Fujisan World Heritage Center in Fujinomiya

Stahlfachwerk über trichterförmigem Ausstellungsgebäude

Er ist mit 3.776 Metern der höchste Berg Japans und zieht während der beiden Sommermonate, in denen er schneefrei und begehbar ist, zahlreiche Touristen an: der Fuji. Seit 2013 gehört er zum Weltkulturerbe. Aus diesem Anlass wurde ein Wettbewerb ausgelobt, den Shigeru Ban Architekten aus Tokio für sich entscheiden konnten. Ihr Entwurf für das Mount Fuji World Heritage Center in Fujinomiya wurde 2017 vollendet, mit Blickbeziehung zu dem rund 20 Kilometer entfernten, symmetrisch geformten Kegel des Vulkans.

Gallerie

Architektonischer Höhepunkt ist ein als umgekehrte Abbildung des Fuji konstruierter, mit Kanthölzern verkleideter Trichter. Dieser dominiert das Besucherzentrum: Er ist zur Hälfte vor und zur Hälfte in einer gläsernen Halle positioniert; in den Abendstunden wird er in verschiedenen Farben illuminiert. Der Trichter ist so konzipiert, dass die Besucher im Inneren den Aufstieg auf den Vulkan möglichst realitätsnah nachempfinden können. Eine allmählich ansteigende, sich ausweitende Rampe ist bespielt mit Videoprojektionen, die verschiedene Ausblicke von unterschiedlichen Positionen am Hang zeigen. Durch die spiralförmige Wegeführung werden die Besucherströme entzerrt.

Neben dem Parcours informieren Plattformen über die religiöse und kulturelle Bedeutung des Fuji. Das Museum verfügt zudem über einen Raum für Sonderausstellungen sowie ein kleines Kino. Höhepunkt der gewundenen Wegstrecke ist jedoch der reale Ausblick zum Vulkan von einem Aussichtspavillon auf dem Dach. Dieser öffnet sich zu einer Seite vollständig und rahmt den wohlproportionierten Berg samt dessen Spiegelbild im künstlich angelegten See vor dem Weltkulturerbe-Zentrum. Bei schlechtem Wetter lässt sich eine schützende Verglasung ausfahren. Nach einem derart spektakulären Effekt führt der Weg hinab zu einem Café in der gläsernen Empfangshalle, dessen Mobiliar Shigeru Ban ebenfalls entworfen hat.

Flachdach
Den oberen Abschluss des trichterförmigen Bauwerks bildet eine flache Dachkonstruktion aus einem Stahlfachwerk. Deren äußere Abmessungen betragen 46 x 29 Meter. Die Lasten werden über einen sich nach unten verjüngenden Standring mit einem unteren Durchmesser von zehn Metern abgetragen. Das unterseitig mit Gipskarton bekleidete Flachdach überdeckt den Trichter und die Eingangshalle. Die Höhe der Dachkonstruktion variiert abhängig von den Trägern des Stahlfachwerks von 75 bis 125 Zentimeter. Die obere Dachkante läuft spitz zu – damit erscheint das Dach elegant und leicht, es führt die Trichterform in gewisser Weise fort. Die Entwässerung erfolgt innenliegend an vier Punkten.

Auch die rückwärtig in die gläserne Halle eingeschobenen Quader, die neben Ausstellungsflächen, Vortragsräumen und einer Bibliothek auch Labore und Büros beherbergen, sind mit einem Flachdach bzw. einer Dachterrasse ausgeführt. Der oberste Pavillon mit Ausblick zum Fuji bleibt den unten ankommenden Besuchern verborgen.

Die maximale Dachhöhe des Ausstellungshauses orientiert sich an dem benachbarten „Torii“ (rote Torkonstruktion, Bild 2 und 3), der wiederum Bezug nimmt auf einen nahen Shinto-Schrein, der zu Beginn der Baumaßnahme bereits vorhanden war. Die Dachkonstruktion soll nicht in Konkurrenz mit der Umgebung treten.

Bautafel

Architekten: Shigeru Ban Architects, Tokio
Projektbeteiligte: Arup, Tokio (Tragwerksplanung und Haustechnik); Akeno Facility Resilience, Tokio (Brandschutzplanung); Lighting Planners Associates, Tokio (Lichtkonzeption); Nagata Acoustics, Tokio (Raumakustik)
Bauherr:
Präfektur Shizuoka
Fertigstellung:
2017
Standort:
Fujinomiya- City, Präfektur Shizuoka, Japan
Bildnachweis: © Hiroyuki Hirai

Fachwissen zum Thema

Dachentwässerungssystem Loro-Drainlet

Dachentwässerungssystem Loro-Drainlet

Entwässerung

Allgemeines zur Entwässerung und Dränage

Dacheindeckung bzw. Dachabdichtung sollen die Bauteile und Baustoffe eines Gebäudes trocken, funktionstüchtig und standsicher...

Beispiel begehbare Dachterrasse mit Oberbelag aus Holzdielen

Beispiel begehbare Dachterrasse mit Oberbelag aus Holzdielen

Nutzung Flachdach

Aufbau von begeh- und befahrbaren Flachdächern

Bei der Planung und Ausführung von begeh- und befahrbaren Dachflächen sind einige Punkte besonders zu beachten. Das sind u.a. erh...

Objekte zum Thema

Die Dachuntersicht schimmert rot, der Bühnenturm trägt ebenfalls rot, die übrigen Fassaden sind schwarz

Die Dachuntersicht schimmert rot, der Bühnenturm trägt ebenfalls rot, die übrigen Fassaden sind schwarz

Kultur und Freizeit

Amphithéâtre Cogeco in Trois-Rivières

Auf einer Landspitze am Mündungsdelta des Flusses St. Maurice in den mächtigen Sankt-Lorenz-Strom erhebt sich das neue Wahrzeichen...

Der Neubau in hellen warmen Farben wird mit einer geschwungenen Fassade und einem weit ausgreifenden Flachdach zum Blickfang

Der Neubau in hellen warmen Farben wird mit einer geschwungenen Fassade und einem weit ausgreifenden Flachdach zum Blickfang

Kultur und Freizeit

St. Gerlach Pavillon in Valkenburg

Inmitten der grünen Hügellandschaft zwischen Aachen und Maastricht dehnt sich am Rande der niederländischen Gemeinde Valkenburg...

Südostansicht des Stavros Niarchos Foundation Cultural Centre: Oper und Bibliothek sind verbunden durch eine Agora

Südostansicht des Stavros Niarchos Foundation Cultural Centre: Oper und Bibliothek sind verbunden durch eine Agora

Kultur und Freizeit

Stavros Niarchos Foundation Cultural Centre in Kallithea

Auf einem Gelände in Kallithea südwestlich von Athen, das im Rahmen der Olympischen Sommerspiele 2004 als Parkplatz diente, wurde...

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Baunetz Wissen Flachdach sponsored by:
Paul Bauder GmbH & Co. KG | Korntaler Landstraße 63 | 70499 Stuttgart | www.bauder.de
Zum Seitenanfang

Das Design Museum V&A Dundee ist das erste Bauwerk in Großbritannien nach Plänen des japanischen Architekten Kengo Kuma.

Das Design Museum V&A Dundee ist das erste Bauwerk in Großbritannien nach Plänen des japanischen Architekten Kengo Kuma.

Kultur und Freizeit

Design Museum Dundee

Skulpturaler Bau als Bindeglied zwischen Stadt und Fluss

Die Gebäudespitze im Nordwesten markiert den Haupteingang zum Centrum Dialogu Przelomy; das Erdgeschoss wird hier von zwei Seiten erschlossen

Die Gebäudespitze im Nordwesten markiert den Haupteingang zum Centrum Dialogu Przelomy; das Erdgeschoss wird hier von zwei Seiten erschlossen

Kultur und Freizeit

Centrum Dialogu Przelomy in Stettin

Geschwungene Dachfläche als städtischer Platz

Blick in einen der unterschiedlich gestalteten Innenhöfe, die neu und alt verbinden

Blick in einen der unterschiedlich gestalteten Innenhöfe, die neu und alt verbinden

Kultur und Freizeit

Hotel Tsingpu Yangzhou Retreat

Dachziegel aus Ton zur Einbindung von neu und alt

Mit einer großen Glasfläche richtet sich der Neubau zum südlichen Musispark

Mit einer großen Glasfläche richtet sich der Neubau zum südlichen Musispark

Kultur und Freizeit

Konzerthalle Musis Sacrum in Arnheim

Gelungene Erweiterung eines eklektizistischen Altbaus

Architektonischer Höhepunkt des Weltkulturerbe-Zentrums nach Plänen von Shigeru Ban Architekten ist ein als umgekehrte Abbildung des Fuji konstruierter, mit Kanthölzern verkleideter Trichter

Architektonischer Höhepunkt des Weltkulturerbe-Zentrums nach Plänen von Shigeru Ban Architekten ist ein als umgekehrte Abbildung des Fuji konstruierter, mit Kanthölzern verkleideter Trichter

Kultur und Freizeit

Fujisan World Heritage Center in Fujinomiya

Stahlfachwerk über trichterförmigem Ausstellungsgebäude

Der Neubau in hellen warmen Farben wird mit einer geschwungenen Fassade und einem weit ausgreifenden Flachdach zum Blickfang

Der Neubau in hellen warmen Farben wird mit einer geschwungenen Fassade und einem weit ausgreifenden Flachdach zum Blickfang

Kultur und Freizeit

St. Gerlach Pavillon in Valkenburg

Weit ausgreifendes Flachdach mit konkavem Schwung

Die Dachuntersicht schimmert rot, der Bühnenturm trägt ebenfalls rot, die übrigen Fassaden sind schwarz

Die Dachuntersicht schimmert rot, der Bühnenturm trägt ebenfalls rot, die übrigen Fassaden sind schwarz

Kultur und Freizeit

Amphithéâtre Cogeco in Trois-Rivières

Ausladendes und spitz zulaufendes Metalldach als Blickfang

In den Hügeln nördlich von Ramallah soll das Palestinian Museum der palästinensischen Geschichte, Gesellschaft und Kultur eine Plattform bieten

In den Hügeln nördlich von Ramallah soll das Palestinian Museum der palästinensischen Geschichte, Gesellschaft und Kultur eine Plattform bieten

Kultur und Freizeit

Palestinian Museum in Bir Zait

Kalkstein für Fassade und Dachflächen

Das Aquatica – Freshwater Aquarium Karlovac nach Plänen von 3LHD Architekten aus Zagreb liegt am Ufer der Korana

Das Aquatica – Freshwater Aquarium Karlovac nach Plänen von 3LHD Architekten aus Zagreb liegt am Ufer der Korana

Kultur und Freizeit

Aquarium Karlovac

Begrünter Hügel am Flussufer

Das Museumsgelände im Osten einer Gartenschau ist an drei Seiten von Wasser umschlossen

Das Museumsgelände im Osten einer Gartenschau ist an drei Seiten von Wasser umschlossen

Kultur und Freizeit

Suzhou Intangible Cultural Heritage Museum

Gründach zur Einbindung in die Landschaft

Prägend für die Mediathek mit organisch gewundenem Grundriss ist ein umlaufend weißes Fassadenband, das über der Glasfassade wellenartig hinauf- und hinabschwingt (Südansicht)

Prägend für die Mediathek mit organisch gewundenem Grundriss ist ein umlaufend weißes Fassadenband, das über der Glasfassade wellenartig hinauf- und hinabschwingt (Südansicht)

Kultur und Freizeit

Mediathek in Thionville

Organisch gewundene Raumfolge mit Rampe zum Dachgarten

Südostansicht des Stavros Niarchos Foundation Cultural Centre: Oper und Bibliothek sind verbunden durch eine Agora

Südostansicht des Stavros Niarchos Foundation Cultural Centre: Oper und Bibliothek sind verbunden durch eine Agora

Kultur und Freizeit

Stavros Niarchos Foundation Cultural Centre in Kallithea

Weit auskragende, erdbebensichere Dachkonstruktion

Die signifikante Dachfläche des Manetti Shrem Museums umfasst 5.000 Quadratmeter und überspannt den neuen Kunstcampus vollständig – in weiten Teilen allerdings als lichte, luftige Pergola (Westansicht)

Die signifikante Dachfläche des Manetti Shrem Museums umfasst 5.000 Quadratmeter und überspannt den neuen Kunstcampus vollständig – in weiten Teilen allerdings als lichte, luftige Pergola (Westansicht)

Kultur und Freizeit

Manetti Shrem Museum in Davis

Filigranes, weißes Großdach als Fassung für einen Kunstcampus

Ein nach Osten trichterförmig ausgebildeter Platz mit Glockenturm bildet die Eingangszone

Ein nach Osten trichterförmig ausgebildeter Platz mit Glockenturm bildet die Eingangszone

Kultur und Freizeit

Chengdu Beichuan Earthquake Memorial

Gründächer formen künstliche Landschaft

Das Freizeitbad fügt sich harmonisch in die Berglandschaft (Ansicht Südost)

Das Freizeitbad fügt sich harmonisch in die Berglandschaft (Ansicht Südost)

Kultur und Freizeit

Erlebnisbad Aquamotion in Courchevel

Begrünte Dachlandschaft mit gewölbten Öffnungen

Das berühmte „Dutch Light“ dringt durch Verglasungen im Nordosten und Südwesten, vor allem aber durch die allseits auskragende, ungewöhnliche Metalldachkonstruktion in das Innere des Museum Voorlinden (Südansicht)

Das berühmte „Dutch Light“ dringt durch Verglasungen im Nordosten und Südwesten, vor allem aber durch die allseits auskragende, ungewöhnliche Metalldachkonstruktion in das Innere des Museum Voorlinden (Südansicht)

Kultur und Freizeit

Museum Voorlinden in Wassenaar

Metalldach mit abgewinkelten Röhren führt Tageslicht in die Ausstellungsräume

Südansicht des Weinbergs mit krönendem Ausstellungshaus Grimmwelt: Parkanlage und Bauwerk erscheinen wie verwachsen

Südansicht des Weinbergs mit krönendem Ausstellungshaus Grimmwelt: Parkanlage und Bauwerk erscheinen wie verwachsen

Kultur und Freizeit

Museum Grimmwelt in Kassel

Begehbare Festung

Das Stadion ist Teil des Stadtquartiers Bordeaux-Lac

Das Stadion ist Teil des Stadtquartiers Bordeaux-Lac

Kultur und Freizeit

Stadion Matmut Atlantique in Bordeaux

Weit auskragende, zum Teil lichtduchlässige Dachkonstruktion

Hell und kantig erhebt sich das Gebäude vor der bewaldeten Gebirgslandschaft (Ansicht Nordwest)

Hell und kantig erhebt sich das Gebäude vor der bewaldeten Gebirgslandschaft (Ansicht Nordwest)

Kultur und Freizeit

Kletterhalle in Bruneck

Dach als fünfte Fassade

Ansicht Südwest: Auf einem Hügel etwas abgerückt von der Gemeinde kragt ein Betonriegel weit aus

Ansicht Südwest: Auf einem Hügel etwas abgerückt von der Gemeinde kragt ein Betonriegel weit aus

Kultur und Freizeit

Erweiterung Museum Liaunig in Neuhaus

Stahlbetonträger überspannen stützenfreien Ausstellungssaal

Der zeichenhafte Bau des neuen Jugendleistungszentrum ist im Obergeschoss von leuchtend roten Lamellen umhüllt (Ansicht Nordost)

Der zeichenhafte Bau des neuen Jugendleistungszentrum ist im Obergeschoss von leuchtend roten Lamellen umhüllt (Ansicht Nordost)

Kultur und Freizeit

Jugendleistungszentrum des VfB Stuttgart

Photovoltaikanlage, Lichthöfe und Dachbegrünung

Als eine von Gras, Moos und Blumen bewachsene Dachschräge erhebt sich das Museum aus der hügeligen Landschaft von Skåde

Als eine von Gras, Moos und Blumen bewachsene Dachschräge erhebt sich das Museum aus der hügeligen Landschaft von Skåde

Kultur und Freizeit

Moesgaard Museum in Højbjerg

Begehbare grüne Dachlandschaft als zentrales Element

Blick aus nordöstlicher Richtung auf die prismenförmigen, unterschiedlich hohen Baukörper mit der Villa Florida im Hintergrund; der Eingang zur Bibliothek befindet sich links neben der Treppe

Blick aus nordöstlicher Richtung auf die prismenförmigen, unterschiedlich hohen Baukörper mit der Villa Florida im Hintergrund; der Eingang zur Bibliothek befindet sich links neben der Treppe

Kultur und Freizeit

Bibliothek „Sant Gervasi – Joan Maragall“ in Barcelona

Alter Baumbestand auf neuen Gründächern

Das Gebäude ist in zwei Teile gegliedert: einen zweigeschossigen, geschlossenen Bereich mit Mehrzweckraum, Bühne und Serviceräumen sowie einen weiträumigen, verglasten Bereich mit Foyer und Veranstaltungshalle (Südansicht)

Das Gebäude ist in zwei Teile gegliedert: einen zweigeschossigen, geschlossenen Bereich mit Mehrzweckraum, Bühne und Serviceräumen sowie einen weiträumigen, verglasten Bereich mit Foyer und Veranstaltungshalle (Südansicht)

Kultur und Freizeit

Festhalle in Neckartailfingen

Äste, Zweige und Blätter als Motiv für die Dachkonstruktion

Halb innen, halb außen, bietet das Haus einen geschützten Rahmen für die verschiedensten Nutzungen

Halb innen, halb außen, bietet das Haus einen geschützten Rahmen für die verschiedensten Nutzungen

Kultur und Freizeit

Mehrzweckgebäude in Barbing

Kleiner Flachdachbau mit großer Wirkung

Tribüne mit darunterliegenden Umkleiden

Tribüne mit darunterliegenden Umkleiden

Kultur und Freizeit

Sportzentrum Strijp in Eindhoven

Schwungvolle Einheit aus Dach und Fassade

An die erste Erweiterung schließt der neue, unterirdische Gebäudekomplex an

An die erste Erweiterung schließt der neue, unterirdische Gebäudekomplex an

Kultur und Freizeit

Erweiterung des Städel Museums in Frankfurt am Main

Begehbares Gründach mit flächenbündigen Oberlichtern

Das Haus befindet sich in direkter Nachbarschaft zum Max-Planck-Institut für Astronomie und der Landessternwarte auf dem Heidelberger Königstuhl

Das Haus befindet sich in direkter Nachbarschaft zum Max-Planck-Institut für Astronomie und der Landessternwarte auf dem Heidelberger Königstuhl

Kultur und Freizeit

Haus der Astronomie in Heidelberg

Extensive Dachbegrünung über Kunststoffabdichtung

Eine 50 cm dicke Wand trennt das Gebäude von der südlich gelegenen Straße

Eine 50 cm dicke Wand trennt das Gebäude von der südlich gelegenen Straße

Kultur und Freizeit

Gemeindezentrum in Frankfurt-Zeilsheim

Trichterförmige Oberlichter

Das langgestreckte Gebäude fügt sich in die Umgebung ein

Das langgestreckte Gebäude fügt sich in die Umgebung ein

Kultur und Freizeit

Keltenmuseum in Glauburg

Dachterrasse mit Panoramablick

Blick vom Sportplatz auf Südseite des Gebäudes

Blick vom Sportplatz auf Südseite des Gebäudes

Kultur und Freizeit

Sportlergebäude in Hemer

Extensives Gründach als fünfte Fassade

Kirche, Pfarrhaus und Pfarrsaal bilden mit dem Vorplatz eine Einheit

Kirche, Pfarrhaus und Pfarrsaal bilden mit dem Vorplatz eine Einheit

Kultur und Freizeit

Pfarrgemeindezentrum in Neu Guntramsdorf/A

Flachdach mit Option zur Aufstockung

Theaterpodium im Zentrum von Rotterdam

Theaterpodium im Zentrum von Rotterdam

Kultur und Freizeit

Theaterpodium Grotekerkplein in Rotterdam/NL

Offener Baukörper mit vielen Facetten

Das Obergeschoss kragt weit über das verglaste Erdgeschoss auf dem Sockel aus

Das Obergeschoss kragt weit über das verglaste Erdgeschoss auf dem Sockel aus

Kultur und Freizeit

Besucherzentrum Arche Nebra

Geschwungenes Flachdach mit Lichthof

Die langen Flachbauten scheinen über dem Boden zu schweben

Die langen Flachbauten scheinen über dem Boden zu schweben

Kultur und Freizeit

Gemeindezentrum in Bernburg/Saale

Leichter Holzbau auf Betonpfählen

Museum auf quadratischem Grundriss

Museum auf quadratischem Grundriss

Kultur und Freizeit

Museum Ritter in Waldenbuch

Dach als fünfte Fassade mit Oberlichtern und Solaranlage

Der Außenbereich der Jugendherberge wird enorm durch die genutzte Dachterrasse aufgewertet

Der Außenbereich der Jugendherberge wird enorm durch die genutzte Dachterrasse aufgewertet

Kultur und Freizeit

Jugendherberge in Bremen

Dachterrasse mit Weserblick

Mit einer Fuge von 60 cm zum Gelände nimmt die Gedenkstätte auch räumlich Abstand zur Vergangenheit.

Mit einer Fuge von 60 cm zum Gelände nimmt die Gedenkstätte auch räumlich Abstand zur Vergangenheit.

Kultur und Freizeit

Gedenkstätte Station Z in Sachsenhausen

Transluzente Membranhülle aus Glasfaser-PTFE-Gewebe

Opernhaus, vom Wasser aus gesehen

Opernhaus, vom Wasser aus gesehen

Kultur und Freizeit

Oper in Kopenhagen/DK

Weit ausladendes Metalldach

Der Baukörper ist um 5% geneigt, die Fassade mit nach oben zunehmend dunkleren Brauntönen geschichtet

Der Baukörper ist um 5% geneigt, die Fassade mit nach oben zunehmend dunkleren Brauntönen geschichtet

Kultur und Freizeit

Stadthaus Scharnhauser Park in Ostfildern

Licht-Wasser-Spiel unter ausladendem Vordach

Vorplatz mit Stahlsäulen

Vorplatz mit Stahlsäulen

Kultur und Freizeit

Kunst- und Ausstellungshalle in Bonn

Dachgarten als öffentlicher Raum

Steildach-Navigator

In wenigen Schritten zum optimalen
Steildach-Systemaufbau – mit dem
Online-Programm von BAUDER

Partner-Anzeige