Firmenzentrale der Lalux-Versicherung in Leudelingen

Raffstore und feststehende Lamellen in Gold-, Braun- und Bronzetönen

Gallerie

Die meisten Unternehmen sind bestrebt, über den Standort ihrer Zentralen die Außenwahrnehmung positiv zu beeinflussen. Besonders begehrt sind repräsentative Adressen in den Hauptstädten der Welt. Einen anderen Weg hat die Versicherung La Luxembourgeoise, kurz Lalux genannt, beschritten. Von ihrem Firmensitz, den sie seit ihrer Gründung 1920 am Boulevard Royal im Zentrum der Stadt Luxemburg hatte, ist sie nach Leudelingen gezogen, einer kleinen Gemeinde rund neun Kilometer von der Landeshauptstadt entfernt. Die Planung für den damit notwendig gewordenen Neubau übernahm das Architekturbüro Jim Clemes, das einen zuvor ausgelobten Wettbewerb für sich hatte entscheiden können.

Die Architekten schufen ein insgesamt viergeschossiges Gebäude mit einer markanten Lamellen-Fassade. Es setzt sich aus fünf dreigeschossigen, leicht geknickten riegelförmigen Baukörpern zusammen, die parallel zueinander verlaufen und über ein gläsernes, leicht zurückversetztes Sockelgeschoss miteinander verbunden sind. An der breitesten Stelle misst das Gebäude 68 Meter, seine Länge beträgt knapp 118 Meter. Aufgrund des in Längsrichtung leicht abschüssigen Geländes liegen zwei der Riegel auf deutlich niedrigerem Niveau. Gläserne, zwei- bis dreigeschossige Brücken verbinden die einzelnen Baukörper miteinander, dahinter liegen Innenhöfe, von denen der südlichste als überdachtes Atrium ausgebildet ist.

Das Gebäude besitzt eine Gesamtfläche von knapp 20.000 Quadratmetern. Darauf verteilen sich in erster Linie Büros für die rund 350 Mitarbeiter der Versicherung. In den drei Untergeschossen befinden sich Lagerräume und Parkplätze, im Erdgeschoss ein Foyer, Seminarräume, eine Kinderkrippe, eine Brasserie und ein Mitarbeiterrestaurant sowie ein Auditorium mit 172 Sitzplätzen. Den hellen und freundlichen Charakter der Innenräume unterstreichen Materialien wie Eichenholz und Terrazzo für die Böden. Bunte Bilder und farbige Teppiche setzen hier und da Akzente.

Sonnenschutz
Konstruktiv ist der Gebäudekomplex ein Skelettbau. Im Erdgeschoss ist er rundum verglast, in den drei Obergeschossen verläuft eine zweite Haut vor den Verglasungen, die sich aus 2.500 feststehenden, geschosshohen Lamellen zusammensetzt. In changierenden Gold-, Braun- und Bronzetönen gliedern sie die Fassade in vertikaler Richtung; ihre Abstände zueinander sind unregelmäßig. Die torsionssteifen, 28 cm breiten Lamellen bestehen aus je einem gefaltetem Aluminiumblech und sind innen hohl. In ihre eloxierten Oberflächen sind grafische Muster geprägt, die aus dem Firmenlogo der Versicherung eigens für dieses Projekt entwickelt wurden. Manche Lamellen sind am unteren Ende perforiert – über integrierte Lichtinstallationen werden sie bei Dunkelheit beleuchtet.

Hinter den Lamellen verlaufen bronzefarbene Raffstore aus Aluminium. Mit den außen liegenden Behängen lassen sich die großflächigen Glasflächen komplett verschließen und damit die Büroräume verschatten. Sie sind witterungsbeständig, stufenlos arretierbar und lassen sich individuell und unabhängig voneinander steuern.

Objektinformationen

Architekten: Jim Clemes – Atelier d’ Architecture et de Design, Esch an der Alzette
Projektbeteiligte: Schroeder & Associés Ingénieurs Conseils, Luxemburg (Statik); Jean Schmit Engineering, Luxemburg (Gebäudetechnik); Fassadenbau Schindler Fenster + Fassaden, Roding (Fassade); Aluminiumlamellen Fielitz Leichtbauelemente, Ingolstadt (Sonnenschutz); HD Wahl, Jettingen-Scheppach (Oberflächeneloxierung)
Bauherr: La Luxembourgoise – Société Anonyme d'Assurances, Leudelange
Fertigstellung: Oktober 2011
Standort: 9 rue Jean Fischbach, 3372 Leudelange
Bildnachweis: Robert Sprang, Egling (www.rsfotografie.de), Werner Huthmacher, Berlin und Ferdinand Graf von Luckner, Hamburg

Objektstandort



Architektenprofil

Artikel zum Thema

Vorbau-Raffstore mit roter Blende

Raffstore

Anwendung und Eigenschaften von Raffstoren

Raffstore sind bewegliche Sonnenschutzsysteme, die nur im Außenbereich zum Einsatz kommen. Zwar ähneln sie in ihrer Form den...

Feste Sonnenschutzelemente aus goldfarbenem Aluminium am Institut für Rechtsmedizin und Pathologie in St. Gallen

Arten und Formen

Feststehender Sonnenschutz außen

Beim feststehenden Sonnenschutz wird zwischen Systemen unterschieden, die sich aus der Kubatur bzw. dem Volumen des Baukörpers...

Gläserner Sonnenschutz des Telefonica-Gebäudes in Madrid

Materialien

Glas und Metall

Im Gegensatz zu den Materialien Beton, Stein und Holz arbeiten die Werkstoffe Glas und Metall häufig mittels ihrer physikalischen...

Raffstore mit Doppelbehang zur Tageslichtlenkung

Funktionen

Tageslichtlenkung

Unter dem Begriff Tageslichtlenkung werden Techniken zusammengefasst, die Tageslicht gezielt in den Innenraum lenken. Sie bieten...

Zum Seitenanfang

Der Leichtbau aus Holz und Glas steht auf einer leichten Anhöhe (Südseite)

Büro /​ Verwaltung

Ausstellungs- und Schulungszentrum in Obernai

Rollläden, Raffstore und Textilscreens als Sicht- und Sonnenschutz

Von Norden: Neben dem herausgestellten Treppenhaus befindet sich der Eingang

Büro /​ Verwaltung

Büro- und Wohnhaus in Stuttgart

Sanierung eines Verwaltungsgebäudes der 1960er-Jahre

Das neue Gerichtsgebäude steht exponiert als 40 Meter hoch aufragender Solitär auf quadratischem Grundriss, maßstabslos, abstrakt, mit einer flirrenden Oberfläche

Büro /​ Verwaltung

Gerichtsgebäude in Salt Lake City

Flirrendes Fassadenkleid aus vertikalen Aluminiumlamellen

Gut sieben Meter kragt das Obergeschoss des Instituts auf der langen Eingangsseite aus

Büro /​ Verwaltung

Institut für Transurane (ITU) in Eggenstein-Leopoldshafen

Hohe Sonnenschutzlamellen aus silbern schimmerndem Aluminium

Die feststehenden Metallgitterpaneele an der Nordfassade sorgen für eine indirekte Belichtung der Räume

Büro /​ Verwaltung

Technologiegebäude M2 der Universität Salamanca in Villamayor

Silberglänzende Streckmetallpaneele

Dreigeschossige, gläserne Brücken zwischen den Gebäuderiegeln dienen der internen Verbindung

Büro /​ Verwaltung

Firmenzentrale der Lalux-Versicherung in Leudelingen

Raffstore und feststehende Lamellen in Gold-, Braun- und Bronzetönen

Das Gebäude aus dem Jahr 1865 befindet sich in der Reinhardtstraße in Berlin-Mitte

Büro /​ Verwaltung

Sanierter Gründerzeitbau in Berlin-Mitte

Außenrollos aus lichtdurchlässigem Glasfasergewebe

Je eine schmale, gebäudehohe Öffnung markiert den Eingang an beiden Flügeln des L-förmigen Gebäudes

Büro /​ Verwaltung

Bürogebäude in Luxemburg-Kirchberg

38 goldene Horizontal-Klappläden und 54 weiße Fallarmmarkisen

Ansicht von Südwesten: Das ringsum verglaste Erdgeschoss beinhaltet öffentliche Funktionen

Büro /​ Verwaltung

Bürogebäude U15 in Mailand

Faltwerk aus Lochblechen in warmen Braun- und Kupfertönen

Der Zugang zur Zentrale erfolgt über einen großen Vorplatz im Südosten

Büro /​ Verwaltung

Verwaltungsgebäude des Energiekonzerns Eon in Salzgitter

Bewegtes Fassadenspiel aus rostroten Streckmetall-Lamellen

Der Haupteingang ist klar erkennbar, hier bildet das Textilgewebe eine Art Vordach

Büro /​ Verwaltung

Unternehmenszentrale in Barcelona

Textilhülle schützt gläserne Kugel vor Überhitzung

Das Gebäude öffnet sich an seinen Schmalseiten nach Westen und Osten

Büro /​ Verwaltung

Once Building in Buenos Aires/ARG

Fein perforierte, weiße Senkrechtmarkisen mit Vinylbeschichtung

Das Bürogebäude befindet sich nah am Fluss Mur

Büro /​ Verwaltung

Bürogebäude in Graz/A

Anthrazitfarbene Raffstore vor verspiegelten Fenstern

Nachts sind die horizontalen Lamellen meist geöffnet und gewähren Einblicke ins Innere des Gebäudes

Büro /​ Verwaltung

Bezirksgericht in Klagenfurt/A

Sonnenschutzlamellen aus hellbronze eloxiertem Alu-Lochblech

Das Gebäude liegt direkt neben Gleisanlagen

Büro /​ Verwaltung

Bürogebäude in Vevey

Verspiegelte Fenster, Raffstore und Vorhänge

Das Bürogebäude Q1 mit den großen Panoramafenstern

Büro /​ Verwaltung

Firmenzentrale ThyssenKrupp in Essen

Diagonal öffenbare Sonnenschutzelemente aus Edelstahl

Auffälligstes Merkmal der Sparkasse ist ihr riesiges Dach

Büro /​ Verwaltung

Bankgebäude in Middelfart

Blendfreies Licht durch Oberlicht-Prismen

Metallgewebe umhüllt das Tagungs- und Kongresszentrum

Büro /​ Verwaltung

Tagungszentrum in Tripolis/LAR

Bronzefarbene Hülle aus Edelstahlgewebe

Das weiß wirkende Gebäude spielt mit der Kubatur von Schiffsmotiven

Büro /​ Verwaltung

Firmenzentrale in Hamburg

Sonnenschutzglas mit vorgespannter Kunststoffhülle

Gesamtanlage

Büro /​ Verwaltung

Europäischer Gerichtshof in Luxemburg

Goldene Hülle aus Aluminiumdraht

Mehr als 40.000 m² Sonnenschutzglas sorgen für gutes Klima und Blickschutz in den drei Türmen

Büro /​ Verwaltung

Fusionopolis in Singapur/SGP

Sonnenschutzverglasung mit Siebdruckmuster

Innenhof des Amtsgerichts Oranienburg mit 146 Schiebeläden in Größen von 2,70 bis 3,80 Metern

Büro /​ Verwaltung

Amtsgericht Oranienburg

146 farbige Schiebeläden aus Aluminium

Erweiterung der Hauptverwaltung durch Verdoppelung eines bestehenden Baukörpers

Büro /​ Verwaltung

Erweiterung der Hauptverwaltung Gelsenwasser in Gelsenkirchen

Retroreflektierende Jalousien und Lüftungskiemen

Das Bürohaus hat die Form eines Parallelogramms

Büro /​ Verwaltung

Bürogebäude Dockland in Hamburg

Lamellenraffstores für blendfreies Licht

Hingucker im umstrukturierten Poblenou, dem Sektor 22@: Das Indra Bürogebäude

Büro /​ Verwaltung

Bürohochhaus in Barcelona/E

Gewebe aus rostfreiem Stahl

Außenansicht des Bürokomplexes am Amsterdamer Hafen

Büro /​ Verwaltung

Gläsernes Büro auf alter Kranbahn in Amsterdam/NL

3.000 Glaslamellen zum Schutz vor der Sonne

Klarer Baukörper am See

Büro /​ Verwaltung

Verwaltung in Villingen-Schwenningen

Drehflügel mit asymmetrischen Aluminiumrohren

Das ehemalige Gebäude der Telefongesellschaft Italtel aus den 50er Jahren wurde umgestaltet.

Büro /​ Verwaltung

Hauptsitz einer Zeitung in Mailand/I

Metallgitterdach und farbige Jalousien

Grüner Saum zwischen Straße und Erschließungshalle mit schräger Glasfassade

Büro /​ Verwaltung

Bürogebäude LSV in Landshut

Formstabiles Gewebe in den Farben des Laubwaldes

Büro /​ Verwaltung

Landesdenkmalamt in Esslingen

Retrolamellen ersparen die Klimaanlage

Nachtansicht

Büro /​ Verwaltung

Handelsbank in Unterschleißheim

Membranbespannte Lamellen