Zweischalige Außenwände

Gallerie

Zweischalige Wandaufbauten bestehen aus zwei separaten Wänden, die nebeneinander gemauert und mit Drahtankern verbunden werden.

Ausführungsvarianten:

  • Zweischalige Außenwand mit Luftschicht
  • Zweischalige Außenwand mit Luftschicht und Wärmedämmung
  • Zweischalige Außenwand mit Kerndämmung
  • Zweischalige Außenwand mit Putzschicht

Das Konstruktionsprinzip ist für alle Ausführungen gleich. Die Vormauerschale aus frostbeständigen Mauersteinen wie KS-Verblendern oder Klinker dient dem Schlagregenschutz und kann durchaus feucht werden. Feuchtigkeit (in der Mauer wie auch freies Wasser) trocknet aufgrund der Hinterlüftung zwischen den Schalen ab, eindringendes Wasser wird am Fußpunkt entwässert. Die Abdichtung des Fußpunktes innerhalb der Konstruktion und Stoßfugen in der Vormauerschale sind daher wichtige Qualitätskriterien bei der Ausführung.

Der vorgeschriebene Abstand zwischen den beiden Schalen liegt zwischen 60 und 150 mm. Die nicht tragende Vormauerschale – in der Regel 11,5 cm dick – wird mit dem Hintermauerwerk über Drahtanker verbunden. Eine Kunststoffscheibe auf den Ankern gewährleistet das Abtropfen kriechender Feuchtigkeit. Die Vormauerschale muss vollflächig horizontal gelagert, außerdem in Höhenabständen von max. 12,00 m mittels Stahlwinkeln (nicht rostend) abgefangen werden. Weitere Vorschriften für die Abfangung finden sich ebenfalls in der DIN 1053 Mauerwerk.

In der Außenschale sind außerdem senkrechte Dehnungsfugen einzubringen, die entweder offen (bei Abdichtung der inneren Schale durch Folien und geringer Fugenbreite) ausgeführt oder mit Dichtstoff, Fugenbändern bzw. Dichtprofilen geschlossen werden.

Für die Lastabtragung wurde früher in Deutschland nur die innere Wand herangezogen. Nach dem Eurocode 6 können nun beide Wände statisch angesetzt werden.

Der Wärmeschutz wird weitgehend im Hintermauerwerk erbracht. Dementsprechend eignen sich hier alle leichten Mauersteine, die zusätzlich mit Leicht- oder Dünnbettmörtel verarbeitet werden können. Für den Wärmeschutznachweis darf außerdem nach DIN 4108 Wärmeschutz und Energie-Einsparung in Gebäuden auch die Luftschicht und die Vormauerschale berücksichtigt werden. Prinzipiell werden alle Steinarten in der Hintermauerschale eingesetzt – eben leichte (Wärmeschutz) oder schwere (erhöhte Lasten). Steinarten und Vermauerung müssen zur Vermeidung von Verformungsrissen aufeinander abgestimmt werden.

Die Wärmedämmung zwischen den Mauerschalen wird entweder hinterlüftet (freier Querschnitt 40 mm) oder ohne Luftschicht (Kerndämmung) eingebaut. Die Hinterlüftung hat baupysikalische Vorteile für den gesamten Wandaufbau und schützt die Dämmstoffe (Faserplatten) vor Feuchtigkeit. Feuchtigkeitschutz ist auch erstes Kriterium bei der Kerndämmung (hydrophobierte Faserplatten, Schüttungen, Hartschaum). An die Ausführung der Vormauerschale werden daher erhöhte Anforderungen (DIN 1053 Mauerwerk) gestellt.

Artikel zum Thema

Bauschäden/​-mängel

Risse im Mauerwerk

Risse sind Kennzeichen von Mängeln und Schäden. Diese beruhen auf Formveränderungen des Mauerwerks – Schwinden, Quellen,...

Ausführungsbeispiel (Kalksandsteinmauerwerk)

Wand

Zweischalige Wand mit Kerndämmung

Mit der zweischaligen Wandkonstruktion mit Kerndämmung, bei der der gesamte Hohlraum zwischen den Schalen mit Dämmmaterial gefüllt...

Ausführungsbeispiel / Wandaufbau

Wand

Zweischalige Wand mit Luftschicht und Wärmedämmung

Bei diesem Wandaufbau wird auf die Außenseite der innen liegenden tragenden Wand eine Wärmedämmung angebracht. Zwischen dieser und...

Mauerwerk

Feuchteschutz

Zum Seitenanfang

Einschalige Außenwände

Einschalige Wände bestehen aus einer Wand, die durchaus mehreren Schichten aufweisen kann. Aus statischen Gründen liegt die...

Einschalige Wand mit Wärmedämmverbundsystem

Funktionsschichten am Beispiel Kalksandsteinmauerwerk

Dieser Wandaufbau wird bei Mauerwerk verwendet, das von sich aus nur einen relativ geringen Wärmeschutz gleichzeitig aber eine...

Haustrennwände

Detail: Sockel

Haustrennwände werden aus Gründen des Schallschutzes aus zweischalig gemauerten Trennwänden ausgeführt. Die Mindestdicke der...

Innenwände

Zur Herstellung von Innenwänden aus Mauersteinen ist Mörtel der Mörtelgruppen II und IIa zu verwenden, für solche aus...

Mauerwerksfassaden

Beispiel für Verblendmauerwerk: Bürohaus am Heidkampsweg in Hamburg von Jürgen Böge + Ingeborg Lindner-Böge, Hamburg

Mit der Fassade wird ein wichtiger Teil des äußeren Erscheinungsbildes eines Gebäudes entworfen. Die Wahl des Fassadentyps...

Rollläden in der Außenwand

Einschalige Außenwand mit Rolladenkasten

Rollläden bieten mehrere Vorteile wie Sichtschutz, Einbruchschutz und Verschattung. Für alle gängigen Wandstärken gibt es...

Wände aus Ziegel-Fertigteilen

Die Erstellung von Sichtmauerwerk zweischaliger Wände wird durch Fertigteile einfacher, rationeller und kostengünstiger. In der...

Zweischalige Außenwände

Wandaufbau (am Beispiel Kalksandsteinmauerwerk)

Zweischalige Wandaufbauten bestehen aus zwei separaten Wänden, die nebeneinander gemauert und mit Drahtankern verbunden werden. Au...

Zweischalige Wand mit Fensteranschlag

Horizontalschnitt Fenster

Wärmetechnisch ist es generell von Vorteil, wenn das Prinzip der durchgehenden Dämmebene gleichmäßig überall eingehalten wird. Für...

Zweischalige Wand mit Kerndämmung

Ausführungsbeispiel (Kalksandsteinmauerwerk)

Mit der zweischaligen Wandkonstruktion mit Kerndämmung, bei der der gesamte Hohlraum zwischen den Schalen mit Dämmmaterial gefüllt...

Zweischalige Wand mit Luftschicht und Wärmedämmung

Ausführungsbeispiel / Wandaufbau

Bei diesem Wandaufbau wird auf die Außenseite der innen liegenden tragenden Wand eine Wärmedämmung angebracht. Zwischen dieser und...

BIM-Objekte

Ab sofort steht für Architekten
und Planer eine große Auswahl
an Ytong und Multipor BIM-
Objekten online zur Verfügung

Partner