Skulpturale Feuertreppe in Freiburg

Brandschutz als Hingucker am Kollegiengebäude I der Albert-Ludwigs-Universität

Im Nordosten wird der Platz der Alten Synagoge, der bis zu den Novemberpogromen des Jahres 1938 Standort der Kultstätte der Jüdischen Gemeinde war, durch das Freiburger Stadttheater begrenzt, wohingegen die anderen Seiten durch Hochschulbauten eingenommen sind: Neben der Universitätsbibliothek, deren Umbau in den letzten Jahren hohe Wellen schlug (s. Surftipps), gehört mit dem Kollegiengebäude II aus den 1950er-Jahren auch eines der bekanntesten Werke des südwestdeutschen Architekten Otto Ernst Schweizer dazu. Komplettiert wird das Ensemble im Herzen von Deutschlands südlichster Großstadt durch das 1911 fertiggestellte Kollegiengebäude I, das zum umfassenden wie vielfältigen Oeuvre Hermann Billings gehört und Sitz der Theologischen und Philologischen Fakultät ist. Es wird derzeit nach Plänen des Architekturbüros Kuhn und Lehmann saniert. Dabei ist der kaiserzeitliche Bau der Albert-Ludwigs-Universität um eine Fluchttreppe ergänzt worden, die mit der Bestandsarchitektur korrespondiert, ohne sie zu imitieren.

Gallerie

Neben Seminar- und Hörsälen birgt das in roten Maintäler Sandstein gekleidete Gebäude auch Büro- und Bibliotheksräume sowie die repräsentative Aula. Nachdem unter denkmalpflegerischen Gesichtspunkten bereits in den vergangenen Jahren diverse Ein- und Umbauten aus der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts rückgängig gemacht wurden, oblag es dem Freiburger Büro, diesen Revisionsprozess fortzuführen. Dabei galt es auch, die Unterrichtsräume, wo noch nicht geschehen, herzurichten und den Bau, etwa durch die Zonierung in neubestimmte Brandabschnitte, den heutigen baugesetzlichen Anforderungen anzupassen. Von einem gestalterischen Anspruch, durch den sich das Planungsteam selbst bei diesen technischen Eingriffen leiten ließ, zeugt nicht zuletzt der geschickte Einsatz zurückhaltender Glaselemente, die dezent genug sind, die räumlichen Zusammenhänge nicht zu konterkarieren.

Brandschutz: Neue Fluchtwege
Derweil offenbarte eine Brandschutzsimulation nicht nur das Erfordernis eines neuen Fluchttreppenhauses, das derzeit im Innern des Baukörpers geschaffen wird; vielmehr wurde deutlich, dass auch Bedarf nach einer zusätzlichen Außentreppe besteht, die für die nordöstliche Gebäudeecke vorgesehen wurde. Wenngleich ein Rücksprung hier den erforderlichen Platz für die Notstiege bot, galt es einer alten Platane ebenso Rechnung zu tragen wie der Hauptluftansaugung des gegenüberliegenden Hochschulbaus aus der Nachkriegszeit, die an ebendieser Stelle in den Boden eingelassen ist. Schließlich sollte die Gestalt des Zubaus selbstverständlich auch mit der Architektur des über hundert Jahre alten Universitätsgebäudes korrespondieren.

Alternde Verkleidung
In der Absicht, keineswegs in Konkurrenz zu dem kaiserzeitlichen Bau zu treten, noch, die Gestaltung von Billing mimetisch fortzuschreiben, orientierten sich die Architektinnen und Architekten an der Bedachung wie auch den Traufen und Fallrohren des Bestandsgebäudes – entsprechend wurde die lichte Stahlkonstruktion in eine kupferne Hülle gekleidet. Der extravaganten Architektur des Hochschulbaus entsprechend, wird der Treppenturm dabei in geradezu skulpturaler Weise von den metallenen Paneelen umwunden, die der Steigung folgen, ohne sie jedoch pedantisch nachzuzeichnen. Zu ebener Erde schließlich läuft dieses Band aus, indem es als Barriere einem unbefugten Zutritt entgegensteht. Derzeit noch rötlich-gelb, soll dieses Kleid in den kommenden Jahren oxidieren und den grünlichen Farbton annehmen, der auch das Spenglerwerk des Altbaus bestimmt. –ar

Bautafel

Architektur Sanierung und Feuertreppe: Kuhn und Lehmann, Freiburg
Architektur Altbau 1911:
Hermann Billing, Karlsruhe
Projektbeteiligte: ag brandschutz, Freiburg (Brandschutz); Hoba, Adelberg (Brandschutztüren); Frenzel Klumpp Bauingenieure, Offenburg (Tragwerksplanung); Metallbau Konrad, Mudau (Metallarbeiten)
Bauherrschaft: Vermögen und Bau Baden-Württemberg
Fertigstellung: 1911/2019
Standort:
Platz der Universität 3, 79098 Freiburg im Breisgau
Bildnachweis: Achim Birnbaum, Stuttgart

Baunetz Architekten

Fachwissen zum Thema

Flucht- und Rettungswege sollten so breit sein, dass sie den Erfordernissen aufgrund der körperlichen Konstitution der Nutzer gerecht werden.

Flucht- und Rettungswege sollten so breit sein, dass sie den Erfordernissen aufgrund der körperlichen Konstitution der Nutzer gerecht werden.

Flucht-/​Rettungswege

Dimensionierung von Flucht- und Rettungswegen

Sie sind in ihrer Länge beschränkt. Sie sollten so breit sein, dass sie den Erfordernissen aufgrund der körperlichen Konstitution der Nutzer gerecht werden.

Notwendige Treppen und notwendige Treppenräume bilden zusammen das System der vertikalen Flucht- und Rettungswege.

Notwendige Treppen und notwendige Treppenräume bilden zusammen das System der vertikalen Flucht- und Rettungswege.

Flucht-/​Rettungswege

Treppen und Treppenräume

Notwendig sind Treppen oder Treppenräume dann, wenn bauaufsichtliche Rettungswege über sie geführt werden.

Bauwerke zum Thema

Nordwestansicht des Gebäudekomplexes, der in zwei Bauabschnitten von 1978 bis 1982 entstand; die Sanierung und Umstrukurierung erfolgte 2015

Nordwestansicht des Gebäudekomplexes, der in zwei Bauabschnitten von 1978 bis 1982 entstand; die Sanierung und Umstrukurierung erfolgte 2015

Kultur/​Bildung

Schulzentrum Nord in Stuttgart

Mit über 160 Metern in Ost-West-Richtung und etwa 110 Metern in Nord-Süd-Richtung hat das Schulzentrum in Stuttgart-Nord eine...

Vom kühl-weiß gehaltenen Foyer führt die zentrale Holztreppe in den Lesesaal

Vom kühl-weiß gehaltenen Foyer führt die zentrale Holztreppe in den Lesesaal

Kultur/​Bildung

Staatsbibliothek Unter den Linden in Berlin

Knapp siebzig Jahre nach der Zerstörung des großen Kuppellesesaals durch Luftminen im Zweiten Weltkrieg hat die Berliner Staatsbib...

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Baunetz Wissen Brandschutz sponsored by:
Telenot Electronic GmbH, Aalen
www.telenot.com
Zum Seitenanfang

Östliche Eingangsseite mit Hörsaalgebäude im Vordergrund

Östliche Eingangsseite mit Hörsaalgebäude im Vordergrund

Kultur/​Bildung

Campus Maschinenbau Garbsen der Leibniz Universität Hannover

Forschungswerkstätten und Versammlungsräume

Nahe des Hauptgebäudes der Wiener Kunstakademie am Schillerplatz ist der neue Ausstellungsraum der Hochschule entstanden.

Nahe des Hauptgebäudes der Wiener Kunstakademie am Schillerplatz ist der neue Ausstellungsraum der Hochschule entstanden.

Kultur/​Bildung

Ausstellungsraum der Akademie der bildenden Künste Wien

Architektonischer Brandschutz

Gegenüber der einstigen Mensa ist das neue Seminargebäude der Hochschule Bochum entstanden.

Gegenüber der einstigen Mensa ist das neue Seminargebäude der Hochschule Bochum entstanden.

Kultur/​Bildung

Seminargebäude der Hochschule Bochum

Erschließung in signalrot

Das Kollegiengebäude I der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg wird derzeit durch das Büro Kuhn und Lehmann saniert. Besonderer Augenmerk galt dabei dem Brandschutz.

Das Kollegiengebäude I der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg wird derzeit durch das Büro Kuhn und Lehmann saniert. Besonderer Augenmerk galt dabei dem Brandschutz.

Kultur/​Bildung

Skulpturale Feuertreppe in Freiburg

Brandschutz als Hingucker am Kollegiengebäude I der Albert-Ludwigs-Universität

Nordansicht des Technikums von der Nöthnitzer Straße aus; der Eingang ist klar ablesbar

Nordansicht des Technikums von der Nöthnitzer Straße aus; der Eingang ist klar ablesbar

Kultur/​Bildung

Technikum der TU Dresden

Hochtechnologielabore mit flächendeckender, automatischer Brandmeldeanlage

Mit ihren flach geneigten Satteldächern und hellen Holzfassaden ähneln die Baukörper übergroßen Scheunen

Mit ihren flach geneigten Satteldächern und hellen Holzfassaden ähneln die Baukörper übergroßen Scheunen

Kultur/​Bildung

Schmuttertal-Gymnasium in Diedorf

Holzbau mit Modellcharakter

Die Mediathek fügt sich zwischen zwei Baudenkmäler (Südansicht)

Die Mediathek fügt sich zwischen zwei Baudenkmäler (Südansicht)

Kultur/​Bildung

Mediathek Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle

Stahlbetonskelettbau mit Vorhangfassade aus Holz und Glas

Durch die abgewinkelte Form der zweigeschossigen Bibliothek entsteht ein Vorplatz an der Eingangsseite (Südansicht)

Durch die abgewinkelte Form der zweigeschossigen Bibliothek entsteht ein Vorplatz an der Eingangsseite (Südansicht)

Kultur/​Bildung

Bibliothek in Spiez

Zweigeschossiger Holzbau mit Stahlbetonkern

Nordwestansicht des Gebäudekomplexes, der in zwei Bauabschnitten von 1978 bis 1982 entstand; die Sanierung und Umstrukurierung erfolgte 2015

Nordwestansicht des Gebäudekomplexes, der in zwei Bauabschnitten von 1978 bis 1982 entstand; die Sanierung und Umstrukurierung erfolgte 2015

Kultur/​Bildung

Schulzentrum Nord in Stuttgart

Komplettsanierung und Umstrukturierung mit neu eingeteilten Brandabschnitten

Das Gebäude ist geprägt durch die Metallbekleidung und den leuchtend gelbgrünen Laubengang im Obergeschoss, der als Fluchtweg dient (Südwestansicht)

Das Gebäude ist geprägt durch die Metallbekleidung und den leuchtend gelbgrünen Laubengang im Obergeschoss, der als Fluchtweg dient (Südwestansicht)

Kultur/​Bildung

Aargauische Sprachheilschule in Stein

Holzelementbau mit Zinkblechfassade und Laubengang als Fluchtweg

Südöstliche Gebäudeecke: Die überwiegend geschlossene Fassade ist von einem Raster aus hellen Betonfertigteilen und dunkelgrauem Naturstein überzogen, das den Eindruck dicht gereihter, gefüllter Regale vermittelt

Südöstliche Gebäudeecke: Die überwiegend geschlossene Fassade ist von einem Raster aus hellen Betonfertigteilen und dunkelgrauem Naturstein überzogen, das den Eindruck dicht gereihter, gefüllter Regale vermittelt

Kultur/​Bildung

Speichermagazin Friedrichshagen der Stiftung Preußischer Kulturbesitz in Berlin

Flächendeckende BMA und Gaslöschanlage für die Archivräume

Straßenansicht aus nordwestlicher Richtung: Die bewegte gläserne Fassade fällt auf

Straßenansicht aus nordwestlicher Richtung: Die bewegte gläserne Fassade fällt auf

Kultur/​Bildung

Historisches Archiv des Baskenlandes in Bilbao

Brandmeldeanlage, Differenzdrucksystem und Wassernebel-Löschanlage

Mit der blockhaften, monumentalen Konzeption des Baukörpers schufen die Architekten CFA Colboc Franzen eine markante Eingangssituation als Impuls für das Stadtgebiet (Ansicht Ost)

Mit der blockhaften, monumentalen Konzeption des Baukörpers schufen die Architekten CFA Colboc Franzen eine markante Eingangssituation als Impuls für das Stadtgebiet (Ansicht Ost)

Kultur/​Bildung

Mediathek in Montauban

BMA und EMA zum Schutz vor Feuer und Einbruch

Ansicht Südost: Das kleinteilige und überwiegend eingeschossige Gebäude fügt sich gut in die locker bebaute Umgebung mit Einfamilienhäusern

Ansicht Südost: Das kleinteilige und überwiegend eingeschossige Gebäude fügt sich gut in die locker bebaute Umgebung mit Einfamilienhäusern

Kultur/​Bildung

Kindergarten St. Irmengard in Übersee

Holzbau mit Bauteilen in R30 und direkten Ausgängen ins Freie

Die Schule ist wesentlich geprägt durch umlaufende Aluminiumlamellen, die in einem freien Rhythmus zwischen den schmalen Betondecken aufgespannt sind und die Struktur der Quader stark auflockern

Die Schule ist wesentlich geprägt durch umlaufende Aluminiumlamellen, die in einem freien Rhythmus zwischen den schmalen Betondecken aufgespannt sind und die Struktur der Quader stark auflockern

Kultur/​Bildung

Evangelische Grundschule mit Sporthalle in Karlsruhe

Brandschutzkonzept mit Fluchtbalkonen

Südseite mit der Turnhalle hinter graublauen Polykarbonatplatten, dem Eingang unterhalb des goldbraunen Auditoriums und dem hellen Seminargebäude mit vorgelagertem Fluchttreppenhaus und kleinteiliger Fassade

Südseite mit der Turnhalle hinter graublauen Polykarbonatplatten, dem Eingang unterhalb des goldbraunen Auditoriums und dem hellen Seminargebäude mit vorgelagertem Fluchttreppenhaus und kleinteiliger Fassade

Kultur/​Bildung

Centre Clignancourt der Universität Sorbonne in Paris

Rauchschürzen am Atrium

Ansicht von Süden (Schwanentor)

Ansicht von Süden (Schwanentor)

Kultur/​Bildung

Landesarchiv NRW in Duisburg

Feuerfest ummantelte Stahlkonstruktion

Der dem Theaterplatz und der Stadt zugewandte Eingang mit der darüber auskragenden Probebühne

Der dem Theaterplatz und der Stadt zugewandte Eingang mit der darüber auskragenden Probebühne

Kultur/​Bildung

Gastspielhaus Équilibre Freiburg

Trennung von Zuschauerraum und Bühnenturm durch wasserberieseltes Metalltor

Die gläsernen Ausfachungen der Träger müssen im Brandfall 30 Minuten lang intakt bleiben

Die gläsernen Ausfachungen der Träger müssen im Brandfall 30 Minuten lang intakt bleiben

Kultur/​Bildung

Tonnenhalle der Pausa Druckerei Mössingen

Brandschutz im Industriebaudenkmal

Das Bürgerhauses mit seiner historischen Fassade am Schlossplatz (Nordostansicht)

Das Bürgerhauses mit seiner historischen Fassade am Schlossplatz (Nordostansicht)

Kultur/​Bildung

Schlaues Haus Oldenburg

Brandschutz mit Hochdruck-Wassernebel-Löschanlage im Gasdruck-Antrieb

Von der Terrasse mit Blick über Biel gelangt man in das gläserne Foyer

Von der Terrasse mit Blick über Biel gelangt man in das gläserne Foyer

Kultur/​Bildung

Bundesamt für Sport bei Biel

Spätmoderne-Denkmal mit Weitblick und betriebseigener Feuerwehr

Vom kühl-weiß gehaltenen Foyer führt die zentrale Holztreppe in den Lesesaal

Vom kühl-weiß gehaltenen Foyer führt die zentrale Holztreppe in den Lesesaal

Kultur/​Bildung

Staatsbibliothek Unter den Linden in Berlin

Schutz von Kulturgut im Baudenkmal

Der rötlich braune Baukörper ist weitgehend aufgeständert und kragt im Norden über die Wasserlandschaft hinaus bis zur Straße

Der rötlich braune Baukörper ist weitgehend aufgeständert und kragt im Norden über die Wasserlandschaft hinaus bis zur Straße

Kultur/​Bildung

Zentralbibliothek der Universität in Marne-la-Vallée

Fluchttreppenhäuser stützen lichtdurchflutete Lesesäle

Der Planungsservice von TELENOT…

… unterstützt Sie von Beginn an und erstellt nach Ihren Vorgaben ein richtlinienkonformes Planungskonzept für die elektronische Sicherheitstechnik.

Partner-Anzeige