Erweiterung der Ludwig-Hoffmann-Grundschule in Berlin

Wasserstrichklinker in Rot-Orange und ornamentierte Fertigteile

Gallerie

Anlässlich der Umnutzung für den Ganztagsbetrieb entwarfen AFF Architekten einen Erweiterungsbau für die Ludwig-Hoffmann-Grundschule in Berlin. Dieser bezieht sich mit seiner Klinkerfassade klar auf den Bestand, weist aber zugleich eine deutlich moderne Prägung auf. Die Grundschule mit Räumlichkeiten für die Klassenstufen eins bis sechs liegt im Stadtteil Friedrichshain unweit der Karl-Marx-Allee. Das Haupthaus wurde um den Beginn des 20. Jahrhunderts vom Berliner Architekten Ludwig Hoffmann geplant, nach dem die Grundschule benannt ist.

Der Neubau für die unteren drei Klassenstufen besetzt die nördliche Ecke des Grundstücks auf dessen Begrenzung. Der Baukörper legt sich U-förmig um den Pausenhof Richtung Süden und öffnet sich zum Schulgelände – der Hof soll als übergreifendes gemeinschaftliches Klassenzimmer im Außenraum fungieren. Der zweigeschossige Flachbau hat eine Bruttogeschossfläche von knapp 2.150 m² mit einer Nutzfläche von etwa 1.080 m². An der Ost- und Südseite kragen die Obergeschosse zum Hof über das Erdgeschoss hinaus und bilden ein schützendes Vordach. Im Erdgeschoss ist die Fassade samt der Eingangstüren als Pfosten-Riegel-Konstruktion in Holz-Aluminium-Bauweise ausgeführt.

Insgesamt beherbergt der Ergänzungsbau neun Klassenräume zwischen 60 und 65 m². Drei davon liegen im Erdgeschoss, die übrigen sechs im Obergeschoss. Mit einem über hundert Quadratmeter großen Gemeinschaftsraum und angrenzender Kinderküche gibt es zusätzlich einen vielseitig nutzbaren Veranstaltungsbereich im Erdgeschoss der Schule. Klassen- und Nebenräume sind entlang der Nord-, Ost- und Westfassade angeordnet und orientieren sich mit ihren Fenstern jeweils dorthin. Die sehr breiten Flure umfassen den Pausenhof und bieten hohe Aufenthaltsqualität. Ein kleines Atrium mit Treppenaufgang in Form eines Ypsilons verbindet die Etagen, ein Aufzug gewährleistet ihre barrierefreie Erschließung. Über Lichtkuppeln gelangt Tageslicht ins Atrium und die benachbarten Zonen.

Die Wärmeversorgung erfolgt über Fernwärme, eine Kühlung des Gebäudes ist nicht vorgesehen. Die Fenster in den Klassenräumen lassen sich über Öffnungsflügel manuell lüften.

Mauerwerk
Kennzeichnend für die Fassade des alten Haupthauses sind rotbunte Klinker und Sandsteinornamentik. Am Rand des Schulgeländes befindet sich das ebenfalls historische und in gleicher Materialität erbaute „Lehrerhaus". In diesem Kontext entschieden sich die Architekten auch beim Neubau für Klinker als Fassadenmaterial, damit die Grundschule innerhalb der heterogenen Nachbarbebauung als Ensemble wirkt.

Die Außenwände des Neubaus sind als zweischalige, nicht hinterlüftete Konstruktion mit Wärmedämmung und Vormauerschale ausgeführt. Der Wandaufbau von innen nach außen ist wie folgt: Die lastabtragende, 22 cm dicke Stahlbetonwand ist mit einer 14 cm starken Wärmedämmschicht versehen; nur einen Fingerspalt davor (1 cm) bildet die Vormauerschale aus Klinkern den Witterungsschutz. Das nicht hinterlüftete Sichtmauerwerk erhält am Fußpunkt eine Kondensatabführung für die Baufeuchte. Der U-Wert der Außenwand beträgt 0,249 W/(m²K).

Für das Sichtmauerwerk wurden Wasserstrichklinker im Farbton Rot-Orange im Dünnformat (DF) mit den Abmessungen 24 x 11,5 x 5,2 cm verwendet und im wilden Läuferverband vermauert. Innerhalb des Mauerwerks zurückversetzte Klinker bilden eine moderne Fassaden-Ornamentik, die auf die historischen Sandsteinornamente des Hauptgebäudes verweist. Anstelle von Sandstein sind Fensterbänke und Fensterfaschen beim Erweiterungsbau aus Sichtbetonfertigteilen ausgeführt.

Vor allem in der Südfassade des Obergeschosses zum Pausenhof, aber auch im Erdgeschoss der Westfassade des Mehrzwecksraums zur Straße fehlen ganze Klinker innerhalb der Ornamente, so dass Öffnungen als Durchblicke und zur Belichtung entstehen. Die so perforierte Fassade ist in diesen Bereichen nicht als Vormauerschale vor Ort gemauert, sondern als Fertigteil angeliefert worden. Bei den Fertigteilelementen sind, entsprechend dem verwendeten Klinker, drei Zentimeter starke Klinkerriemchen auf Stahlbeton aufgebracht. Die Abmessungen dieser Elemente betrugen maximal 1,90 x 3,00 m. Zur Kippsicherung sind sie im oberen Fassadenanschluss über jeweils zwei Edelstahlwinkel mit Langloch-Fassadendübeln befestigt.

Objektinformationen

Architekten: AFF Architekten, Berlin
Projektbeteiligte: Robert Zeimer, Berlin (Projektleitung); Ingenieurbüro Bauart, Berlin (Tragwerksplanung); Landschafts.Architektur Birgit Hammer, Berlin (Landschaftsplanung); PIN Planende Ingenieure, Berlin (TGA); Anesbau, Berlin (Rohbau); CRH, Aka Ziegelgruppe, Peine (Klinkerhersteller)
Bauherr: Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg
Fertigstellung: 2012
Standort:
Lasdehner Str. 21, 10243 Berlin
Bildnachweis: Hans Christian Schink, Berlin; AFF Architekten/Sven Fröhlich, Berlin

Objektstandort

Lasdehner Str. 21
10243 Berlin

Artikel zum Thema

Zweischalige KS-Wandkonstruktionen: Schalldämm-Maße R’w,R und Wärmedurchgangskoeffizienten

Bauphysik

Schallschutz zweischaliger Wände

Die Schalldämmung von Bauteilen kann bei gegebener flächenbezogener Masse wesentlich verbessert werden, wenn der Aufbau zwei- oder...

Ausführung einer Dehnungsfuge an einer Gebäudekante mit spritzbarem Fugendichtstoff

Baukonstruktion

Vormauerschalen

Vormauerschalen zweischaliger Wände aus Backstein oder Klinker unterliegen aufgrund von materialspezifischen Bedingungen...

Wand

Wände aus Ziegel-Fertigteilen

Die Erstellung von Sichtmauerwerk zweischaliger Wände wird durch Fertigteile einfacher, rationeller und kostengünstiger. In der...

Wandaufbau (am Beispiel Kalksandsteinmauerwerk)

Wand

Zweischalige Außenwände

Zweischalige Wandaufbauten bestehen aus zwei separaten Wänden, die nebeneinander gemauert und mit Drahtankern verbunden werden. Au...

Objekte zum Thema

Über den heraus geschnittenen Ecken liegen Terrassen

Soziale Einrichtungen

Tagesstätte in Nordwijk

Am Rande des niederländischen Seebads Nordwijk, zwischen Wald und Nordsee, liegt ein Zentrum für behinderte Menschen, das 1924...

Verschiedene Standorte in einem Zentrum vereint

Soziale Einrichtungen

Zentrum für Alterspsychiatrie in Pfäfers

Die Klinik St. Pirminsberg in Pfäfers bündelt in dem neuen Zentrum für Alterspsychiatrie ihre Einrichtungen für die Behandlung von...

Zum Seitenanfang

Der Neubau bietet Platz für 300 Schüler (Ansicht Nord)

Bildung/​Sport

Erweiterung der Sophie-Scholl-Schule in Gießen

Reliefiertes Klinkermauerwerk in drei verschiedenen Farbtönen

Markantes Zeichen der Montessori-Waalsdorp-Schule ist die plastische Mauerwerksfassade an der Eingangsseite (Nordostansicht)

Bildung/​Sport

Montessori-Schule in Den Haag

Plastische Mauerwerksrippen im doppelten Läuferverband

Der Haupteingang der Mädchenschule Gohar Khatoon in Masar-i-Sharif

Bildung/​Sport

Mädchenschule in Masar-i-Scharif

Zweischalige Außenwand aus handgefertigten Ziegelsteinen zur Klimaregulierung

In Kayonza, östlich von Ruandas Hauptstadt Kigali hat die Initiative Women for Women ein Ausbildungszentrum realisiert

Bildung/​Sport

Ausbildungszentrum für Frauen in Kayonza

Einschaliges Sichtmauerwerk aus handgefertigten Ziegelsteinen

Die Kindertagesstätte ist im Passivhausstandard errichtet

Bildung/​Sport

Kindertagesstätte Spatzennest in Wuppertal

Passivhaus aus einschaligem Porenbetonmauerwerk

Krippe und Mensa sind in zwei eigenen, eingeschossigen Baukörpern untergebracht und stehen leicht versetzt zueinander; beide haben Fassaden aus hellem Sichtmauerwerk

Bildung/​Sport

Kinderkrippe mit Mensa in Neckarwestheim

Sichtmauerwerk aus Wasserstrichziegeln

Neubau und eines der Bestandsgebäude des Kinderhauses Entlisberg in Zürich

Bildung/​Sport

Kinderhaus Entlisberg in Zürich

Geschlämmtes Kalksandstein-Sichtmauerwerk

Südostansicht des Schulpavillons mit Kolonnade aus Lehm-Ziegel-Pfeilern

Bildung/​Sport

Schulpavillon Allenmoos II in Zürich

Spezialeinsatz für Kolumba-Ziegel als Riemchen und Lehmeinlage

Die neue titangrau schimmernde Klinkerfassade vermittelt zu den umgebenden Bauten aus Sichtmauerwerk ebenso wie zu den aluminiumverkleideten

Bildung/​Sport

Institutsgebäude 0505 der TU München

Fassadensanierung mit wellenförmiger Vormauerschale aus dunklem Klinker

Fünf Sporthallen unterschiedlicher Größe sind in dem neuen Sportzentrum in verschiedenen Quadern untergebracht (Ostansicht)

Bildung/​Sport

Sportzentrum in Eindhoven

Mauerwerk auf Lücke gesetzt

Von Nordosten: Das neue Schulhaus ist ein zweigeschossiger Baukörper mit vorgelagerter Erschließung

Bildung/​Sport

High School in Thazin

Handgefertigte Klinker im Läuferverband

Die Boxhalle entstand in einem Stadtteil mit einer überwiegend armen Bevölkerung, hoher Arbeitslosigkeits- und Kriminalitätsrate

Bildung/​Sport

Boxhalle in Chihuahua

Einschaliges Mauerwerk aus versetzt angeordneten Betonlochsteinen

Der U-förmige Baukörper der Schule umfasst den nach Süden offenen Pausenhof

Bildung/​Sport

Erweiterung der Ludwig-Hoffmann-Grundschule in Berlin

Wasserstrichklinker in Rot-Orange und ornamentierte Fertigteile

Die bestehenden Bauten (im Vordergrund) erhielten mit dem Neubau (im Hintergund) eine logische Fortsetzung

Bildung/​Sport

Mensa Georg-Büchner-Schule in Darmstadt

Vormauerung aus rot-blau-bunten Wasserstrichziegeln

Der geschwungene Anbau bietet Platz für zusätzlich 225 Schüler (Ostansicht)

Bildung/​Sport

Fitzroy-Highschool in Melbourne

Zweischaliges geschwungenes Mauerwerk mit farbigen Verblendern

Die prägnante Form des Unterschnitts leitet sich aus der inneren Funktion des Hörsaals ab

Bildung/​Sport

Institutsgebäude Haus T in Bremerhaven

Verblendmauerwerk mit rosafarbenen Fugen

Straßenansicht

Bildung/​Sport

Collège Claude Lévi-Strauss in Lille

Zweischalige Wand aus Handstrichziegeln

Die Ansicht vom Garten (Südwesten)

Bildung/​Sport

Kindergarten in Berlin

Zweischaliges Mauerwerk aus Kalksandstein und Klinker

Kombination aus massivem Backsteinsockel und Quader mit Leichtmetallfassade

Bildung/​Sport

Grundschule in Alphen aan den Rijn

Fassade aus Klinkern im Waalformat

Das Gebäude wird auch als zentraler Gemeinschafts- und Versammlungsort genutzt

Bildung/​Sport

Bildungszentrum in Sra Pou bei Udong

Einschaliges Mauerwerk aus luftgetrockneten Mauersteinen

Außenansicht des Education Center in Nyanza/RWA

Bildung/​Sport

Campus in Nyanza

Einschaliges Lehmziegelmauerwerk

Nordwest-Ansicht

Bildung/​Sport

Kindertagesstätte in Neckarsulm

Bruchraues Sichtmauerwerk aus Kalksandstein

Straßenansicht

Bildung/​Sport

Stadtbücherei in Helmond

Ziegelfassade mit geklebtem Verblender und offenen Stoßfugen

Bildung/​Sport

Erweiterung der Grüneberg-Schule in Köln

Klinkerfassade in dunklem Grau

Bildung/​Sport

Paul-Maar-Grundschule in Großziethen

Drei verschiedene Mauerwerksarten

Bildung/​Sport

Förderschule in Euskirchen

Mauerwerk schafft Geborgenheit

Bildung/​Sport

Schulneubau am Bodensee

Grob vermörtelte Ziegel

Bildung/​Sport

Dreifach-Sporthalle im fränkischen Feucht

Kalksandstein in schlichter Strenge

Bildung/​Sport

Dänische Gemeinschaftsschule in Schleswig

Gelber Ziegel im Kreuzverband

Die eingeschossige Freiluftschule mit ihren, entlang eines Flures alternierend angeordneten, dreiseitig freistehenden Klassenräumen ist einmalig in ihrer Art

Bildung/​Sport

Waldschule in Berlin

Rot-braun-bunte Ziegel in zwei Verbänden

Plastische Wirkung nach außen

Bildung/​Sport

Erweiterung der Hochschule in Bremerhaven

Skulpturale Form aus Torfbrandklinkern

Stirnseite des Schulbaus mit Eingangsbereich

Bildung/​Sport

Grund- und Hauptschule Scharnhauser Park in Ostfildern

Archaisch anmutende Ziegelfassaden

Straßenansicht

Bildung/​Sport

Levi-Strauss-Oberschule in Berlin

Massiver Blockverband für expressiven Ziegelbau

BIM-Objekte

Ab sofort steht für Architekten
und Planer eine große Auswahl
an Ytong und Multipor BIM-
Objekten online zur Verfügung

Partner