Bankgebäude in Middelfart

Blendfreies Licht durch Oberlicht-Prismen

Gallerie

Rund 15.000 Einwohner leben in der Kleinstadt Middelfart auf der süddänischen Insel Fünen. Neben der allgegenwärtigen Ostsee prägen Hafenanlagen und kleine Backsteinhäuser den Ort. In den letzten Jahren sind einige zeitgenössische Bauten dazugekommen, wie z.B. das Kulturhaus von Schmidt Hammer Lassen oder jetzt der Neubau einer Sparkasse von 3XN Architekten auf einem ehemaligen Industrieareal am Hafen.

Das im Vergleich recht große Volumen der Middelfart Savings Bank fügt sich mit seiner Höhe in das kleinteilige Umfeld, hebt sich in Form und Material jedoch deutlich davon ab. Auffälliges Merkmal ist das schneeweiße Riesendach mit seinen prismatischen Oberlichtern. Darunter befindet sich im Prinzip ein einziger Großraum mit einer Nutzfläche von etwa 5.000 m², die sich auf vier Ebenen verteilen. Die oberen Ebenen sind vor allem den rund 120 Mitarbeitern der Bank vorbehalten. Erschlossen werden sie über drei offene, zickzackförmige Treppen, die auch als Sitzplätze für die Kunden dienen, die von einem Mitarbeiter der Sparkasse bedient werden wollen.

Ebenerdig liegt die große Eingangshalle, die als Mittelpunkt des Gebäudes einen halböffentlichen städtischen Charakter aufweist. Hier gibt es neben den für eine Bank üblichen Kassenschaltern eine Buchhandlung, ein weiteres Geschäft und ein Café. Darüber hinaus ist die Halle so konzipiert, das Veranstaltungen wie Ausstellungen, kleine Theateraufführungen, Chorkonzerte oder Weihnachtsfeiern stattfinden können. Ein besonderes Highlight ist der Fußboden aus Granit mit eingelassenen Kaleidoskopen, die von dem dänisch-isländischen Konzeptkünstler Olafur Eliasson gestaltet wurden. Zusätzlich zu dem Großraum gibt es etwa 20 separate und akustisch abgeschirmte Besprechungsräume sowie einige Zellenbüros und die üblichen Sanitär- und Nebenräume. Beheizt und gekühlt wird das Gebäude über  thermoaktive Betonelemente im Fußboden. Vor dem Haupteingang ist ein kleiner Platz angelegt, der zur Belebung der ehemals industriell genutzten Wasserkante beitragen soll. Wie die Halle lässt auch er sich mehrfach bespielen.

Sonnenschutz

Die Dachkonstruktion baut sich auf einem Raster aus Dreiecken auf. Ihre nach Norden geneigte Fläche ist mit 83 Dachgauben bestückt, die für eine blendreie Belichtung des Großraums sorgen. Als konstruktiver Sonnenschutz funktionieren die Gauben dabei wie vertikale Brise Soleils. Sie sind in einer Gitternetzstruktur angeordnet, aus der sich jeweils die halbe Grundfläche prismenartig emporfaltet – die Assoziation an geblähte weiße Segel und die Rümpfe von Jachten ist beabsichtigt.

Die außergewöhnliche Form der Gauben lässt viel Tageslicht ins Innere des Gebäudes und schützt gleichzeitig vor direkter Sonneneinstrahlung. Zudem bestimmt sie mit ihren schrägen Linien das Aussehen nicht nur des Daches, sondern des gesamten Gebäudes einschließlich des Vorplatzes.

Objektinformationen

Architekten: 3XN, Kopenhagen
Projektbeteiligte: Cowi, Kongens Lyngby (Bauingenieure/Statik); Schønherr, Kopenhagen, (Landschaftsarchitekten); Olafur Eliasson, Berlin (Kunst am Bau)
Bauherr: Trekantens Ejendomsselskab
Fertigstellung: 2010
Standort: Havnegade 21, Middelfart
Bildnachweis: Adam Mørk für 3XN

Objektstandort

Havnegade 21
5500 Middelfart
Dänemark

Artikel zum Thema

Feste Sonnenschutzelemente aus goldfarbenem Aluminium am Institut für Rechtsmedizin und Pathologie in St. Gallen

Arten und Formen

Feststehender Sonnenschutz außen

Beim feststehenden Sonnenschutz wird zwischen Systemen unterschieden, die sich aus der Kubatur bzw. dem Volumen des Baukörpers...

Sonnenverläufe für Büros im Sommer

Grundlagen

Gebäudeausrichtung

Wie viel Schutz von der Sonne benötigt wird, hängt stark von der tatsächlich vorhandenen Sonneneinstrahlung ab. Sind...

Zum Seitenanfang

Der Leichtbau aus Holz und Glas steht auf einer leichten Anhöhe (Südseite)

Büro /​ Verwaltung

Ausstellungs- und Schulungszentrum in Obernai

Rollläden, Raffstore und Textilscreens als Sicht- und Sonnenschutz

Von Norden: Neben dem herausgestellten Treppenhaus befindet sich der Eingang

Büro /​ Verwaltung

Büro- und Wohnhaus in Stuttgart

Sanierung eines Verwaltungsgebäudes der 1960er-Jahre

Das neue Gerichtsgebäude steht exponiert als 40 Meter hoch aufragender Solitär auf quadratischem Grundriss, maßstabslos, abstrakt, mit einer flirrenden Oberfläche

Büro /​ Verwaltung

Gerichtsgebäude in Salt Lake City

Flirrendes Fassadenkleid aus vertikalen Aluminiumlamellen

Gut sieben Meter kragt das Obergeschoss des Instituts auf der langen Eingangsseite aus

Büro /​ Verwaltung

Institut für Transurane (ITU) in Eggenstein-Leopoldshafen

Hohe Sonnenschutzlamellen aus silbern schimmerndem Aluminium

Die feststehenden Metallgitterpaneele an der Nordfassade sorgen für eine indirekte Belichtung der Räume

Büro /​ Verwaltung

Technologiegebäude M2 der Universität Salamanca in Villamayor

Silberglänzende Streckmetallpaneele

Dreigeschossige, gläserne Brücken zwischen den Gebäuderiegeln dienen der internen Verbindung

Büro /​ Verwaltung

Firmenzentrale der Lalux-Versicherung in Leudelingen

Raffstore und feststehende Lamellen in Gold-, Braun- und Bronzetönen

Das Gebäude aus dem Jahr 1865 befindet sich in der Reinhardtstraße in Berlin-Mitte

Büro /​ Verwaltung

Sanierter Gründerzeitbau in Berlin-Mitte

Außenrollos aus lichtdurchlässigem Glasfasergewebe

Je eine schmale, gebäudehohe Öffnung markiert den Eingang an beiden Flügeln des L-förmigen Gebäudes

Büro /​ Verwaltung

Bürogebäude in Luxemburg-Kirchberg

38 goldene Horizontal-Klappläden und 54 weiße Fallarmmarkisen

Ansicht von Südwesten: Das ringsum verglaste Erdgeschoss beinhaltet öffentliche Funktionen

Büro /​ Verwaltung

Bürogebäude U15 in Mailand

Faltwerk aus Lochblechen in warmen Braun- und Kupfertönen

Der Zugang zur Zentrale erfolgt über einen großen Vorplatz im Südosten

Büro /​ Verwaltung

Verwaltungsgebäude des Energiekonzerns Eon in Salzgitter

Bewegtes Fassadenspiel aus rostroten Streckmetall-Lamellen

Der Haupteingang ist klar erkennbar, hier bildet das Textilgewebe eine Art Vordach

Büro /​ Verwaltung

Unternehmenszentrale in Barcelona

Textilhülle schützt gläserne Kugel vor Überhitzung

Das Gebäude öffnet sich an seinen Schmalseiten nach Westen und Osten

Büro /​ Verwaltung

Once Building in Buenos Aires/ARG

Fein perforierte, weiße Senkrechtmarkisen mit Vinylbeschichtung

Das Bürogebäude befindet sich nah am Fluss Mur

Büro /​ Verwaltung

Bürogebäude in Graz/A

Anthrazitfarbene Raffstore vor verspiegelten Fenstern

Nachts sind die horizontalen Lamellen meist geöffnet und gewähren Einblicke ins Innere des Gebäudes

Büro /​ Verwaltung

Bezirksgericht in Klagenfurt/A

Sonnenschutzlamellen aus hellbronze eloxiertem Alu-Lochblech

Das Gebäude liegt direkt neben Gleisanlagen

Büro /​ Verwaltung

Bürogebäude in Vevey

Verspiegelte Fenster, Raffstore und Vorhänge

Das Bürogebäude Q1 mit den großen Panoramafenstern

Büro /​ Verwaltung

Firmenzentrale ThyssenKrupp in Essen

Diagonal öffenbare Sonnenschutzelemente aus Edelstahl

Auffälligstes Merkmal der Sparkasse ist ihr riesiges Dach

Büro /​ Verwaltung

Bankgebäude in Middelfart

Blendfreies Licht durch Oberlicht-Prismen

Metallgewebe umhüllt das Tagungs- und Kongresszentrum

Büro /​ Verwaltung

Tagungszentrum in Tripolis/LAR

Bronzefarbene Hülle aus Edelstahlgewebe

Das weiß wirkende Gebäude spielt mit der Kubatur von Schiffsmotiven

Büro /​ Verwaltung

Firmenzentrale in Hamburg

Sonnenschutzglas mit vorgespannter Kunststoffhülle

Gesamtanlage

Büro /​ Verwaltung

Europäischer Gerichtshof in Luxemburg

Goldene Hülle aus Aluminiumdraht

Mehr als 40.000 m² Sonnenschutzglas sorgen für gutes Klima und Blickschutz in den drei Türmen

Büro /​ Verwaltung

Fusionopolis in Singapur/SGP

Sonnenschutzverglasung mit Siebdruckmuster

Innenhof des Amtsgerichts Oranienburg mit 146 Schiebeläden in Größen von 2,70 bis 3,80 Metern

Büro /​ Verwaltung

Amtsgericht Oranienburg

146 farbige Schiebeläden aus Aluminium

Erweiterung der Hauptverwaltung durch Verdoppelung eines bestehenden Baukörpers

Büro /​ Verwaltung

Erweiterung der Hauptverwaltung Gelsenwasser in Gelsenkirchen

Retroreflektierende Jalousien und Lüftungskiemen

Das Bürohaus hat die Form eines Parallelogramms

Büro /​ Verwaltung

Bürogebäude Dockland in Hamburg

Lamellenraffstores für blendfreies Licht

Hingucker im umstrukturierten Poblenou, dem Sektor 22@: Das Indra Bürogebäude

Büro /​ Verwaltung

Bürohochhaus in Barcelona/E

Gewebe aus rostfreiem Stahl

Außenansicht des Bürokomplexes am Amsterdamer Hafen

Büro /​ Verwaltung

Gläsernes Büro auf alter Kranbahn in Amsterdam/NL

3.000 Glaslamellen zum Schutz vor der Sonne

Klarer Baukörper am See

Büro /​ Verwaltung

Verwaltung in Villingen-Schwenningen

Drehflügel mit asymmetrischen Aluminiumrohren

Das ehemalige Gebäude der Telefongesellschaft Italtel aus den 50er Jahren wurde umgestaltet.

Büro /​ Verwaltung

Hauptsitz einer Zeitung in Mailand/I

Metallgitterdach und farbige Jalousien

Grüner Saum zwischen Straße und Erschließungshalle mit schräger Glasfassade

Büro /​ Verwaltung

Bürogebäude LSV in Landshut

Formstabiles Gewebe in den Farben des Laubwaldes

Büro /​ Verwaltung

Landesdenkmalamt in Esslingen

Retrolamellen ersparen die Klimaanlage

Nachtansicht

Büro /​ Verwaltung

Handelsbank in Unterschleißheim

Membranbespannte Lamellen