Glossar

Mehr als 4000 Begriffserklärungen

  1. A
  2. B
  3. C
  4. D
  5. E
  6. F
  7. G
  8. H
  9. I
  10. J
  11. K
  12. L
  13. M
  14. N
  15. O
  16. P
  17. Q
  18. R
  19. S
  20. T
  21. U
  22. V
  23. W
  24. X
  25. Y
  26. Z

Tufting-Teppichboden

Das Tuften bezeichnet ein Verfahren zur Teppichherstellung, bei dem die Fäden durch Einnadeln in ein Trägergewebe befestigt werden (engl. tuft = Büschel, Noppe, Flor). Das Verfahren kommt aus den USA. In frühen Siedlerjahren fertigte man florhaltige, wärmende textile Stoffe, indem mit einer Nähnadel ein voluminöses Polgarn in ein Trägermaterial eingestochen (getuftet) wurde.

Die industrielle Weiterentwicklung des Verfahrens führte zur Herstellung getufteter Teppichböden. Im Vergleich zum herkömmlichen Webstuhl ist beim Tuften eine deutlich höhere Leistung möglich. In Deutschland wurde das Verfahren zu Beginn der 1950er Jahre eingeführt.

Artikel zum Thema

Herstellung eines Schlingenpoltuftteppichbodens

Herstellung eines Schlingenpoltuftteppichbodens

_Herstellung/​Arten

Herstellung: Tufting

Gegenüber anderen textilen Bereichen ist die Tuftingindustrie ein noch junger Industriezweig. Seit Einführung dieser Technologie...

Boden

Textile Bodenbeläge

Zur Glossar Übersicht

218 Einträge