Verwaltungsgebäude des Energiekonzerns Eon in Salzgitter

Bewegtes Fassadenspiel aus rostroten Streckmetall-Lamellen

Gallerie

Erst 1942 von den Nationalsozialisten gegründet, nimmt die niedersächsische Stadt Salzgitter bis heute eine Sonderstellung unter den deutschen Großstädten ein. Sie setzt sich aus sieben Ortschaften und 31 Stadtteilen zusammen; eine gewachsene Stadtmitte gibt es nicht. Als Zentrum kann am ehesten der Ortsteil Lebenstedt angesehen werden. Er ist der bevölkerungsreichste Bezirk und Sitz der Stadtverwaltung. Zwischen dieser und dem Amtsgericht ergänzt jetzt ein neues Bürogebäude nach Plänen des Hamburger Büros BOF Architekten das Stadtgefüge. Es ist die Zentrale für den technischen Verwaltungsbereich des regionalen Energieversorgers Eon Avacon.

Städtebaulich nimmt der rostrote Neubau bzw. seine südliche Positionierung auf der parkähnlich gestalteten Grundstücksfläche eine wichtige Rolle ein. Als grüner Korridor ausgebildet, stellt sie als öffentlich zugängliche Freifläche den Übergang zwischen der Fußgängerzone im Osten und dem Salzgittersee im Westen her. Unter dieser Parklandschaft befindet sich die Garage des Bürohauses, die über schmale Lichtbänder und organisch geformte Öffnungen natürliches Tageslicht erhält.

Das dreigeschossige Gebäude bietet mit einer Bruttogeschossfläche von 8.436 m² Platz für rund 300 Mitarbeiter. Auf dem annähernd trapezförmigen Grundriss gruppieren sich alle Räume um ein großzügiges, zentral angelegtes Atrium. Besucher und Mitarbeiter betreten das Gebäude über einen großen Vorplatz auf der Ostseite. Im Inneren des rundum leicht zurückversetzten Erdgeschosses angelangt, müssen sie zuerst eine Zugangskontrolle passieren, bevor sie über eine große Freitreppe mit gläsernem Aufzug in die Büros gelangen. Neben einer Cafeteria mit Terrasse auf der südlichen Gebäudeseite sind im Erdgeschoss außerdem Konferenz- und Besprechungsräume angelegt. Die Büroeinheiten in den zwei oberen Etagen orientieren sich entweder nach innen zum Atrium oder zum Außenraum, der Mittelgang dazwischen ist als gemeinschaftliche Aufenthaltszone gestaltet.

Sonnenschutz
Konstruktiv ist das Bürohaus ein Skelettbau. Im Erdgeschoss ist er auf allen vier Seiten raumhoch verglast, in den beiden Obergeschossen sind die Fenster mit einer niedrigen Brüstung versehen, verlaufen aber auch hier als Bänder rund um das Gebäude. Die mit Dreifach-Verglasungen bestückten Fensterflächen ermöglichen eine maximale Ausnutzung des Tageslichtes. Im Erdgeschoss sind sie mit einer grünlich schimmernden Sonnenschutzbeschichtung ausgerüstet, die das Aufheizen der Innenräume in den Sommermonaten verhindert. In den beiden oberen Geschossen schützt ein außen liegendes Sonnenschutzsystem aus kupferfarbenen Aluminiumlamellen vor Blendung und direkter Sonneneinstrahlung.

Die beweglichen Elemente bestehen aus pulverbeschichteten Aluminium-Streckmetallgittern und sind somit resistent gegenüber Korrosion und Witterungseinflüssen. Jedes ist 4,15 m hoch und 45 cm breit. Je sechs von ihnen sind zu einem Modul zusammengefasst und lassen sich motorisch steuern. Dadurch entsteht ein sich ständig änderndes Fassadenbild. In geschlossenem Zustand filtert das feine Gittergeflecht der Lamellen das auftreffende Sonnenlicht und schützt damit vor sommerlicher Überhitzung der Büroräume. Gleichzeitig bleibt der Durchblick von innen nach außen erhalten.

Objektinformationen

Architekten: bof Architekten, Hamburg
Projektbeteiligte: Greenbox Landschaftsarchitekten, Köln/Düsseldorf (Landschaftsarchitektur); Drewes & Speth, Hannover (Statik); EGS Plan, Stuttgart (Haustechnik); Peter Andres, Hamburg (Lichtplanung); MBM, Dresden (Fassade und Sonnenschutz)
Bauherr: E.on Avacon, Helmstedt
Fertigstellung: August 2012
Standort: Joachim-Campe-Straße 14, 38226 Salzgitter-Lebenstedt
Bildnachweis: Hagen Stier, Hamburg

Objektstandort



Artikel zum Thema

Farbige senkrechte Lamellen an einer Grundschule in Neubiberg von Krug & Partner, München

Arten und Formen

Beweglicher Sonnenschutz außen

Ein beweglicher außenliegender Sonnenschutz ist im Prinzip eine Applikation auf die Fassade - je nach Entwurf und Umsetzung fügt...

Funktionen

Blendschutz an Arbeitsplätzen

Für einen effektiven Blendschutz bei Arbeitsplätzen müssen die räumliche Lage, die beleuchteten Innenflächen und der Standort des...

Innenansicht eines Bürogebäudes: Burda Medienpark in Offenburg von Ingenhoven Overdiek Kahlen und Partner, Düsseldorf

Grundlagen

Gebäudeplanung versus Nutzerbedürfnisse

Die Bedürfnisse der Nutzer eines Gebäudes sind individuell verschieden und stehen teilweise den Anforderungen an ein...

Gläserner Sonnenschutz des Telefonica-Gebäudes in Madrid

Materialien

Glas und Metall

Im Gegensatz zu den Materialien Beton, Stein und Holz arbeiten die Werkstoffe Glas und Metall häufig mittels ihrer physikalischen...

Sonnenschutzglas an einem Schulgebäude in Finnland

Verglasungen

Sonnenschutzglas

Vor allem im Sommer soll Sonnenschutzglas das Aufheizen der Räume hinter verglasten Flächen verhindern oder zumindest verzögern....

Objekte zum Thema

Eingang unter weiter Auskragung und verglaste Pausenhalle zum östlichen Freibereich

Kultur /​ Bildung

Grundschule in Neubiberg

An einem leicht geneigten Grundstück westlich von Unterbiberg bei München, begrenzt durch den Hachinger Bach auf der einen und...

14-geschossige Wohntürme mit raumhoher Verglasung

Wohnen

Wohntürme in London/GB

Zwischen dem Londoner Hyde Park und der City of London plante das Architekturbüro Rogers Stirk Harbour and Partners das luxuriöse...

Zum Seitenanfang

Der Leichtbau aus Holz und Glas steht auf einer leichten Anhöhe (Südseite)

Büro /​ Verwaltung

Ausstellungs- und Schulungszentrum in Obernai

Rollläden, Raffstore und Textilscreens als Sicht- und Sonnenschutz

Von Norden: Neben dem herausgestellten Treppenhaus befindet sich der Eingang

Büro /​ Verwaltung

Büro- und Wohnhaus in Stuttgart

Sanierung eines Verwaltungsgebäudes der 1960er-Jahre

Das neue Gerichtsgebäude steht exponiert als 40 Meter hoch aufragender Solitär auf quadratischem Grundriss, maßstabslos, abstrakt, mit einer flirrenden Oberfläche

Büro /​ Verwaltung

Gerichtsgebäude in Salt Lake City

Flirrendes Fassadenkleid aus vertikalen Aluminiumlamellen

Gut sieben Meter kragt das Obergeschoss des Instituts auf der langen Eingangsseite aus

Büro /​ Verwaltung

Institut für Transurane (ITU) in Eggenstein-Leopoldshafen

Hohe Sonnenschutzlamellen aus silbern schimmerndem Aluminium

Die feststehenden Metallgitterpaneele an der Nordfassade sorgen für eine indirekte Belichtung der Räume

Büro /​ Verwaltung

Technologiegebäude M2 der Universität Salamanca in Villamayor

Silberglänzende Streckmetallpaneele

Dreigeschossige, gläserne Brücken zwischen den Gebäuderiegeln dienen der internen Verbindung

Büro /​ Verwaltung

Firmenzentrale der Lalux-Versicherung in Leudelingen

Raffstore und feststehende Lamellen in Gold-, Braun- und Bronzetönen

Das Gebäude aus dem Jahr 1865 befindet sich in der Reinhardtstraße in Berlin-Mitte

Büro /​ Verwaltung

Sanierter Gründerzeitbau in Berlin-Mitte

Außenrollos aus lichtdurchlässigem Glasfasergewebe

Je eine schmale, gebäudehohe Öffnung markiert den Eingang an beiden Flügeln des L-förmigen Gebäudes

Büro /​ Verwaltung

Bürogebäude in Luxemburg-Kirchberg

38 goldene Horizontal-Klappläden und 54 weiße Fallarmmarkisen

Ansicht von Südwesten: Das ringsum verglaste Erdgeschoss beinhaltet öffentliche Funktionen

Büro /​ Verwaltung

Bürogebäude U15 in Mailand

Faltwerk aus Lochblechen in warmen Braun- und Kupfertönen

Der Zugang zur Zentrale erfolgt über einen großen Vorplatz im Südosten

Büro /​ Verwaltung

Verwaltungsgebäude des Energiekonzerns Eon in Salzgitter

Bewegtes Fassadenspiel aus rostroten Streckmetall-Lamellen

Der Haupteingang ist klar erkennbar, hier bildet das Textilgewebe eine Art Vordach

Büro /​ Verwaltung

Unternehmenszentrale in Barcelona

Textilhülle schützt gläserne Kugel vor Überhitzung

Das Gebäude öffnet sich an seinen Schmalseiten nach Westen und Osten

Büro /​ Verwaltung

Once Building in Buenos Aires/ARG

Fein perforierte, weiße Senkrechtmarkisen mit Vinylbeschichtung

Das Bürogebäude befindet sich nah am Fluss Mur

Büro /​ Verwaltung

Bürogebäude in Graz/A

Anthrazitfarbene Raffstore vor verspiegelten Fenstern

Nachts sind die horizontalen Lamellen meist geöffnet und gewähren Einblicke ins Innere des Gebäudes

Büro /​ Verwaltung

Bezirksgericht in Klagenfurt/A

Sonnenschutzlamellen aus hellbronze eloxiertem Alu-Lochblech

Das Gebäude liegt direkt neben Gleisanlagen

Büro /​ Verwaltung

Bürogebäude in Vevey

Verspiegelte Fenster, Raffstore und Vorhänge

Das Bürogebäude Q1 mit den großen Panoramafenstern

Büro /​ Verwaltung

Firmenzentrale ThyssenKrupp in Essen

Diagonal öffenbare Sonnenschutzelemente aus Edelstahl

Auffälligstes Merkmal der Sparkasse ist ihr riesiges Dach

Büro /​ Verwaltung

Bankgebäude in Middelfart

Blendfreies Licht durch Oberlicht-Prismen

Metallgewebe umhüllt das Tagungs- und Kongresszentrum

Büro /​ Verwaltung

Tagungszentrum in Tripolis/LAR

Bronzefarbene Hülle aus Edelstahlgewebe

Das weiß wirkende Gebäude spielt mit der Kubatur von Schiffsmotiven

Büro /​ Verwaltung

Firmenzentrale in Hamburg

Sonnenschutzglas mit vorgespannter Kunststoffhülle

Gesamtanlage

Büro /​ Verwaltung

Europäischer Gerichtshof in Luxemburg

Goldene Hülle aus Aluminiumdraht

Mehr als 40.000 m² Sonnenschutzglas sorgen für gutes Klima und Blickschutz in den drei Türmen

Büro /​ Verwaltung

Fusionopolis in Singapur/SGP

Sonnenschutzverglasung mit Siebdruckmuster

Innenhof des Amtsgerichts Oranienburg mit 146 Schiebeläden in Größen von 2,70 bis 3,80 Metern

Büro /​ Verwaltung

Amtsgericht Oranienburg

146 farbige Schiebeläden aus Aluminium

Erweiterung der Hauptverwaltung durch Verdoppelung eines bestehenden Baukörpers

Büro /​ Verwaltung

Erweiterung der Hauptverwaltung Gelsenwasser in Gelsenkirchen

Retroreflektierende Jalousien und Lüftungskiemen

Das Bürohaus hat die Form eines Parallelogramms

Büro /​ Verwaltung

Bürogebäude Dockland in Hamburg

Lamellenraffstores für blendfreies Licht

Hingucker im umstrukturierten Poblenou, dem Sektor 22@: Das Indra Bürogebäude

Büro /​ Verwaltung

Bürohochhaus in Barcelona/E

Gewebe aus rostfreiem Stahl

Außenansicht des Bürokomplexes am Amsterdamer Hafen

Büro /​ Verwaltung

Gläsernes Büro auf alter Kranbahn in Amsterdam/NL

3.000 Glaslamellen zum Schutz vor der Sonne

Klarer Baukörper am See

Büro /​ Verwaltung

Verwaltung in Villingen-Schwenningen

Drehflügel mit asymmetrischen Aluminiumrohren

Das ehemalige Gebäude der Telefongesellschaft Italtel aus den 50er Jahren wurde umgestaltet.

Büro /​ Verwaltung

Hauptsitz einer Zeitung in Mailand/I

Metallgitterdach und farbige Jalousien

Grüner Saum zwischen Straße und Erschließungshalle mit schräger Glasfassade

Büro /​ Verwaltung

Bürogebäude LSV in Landshut

Formstabiles Gewebe in den Farben des Laubwaldes

Büro /​ Verwaltung

Landesdenkmalamt in Esslingen

Retrolamellen ersparen die Klimaanlage

Nachtansicht

Büro /​ Verwaltung

Handelsbank in Unterschleißheim

Membranbespannte Lamellen