Licht- und Klanginstallation Aviary in der Dubai Mall

Berührungsempfindliche Rohre aus Borosilikatglas

Dass Bauvorhaben in Dubai häufig eine Nummer größer ausfallen als anderswo, ist hinlänglich bekannt. Neben dem derzeit höchsten Gebäude der Welt und einer dem Meer abgerungenen Insel in Palmenform können Kaufwillige eines der weltweit größten Einkaufszentren besuchen. Auf einer Gesamtfläche von 520.000 Quadratmetern versammelt die Dubai Mall nicht nur zahllose Juweliere an einem Ort, sondern bietet auch eine Kunsteisbahn sowie ein riesiges Aquarium. Neueste Attraktion und vergleichsweise klein ist die interaktive Licht- und Klanginstallation Aviary nach einem Entwurf des Bostoner Architekturbüros Höweler + Yoon.

Gallerie

Sie besteht aus insgesamt 40 berührungsempfindlichen Stelen aus Borosilikatglas, deren Höhen zwischen 2,50 und 4,00 Meter betragen und die in zwei spiralförmigen Gruppen angeordnet sind. An ihnen können Besucher spielerisch verschiedenste Licht- und Klangkompositionen erzeugen: Auf Berührungen reagieren sie mit Vogelgesang und bunten Lichtanimationen; Wischbewegungen erzeugen virtuelle Lichtbälle, die auch auf die benachbarten Glasrohre übergreifen.

Die Funktionsweise der Installation ist dem Prinzip der in Smartphones verwendeten Displays nachempfunden. Jede Glasröhre ist auf der Innenseite mit einer berührungsempfindlichen Folie, einem Lichtkern, bestehend aus vier LED Streifen, sowie einem Sockel, der die Technik beinhaltet, bestückt. Die Glasrohre sind in sich eigenständig tragende Elemente mit einer Glasdicke von neun Millimetern. Ein schlanker, eingehängter Aluminiumkern trägt die LED Schienen und einem zwischen dem Glas und der Lichtquelle angeordneten Touch Film. Das Glas muss lediglich das Gewicht der angeschlossenen LED Schienen und der beschichteten Transparentfolie tragen. Ein weiterer Diffusorfilm homogenisiert die Erscheinung der Lichtanimation. Über 96 Detektionsringe auf dem Touch Film erfassen die Berührungen auf der Glasoberfläche, leiten sie an die Computereinheit im Säulenfuß weiter, wo sie zu Licht- und Tonsignalen weiterverarbeitet werden

Glas
Neben den hohen optischen und akustischen Anforderungen waren auch sicherheitstechnische Aspekte bei Umsetzung der im Boden eingespannten Glasrohre zu berücksichtigen. Um zu untersuchen, wie sie sich im Schadensfall verhalten, erfolgten Prüfungen in Hinsicht auf außergewöhnliche Lastfälle: dem Personenanprall (Soft Impact) und dem Aufprall von harten Gegenständen oder Vandalismus (Hard Impact). Für die experimentelle Simulation eines Personenanpralls wurde das Nachweiskonzept zur Sicherstellung der Absturzsicherheit einer Konstruktion herangezogen. Da dieser Lastfall bereits in der Planungsphase berücksichtigt wurde, konnte der Kontakt innerhalb der Einspannungsebene zwischen Stahl und Glas durch eine etwa ein Zentimeter dicke Zwischenschicht aus einem speziellen Polymer verhindert werden. Gleichzeitig dämpft diese Polymerschicht die kinetische Energie im Falle eines Aufpralls. Um ein Nachbruchverhalten im Versagensfall zu erreichen, wurden alle Glasröhren im Inneren mit einer dünnen, transparenten PU-Gießharzschicht versehen.

Anhand von numerischen Simulationen und experimentellen Versuchsdurchführungen (Pendelschlagversuch) konnte nachgewiesen werden, dass die Glassäulen der kinetischen Energie eines Aufpralls aus 90 Zentimeter Fallhöhe (Aufprallstelle: ein Meter oberhalb des Bodenniveaus) widerstehen. Der Nachweis gegenüber einem harten Aufprall oder Vandalismus erfolgte durch gezielte Vorschädigung der Glasröhren oberhalb der Einspannung mit einem Hammer. Ein anschließender Pendelschlagversuch aus 20 Zentimeter Fallhöhe zeigte, dass die Glasrohre zwar umfallen, dabei aber nicht zerbrechen und damit kein gefährlicher Splitterabgang zu erwarten ist.

Bautafel

Architekt: Höweler + Yoon Architecture, Boston
Projektbeteiligte: Erik Carlson und Nicholas Joliat, Providence (Sounddesign); Arup, New York (Akustische Beratung); Knippers Helbig, New York (Tragwerksplanung); Schott, Mitterteich (Glasrohre); Hi-tec-Glas Grünenplan, Delligsen (Glasverarbeitung); TU Darmstadt, Institut für Werkstoffe und Mechanik im Bauwesen (Begutachtung der Tragfähigkeit der Glasrohre); Parallel Development, New York (Technische Realisierung); Carestream, New York (Berührungsempfindliche Folie)
Bauherr: Dubai Mall
Fertigstellung: 2013
Standort: Doha Street, Dubai, Vereinigte Arabische Emirate ‎
Bildnachweis: Höweler + Yoon Architecture, Boston

Fachwissen zum Thema

Gläserne Brüstungen am America's Cup Gebäude „Veles e Vents“ in Valencia (David Chipperfield Architects)

Gläserne Brüstungen am America's Cup Gebäude „Veles e Vents“ in Valencia (David Chipperfield Architects)

Vertikale Glaselemente

Absturzsichernde Verglasungen

Konstruktionselemente aus Glas, die Menschen vor dem Herabfallen aus größerer Höhe schützen, werden als absturzsichernde...

Glasrohre lassen sich besonders gut mit einem Scheibenlaser trennen, da ein anschließendes Brechen entfällt

Glasrohre lassen sich besonders gut mit einem Scheibenlaser trennen, da ein anschließendes Brechen entfällt

Nicht-Flachgläser

Glasrohre

In Röhrenform produziertes Glas wird insbesondere in der chemischen Industrie für den Transport und die Aufbewahrung von...

Zentrisch vorgespannte Glasrohre aus Borosilikatglas als Stütze

Zentrisch vorgespannte Glasrohre aus Borosilikatglas als Stütze

Glas-Primärtragwerke

Glasstützen

Glasstützen wurden bisher nur selten ausgeführt, da die fehlende Duktilität des Glases gerade bei Stützkonstruktionen...

Geländer mit absturzsichernder Verglasung

Geländer mit absturzsichernder Verglasung

Bemessung

Rechnerischer Nachweis dynamischer Stoßbelastungen

Speziell für absturzsichernde Verglasungen gehören stoßartige Einwirkungen zu den wesentlichen Bemessungslasten. Mittlerweile kann...

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
BauNetz Wissen Glas sponsored by:
Saint-Gobain Glass Deutschland
Zum Seitenanfang

Eine außergewöhnliche Umnutzung ragt direkt an einem Hafenbecken des Kopenhagener Quartiers Nordhavn, ein Industriegbiet im grundlegenden Wandel, empor.

Eine außergewöhnliche Umnutzung ragt direkt an einem Hafenbecken des Kopenhagener Quartiers Nordhavn, ein Industriegbiet im grundlegenden Wandel, empor.

Sonderbauten

Umbau zum Hotel in Kopenhagen

Vom Kohlekran zur Luxusherberge

In der Fassade des Bekleidungsgeschäftes The Looking Glass von UNStudio verbinden sich Mode und Architektur in einer fließenden Geste.

In der Fassade des Bekleidungsgeschäftes The Looking Glass von UNStudio verbinden sich Mode und Architektur in einer fließenden Geste.

Sonderbauten

The Looking Glass in Amsterdam

Warm gebogene Structural Glazing Fassade

Der von Marieke Kums und Junya Ishigami entworfene Glaspavillon erweitert eine neoklassizistische Villa im niederländischen Landschaftspark Vijversburg.

Der von Marieke Kums und Junya Ishigami entworfene Glaspavillon erweitert eine neoklassizistische Villa im niederländischen Landschaftspark Vijversburg.

Sonderbauten

Pavillon im Park Vijversburg in Tytsjerk

Tragende Gebäudehülle aus gebogenen Glasscheiben

Maggie's Barts heißt das jüngste Zentrum am St Bartholomew's Hospital in London, dem ältesten Krankenhaus der britischen Metropole

Maggie's Barts heißt das jüngste Zentrum am St Bartholomew's Hospital in London, dem ältesten Krankenhaus der britischen Metropole

Sonderbauten

Maggie´s Centre Barts in London

Transluzente Structural-Glazing-Fassade aus thermisch gebogenem Glas

Das von OMA entworfen multifunktionale Gebäude Blox steht in der kopenhagener Innenstadt am Hafenkai

Das von OMA entworfen multifunktionale Gebäude Blox steht in der kopenhagener Innenstadt am Hafenkai

Sonderbauten

Blox in Kopenhagen

Nutzungsmix hinter bedrucktem, eingefärbtem Glas

Knapp unterhalb des 426 Meter hohen Felsgipfels von Gibraltar realisierten die Planer von Arc Designs einen gläsernen Skywalk mit 360°-Panoramablick.

Knapp unterhalb des 426 Meter hohen Felsgipfels von Gibraltar realisierten die Planer von Arc Designs einen gläsernen Skywalk mit 360°-Panoramablick.

Sonderbauten

The Skywalk in Gibraltar

Begehbare und absturzsichernde Glaskonstruktion

Ähnlich wie im Grand-Canyon-Nationalpark in Arizona haben Wind und Wasser tiefe Schluchten und ungewöhnliche Felsformationen geschaffen

Ähnlich wie im Grand-Canyon-Nationalpark in Arizona haben Wind und Wasser tiefe Schluchten und ungewöhnliche Felsformationen geschaffen

Sonderbauten

La Casa del Desierto in Gorafe

Extreme Testbedingungen für Funktionsgläser

Die Aussicht vom Skywalk auf dem Eichsfleder Sonnenstein wird zum atemberaubenden Erlebnis

Die Aussicht vom Skywalk auf dem Eichsfleder Sonnenstein wird zum atemberaubenden Erlebnis

Sonderbauten

Skywalk auf dem Sonnenstein im Eichsfeld

Glassteg über Klippe

Die Glaselemente im Boden und der Stirnwand machen das Baden zu einem ganz besonderen Erlebnis

Die Glaselemente im Boden und der Stirnwand machen das Baden zu einem ganz besonderen Erlebnis

Sonderbauten

Panoramapool Hotel Hubertus in Olang

Baden mit Aussicht

Während die obere Hälfte des Amsterdamer Geschäftshauses im historisch anmutenden Stil der Nachbarhäuser gestaltet ist, besteht die untere aus Glasblöcken

Während die obere Hälfte des Amsterdamer Geschäftshauses im historisch anmutenden Stil der Nachbarhäuser gestaltet ist, besteht die untere aus Glasblöcken

Sonderbauten

Crystal Houses in Amsterdam

Mauerwerk aus geklebten Glasziegeln

Aus einem temporären Demonstrationsprojekt ist ein lichter Lernraum für Studierende geworden, hier die Westfassade

Aus einem temporären Demonstrationsprojekt ist ein lichter Lernraum für Studierende geworden, hier die Westfassade

Sonderbauten

Pavillon auf dem Campus der RWTH Aachen

Fassade aus extraklarer Dreifach-Isolierverglasung

Um das Dach in die Bestandsgeometrie einzufügen, mussten die Verglasungen doppelt gekrümmt ausgeführt werden

Um das Dach in die Bestandsgeometrie einzufügen, mussten die Verglasungen doppelt gekrümmt ausgeführt werden

Sonderbauten

Glasdach im Victoria and Albert Museum in London

Kalt gebogenes Isolierglas über 73 Glasbalken

Highlight der Gindestillerie sind die beiden Glashäuser am Hauptplatz der Anlage

Highlight der Gindestillerie sind die beiden Glashäuser am Hauptplatz der Anlage

Sonderbauten

Bombay Sapphire Distillery in Laverstoke

Thermisch und kalt gebogene Verglasungen mit Beteiligung am Lastabtrag

Die Markthalle steht im Laurenskwartier im Zentrum des alten Rotterdam

Die Markthalle steht im Laurenskwartier im Zentrum des alten Rotterdam

Sonderbauten

Markthalle in Rotterdam

Seilnetzfassade mit gläserner Ausfachung aus VSG

Einen Geländeversprung nutzend, schmiegen sich die drei Glashäuser in die Topografie des Grundstücks

Einen Geländeversprung nutzend, schmiegen sich die drei Glashäuser in die Topografie des Grundstücks

Sonderbauten

Forschungsgewächshaus in Frankfurt a.M.

Überkopfverglasung aus UV-durchlässigem Zweifach-Isolierglas

Auf Stahlstützen gebaut und windschnittig geformt trotzt die Station Schneeverwehungen und Stürmen

Auf Stahlstützen gebaut und windschnittig geformt trotzt die Station Schneeverwehungen und Stürmen

Sonderbauten

Forschungsstation Bharati in der Antarktis

Hoch wärmedämmendes Dreifach-Isolierglas mit Sonnenschutzbeschichtung

Die Installation ist die neueste Attraktion des Einkaufszentrums

Die Installation ist die neueste Attraktion des Einkaufszentrums

Sonderbauten

Licht- und Klanginstallation Aviary in der Dubai Mall

Berührungsempfindliche Rohre aus Borosilikatglas

Die Bergstation befindet sich auf Österreichs höchstem, seilbahntechnisch erschlossenen Gletscher

Die Bergstation befindet sich auf Österreichs höchstem, seilbahntechnisch erschlossenen Gletscher

Sonderbauten

Bergstation der Wildspitzbahn im Pitztal

Gebogene Glasfassade in luftiger Höhe

Zwei parallele horizontale Scheiben bilden Boden und Dach

Zwei parallele horizontale Scheiben bilden Boden und Dach

Sonderbauten

Poolhaus in München

Gläserner Gartenpavillon als Vitrine für den Rasentraktor

Illusion der Bewegung

Illusion der Bewegung

Sonderbauten

Glaspavillon in Shanghai/RC

Illusion von Bewegung durch spezielle Anordnung der Glasscheiben

Horizontaler Regenbogen aus Glas

Horizontaler Regenbogen aus Glas

Sonderbauten

Your Rainbow Panorama in Aarhus

116 gebogene Verbundsicherheitsgläser in 42 verschiedenen Farben

Die gläserne Brücke verbindet die Baukörper des Centre for the Unknown of Champalimaud Foundation

Die gläserne Brücke verbindet die Baukörper des Centre for the Unknown of Champalimaud Foundation

Sonderbauten

Glasbrücke der Champalimaud Foundation in Lissabon

Transparente Leichtigkeit mit einer Spannweite von 21 Metern

Blick auf die Stirnseite

Blick auf die Stirnseite

Sonderbauten

Glashaus für ein Heliumdepot in Dresden

Erster geklebter Ganzglaspavillon Deutschlands

Links das Reichstagspräsidentenpalais, dahinter das Reichstagsgebäude, im Vordergrund die Spree

Links das Reichstagspräsidentenpalais, dahinter das Reichstagsgebäude, im Vordergrund die Spree

Sonderbauten

Reichstagspräsidentenpalais in Berlin

Transparentes Raumstabwerk über dem Innenhof

Eingang zum Amazonienhaus

Eingang zum Amazonienhaus

Sonderbauten

Amazonienhaus der Wilhelma in Stuttgart

Urwald unter Verbundglas

Im 103. Stockwerk des Willis Tower können Besucher den Ausblick auf Chicago genießen

Im 103. Stockwerk des Willis Tower können Besucher den Ausblick auf Chicago genießen

Sonderbauten

Glasbalkone am Willis Tower in Chicago

Auf dem gläsernen Felsvorsprung in der 103. Etage

Außenansicht des Tropenhauses

Außenansicht des Tropenhauses

Sonderbauten

Sanierung des großen Tropenhauses in Berlin-Dahlem

Wärmeschutz-Isolierglas mit Anti-Reflexbeschichtung

Ansicht von Osten mit Ganzglasfassade

Ansicht von Osten mit Ganzglasfassade

Sonderbauten

Wasserwerk am Hochablass in Augsburg

Individuell gestaltete Gläser

Ansicht von Südwesten

Ansicht von Südwesten

Sonderbauten

Glasskulptur in Eislingen

„In einem Meer vor unserer Zeit“

Gesamtansicht

Gesamtansicht

Sonderbauten

Gläserne Bogenbrücke in Gersthofen

Kalt verformtes Verbundglas

Das Café Lichtblick

Das Café Lichtblick

Sonderbauten

360° Bar in Innsbruck/A

Tragwerk aus gebogenem Glas

Gesamtansicht

Gesamtansicht

Sonderbauten

Glaskuben in Schaffhausen

Glas statt Beton

Gesamtansicht der Treppe am Palazzo della Ragione

Gesamtansicht der Treppe am Palazzo della Ragione

Sonderbauten

Glastreppe am Palazzo della Ragione in Mailand/I

Filigrane Konstruktion aus Edelstahl und Glas

Eingangsbereich des Messestandes

Eingangsbereich des Messestandes

Sonderbauten

Vitro Pavillon in Madrid/E

Messestand aus gestapeltem Glas

Bahnhof Atocha mit dem Monument

Bahnhof Atocha mit dem Monument

Sonderbauten

Monument für die Opfer der Terroranschläge in Madrid/E

Bauwerk aus 15.600 verklebten Glasblöcken

Der Klosterhof bei Tag ...

Der Klosterhof bei Tag ...

Sonderbauten

Lichthaus im Kloster Wedinghausen in Arnsberg

Beschriftete Glasfassade

Gesamtansicht

Gesamtansicht

Sonderbauten

Glasskulptur in Charlotte/USA

Leuchtendes Kunstwerk

Gesamtansicht

Gesamtansicht

Sonderbauten

Fuchsien-Haus im Botanischen Garten in Tübingen

Glaswände zum Öffnen

Gesamtansicht

Gesamtansicht

Sonderbauten

Krematorium in Kassel

Bedruckte ESG-Verglasung

Glaspool als virtuelle Wasserlandschaft und Begegnungsstätte

Glaspool als virtuelle Wasserlandschaft und Begegnungsstätte

Sonderbauten

Glaspool Cyberhelvetia in Biel/CH

Ganzglaspool

BAUEN & KLIMAWANDEL

Es wird immer heißer. Nachweislich. Was bedeutet das für die Planung von Wohngebäuden? Alle Antworten in der neuen come-inn. Jetzt gratis lesen!

Partner-Anzeige