Bombay Sapphire Distillery in Laverstoke

Thermisch und kalt gebogene Verglasungen mit Beteiligung am Lastabtrag

Auf dem Gelände einer ehemaligen Papierfabrik im englischen Dörfchen Laverstoke herrschte noch bis vor Kurzem Chaos: Über 40 Gebäude aus verschiedenen Zeitepochen, von denen ein Großteil stark verfallen war, machten das Areal zu einem unwirtlichen Ort, der jede Ordnung vermissen ließ. Von dem einstigen Durcheinander ist heute nichts geblieben. Stattdessen zeigt sich die Anlage wohlorganisiert – und gearbeitet wird auch wieder. Zu verdanken ist dies den Bauherren und den Architekten von Heatherwick Studio aus London. Sie verwandelten den Gebäudekomplex in eine Produktionsstätte für die Gin-Marke Bombay Sapphire. Das Gute: sie steht auch Besuchern offen.

Gallerie

Der Weg dahin war allerdings alles andere als einfach. Zum einen ist der Ort von historischer Bedeutung, begann man hier doch ab 1724 Banknoten für das britische Empire herzustellen. Zudem standen von den vorhandenen Gebäuden mehr als die Hälfte unter Denkmalschutz. Eine sehr sensible Vorgehensweise war deshalb Grundvoraussetzung für die Baumaßnahmen. Diese umfassten die Kernsanierung von 23 Gebäuden, den Abriss nicht erhaltenswerter, jüngerer Industriebauten und die Schaffung eines zentralen Platzes. Darüber hinaus befreiten die Architekten den bis dahin nahezu vollständig zubetonierten Fluss Test, der über das zwei Hektar große Grundstück führt.

Ein besonderes Highlight erwartet die Besucher am Hauptplatz, wo sich zwei Glashäuser wie Wasserfontänen aus einem der historischen Gebäude in den Fluss zu ergießen scheinen. Sie dienen als Gewächshäuser u.a. für die zehn verschiedenen Pflanzen, die seit 1761 für den Geschmack des Gins verantwortlich sind. Das kleinere hat einen Durchmesser von neun Metern, ist elf Meter hoch und beherbergt tropische Pflanzen- und Kräuterarten; das größere misst 12 Meter im Durchmesser bei einer Höhe von 15 Metern und ist für mediterrane Pflanzen konzipiert. Auf einer jeweils eigenen Plattform im Flussbett verankert, bestehen beide Gewächshäuser im Grundriss aus insgesamt 32 gefalteten Glasstreifen, die in einer Edelstahlpfostenkonstruktion in der Höhe ansteigend eine sphärisch stark gekrümmte Bahn verfolgen, bis sie am Mauerwerksbau enden.

Glas
Für die Entwicklung der komplexen Freiformkonstruktionen der Glashäuser arbeiteten die Architekten eng mit den Ingenieuren von Arup zusammen. Gewünscht war eine dynamische, möglichst filigrane Erscheinung der Bauten. Dazu wurden die Glasstöße der Einzelscheiben abwechselnd versetzt zueinander angeordnet und die Verglasung aktiv am Lastabtrag beteiligt. Die Ecken der Glasscheiben wurden in einem 45° Winkel abgeschrägt und mit entsprechenden Klotzungen an der Edelstahlkonstruktion befestigt, um die Kräfte kontrolliert ein- und ausleiten zu können. Bedingt durch die schräge Lasteinleitung und die aufwendige Geometrie mussten die Edelstahlpfosten gegen seitliches Ausweichen durch zwei massive Stahlstreifen in den horizontalen Glasstößen stabilisiert werden.

Zur Verringerung von Wärmeverlusten war ursprünglich eine Isolierverglasung vorgesehen. Schnell hat sich jedoch gezeigt, dass aufgrund des höheren Eigengewichtes dies statisch nicht ohne eine erheblich massivere Stahlkonstruktion zu bewerkstelligen gewesen wäre. Erst die Entscheidung, die ohnehin vorhandene Abwärme des Destillationsprozesses für die Klimatisierung der Gewächshäuser zu nutzen, ermöglichte die Verwendung von Verbundsicherheitsglases aus 2 x 6 mm Einscheibensicherheitsglas mit einer 1,52 mm SGP-Folie als Zwischenschicht. Anders als die sonst üblichen PVB-Folien blocken sie nicht die UV-Strahlung und ermöglichen so erst das Pflanzenwachstum. Als Ausgangsmaterial verwendete man eisenoxidarmes Weißglas mit einer wasserabweisenden (hydrophoben) Beschichtung, das eine Kondensatbildung auf der Innenseite der Verglasungen verhindert.

Nahezu jede einzelne Glasscheibe ist doppelt (sphärisch) gekrümmt. Um ihre Abmessungen passgenau berechnen zu können, wurde eigens ein Computerprogramm entwickelt, das aus der gekrümmten Geometrie die Abwicklung jeder Scheibe ermittelte. In Bereichen, in denen die sphärischen Krümmungen der Verglasungen es zugelassen haben, wurde das Kaltbiegeverfahren angewendet, bei dem zunächst ebene Verglasungen in eine nicht ebene Unterkonstruktion gezwängt werden. Hierbei ist zu beachten, dass dieses Verfahren dauerhaft wirkende Spannungen im Glas erzeugt und die durch die Biegung hervorgerufenen Rückstellkräfte durch die Glashalter sicher in die Unterkonstruktion eingeleitet werden müssen. In Bereichen mit einer hohen Krümmung und kleinen Glasformaten konnte das Kaltbiegeverfahren nicht angewendet werden, sodass diese Gläser thermisch gebogen und dabei gleichzeitig zu Einscheibensicherheitsglas vorgespannt wurden.

Bautafel

Architekten: Heatherwick Studio, London
Projektbeteiligte:
GWP Architecture, Leeds (Ausführungs- und Landschaftsplanung); Graham Schofield Associate, Leyland (Tragwerksplanung); Couch Perry Wilkes, London (Gebäude- und Elektrotechnik); Arup, London (Fassadenplanung); Bellapart S.A.U., Les Preses (Fassadenbau); Cricursa, Barcelona (Glaslieferant)
Bauherr: Bombay Spirits Company, Whitchurch
Fertigstellung: 2014
Standort: Laverstoke Mill, London Road, Whitchurch RG28 7NR, Hampshire, England
Bildnachweis: Iwan Baan, Amsterdam; Heatherwick Studio, London

Fachwissen zum Thema

Die gläsernen Kegelstümpfe im Besucherzentrum des Joanneumviertels in Graz leiten großzügig Tageslicht in das Untergeschoss (eep Architekten)

Die gläsernen Kegelstümpfe im Besucherzentrum des Joanneumviertels in Graz leiten großzügig Tageslicht in das Untergeschoss (eep Architekten)

Glasbearbeitung

Gebogene/Gekrümmte Gläser

Gebogene Gläser können mithilfe verschiedener Biegetechniken hergestellt werden und kommen als Gestaltungselemente im Fassaden- und Innenausbau zum Einsatz.

Auf der Glasstec 2008 vorgestellte Ganzglasbrücke. Die Krümmung wurde durch das Laminationsbiegeverfahren erzeugt

Auf der Glasstec 2008 vorgestellte Ganzglasbrücke. Die Krümmung wurde durch das Laminationsbiegeverfahren erzeugt

Glasbearbeitung

Laminationsbiegen

Gebogenes Glas ist nicht nur aus optischen Gründen interessant, es bietet auch den Vorteil, dass die Dicke des Glases erheblich...

Glastrichter im unterirdischen Besucherzentrum des Grazer Universalmuseums Joanneum (Architekten: eep, Graz mit Nieto Sobejano, Madrid)

Glastrichter im unterirdischen Besucherzentrum des Grazer Universalmuseums Joanneum (Architekten: eep, Graz mit Nieto Sobejano, Madrid)

Glas-Primärtragwerke

Statische Scheiben aus Glas

Die ersten Bauwerke, bei denen die Scheibentragwirkung von Glas genutzt wurde, waren der Londoner Crystal Palace von Joseph Paxton...

Körper 1 (elastisch)

Körper 1 (elastisch)

Funktionsgläser

Thermisches Vorspannen von Glas

Beim thermischen Vorspannen wird das Glas homogen, d.h. über den Querschnitt konstant, auf eine Temperatur erwärmt, die etwa 100°C...

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
BauNetz Wissen Glas sponsored by:
Saint-Gobain Glass Deutschland
Zum Seitenanfang

Eine außergewöhnliche Umnutzung ragt direkt an einem Hafenbecken des Kopenhagener Quartiers Nordhavn, ein Industriegbiet im grundlegenden Wandel, empor.

Eine außergewöhnliche Umnutzung ragt direkt an einem Hafenbecken des Kopenhagener Quartiers Nordhavn, ein Industriegbiet im grundlegenden Wandel, empor.

Sonderbauten

Umbau zum Hotel in Kopenhagen

Vom Kohlekran zur Luxusherberge

In der Fassade des Bekleidungsgeschäftes The Looking Glass von UNStudio verbinden sich Mode und Architektur in einer fließenden Geste.

In der Fassade des Bekleidungsgeschäftes The Looking Glass von UNStudio verbinden sich Mode und Architektur in einer fließenden Geste.

Sonderbauten

The Looking Glass in Amsterdam

Warm gebogene Structural Glazing Fassade

Der von Marieke Kums und Junya Ishigami entworfene Glaspavillon erweitert eine neoklassizistische Villa im niederländischen Landschaftspark Vijversburg.

Der von Marieke Kums und Junya Ishigami entworfene Glaspavillon erweitert eine neoklassizistische Villa im niederländischen Landschaftspark Vijversburg.

Sonderbauten

Pavillon im Park Vijversburg in Tytsjerk

Tragende Gebäudehülle aus gebogenen Glasscheiben

Maggie's Barts heißt das jüngste Zentrum am St Bartholomew's Hospital in London, dem ältesten Krankenhaus der britischen Metropole

Maggie's Barts heißt das jüngste Zentrum am St Bartholomew's Hospital in London, dem ältesten Krankenhaus der britischen Metropole

Sonderbauten

Maggie´s Centre Barts in London

Transluzente Structural-Glazing-Fassade aus thermisch gebogenem Glas

Das von OMA entworfen multifunktionale Gebäude Blox steht in der kopenhagener Innenstadt am Hafenkai

Das von OMA entworfen multifunktionale Gebäude Blox steht in der kopenhagener Innenstadt am Hafenkai

Sonderbauten

Blox in Kopenhagen

Nutzungsmix hinter bedrucktem, eingefärbtem Glas

Knapp unterhalb des 426 Meter hohen Felsgipfels von Gibraltar realisierten die Planer von Arc Designs einen gläsernen Skywalk mit 360°-Panoramablick.

Knapp unterhalb des 426 Meter hohen Felsgipfels von Gibraltar realisierten die Planer von Arc Designs einen gläsernen Skywalk mit 360°-Panoramablick.

Sonderbauten

The Skywalk in Gibraltar

Begehbare und absturzsichernde Glaskonstruktion

Ähnlich wie im Grand-Canyon-Nationalpark in Arizona haben Wind und Wasser tiefe Schluchten und ungewöhnliche Felsformationen geschaffen

Ähnlich wie im Grand-Canyon-Nationalpark in Arizona haben Wind und Wasser tiefe Schluchten und ungewöhnliche Felsformationen geschaffen

Sonderbauten

La Casa del Desierto in Gorafe

Extreme Testbedingungen für Funktionsgläser

Die Aussicht vom Skywalk auf dem Eichsfleder Sonnenstein wird zum atemberaubenden Erlebnis

Die Aussicht vom Skywalk auf dem Eichsfleder Sonnenstein wird zum atemberaubenden Erlebnis

Sonderbauten

Skywalk auf dem Sonnenstein im Eichsfeld

Glassteg über Klippe

Die Glaselemente im Boden und der Stirnwand machen das Baden zu einem ganz besonderen Erlebnis

Die Glaselemente im Boden und der Stirnwand machen das Baden zu einem ganz besonderen Erlebnis

Sonderbauten

Panoramapool Hotel Hubertus in Olang

Baden mit Aussicht

Während die obere Hälfte des Amsterdamer Geschäftshauses im historisch anmutenden Stil der Nachbarhäuser gestaltet ist, besteht die untere aus Glasblöcken

Während die obere Hälfte des Amsterdamer Geschäftshauses im historisch anmutenden Stil der Nachbarhäuser gestaltet ist, besteht die untere aus Glasblöcken

Sonderbauten

Crystal Houses in Amsterdam

Mauerwerk aus geklebten Glasziegeln

Aus einem temporären Demonstrationsprojekt ist ein lichter Lernraum für Studierende geworden, hier die Westfassade

Aus einem temporären Demonstrationsprojekt ist ein lichter Lernraum für Studierende geworden, hier die Westfassade

Sonderbauten

Pavillon auf dem Campus der RWTH Aachen

Fassade aus extraklarer Dreifach-Isolierverglasung

Um das Dach in die Bestandsgeometrie einzufügen, mussten die Verglasungen doppelt gekrümmt ausgeführt werden

Um das Dach in die Bestandsgeometrie einzufügen, mussten die Verglasungen doppelt gekrümmt ausgeführt werden

Sonderbauten

Glasdach im Victoria and Albert Museum in London

Kalt gebogenes Isolierglas über 73 Glasbalken

Highlight der Gindestillerie sind die beiden Glashäuser am Hauptplatz der Anlage

Highlight der Gindestillerie sind die beiden Glashäuser am Hauptplatz der Anlage

Sonderbauten

Bombay Sapphire Distillery in Laverstoke

Thermisch und kalt gebogene Verglasungen mit Beteiligung am Lastabtrag

Die Markthalle steht im Laurenskwartier im Zentrum des alten Rotterdam

Die Markthalle steht im Laurenskwartier im Zentrum des alten Rotterdam

Sonderbauten

Markthalle in Rotterdam

Seilnetzfassade mit gläserner Ausfachung aus VSG

Einen Geländeversprung nutzend, schmiegen sich die drei Glashäuser in die Topografie des Grundstücks

Einen Geländeversprung nutzend, schmiegen sich die drei Glashäuser in die Topografie des Grundstücks

Sonderbauten

Forschungsgewächshaus in Frankfurt a.M.

Überkopfverglasung aus UV-durchlässigem Zweifach-Isolierglas

Auf Stahlstützen gebaut und windschnittig geformt trotzt die Station Schneeverwehungen und Stürmen

Auf Stahlstützen gebaut und windschnittig geformt trotzt die Station Schneeverwehungen und Stürmen

Sonderbauten

Forschungsstation Bharati in der Antarktis

Hoch wärmedämmendes Dreifach-Isolierglas mit Sonnenschutzbeschichtung

Die Installation ist die neueste Attraktion des Einkaufszentrums

Die Installation ist die neueste Attraktion des Einkaufszentrums

Sonderbauten

Licht- und Klanginstallation Aviary in der Dubai Mall

Berührungsempfindliche Rohre aus Borosilikatglas

Die Bergstation befindet sich auf Österreichs höchstem, seilbahntechnisch erschlossenen Gletscher

Die Bergstation befindet sich auf Österreichs höchstem, seilbahntechnisch erschlossenen Gletscher

Sonderbauten

Bergstation der Wildspitzbahn im Pitztal

Gebogene Glasfassade in luftiger Höhe

Zwei parallele horizontale Scheiben bilden Boden und Dach

Zwei parallele horizontale Scheiben bilden Boden und Dach

Sonderbauten

Poolhaus in München

Gläserner Gartenpavillon als Vitrine für den Rasentraktor

Illusion der Bewegung

Illusion der Bewegung

Sonderbauten

Glaspavillon in Shanghai/RC

Illusion von Bewegung durch spezielle Anordnung der Glasscheiben

Horizontaler Regenbogen aus Glas

Horizontaler Regenbogen aus Glas

Sonderbauten

Your Rainbow Panorama in Aarhus

116 gebogene Verbundsicherheitsgläser in 42 verschiedenen Farben

Die gläserne Brücke verbindet die Baukörper des Centre for the Unknown of Champalimaud Foundation

Die gläserne Brücke verbindet die Baukörper des Centre for the Unknown of Champalimaud Foundation

Sonderbauten

Glasbrücke der Champalimaud Foundation in Lissabon

Transparente Leichtigkeit mit einer Spannweite von 21 Metern

Blick auf die Stirnseite

Blick auf die Stirnseite

Sonderbauten

Glashaus für ein Heliumdepot in Dresden

Erster geklebter Ganzglaspavillon Deutschlands

Links das Reichstagspräsidentenpalais, dahinter das Reichstagsgebäude, im Vordergrund die Spree

Links das Reichstagspräsidentenpalais, dahinter das Reichstagsgebäude, im Vordergrund die Spree

Sonderbauten

Reichstagspräsidentenpalais in Berlin

Transparentes Raumstabwerk über dem Innenhof

Eingang zum Amazonienhaus

Eingang zum Amazonienhaus

Sonderbauten

Amazonienhaus der Wilhelma in Stuttgart

Urwald unter Verbundglas

Im 103. Stockwerk des Willis Tower können Besucher den Ausblick auf Chicago genießen

Im 103. Stockwerk des Willis Tower können Besucher den Ausblick auf Chicago genießen

Sonderbauten

Glasbalkone am Willis Tower in Chicago

Auf dem gläsernen Felsvorsprung in der 103. Etage

Außenansicht des Tropenhauses

Außenansicht des Tropenhauses

Sonderbauten

Sanierung des großen Tropenhauses in Berlin-Dahlem

Wärmeschutz-Isolierglas mit Anti-Reflexbeschichtung

Ansicht von Osten mit Ganzglasfassade

Ansicht von Osten mit Ganzglasfassade

Sonderbauten

Wasserwerk am Hochablass in Augsburg

Individuell gestaltete Gläser

Ansicht von Südwesten

Ansicht von Südwesten

Sonderbauten

Glasskulptur in Eislingen

„In einem Meer vor unserer Zeit“

Gesamtansicht

Gesamtansicht

Sonderbauten

Gläserne Bogenbrücke in Gersthofen

Kalt verformtes Verbundglas

Das Café Lichtblick

Das Café Lichtblick

Sonderbauten

360° Bar in Innsbruck/A

Tragwerk aus gebogenem Glas

Gesamtansicht

Gesamtansicht

Sonderbauten

Glaskuben in Schaffhausen

Glas statt Beton

Gesamtansicht der Treppe am Palazzo della Ragione

Gesamtansicht der Treppe am Palazzo della Ragione

Sonderbauten

Glastreppe am Palazzo della Ragione in Mailand/I

Filigrane Konstruktion aus Edelstahl und Glas

Eingangsbereich des Messestandes

Eingangsbereich des Messestandes

Sonderbauten

Vitro Pavillon in Madrid/E

Messestand aus gestapeltem Glas

Bahnhof Atocha mit dem Monument

Bahnhof Atocha mit dem Monument

Sonderbauten

Monument für die Opfer der Terroranschläge in Madrid/E

Bauwerk aus 15.600 verklebten Glasblöcken

Der Klosterhof bei Tag ...

Der Klosterhof bei Tag ...

Sonderbauten

Lichthaus im Kloster Wedinghausen in Arnsberg

Beschriftete Glasfassade

Gesamtansicht

Gesamtansicht

Sonderbauten

Glasskulptur in Charlotte/USA

Leuchtendes Kunstwerk

Gesamtansicht

Gesamtansicht

Sonderbauten

Fuchsien-Haus im Botanischen Garten in Tübingen

Glaswände zum Öffnen

Gesamtansicht

Gesamtansicht

Sonderbauten

Krematorium in Kassel

Bedruckte ESG-Verglasung

Glaspool als virtuelle Wasserlandschaft und Begegnungsstätte

Glaspool als virtuelle Wasserlandschaft und Begegnungsstätte

Sonderbauten

Glaspool Cyberhelvetia in Biel/CH

Ganzglaspool

BAUEN MIT TAGESLICHT

Gesund, lichtdurchflutet und energieeffizient bauen: Tipps und inspirierende Architekturbeispiele im neuen Heft come-inn. Jetzt gratis lesen!

Partner-Anzeige