architekten: GPAA Gaëlle Peneau Architectes Associés, Nantes
Projektbeteiligte: Bouygues Bâtiment Île-de-France, Versailles (Projektmanagement und Bauleitung); Baticoncept, Fleurbaix (Tragwerksplanung)
Bauherr:
Université Paris-Sorbonne
Fertigstellung:
2013
Standort:
6 rue Francis de Croisset, 75018 Paris
Bildnachweis:
11h45, Paris

Fachwissen zum Thema

Rechteckige Brandschutzklappe für eine Feuerwiderstandsdauer von 90 Minuten

Rechteckige Brandschutzklappe für eine Feuerwiderstandsdauer von 90 Minuten

Bauprodukte

Brand- und Rauchschutzklappen

Lüftungsanlagen dürfen weder Feuer noch Rauch in andere Geschosse oder Brandabschnitte, in Treppenräume und Flure übertragen....

Feuerschutzvorhänge verhindern den Feuerüberschlag in Gebäudeinnenecken (Abb.: Ärztehaus in Neumarkt des ortsansässigen Architekten Theo Nutz)

Feuerschutzvorhänge verhindern den Feuerüberschlag in Gebäudeinnenecken (Abb.: Ärztehaus in Neumarkt des ortsansässigen Architekten Theo Nutz)

Bauprodukte

Feuer- und Rauchschutzabschlüsse: Vorhänge und Schürzen

Feuerschutzvorhänge und Rauchschürzen sind textile Feuerschutzabschlüsse, die meist aus Glasgewebe bestehen und, aufgerollt über...

Feuerschutz-Sicherheitstür

Feuerschutz-Sicherheitstür

Bauprodukte

Feuerschutzabschlüsse

Nach Bauordnung erforderliche Türen, Tore und Klappen werden bauordnungsrechtlich als „Abschlüsse“ bezeichnet. Sie zählen zu den...

Notwendige Treppen und notwendige Treppenräume bilden zusammen das System der vertikalen Flucht- und Rettungswege

Notwendige Treppen und notwendige Treppenräume bilden zusammen das System der vertikalen Flucht- und Rettungswege

Flucht-/​Rettungswege

Treppen und Treppenräume

Notwendige Treppen und notwendige Treppenräume bilden zusammen das System der vertikalen Flucht- und Rettungswege. Notwendig sind...

Objekte zum Thema

Südseite: Eine Glasfassade verbindet zwei durchgängige Wohngeschosse und fünf siebengeschossige Türme

Südseite: Eine Glasfassade verbindet zwei durchgängige Wohngeschosse und fünf siebengeschossige Türme

Wohnbauten

Wohnblocks in Nanterre

Auf der verlängerten Achse des Hochhausviertels La Défense nordwestlich von Paris, erhebt sich ein voluminöser Baublock aus...

Der rötlich braune Baukörper ist weitgehend aufgeständert und kragt im Norden über die Wasserlandschaft hinaus bis zur Straße

Der rötlich braune Baukörper ist weitgehend aufgeständert und kragt im Norden über die Wasserlandschaft hinaus bis zur Straße

Kultur/​Bildung

Zentralbibliothek der Universität in Marne-la-Vallée

Die nordfranzösische Region Île-de-France umfasst in etwa den Ballungsraum von Paris, rund 12 Millionen Menschen leben hier. Auch...

Zum Seitenanfang

Nordansicht des Technikums von der Nöthnitzer Straße aus; der Eingang ist klar ablesbar

Nordansicht des Technikums von der Nöthnitzer Straße aus; der Eingang ist klar ablesbar

Kultur/​Bildung

Technikum der TU Dresden

Hochtechnologielabore mit flächendeckender, automatischer Brandmeldeanlage

Mit ihren flach geneigten Satteldächern und hellen Holzfassaden ähneln die Baukörper übergroßen Scheunen

Mit ihren flach geneigten Satteldächern und hellen Holzfassaden ähneln die Baukörper übergroßen Scheunen

Kultur/​Bildung

Schmuttertal-Gymnasium in Diedorf

Holzbau mit Modellcharakter

Die Mediathek fügt sich zwischen zwei Baudenkmäler (Südansicht)

Die Mediathek fügt sich zwischen zwei Baudenkmäler (Südansicht)

Kultur/​Bildung

Mediathek Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle

Stahlbetonskelettbau mit Vorhangfassade aus Holz und Glas

Durch die abgewinkelte Form der zweigeschossigen Bibliothek entsteht ein Vorplatz an der Eingangsseite (Südansicht)

Durch die abgewinkelte Form der zweigeschossigen Bibliothek entsteht ein Vorplatz an der Eingangsseite (Südansicht)

Kultur/​Bildung

Bibliothek in Spiez

Zweigeschossiger Holzbau mit Stahlbetonkern

Nordwestansicht des Gebäudekomplexes, der in zwei Bauabschnitten von 1978 bis 1982 entstand; die Sanierung und Umstrukurierung erfolgte 2015

Nordwestansicht des Gebäudekomplexes, der in zwei Bauabschnitten von 1978 bis 1982 entstand; die Sanierung und Umstrukurierung erfolgte 2015

Kultur/​Bildung

Schulzentrum Nord in Stuttgart

Komplettsanierung und Umstrukturierung mit neu eingeteilten Brandabschnitten

Das Gebäude ist geprägt durch die Metallbekleidung und den leuchtend gelbgrünen Laubengang im Obergeschoss, der als Fluchtweg dient (Südwestansicht)

Das Gebäude ist geprägt durch die Metallbekleidung und den leuchtend gelbgrünen Laubengang im Obergeschoss, der als Fluchtweg dient (Südwestansicht)

Kultur/​Bildung

Aargauische Sprachheilschule in Stein

Holzelementbau mit Zinkblechfassade und Laubengang als Fluchtweg

Südöstliche Gebäudeecke: Die überwiegend geschlossene Fassade ist von einem Raster aus hellen Betonfertigteilen und dunkelgrauem Naturstein überzogen, das den Eindruck dicht gereihter, gefüllter Regale vermittelt

Südöstliche Gebäudeecke: Die überwiegend geschlossene Fassade ist von einem Raster aus hellen Betonfertigteilen und dunkelgrauem Naturstein überzogen, das den Eindruck dicht gereihter, gefüllter Regale vermittelt

Kultur/​Bildung

Speichermagazin Friedrichshagen der Stiftung Preußischer Kulturbesitz in Berlin

Flächendeckende BMA und Gaslöschanlage für die Archivräume

Straßenansicht aus nordwestlicher Richtung: Die bewegte gläserne Fassade fällt auf

Straßenansicht aus nordwestlicher Richtung: Die bewegte gläserne Fassade fällt auf

Kultur/​Bildung

Historisches Archiv des Baskenlandes in Bilbao

Brandmeldeanlage, Differenzdrucksystem und Wassernebel-Löschanlage

Mit der blockhaften, monumentalen Konzeption des Baukörpers schufen die Architekten CFA Colboc Franzen eine markante Eingangssituation als Impuls für das Stadtgebiet (Ansicht Ost)

Mit der blockhaften, monumentalen Konzeption des Baukörpers schufen die Architekten CFA Colboc Franzen eine markante Eingangssituation als Impuls für das Stadtgebiet (Ansicht Ost)

Kultur/​Bildung

Mediathek in Montauban

BMA und EMA zum Schutz vor Feuer und Einbruch

Ansicht Südost: Das kleinteilige und überwiegend eingeschossige Gebäude fügt sich gut in die locker bebaute Umgebung mit Einfamilienhäusern

Ansicht Südost: Das kleinteilige und überwiegend eingeschossige Gebäude fügt sich gut in die locker bebaute Umgebung mit Einfamilienhäusern

Kultur/​Bildung

Kindergarten St. Irmengard in Übersee

Holzbau mit Bauteilen in R30 und direkten Ausgängen ins Freie

Die Schule ist wesentlich geprägt durch umlaufende Aluminiumlamellen, die in einem freien Rhythmus zwischen den schmalen Betondecken aufgespannt sind und die Struktur der Quader stark auflockern

Die Schule ist wesentlich geprägt durch umlaufende Aluminiumlamellen, die in einem freien Rhythmus zwischen den schmalen Betondecken aufgespannt sind und die Struktur der Quader stark auflockern

Kultur/​Bildung

Evangelische Grundschule mit Sporthalle in Karlsruhe

Brandschutzkonzept mit Fluchtbalkonen

Südseite mit der Turnhalle hinter graublauen Polykarbonatplatten, dem Eingang unterhalb des goldbraunen Auditoriums und dem hellen Seminargebäude mit vorgelagertem Fluchttreppenhaus und kleinteiliger Fassade

Südseite mit der Turnhalle hinter graublauen Polykarbonatplatten, dem Eingang unterhalb des goldbraunen Auditoriums und dem hellen Seminargebäude mit vorgelagertem Fluchttreppenhaus und kleinteiliger Fassade

Kultur/​Bildung

Centre Clignancourt der Universität Sorbonne in Paris

Rauchschürzen am Atrium

Ansicht von Süden (Schwanentor)

Ansicht von Süden (Schwanentor)

Kultur/​Bildung

Landesarchiv NRW in Duisburg

Feuerfest ummantelte Stahlkonstruktion

Der dem Theaterplatz und der Stadt zugewandte Eingang mit der darüber auskragenden Probebühne

Der dem Theaterplatz und der Stadt zugewandte Eingang mit der darüber auskragenden Probebühne

Kultur/​Bildung

Gastspielhaus Équilibre Freiburg

Trennung von Zuschauerraum und Bühnenturm durch wasserberieseltes Metalltor

Die gläsernen Ausfachungen der Träger müssen im Brandfall 30 Minuten lang intakt bleiben

Die gläsernen Ausfachungen der Träger müssen im Brandfall 30 Minuten lang intakt bleiben

Kultur/​Bildung

Tonnenhalle der Pausa Druckerei Mössingen

Brandschutz im Industriebaudenkmal

Das Bürgerhauses mit seiner historischen Fassade am Schlossplatz (Nordostansicht)

Das Bürgerhauses mit seiner historischen Fassade am Schlossplatz (Nordostansicht)

Kultur/​Bildung

Schlaues Haus Oldenburg

Brandschutz mit Hochdruck-Wassernebel-Löschanlage im Gasdruck-Antrieb

Von der Terrasse mit Blick über Biel gelangt man in das gläserne Foyer

Von der Terrasse mit Blick über Biel gelangt man in das gläserne Foyer

Kultur/​Bildung

Bundesamt für Sport bei Biel

Spätmoderne-Denkmal mit Weitblick und betriebseigener Feuerwehr

Vom kühl-weiß gehaltenen Foyer führt die zentrale Holztreppe in den Lesesaal

Vom kühl-weiß gehaltenen Foyer führt die zentrale Holztreppe in den Lesesaal

Kultur/​Bildung

Staatsbibliothek Unter den Linden in Berlin

Schutz von Kulturgut im Baudenkmal

Der rötlich braune Baukörper ist weitgehend aufgeständert und kragt im Norden über die Wasserlandschaft hinaus bis zur Straße

Der rötlich braune Baukörper ist weitgehend aufgeständert und kragt im Norden über die Wasserlandschaft hinaus bis zur Straße

Kultur/​Bildung

Zentralbibliothek der Universität in Marne-la-Vallée

Fluchttreppenhäuser stützen lichtdurchflutete Lesesäle