Büro- und Geschäftshaus in Laval

Hülle aus gekreuzten Aluminiumelementen

Umgeben von Gewerbe, Sportflächen und neu geschaffenen Wohnbauten befindet sich im Nordosten der französischen Stadt Laval ein Büro- und Geschäftshaus mit auffällig schimmernder Hülle. Entworfen wurde es von dem Pariser Büro Périphériques Marin + Trottin Architectes, die damit in dem heterogenen Stadtteil Les Pommeraies einen neuen Bezugspunkt schufen.

Gallerie

Der Bau bietet auf etwa 2.200 Quadratmetern Raum für Geschäfte und Firmen, die sich mit ihren Büros dort einmieten wollen. Das Volumen setzt sich aus einem drei- und einem viergeschossigen Winkel zusammen; dadurch entsteht auf dem Dach des niedrigeren Bauteils im Südosten ein gemeinsam nutzbarer Außenbereich.

Nach außen präsentiert sich das Gebäude mit einer Hülle aus perforierten Aluminiumelementen, hinter der eine Außenwand mit bandartigen Öffnungen ablesbar bleibt. Im Erdgeschoss springt die Hülle im südöstlichen Eckbereich zurück und schafft so einen überdachten Fahrradparkplatz, der mithilfe von Edelstahlbekleidungen verspiegelt wurde. Eine ganz andere Wirkung als das metallische Äußere entfaltet der Innenhof, in dem das Material Holz dominiert.

Orientalische Herberge als Vorbild
Als Vorbild für den Entwurf diente dem Planungsteam nach eigener Aussage das Gestaltungsprinzip von historischen orientalischen Herbergen, den Karawansereien. Neben dem quadratischen Grundriss und der kompakten Form sollen auch der Innenhof und Teile der Erschließung auf diesen Gebäudetypus verweisen. Der Haupteingang des Gebäudes sowie die Gewerbeflächen im Erdgeschoss orientieren sich zur Avenue Pierre de Coubertin, die das Stadtviertel mit dem Bahnhof von Laval verbindet.

Die Bürogeschosse lassen sich vom Foyer aus über einen Aufzug oder ein Fluchttreppenhaus erreichen. Die Haupterschließung befindet sich allerdings offen im Innenhof und führt von Etage zu Etage bis hinauf zur großzügigen Dachterrasse. Während sich die lichten Flure zum Hof hin orientieren, reihen sich die nutzbaren Räume an den Rändern des Grundrisses aneinander. Leichte Trennwände sowie ein durchgängiges Raster von 1,35 Metern sorgen dafür, dass sich die einzelnen Einheiten bei Bedarf miteinander koppeln beziehungsweise zusätzlich unterteilen lassen.    

Sonnenschutz: Perforierte Aluminiumelemente in Gold und Silber
Die Struktur der Fassade besteht aus perforierten Aluminiumelementen in zwei Farbtönen. Die goldfarbenen Winkelprofile ließ das Planungsteam senkrecht anordnen, während die silberfarbenen in bestimmten Bereichen schräg darüber montiert sind. Die Fassade erscheint dadurch je nach Blickwinkel anders. Durch abgerundete Ränder, die unter anderem auch Türen und Öffnungen rahmen, belebt die äußere, silberfarbene Schicht die Hülle zusätzlich. Da das Gewicht der perforierten Blechprofile relativ gering ist, konnte die vorgeblendete Fassadenschicht statisch problemlos verwirklicht werden.

Je nach dem Grad der Sonneneinstrahlung beziehungsweise der Ausrichtung der Gebäudeseite wurde die Hülle unterschiedlich gestaltet. Das betrifft vor allem die senkrechten, goldfarbenen Elemente, die in verschiedenen Abständen zueinander an die Außenwand montiert wurden. Richtung Norden lässt sich eine Distanz von 68 cm messen, nach Westen sind es nur 34 cm. Auf der Süd- und Ostfassade beträgt der Abstand dieser Winkelelemente 45 cm. Für die Planung nutzte das Büro ein numerisches Modell, das eine exakte Anordnung der einzelnen Profile ermöglichte.

Die perforierten Elemente sorgen neben dem Schutz vor zuviel Sonne auch für ein besonderes Schattenspiel im Inneren der Räume. Zudem dienen sie als Schutz vor Einbrüchen. Insgesamt wurden 7.300 laufende Meter Aluminiumwinkelprofil verbaut. Im Innenhof sind die Außenwände hingegen mit einer Hülle aus horizontalen, leicht schräg verlaufenden Holzlatten bekleidet, die auf einen Unterbau aus Stahl montiert wurden. -kl

Bautafel

Architektur: Périphériques Marin + Trottin Architectes, Paris
Projektbeteiligte: mi+ro, Antoine Roy, Rennes (Projektmanagement Ausführung); Périphériques Marin + Trottin Architectes, Claire Gaudin / Juliette Bonnamy, Paris (Projektmanagement Entwurf); Egis Bâtiment Centre-Ouest, Saint-Jacques-de-la-Lande (Gebäudetechnik); Peutz & Associés, Paris (Akustik);
Bauherrschaft: SEM Laval Mayenne Aménagements
Fertigstellung: 2016
Standort: 106 Avenue Pierre de Coubertin, 53000 Laval
Bildnachweis: Luc Boegly, Paris; Périphériques Marin + Trottin Architectes, Paris

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Baunetz Wissen Sonnenschutz sponsored by:
MHZ Hachtel GmbH & Co. KG
Kontakt: 0711 / 9751-0 | info@mhz.de
Zum Seitenanfang

Für die französische Kleinstadt Laval entwarfen Périphériques Marin + Trottin Architectes ein metallisch schimmerndes Büro- und Geschäftshaus.

Für die französische Kleinstadt Laval entwarfen Périphériques Marin + Trottin Architectes ein metallisch schimmerndes Büro- und Geschäftshaus.

Büro /​ Verwaltung

Büro- und Geschäftshaus in Laval

Hülle aus gekreuzten Aluminiumelementen

Eine wahrhaftige neue Landmarke ist der von Ateliers Jean Nouvel geplante Büroturm La Marseillaise in der Namenspatronin Marseille

Eine wahrhaftige neue Landmarke ist der von Ateliers Jean Nouvel geplante Büroturm La Marseillaise in der Namenspatronin Marseille

Büro /​ Verwaltung

Büroturm in Marseille

Sonnenschutzlamellen in provenzalischem Lokalkolorit

Mit der Firmenzentrale der Immobilienfirma C&P setzten die Architekten von Innocad in Graz ein Gebäude um, dessen Entwurf stark am Firmenlogo orientiert ist

Mit der Firmenzentrale der Immobilienfirma C&P setzten die Architekten von Innocad in Graz ein Gebäude um, dessen Entwurf stark am Firmenlogo orientiert ist

Büro /​ Verwaltung

Firmenzentrale in Graz

Fassadenmarkisen im Betonskelett

Futuristisch elegant wirkt die neue Firmenzentrale des Stromkonzerns Energias de Portugal in Lissabon (von Süden)

Futuristisch elegant wirkt die neue Firmenzentrale des Stromkonzerns Energias de Portugal in Lissabon (von Süden)

Büro /​ Verwaltung

Hauptsitz Energias de Portugal in Lissabon

Weiße Finnen in variierender Tiefe schützen vor Südwestsonne

Für den Kosmetikgiganten Amorepacifik haben David Chipperfield Architects in Seoul die neue Firmenzentrale geplant

Für den Kosmetikgiganten Amorepacifik haben David Chipperfield Architects in Seoul die neue Firmenzentrale geplant

Büro /​ Verwaltung

Firmenzentrale Amorepacific in Seoul

Vertikale Aluminiumlamellen in vier Profilgrößen

Etwas erhöht liegt das Verwaltungsgebäude des Energieversorgers Enervie in der Nähe von Hagen

Etwas erhöht liegt das Verwaltungsgebäude des Energieversorgers Enervie in der Nähe von Hagen

Büro /​ Verwaltung

Verwaltungszentrale der Enervie in Hagen

Lichtfilter aus sonnenstandsgführten Aluminiumlamellen

Der Leichtbau aus Holz und Glas steht auf einer leichten Anhöhe (Südseite)

Der Leichtbau aus Holz und Glas steht auf einer leichten Anhöhe (Südseite)

Büro /​ Verwaltung

Ausstellungs- und Schulungszentrum in Obernai

Rollläden, Raffstore und Textilscreens als Sicht- und Sonnenschutz

Von Norden: Neben dem herausgestellten Treppenhaus befindet sich der Eingang

Von Norden: Neben dem herausgestellten Treppenhaus befindet sich der Eingang

Büro /​ Verwaltung

Büro- und Wohnhaus in Stuttgart

Sanierung eines Verwaltungsgebäudes der 1960er-Jahre

Das neue Gerichtsgebäude steht exponiert als 40 Meter hoch aufragender Solitär auf quadratischem Grundriss, maßstabslos, abstrakt, mit einer flirrenden Oberfläche

Das neue Gerichtsgebäude steht exponiert als 40 Meter hoch aufragender Solitär auf quadratischem Grundriss, maßstabslos, abstrakt, mit einer flirrenden Oberfläche

Büro /​ Verwaltung

Gerichtsgebäude in Salt Lake City

Flirrendes Fassadenkleid aus vertikalen Aluminiumlamellen

Dreigeschossige, gläserne Brücken zwischen den Gebäuderiegeln dienen der internen Verbindung

Dreigeschossige, gläserne Brücken zwischen den Gebäuderiegeln dienen der internen Verbindung

Büro /​ Verwaltung

Firmenzentrale der Lalux-Versicherung in Leudelingen

Raffstore und feststehende Lamellen in Gold-, Braun- und Bronzetönen

Das Gebäude aus dem Jahr 1865 befindet sich in der Reinhardtstraße in Berlin-Mitte

Das Gebäude aus dem Jahr 1865 befindet sich in der Reinhardtstraße in Berlin-Mitte

Büro /​ Verwaltung

Sanierter Gründerzeitbau in Berlin-Mitte

Außenrollos aus lichtdurchlässigem Glasfasergewebe

Je eine schmale, gebäudehohe Öffnung markiert den Eingang an beiden Flügeln des L-förmigen Gebäudes

Je eine schmale, gebäudehohe Öffnung markiert den Eingang an beiden Flügeln des L-förmigen Gebäudes

Büro /​ Verwaltung

Bürogebäude in Luxemburg-Kirchberg

Goldene Horizontal-Klappläden und weiße Fallarmmarkisen

Ansicht von Südwesten: Das ringsum verglaste Erdgeschoss beinhaltet öffentliche Funktionen

Ansicht von Südwesten: Das ringsum verglaste Erdgeschoss beinhaltet öffentliche Funktionen

Büro /​ Verwaltung

Bürogebäude U15 in Mailand

Faltwerk aus Lochblechen in warmen Braun- und Kupfertönen

Der Zugang zur Zentrale erfolgt über einen großen Vorplatz im Südosten

Der Zugang zur Zentrale erfolgt über einen großen Vorplatz im Südosten

Büro /​ Verwaltung

Verwaltungsgebäude des Energiekonzerns Eon in Salzgitter

Bewegtes Fassadenspiel aus rostroten Streckmetall-Lamellen

Der Haupteingang ist klar erkennbar, hier bildet das Textilgewebe eine Art Vordach

Der Haupteingang ist klar erkennbar, hier bildet das Textilgewebe eine Art Vordach

Büro /​ Verwaltung

Unternehmenszentrale in Barcelona

Gläserne Kugel mit Textilhülle

Das Gebäude öffnet sich an seinen Schmalseiten nach Westen und Osten

Das Gebäude öffnet sich an seinen Schmalseiten nach Westen und Osten

Büro /​ Verwaltung

Once Building in Buenos Aires/ARG

Fein perforierte, weiße Senkrechtmarkisen mit Vinylbeschichtung

Das Bürogebäude befindet sich nah am Fluss Mur

Das Bürogebäude befindet sich nah am Fluss Mur

Büro /​ Verwaltung

Bürogebäude in Graz/A

Anthrazitfarbene Raffstore vor verspiegelten Fenstern

Nachts sind die horizontalen Lamellen meist geöffnet und gewähren Einblicke ins Innere des Gebäudes

Nachts sind die horizontalen Lamellen meist geöffnet und gewähren Einblicke ins Innere des Gebäudes

Büro /​ Verwaltung

Bezirksgericht in Klagenfurt/A

Sonnenschutzlamellen aus hellbronze eloxiertem Alu-Lochblech

Das Gebäude liegt direkt neben Gleisanlagen

Das Gebäude liegt direkt neben Gleisanlagen

Büro /​ Verwaltung

Bürogebäude in Vevey

Verspiegelte Fenster, Raffstore und Vorhänge

Das Bürogebäude Q1 mit den großen Panoramafenstern

Das Bürogebäude Q1 mit den großen Panoramafenstern

Büro /​ Verwaltung

Firmenzentrale ThyssenKrupp in Essen

Diagonal öffenbare Sonnenschutzelemente aus Edelstahl

Auffälligstes Merkmal der Sparkasse ist ihr riesiges Dach

Auffälligstes Merkmal der Sparkasse ist ihr riesiges Dach

Büro /​ Verwaltung

Bankgebäude in Middelfart

Blendfreies Licht durch Oberlicht-Prismen

Metallgewebe umhüllt das Tagungs- und Kongresszentrum

Metallgewebe umhüllt das Tagungs- und Kongresszentrum

Büro /​ Verwaltung

Tagungszentrum in Tripolis/LAR

Bronzefarbene Hülle aus Edelstahlgewebe

Das weiß wirkende Gebäude spielt mit der Kubatur von Schiffsmotiven

Das weiß wirkende Gebäude spielt mit der Kubatur von Schiffsmotiven

Büro /​ Verwaltung

Firmenzentrale in Hamburg

Sonnenschutzglas mit vorgespannter Kunststoffhülle

Gesamtanlage

Gesamtanlage

Büro /​ Verwaltung

Europäischer Gerichtshof in Luxemburg

Goldene Hülle aus Aluminiumdraht

Mehr als 40.000 m² Sonnenschutzglas sorgen für gutes Klima und Blickschutz in den drei Türmen

Mehr als 40.000 m² Sonnenschutzglas sorgen für gutes Klima und Blickschutz in den drei Türmen

Büro /​ Verwaltung

Fusionopolis in Singapur/SGP

Sonnenschutzverglasung mit Siebdruckmuster

Innenhof des Amtsgerichts Oranienburg mit 146 Schiebeläden in Größen von 2,70 bis 3,80 Metern

Innenhof des Amtsgerichts Oranienburg mit 146 Schiebeläden in Größen von 2,70 bis 3,80 Metern

Büro /​ Verwaltung

Amtsgericht Oranienburg

146 farbige Schiebeläden aus Aluminium

Erweiterung der Hauptverwaltung durch Verdoppelung eines bestehenden Baukörpers

Erweiterung der Hauptverwaltung durch Verdoppelung eines bestehenden Baukörpers

Büro /​ Verwaltung

Erweiterung der Hauptverwaltung Gelsenwasser in Gelsenkirchen

Retroreflektierende Jalousien und Lüftungskiemen

Das Bürohaus hat die Form eines Parallelogramms

Das Bürohaus hat die Form eines Parallelogramms

Büro /​ Verwaltung

Bürogebäude Dockland in Hamburg

Lamellenraffstores für blendfreies Licht

Hingucker im umstrukturierten Poblenou, dem Sektor 22@: Das Indra Bürogebäude

Hingucker im umstrukturierten Poblenou, dem Sektor 22@: Das Indra Bürogebäude

Büro /​ Verwaltung

Bürohochhaus in Barcelona/E

Gewebe aus rostfreiem Stahl

Außenansicht des Bürokomplexes am Amsterdamer Hafen

Außenansicht des Bürokomplexes am Amsterdamer Hafen

Büro /​ Verwaltung

Gläsernes Büro auf alter Kranbahn in Amsterdam/NL

3.000 Glaslamellen zum Schutz vor der Sonne

Klarer Baukörper am See

Klarer Baukörper am See

Büro /​ Verwaltung

Verwaltung in Villingen-Schwenningen

Drehflügel mit asymmetrischen Aluminiumrohren

Das ehemalige Gebäude der Telefongesellschaft Italtel aus den 50er Jahren wurde umgestaltet.

Das ehemalige Gebäude der Telefongesellschaft Italtel aus den 50er Jahren wurde umgestaltet.

Büro /​ Verwaltung

Hauptsitz einer Zeitung in Mailand/I

Metallgitterdach und farbige Jalousien

Grüner Saum zwischen Straße und Erschließungshalle mit schräger Glasfassade

Grüner Saum zwischen Straße und Erschließungshalle mit schräger Glasfassade

Büro /​ Verwaltung

Bürogebäude LSV in Landshut

Formstabiles Gewebe in den Farben des Laubwaldes

Büro /​ Verwaltung

Landesdenkmalamt in Esslingen

Retrolamellen ersparen die Klimaanlage

Nachtansicht

Nachtansicht

Büro /​ Verwaltung

Handelsbank in Unterschleißheim

Membranbespannte Lamellen

Individuell gestalten

Die MHZ Design-Collection beeindruckt mit ihrer Dessin-Vielfalt und Flexibilität.

Partner-Anzeige