Glossar

Mehr als 4000 Begriffserklärungen

  1. A
  2. B
  3. C
  4. D
  5. E
  6. F
  7. G
  8. H
  9. I
  10. J
  11. K
  12. L
  13. M
  14. N
  15. O
  16. P
  17. Q
  18. R
  19. S
  20. T
  21. U
  22. V
  23. W
  24. X
  25. Y
  26. Z

Trittschallpegel

Um die Wirkung einer Trittschalldämmung zu messen, wird ein geeichtes Anregungsgerät verwendet, ein sogenanntes Norm-Hammerwerk. Beim Betrieb dieses Norm-Hammerwerks treffen zehn impulsartige Schläge pro Sekunde auf das zu prüfende Bauteil, meist eine Decke. Der Luftschallpegel, der dadurch im Empfangsraum entsteht, wird Trittschallpegel genannt.

Fachwissen zum Thema

Mögliche Lärmquellen

Mögliche Lärmquellen

Schallschutz

Anforderungen an den Schallschutz

Die DIN 4109 „Schallschutz im Hochbau" stellt Anforderungen an den Schallschutz in Gebäuden aus öffentlich-rechtlicher Sicht, um...

Trittschall-Erzeugung durch Körperschall-Anregung einer Decke

Trittschall-Erzeugung durch Körperschall-Anregung einer Decke

Schallschutz

Trittschall

Als Trittschall wird der Körperschall bezeichnet, der z.B. bei Anregung durch Begehen einer Decke oder durch Stühlerücken erzeugt...

Trittschalldämmung

Boden/​Decke

Trittschalldämmung

Dämmstoffe für die Trittschalldämmung müssen den Anforderungen folgender Normen entsprechen:DIN EN 12431: Wärmedämmstoffe für das...

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Baunetz Wissen Dämmstoffe sponsored by:
Deutsche Rockwool | Kontakt 02043 / 408 408 |  www.rockwool.de
Zur Glossar Übersicht

237 Einträge