Bezirksgericht in Klagenfurt/A

Sonnenschutzlamellen aus hellbronze eloxiertem Alu-Lochblech

Gallerie

Soll ein Gebäude Offenheit und Transparenz vermitteln, ist oftmals eine Architektur mit hohem Verglasungsanteil gewünscht. Dem entsprachen die Wiener Architekten Arkan Zeytinoglu und Adrian-Martin Bucher beim Bezirksgericht der österreichischen Stadt Klagenfurt am Wörthersee. Sie umhüllten das Gebäude jedoch vollständig mit einem Sonnenschutzsystem, um die sommerliche Erwärmung der Innenräume zu minimieren.

Insgesamt acht Geschosse hoch, gliedert sich der Neubau in zwei Teile: einen unteren, dreigeschossigen Sockelbereich mit trapezähnlichem Grundriss und einen oberen, an drei Seiten zurückversetzten Baukörper mit rechteckiger Grundfläche. Unten sind Verhandlungsräume, Gerichtssäle und Nebenräume angeordnet; in den Geschossen vier bis acht befinden sich die Büros der Mitarbeiter. Mit Ausnahme des Erdgeschosses, das mit schwarzbläulich schimmernden Granitplatten verkleidet ist, sind die Fassaden vollständig verglast und mit einem vorgelagerten Sonnenschutzsystem versehen.

Erschlossen wird das Bezirksgericht über den schlicht gestalteten Haupteingang auf der Südseite des Gebäudes. Von hier gelangen Mitarbeiter und Besucher in eine dreigeschossige Empfangshalle, die als zentraler Verteiler zu allen Verhandlungsräumen und den drei Gerichtssälen führt. Rund um die Halle und einmal sie querend verlaufen offene Gänge im ersten und zweiten Obergeschoss. An einigen Stellen erweitern sie sich zu ebenfalls offenen Wartebereichen. Als Materialien wählten die Architekten einen hellen Jurastein für die Böden, viel Glas und den gleichen dunklen Granit, der an der Erdgeschossfassade zum Einsatz kommt. Oberlichtbänder über den Gängen sorgen für eine natürliche Belichtung. Mithilfe polierter Edelstahlbleche, die an den Decken befestigt sind, wird das Licht auch in die dunkleren Bereiche des großen Raumes gelenkt.

Die Verhandlungsräume und Gerichtssäle sind schlicht in den Farben Weiß, Grau und Schwarz gestaltet, die Böden mit Eichenholz bedeckt. Tageslicht erhalten die Räume über Fensterbänder, die im oberen Bereich der Wände verlaufen. Für eine gute Raumakustik sorgen vereinzelt angebrachte Lochbleche und Holzpaneele. Die Büroräume in den oberen Geschossen ähneln in ihrer Gestaltung den Verhandlungsräumen, erhalten durch die großen Fensterflächen aber mehr Licht. Leichte Trennwände erlauben die Größenanpassung der einzelnen Einheiten an den jeweiligen Bedarf. Die Erschließung der Bürogeschosse erfolgt über ein Treppenhaus mit Aufzügen an der Westseite des Gebäudes. Es ist sowohl vom Foyer als auch von der Straße aus zugänglich.

Sonnenschutz
Die Fassade besteht aus einer vorgehängten Pfosten-Riegel-Konstruktion mit großflächiger Verglasung und einem vorgelagerten Sonnenschutzsystem aus horizontalen Lamellen. Diese verschatten die Räume und sorgen für den notwendigen Blendschutz an den Arbeitsplätzen.

Die linsenförmigen Lamellen haben Längen von 2,60 bis 3,10 m, eine Tiefe von 29 cm und eine Höhe von 3,4 cm. Sie bestehen aus einem weißgoldenen Rahmen, der mit hellbronze eloxiertem Lochblech aus Aluminium gefüllt ist. Der gewählte Lochanteil und die Lochgröße gewährleisten auch bei geschlossenen Lamellen einen ausreichend hohen Tageslichteinfall durch Lichtumlenkung bzw. -reflexion, obwohl das Gebäude von außen dann vollständig geschlossen erscheint. An Tagen ohne Sonne und bei Dunkelheit öffnen sich die Lamellen und die dahinterliegende Gebäudehülle wird sichtbar.

Die gesamte Sonnenschutzanlage wird über einen Computer zentral gesteuert. Je nach Witterung und Sonnenstand öffnen und schließen sich die einzelnen Lamellen unabhängig voneinander. In den Wintermonaten, wenn passive solare Gewinne erzielt werden sollen, öffnen sich die Lamellen so weit, dass die niedrigen Sonnenstrahlen genutzt werden können. Textile Flächenvorhänge in den einzelnen Büros gewährleisten dann den Blendschutz der einzelnen Arbeitsplätze.

Objektinformationen

Architekten: Arkan Zeytinoglu mit Adrian-Martin Bucher, Wien/A
Projektbeteiligte: Jürgen Freller, Graz/A (Tragwerksplanung); Ingo Steiner, Veit an der Glan/A (Bauphysik); Ingenierbüro Franz Ebner, Köttmannsdorf/A (HKLS); EPG, Spittal an der Drau (Elektro); Toledo i Dertschei, Wien/A (Kunst am Bau); Licht-Innovativ, Innsbruck/A (Lichtplanung); Ludwig Brandstätter, Frohnleiten/A (Fassade); Colt International, Linz/A (Sonnenschutz)
Bauherr: Bundes Immobilien Gesellschaft (BIG), Wien/A
Fertigstellung: 2007
Standort: Feldkirchner Straße 6, 9020 Klagenfurt/A
Bildnachweis: Gisela Erlacher, Wien/A

Objektstandort

Feldkirchner Straße 6
9020 Klagenfurt
Österreich

Artikel zum Thema

Weiße Gardinen als innenliegender Sichtschutz in einem Wohnhaus in Stuttgart vom Atelier Brückner, Stuttgart

Grundlagen

Auswahlkriterien für den Sonnenschutz

Jeder Sonnenschutz, vom außenliegenden Streckmetallgitter bis zum innenliegenden Raff-Rollo, hat Einfluss auf die Gestaltung des...

Farbige senkrechte Lamellen an einer Grundschule in Neubiberg von Krug & Partner, München

Arten und Formen

Beweglicher Sonnenschutz außen

Ein beweglicher außenliegender Sonnenschutz ist im Prinzip eine Applikation auf die Fassade - je nach Entwurf und Umsetzung fügt...

Funktionen

Blendschutz an Arbeitsplätzen

Für einen effektiven Blendschutz bei Arbeitsplätzen müssen die räumliche Lage, die beleuchteten Innenflächen und der Standort des...

Gläserner Sonnenschutz des Telefonica-Gebäudes in Madrid

Materialien

Glas und Metall

Im Gegensatz zu den Materialien Beton, Stein und Holz arbeiten die Werkstoffe Glas und Metall häufig mittels ihrer physikalischen...

Objekte zum Thema

Eingang unter weiter Auskragung und verglaste Pausenhalle zum östlichen Freibereich

Kultur /​ Bildung

Grundschule in Neubiberg

An einem leicht geneigten Grundstück westlich von Unterbiberg bei München, begrenzt durch den Hachinger Bach auf der einen und...

14-geschossige Wohntürme mit raumhoher Verglasung

Wohnen

Wohntürme in London/GB

Zwischen dem Londoner Hyde Park und der City of London plante das Architekturbüro Rogers Stirk Harbour and Partners das luxuriöse...

Zum Seitenanfang

Der Leichtbau aus Holz und Glas steht auf einer leichten Anhöhe (Südseite)

Büro /​ Verwaltung

Ausstellungs- und Schulungszentrum in Obernai

Rollläden, Raffstore und Textilscreens als Sicht- und Sonnenschutz

Von Norden: Neben dem herausgestellten Treppenhaus befindet sich der Eingang

Büro /​ Verwaltung

Büro- und Wohnhaus in Stuttgart

Sanierung eines Verwaltungsgebäudes der 1960er-Jahre

Das neue Gerichtsgebäude steht exponiert als 40 Meter hoch aufragender Solitär auf quadratischem Grundriss, maßstabslos, abstrakt, mit einer flirrenden Oberfläche

Büro /​ Verwaltung

Gerichtsgebäude in Salt Lake City

Flirrendes Fassadenkleid aus vertikalen Aluminiumlamellen

Gut sieben Meter kragt das Obergeschoss des Instituts auf der langen Eingangsseite aus

Büro /​ Verwaltung

Institut für Transurane (ITU) in Eggenstein-Leopoldshafen

Hohe Sonnenschutzlamellen aus silbern schimmerndem Aluminium

Die feststehenden Metallgitterpaneele an der Nordfassade sorgen für eine indirekte Belichtung der Räume

Büro /​ Verwaltung

Technologiegebäude M2 der Universität Salamanca in Villamayor

Silberglänzende Streckmetallpaneele

Dreigeschossige, gläserne Brücken zwischen den Gebäuderiegeln dienen der internen Verbindung

Büro /​ Verwaltung

Firmenzentrale der Lalux-Versicherung in Leudelingen

Raffstore und feststehende Lamellen in Gold-, Braun- und Bronzetönen

Das Gebäude aus dem Jahr 1865 befindet sich in der Reinhardtstraße in Berlin-Mitte

Büro /​ Verwaltung

Sanierter Gründerzeitbau in Berlin-Mitte

Außenrollos aus lichtdurchlässigem Glasfasergewebe

Je eine schmale, gebäudehohe Öffnung markiert den Eingang an beiden Flügeln des L-förmigen Gebäudes

Büro /​ Verwaltung

Bürogebäude in Luxemburg-Kirchberg

38 goldene Horizontal-Klappläden und 54 weiße Fallarmmarkisen

Ansicht von Südwesten: Das ringsum verglaste Erdgeschoss beinhaltet öffentliche Funktionen

Büro /​ Verwaltung

Bürogebäude U15 in Mailand

Faltwerk aus Lochblechen in warmen Braun- und Kupfertönen

Der Zugang zur Zentrale erfolgt über einen großen Vorplatz im Südosten

Büro /​ Verwaltung

Verwaltungsgebäude des Energiekonzerns Eon in Salzgitter

Bewegtes Fassadenspiel aus rostroten Streckmetall-Lamellen

Der Haupteingang ist klar erkennbar, hier bildet das Textilgewebe eine Art Vordach

Büro /​ Verwaltung

Unternehmenszentrale in Barcelona

Textilhülle schützt gläserne Kugel vor Überhitzung

Das Gebäude öffnet sich an seinen Schmalseiten nach Westen und Osten

Büro /​ Verwaltung

Once Building in Buenos Aires/ARG

Fein perforierte, weiße Senkrechtmarkisen mit Vinylbeschichtung

Das Bürogebäude befindet sich nah am Fluss Mur

Büro /​ Verwaltung

Bürogebäude in Graz/A

Anthrazitfarbene Raffstore vor verspiegelten Fenstern

Nachts sind die horizontalen Lamellen meist geöffnet und gewähren Einblicke ins Innere des Gebäudes

Büro /​ Verwaltung

Bezirksgericht in Klagenfurt/A

Sonnenschutzlamellen aus hellbronze eloxiertem Alu-Lochblech

Das Gebäude liegt direkt neben Gleisanlagen

Büro /​ Verwaltung

Bürogebäude in Vevey

Verspiegelte Fenster, Raffstore und Vorhänge

Das Bürogebäude Q1 mit den großen Panoramafenstern

Büro /​ Verwaltung

Firmenzentrale ThyssenKrupp in Essen

Diagonal öffenbare Sonnenschutzelemente aus Edelstahl

Auffälligstes Merkmal der Sparkasse ist ihr riesiges Dach

Büro /​ Verwaltung

Bankgebäude in Middelfart

Blendfreies Licht durch Oberlicht-Prismen

Metallgewebe umhüllt das Tagungs- und Kongresszentrum

Büro /​ Verwaltung

Tagungszentrum in Tripolis/LAR

Bronzefarbene Hülle aus Edelstahlgewebe

Das weiß wirkende Gebäude spielt mit der Kubatur von Schiffsmotiven

Büro /​ Verwaltung

Firmenzentrale in Hamburg

Sonnenschutzglas mit vorgespannter Kunststoffhülle

Gesamtanlage

Büro /​ Verwaltung

Europäischer Gerichtshof in Luxemburg

Goldene Hülle aus Aluminiumdraht

Mehr als 40.000 m² Sonnenschutzglas sorgen für gutes Klima und Blickschutz in den drei Türmen

Büro /​ Verwaltung

Fusionopolis in Singapur/SGP

Sonnenschutzverglasung mit Siebdruckmuster

Innenhof des Amtsgerichts Oranienburg mit 146 Schiebeläden in Größen von 2,70 bis 3,80 Metern

Büro /​ Verwaltung

Amtsgericht Oranienburg

146 farbige Schiebeläden aus Aluminium

Erweiterung der Hauptverwaltung durch Verdoppelung eines bestehenden Baukörpers

Büro /​ Verwaltung

Erweiterung der Hauptverwaltung Gelsenwasser in Gelsenkirchen

Retroreflektierende Jalousien und Lüftungskiemen

Das Bürohaus hat die Form eines Parallelogramms

Büro /​ Verwaltung

Bürogebäude Dockland in Hamburg

Lamellenraffstores für blendfreies Licht

Hingucker im umstrukturierten Poblenou, dem Sektor 22@: Das Indra Bürogebäude

Büro /​ Verwaltung

Bürohochhaus in Barcelona/E

Gewebe aus rostfreiem Stahl

Außenansicht des Bürokomplexes am Amsterdamer Hafen

Büro /​ Verwaltung

Gläsernes Büro auf alter Kranbahn in Amsterdam/NL

3.000 Glaslamellen zum Schutz vor der Sonne

Klarer Baukörper am See

Büro /​ Verwaltung

Verwaltung in Villingen-Schwenningen

Drehflügel mit asymmetrischen Aluminiumrohren

Das ehemalige Gebäude der Telefongesellschaft Italtel aus den 50er Jahren wurde umgestaltet.

Büro /​ Verwaltung

Hauptsitz einer Zeitung in Mailand/I

Metallgitterdach und farbige Jalousien

Grüner Saum zwischen Straße und Erschließungshalle mit schräger Glasfassade

Büro /​ Verwaltung

Bürogebäude LSV in Landshut

Formstabiles Gewebe in den Farben des Laubwaldes

Büro /​ Verwaltung

Landesdenkmalamt in Esslingen

Retrolamellen ersparen die Klimaanlage

Nachtansicht

Büro /​ Verwaltung

Handelsbank in Unterschleißheim

Membranbespannte Lamellen