VIP Center am Flughafen Schiphol in Amsterdam

Rückzugsort und Spiegel niederländischer Kultur

Der internationale Flughafen Schiphol in Amsterdam ist einer der größten Flughäfen Europas. Im Jahr 2009 wurde ein Passagieraufkommen von 43,5 Millionen aufgezeichnet - neben Privat- gibt es vor allem internationale Geschäftsreisende. Auf diese Personengruppe ist das VIP Center im Terminal West zugeschnitten: Losgelöst von der Hektik des Flughafenbetriebes sollen sie hier Entspannung finden.

Gallerie

Das Amsterdamer Planungsbüro Concrete Architects übernahm die Aufgabe, das VIP Center zu gestalten. Dabei war den Planern neben einem angenehmen Aufenthalt der Gäste besonders wichtig, ihnen die niederländische Mentalität und Kultur nahe zu bringen. Aus diesem Grund verwendeten sie ausschließlich Möbel und Produkte zeitgenössicher Künstler und Designer aus Holland (u.a. Gerrit Rietveld, Hella Jongerius, Marcel Wanders, Rene Holten, Maarten Baas). Ingesamt umfasst die Fläche des VIP Centers 1.200 m². Da die Ein- und Ausgänge auf gegenüber liegenden Seiten angeordnet sind, war die Erschließung eine der größten Herausforderungen. Um auf lange Verbindungskorridore verzichten zu können, dienen drei der Lounges nun als Verbindung und „Hauptschlagader“ für den gesamten Bereich. Um die drei genannten Lounges gruppieren sich weitere vier große und fünf kleine Aufenthaltsräume. Sie sind mit abgerundeten Glaswänden voneinander getrennt und durch verschiedene Atmosphären und Funktionen gekennzeichnet.

Boden
Der Bodenbelag spielte bei der individuellen Gestaltung der Räume eine wesentliche Rolle. Durch die Veränderung der Oberfläche, Farbe und Struktur wird dem Gast die wechselnde Umgebung besonders bewusst.

VIP Raum 1 ist der erste der Verbindungslounges. Als größter Raum ist insbesondere er für den Aufenthalt von größeren Gruppen prädestiniert. Die Bodenfläche ist mit hellem, gepresstem Bambusparkett belegt. Davon hebt sich ein begrenzter Bereich deutlich ab: spezialangefertigtes Parkett aus Abfallhölzern in verschiedenen Holztönen markieren den Boden um einen Besprechungstisch. Das Muster wird im Mobilar weitergeführt. Neben den ansonsten zurückhaltenden Polstermöbeln, die zur Entspannung einladen, wirkt diese Zone eher wie ein anregender, inspirierender Ort.

Neben den offiziellen Räumen gibt es im VIP Zentrum auch eine Royal Lounge, die speziell für die königliche Familie gestaltet wurde. Hier wurde hochglänzende geräucherte Eiche im Fischgrätmuster ausgewählt. VIP-Lounge 3 ist als beruhigter Ort konzipiert worden und bietet Ruheinseln, die sich im Bodenbelag in kreisrunden, schallabsorbierenden Teppichen widerspiegeln. Besonders interessant aber ist der Presseraum, der abstrakt eine typische niederländische Landschaft darstellen soll. Der hier verlegte Teppichboden wurde nach einer Luftaufnahme von der den Flughafen umgebenden Landschaft in Beige-, Grün- und Grautönen bedruckt. Statt einer sterilen Business-Atmosphäre wird dadurch ein fast humoristischer Bezug zum Ort geschaffen, der, laut Architekten, der Mentalität der Niederländer besonders entspricht. -ap

Bautafel

Architekten: Concrete Architectural Associates , Amsterdam/NL
Planungsbeteiligte: Volkers Wessel Bouw, Rotterdam/NL (Generalunternehmer); Valk Interieurbouw BV, Lisserbroek/NL (Inneneinrichtung); Vasco Showtechniek, Aalsmeer/NL (LED-Lichttechnik); Piet Hein Eek, Geldrop/NL (Parkett aus Abfallhölzern); Desso, Waalwijk/NL (Teppich im Presseraum)
Bauherr: Schiphol Group, Amsterdam/NL
Fertigstellung: 2008
Standort: Terminal West, Flughafen Schiphol Amsterdam

Fachwissen zum Thema

Getufteter Teppichboden (hier: Bowlloop 900 von Object Carpet)

Getufteter Teppichboden (hier: Bowlloop 900 von Object Carpet)

Textile Bodenbeläge

Arten und Formen von textilen Belägen

Gemäß DIN ISO 2424 Textile Bodenbeläge – Begriffe ist ein textiler Bodenbelag definiert als ein Erzeugnis mit einer Nutzschicht...

Einteilung der Bodenbeläge

Einführung

Einteilung der Bodenbeläge

Um ein Gebäude nutzen zu können, ist es erforderlich, mit der Verlegung eines geeigneten Fußbodens eine begehbare Fläche zu...

Boden

Holzböden

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Baunetz Wissen Boden sponsored by:
Object Carpet GmbH
Marie-Curie-Straße 3
73770 Denkendorf
Telefon: +49 711 3402-0
www.object-carpet.com
Zum Seitenanfang

Die luxuriöse Herberge bietet 277 Zimmer und Suiten.

Die luxuriöse Herberge bietet 277 Zimmer und Suiten.

Hotel/​Gastronomie

Hotel am Schwabinger Tor in München

Akustikfliesen im Sonderformat

Das Restaurant "La Visione" ist in Denkendorf bei Stuttgart entstanden.

Das Restaurant "La Visione" ist in Denkendorf bei Stuttgart entstanden.

Hotel/​Gastronomie

Restaurant in Denkendorf

Textile Raumgestaltung

Unweit vom eleganten Strandvägen, dem Hafen und einem Park liegt in der Stockholmer Innenstadt das 2019 Bank Hotel. Ursprünglich befand sich in dem 1910 fertiggestellten Gebäude eine Bank, worauf verschiedene andere Nutzungen folgten, ehe das 5-Sterne-Boutiquehotel mit 115 Zimmern und Suiten einzog.

Unweit vom eleganten Strandvägen, dem Hafen und einem Park liegt in der Stockholmer Innenstadt das 2019 Bank Hotel. Ursprünglich befand sich in dem 1910 fertiggestellten Gebäude eine Bank, worauf verschiedene andere Nutzungen folgten, ehe das 5-Sterne-Boutiquehotel mit 115 Zimmern und Suiten einzog.

Hotel/​Gastronomie

Hotel in Stockholm

Behaglichkeit und Eleganz mit Farben, Mustern und Haptik

Nordfassade des schmalen Hochhauses mit 32 Etagen

Nordfassade des schmalen Hochhauses mit 32 Etagen

Hotel/​Gastronomie

Tuve Hotel in Hongkong

Böden aus Arabeskato-Marmor, Beton, Granit und Eichendielen

Magdas Hotel bietet Wienbesuchern und Flüchtlingen eine Unterkunft: der ehemalige Speisesaal im Erdgeschoss fungiert als Wohnzimmer für alle

Magdas Hotel bietet Wienbesuchern und Flüchtlingen eine Unterkunft: der ehemalige Speisesaal im Erdgeschoss fungiert als Wohnzimmer für alle

Hotel/​Gastronomie

Magdas Hotel in Wien

Hellgraues Linoleum, Teppiche in verschiedenen Farben und ein bunter Möbelmix

Das kleine Lokal mit seiner Straßenfront aus weiß lackiertem Stahlblech wirkt als Blickfang in der Häuserzeile

Das kleine Lokal mit seiner Straßenfront aus weiß lackiertem Stahlblech wirkt als Blickfang in der Häuserzeile

Hotel/​Gastronomie

Restaurant „Oscar kocht“ in Innsbruck

PU-versiegelter Sichtestrich und Stahlblech

Die Installation nimmt Kanten an Stützen und Wänden auf und generiert dadurch ihr Muster

Die Installation nimmt Kanten an Stützen und Wänden auf und generiert dadurch ihr Muster

Hotel/​Gastronomie

Installation Bodenlos im Goethe-Institut Prag

Von 2D zu 3D: Permanente Zeichnung für den Fußboden der Cafeteria

Das Hotel befindet sich inmitten der Natur an der Schlucht Gudbrandsjuvet

Das Hotel befindet sich inmitten der Natur an der Schlucht Gudbrandsjuvet

Hotel/​Gastronomie

Landschaftshotel Juvet in der Nähe von Valldal

Zurück zur Natur

Die Sitzstufen des Eventraums bestehen aus gepresstem Leder

Die Sitzstufen des Eventraums bestehen aus gepresstem Leder

Hotel/​Gastronomie

Akademie Amtzell

Lederboden und Parkett aus Räuchereiche

Die erste Etage mit dem Namen "Blaue Grotte"

Die erste Etage mit dem Namen "Blaue Grotte"

Hotel/​Gastronomie

25hours-Hotel in Frankfurt a. M.

Starke Farben und hochflorige Teppiche

Außenansicht: deutlich erkennbar sind die neuen Fensteröffnungen

Außenansicht: deutlich erkennbar sind die neuen Fensteröffnungen

Hotel/​Gastronomie

Hotel im Wasserturm in Hamburg

Hinterleuchteter Glasboden

Außenansicht

Außenansicht

Hotel/​Gastronomie

Mövenpick Hotel in Amsterdam/NL

Individuelle Teppichdesigns mittels Spritzdruck

Linoleumbelag in Lobby und Barbereich - als Welle vom Boden bis unter die Decke

Linoleumbelag in Lobby und Barbereich - als Welle vom Boden bis unter die Decke

Hotel/​Gastronomie

Hotel Q! in Berlin

Bodenwelle bis unter die Decke

Die Thekenverkleidung wächst aus dem Fußbodenbelag heraus

Die Thekenverkleidung wächst aus dem Fußbodenbelag heraus

Hotel/​Gastronomie

Umbau Cafe „Drrüsch“ in Düsseldorf

Verschmelzung von Fußboden und Inneneinrichtung

VIP-Raum 1: Boden mit hellem, gepresstem Bambusparkett und Parkett aus Abfallhölzern unter einem Besprechungstisch

VIP-Raum 1: Boden mit hellem, gepresstem Bambusparkett und Parkett aus Abfallhölzern unter einem Besprechungstisch

Hotel/​Gastronomie

VIP Center am Flughafen Schiphol in Amsterdam

Rückzugsort und Spiegel niederländischer Kultur

Der Empfangstresen im Foyer des Hotels

Der Empfangstresen im Foyer des Hotels

Hotel/​Gastronomie

Hotel The Grey in Dortmund

Linoleum in den öffentlichen Bereichen

KREATIVE BODENGESTALTUNG

FORUM FOR GREAT IDEAS by OBJECT CARPET ist die Inspirationsquelle für maßgeschneiderte Bodenbeläge, die maximalen kreativen Spielraum bietet.

Partner-Anzeige