Juergen Teller Studio in London

Rau geschalter Sichtbeton und helles Porenbetonmauerwerk

Ein extrem ungünstig geschnittenes Grundstück im Westen Londons nutzten 6a Architects als Chance. Für die 60 Meter lange und nur rund siebeneinhalb Meter breite Parzelle entwarfen sie ein von begrünten Innenhöfen geprägtes, dreiteiliges Gebäudeensemble für den Fotografen Juergen Teller, das ihm als Büro, Archiv und Atelier dient.

Gallerie

Die drei Baukörper variieren leicht in ihrer Länge und Höhe, die gewählten Materialien für Fassaden und Innenräume lassen sie aber dennoch als Einheit erscheinen. Die Straßenfassade besteht aus Beton und irritiert durch einen mittig gesetzten Knick in vertikaler Richtung. Im Obergeschoss weist sie ein großflächiges Fenster auf, im Erdgeschoss die holzverkleidete Eingangstür und eine ebenfalls mit Holz verschalte Klappe, hinter der sich die Ladestation für ein Elektroauto befindet. Hinter der Tür öffnet sich ein breiter Flur, der einen Blick durch alle Baukörper und Innenhöfe hindurch ermöglicht. Links davon sind im ersten Haus die Büroräume angeordnet, die sich zur Straße auf zwei, im hinteren Gebäudeteil auf drei Geschosse verteilen.

Das zweite Haus besteht im wesentlichen aus einem flexibel nutzbaren Raum, der sich bis unter das Sheddach erstreckt. An den beiden Schmalseiten ist er in zwei Geschosse unterteilt; frei stehende Treppen führen nach oben in jeweils einen Lagerraum. Der letzte Baukörper ist zugleich der privateste: Er bietet einen zweigeschossigen Essbereich mit Küchenzeile und ausreichend Platz für einen großen Tisch sowie eine Bibliothek. Im Obergeschoss können sich Teller und seine Mitarbeiter in einer Sauna und einem Yogaraum entspannen. Fast alle Oberflächen im Gebäude sind roh belassen: helles Mauerwerk, Sichtbeton, Holz und Messing prägen die Innenräume.

Die Gärten zwischen den Baukörpern wirken nur auf den ersten Blick verwildert, sind jedoch von dem Landschaftsarchitekten Dan Pearson gestaltet. Zwischen Relikten des Bestandes schuf er Außenräume, bei denen sich Sträucher, Rankgewächse und Farne zwischen grobem Kies und gebrochenen Steinböden ihren Weg bahnen.

Beton

Da einige Bereiche für die Betonage schwer zugänglich waren und um Kosten für Arbeitskräfte zu sparen, die zum Rütteln benötigt worden wären, verwendete man für das Projekt selbstverdichtenden Beton. Die Fassaden der drei Gebäude prägt mit Douglasienholz sägerau geschalter Sichtbeton. Die Breite der Bretter entspricht mit 75 mm in etwa jener des „London stock bricks“, eines Backsteins, der bis Anfang des 20. Jahrhunderts eingesetzt wurde und der die städtische Bebauung charakterisiert wie kein zweites Material. Doch der Bau bezieht sich nicht nur auf die Backsteinmauern der Umgebung, er integriert sie teilweise sogar: Die Architekten ließen die Betonwand auf der Nordseite oberhalb einer erhalten gebliebene Mauer eines Bestandsgebäudes anschließen. Mehr oder weniger vollständig, erstreckt sich diese Mauer über die gesamte nördliche Längsseite des Ensembles, tritt allerdings nur in den Innenhöfen in Erscheinung.

Im Gebäudeinneren wurde das Thema des Mauerwerks ebenfalls aufgegriffen: sichtbar belassene, helle Porenbetonsteine in regelmäßigen Läuferverbänden bilden die Innenwände sowie die innere Schale der Außenwandkonstruktion. Die Fugen des Porenbetonmauerwerks sind mit Kalkmörtel gefüllt, wodurch sich laut Architekten unter anderem Dehnungsfugen vermeiden ließen. Für die Kerndämmung wurden in erster Linie XPS-Hartschaumplatten verwendet. Wo es konstruktiv notwendig war, kam Polyurethan-Spritzsschaum zum Einsatz. Gegliedert werden die Räume unter anderem von den Deckenplatten und Stürzen aus Beton, die als konstruktive Elemente unverkleidet blieben. Bei den Bodenbelägen kombinierten die Planer Gussestrich mit Holzdielen. Einige Steckdosenauslässe sind mit der entsprechenden Verkabelung auf dem Porenbetonmauerwerk montiert, andere sind in den Bodenaufbau integriert und unter Holzklappen verborgen.

Neben den gemauerten Wänden finden sich auch Sichtbetonoberflächen im Gebäudeinneren. Anders als an den Fassaden wurde hier jedoch nicht mit Brettern gearbeitet, sondern mit Schaltafeln. Die so erstellten Wände sind keineswegs makellos und zeigen sich – etwa im Bereich der abgehängten Lagerräume – roh und fleckig. In Ortbeton sind außerdem die frei stehenden Treppen und die Rippen gefertigt, die das Sheddach tragen. Zwar weisen sie weniger Spuren ihrer Entstehung auf, kontrastieren aber genauso mit den gleichmäßig hellen Porenbetonmauern, wie die Betonwände. -chi

Bautafel

Architekten: 6a architects, London
Projektbeteiligte: Dan Pearson Studio, London (Landschaftsarchitektur); Price & Myers, London (Tragwerksplanung); Harris Calnan, London (Bauunternehmen); Max Fordham, London (Klimatechnik); Gleeds, London (Qualitätsüberwachung)
Bauherr: Juergen Teller, London
Standort: 296 Latimer Road, London W10 6QW
Fertigstellung: 2016
Bildnachweis: Juergen Teller Studio by 6a architects / Johan Dehlin

Fachwissen zum Thema

Holocaust-Mahnmal in Berlin, Architekten: Peter Eisenman, New York

Holocaust-Mahnmal in Berlin, Architekten: Peter Eisenman, New York

Betonarten

Selbstverdichtender Beton (SVB)

Selbstverdichtender Beton (SVB) ist ein Hochleistungsbeton, der sich durch seine große Fließfähigkeit auszeichnet und dessen...

Mercedes-Benz-Museum in Stuttgart; Architekten: UN Studio

Mercedes-Benz-Museum in Stuttgart; Architekten: UN Studio

Betonarten

Sichtbeton

Als Sichtbeton werden Betonflächen bezeichnet, deren Oberflächen sichtbar bleiben und an deren Aussehen besondere Anforderungen...

Betonoberfläche bei Verwendung einer saugenden Brettschalung

Betonoberfläche bei Verwendung einer saugenden Brettschalung

Oberflächen

Strukturierte Oberflächen

Ob glatt, farbig oder bedruckt, ob chemisch, mechanisch oder handwerklich bearbeitet – Betonoberflächen lassen sich in...

Unterzüge vor dem Eingang der Berliner Philharmonie

Unterzüge vor dem Eingang der Berliner Philharmonie

Skelettbau

Unterzüge

Im Skelettbau werden die tragenden Bauteile und die Ausbauteile unterschieden. Tragende Bauteile sind Decken, Unterzüge, Stützen,...

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
BauNetz Wissen Beton sponsored by:
Deutsche Zement- und Betonindustrie vertreten durch das
InformationsZentrum Beton | Kontakt 0211 / 28048–1 | www.beton.org
Zum Seitenanfang

Eine kleine Parzelle nahe des Bregenzer Bahnhofs ist der Standort des Atelierhauses von Bernardo Bader.

Eine kleine Parzelle nahe des Bregenzer Bahnhofs ist der Standort des Atelierhauses von Bernardo Bader.

Büro/​Verwaltung

Atelier Klostergasse in Bregenz

Nicht von dieser Welt

Beim Neubau eines Verwaltungsgebäudes in Aitrach griffen Architekt Jochen Specht und Bauherr Marbeton auf ein zuvor gemeinsam erarbeitetes Konzept zurück.

Beim Neubau eines Verwaltungsgebäudes in Aitrach griffen Architekt Jochen Specht und Bauherr Marbeton auf ein zuvor gemeinsam erarbeitetes Konzept zurück.

Büro/​Verwaltung

Verwaltungsgebäude in Aitrach

Raummodule in Sandwichhülle

Das Wohn- und Geschäftshaus Stadtelefant in Wien steht im Sonnwendviertel, einem neuen Quartier in der Nähe des Hauptbahnhofes.

Das Wohn- und Geschäftshaus Stadtelefant in Wien steht im Sonnwendviertel, einem neuen Quartier in der Nähe des Hauptbahnhofes.

Büro/​Verwaltung

Wohn- und Geschäftshaus Stadtelefant in Wien

Rüsselloser Dickhäuter

Das Areal um die Bassins à Flot in Bordeaux ist Teil eines Stadtentwicklungsprojekts, bei dem die bisher von Gewerbe geprägte Umgebung in ein Quartier zum Wohnen und Arbeiten verwandelt wird.

Das Areal um die Bassins à Flot in Bordeaux ist Teil eines Stadtentwicklungsprojekts, bei dem die bisher von Gewerbe geprägte Umgebung in ein Quartier zum Wohnen und Arbeiten verwandelt wird.

Büro/​Verwaltung

Büro- und Geschäftshaus G8 in Bordeaux

Raster mit Brüchen

Die Bürgerdienste nahe dem Ulmer Hauptbahnhof sind nach einem Entwurf des Stuttgarter Büros Bez + Kock Architekten entstanden.

Die Bürgerdienste nahe dem Ulmer Hauptbahnhof sind nach einem Entwurf des Stuttgarter Büros Bez + Kock Architekten entstanden.

Büro/​Verwaltung

Bürgerdienste der Stadt Ulm

Fein aufgeraut

Der von Blocher Partners entworfene Bürokomplex Mondeal Heights liegt direkt am Sarkhej–Gandhinagar Highway in Ahmedabad

Der von Blocher Partners entworfene Bürokomplex Mondeal Heights liegt direkt am Sarkhej–Gandhinagar Highway in Ahmedabad

Büro/​Verwaltung

Mondeal Heights in Ahmedabad

Bürokomplex mit vorgehängter Betonfassade

Der Treppenturm aus transluzentem Beton ist das Erkennungszeichen der von Paradigm Design House entworfenen Capital Select Bank in Amman

Der Treppenturm aus transluzentem Beton ist das Erkennungszeichen der von Paradigm Design House entworfenen Capital Select Bank in Amman

Büro/​Verwaltung

Capital Select Bank in Amman

Schattenspiele mit transluzentem Beton

Blick auf den Haupteingang der vom Architekturbüro Bez + Kock entworfenen Polizeiinspektion in Aschaffenburg

Blick auf den Haupteingang der vom Architekturbüro Bez + Kock entworfenen Polizeiinspektion in Aschaffenburg

Büro/​Verwaltung

Verkehrspolizeiinspektion Aschaffenburg-Hösbach

Fassadenrelief aus gesäuertem Weißbeton

Für die Ägyptische Botschaft in Lissabon entwarfen Promontório Architects ein repräsentatives  Bürogebäude

Für die Ägyptische Botschaft in Lissabon entwarfen Promontório Architects ein repräsentatives Bürogebäude

Büro/​Verwaltung

Ägyptische Botschaft in Lissabon

Monolithischer Sichtbetonbau mit Fassadenrelief

Mit einer neuen Zick-Zack-Fassade aus vertikalen Betonscheiben und Glas verwandelten Promontório Architects ein Bürohaus aus den 1980er-Jahren in ein repräsentatives Verwaltungsgebäude (Nordwestansicht)

Mit einer neuen Zick-Zack-Fassade aus vertikalen Betonscheiben und Glas verwandelten Promontório Architects ein Bürohaus aus den 1980er-Jahren in ein repräsentatives Verwaltungsgebäude (Nordwestansicht)

Büro/​Verwaltung

Hauptsitz GS1 Portugal in Lissabon

Kunstvolle Betonscheiben als neue Hülle

Fotosession vor dem Juergen Teller Studio im Westen Londons

Fotosession vor dem Juergen Teller Studio im Westen Londons

Büro/​Verwaltung

Juergen Teller Studio in London

Rau geschalter Sichtbeton und helles Porenbetonmauerwerk

Das neue Verwaltungsgebäude Karl Köhler begrenzt das Firmenareal nach Süden, hier die Südostansicht

Das neue Verwaltungsgebäude Karl Köhler begrenzt das Firmenareal nach Süden, hier die Südostansicht

Büro/​Verwaltung

Verwaltungsgebäude Karl Köhler in Besigheim

Sichtbeton als Visitenkarte

Der Neubau auf dem Firmengelände ist in drei versetzt gereihte, gleich große Baukörper unterteilt

Der Neubau auf dem Firmengelände ist in drei versetzt gereihte, gleich große Baukörper unterteilt

Büro/​Verwaltung

Haus für Geoinformationen in Kranzberg

Steinmetzmäßig be­ar­bei­te­te Sichtbetonfassade

Südostansicht mit dem leicht abgesenkten Parkplatz im Vordergrund

Südostansicht mit dem leicht abgesenkten Parkplatz im Vordergrund

Büro/​Verwaltung

Polizeistation in Salt

Strahlend weiße Sichtbetonhülle mit scharfkantigem Trapezprofil

Farbigkeit und Fensterformate der Neubauflügel beziehen sich auf den historischen Kopfbau

Farbigkeit und Fensterformate der Neubauflügel beziehen sich auf den historischen Kopfbau

Büro/​Verwaltung

Bundesstrafgericht in Bellinzona

Sichtbetonfassade und pyramidenförmige Betonkuppeln mit Lochornament

Der sechsgeschossige Verwaltungsbau ist das neue Aushängeschild der Firma Stahlton, einem Hersteller von Betonbauteilen

Der sechsgeschossige Verwaltungsbau ist das neue Aushängeschild der Firma Stahlton, einem Hersteller von Betonbauteilen

Büro/​Verwaltung

Verwaltungsgebäude der Firma Stahlton in Frick

Reliefartig strukturierte Fertigteile aus Glasfaserbeton

Die Architekten bezeichnen das Büro- und Geschäftshaus als  „robust und stabil“

Die Architekten bezeichnen das Büro- und Geschäftshaus als „robust und stabil“

Büro/​Verwaltung

Büro- und Geschäftshaus Uno in Liestal

Profilierte Fassadenelemente aus selbstverdichtendem Beton

Expressiv geschwungene Formen prägen die Firmenzentrale

Expressiv geschwungene Formen prägen die Firmenzentrale

Büro/​Verwaltung

Firmenzentrale Kaffee Partner in Osnabrück

Geschwungene Fassadenbänder aus 150 maßgefertigten Betonfertigteilen

Mit einer Höhe von 68 Metern markiert der Neubau den Auftakt zum neuen Stadtquartier nördlich des Berliner Hauptbahnhofs

Mit einer Höhe von 68 Metern markiert der Neubau den Auftakt zum neuen Stadtquartier nördlich des Berliner Hauptbahnhofs

Büro/​Verwaltung

Tour Total in Berlin

Rasterfassade aus strahlend weißen Sichtbetonfertigteilen

Das Gerichtsgebäude öffnet sich zur Stadt hin mit einem Vorplatz und hohen weißen Betonstützen

Das Gerichtsgebäude öffnet sich zur Stadt hin mit einem Vorplatz und hohen weißen Betonstützen

Büro/​Verwaltung

Friedensgericht in Esch-sur Alzette

Fassade aus hellgrauen Textilbetonplatten

Das Bürogebäude des Unternehmens und Architekturbüros Blocher Partners befindet sich auf einem innerstadtnahen Grundstück in Hanglage

Das Bürogebäude des Unternehmens und Architekturbüros Blocher Partners befindet sich auf einem innerstadtnahen Grundstück in Hanglage

Büro/​Verwaltung

Bürohaus in Stuttgart

Sandgestrahlt, gefaltet und mit Bauteilaktivierung ausgestatteter Sichtbeton

Ansicht vom Innenhof mit Zugang für die Bediensteten der Polizeistation

Ansicht vom Innenhof mit Zugang für die Bediensteten der Polizeistation

Büro/​Verwaltung

Polizeistation in Münsingen

Sichtbeton im Schwabenland

Ansicht des Hinterhauses mit unterschiedlichen Fensteröffnungen und eingezogenen Loggien

Ansicht des Hinterhauses mit unterschiedlichen Fensteröffnungen und eingezogenen Loggien

Büro/​Verwaltung

Wohn- und Geschäftshaus in Mannheim

Heller, glatter Sichtbeton aus Ortbeton von hoher Qualität

Das Botschaftsgebäude setzt sich aus Kanzlei, Konsulat und Botschafterresidenz zusammen

Das Botschaftsgebäude setzt sich aus Kanzlei, Konsulat und Botschafterresidenz zusammen

Büro/​Verwaltung

Deutsche Botschaft in Warschau/PL

Reliefbeton, Strukturglas und Naturstein

Gebaute Landschaft

Gebaute Landschaft

Büro/​Verwaltung

ZMS-Verwaltungsgebäude in Schwandorf

Gebaute Landschaft in Beton, Holz und Glas

Schmaler Turm kombiniert mit sechsgeschossigem Riegel und weitem Vorplatz am Münchner Stadtrand

Schmaler Turm kombiniert mit sechsgeschossigem Riegel und weitem Vorplatz am Münchner Stadtrand

Büro/​Verwaltung

Hauptverwaltung des Süddeutschen Verlags in München

Papierschalung für Sichtbetonstützen

Verästelte Fassadenstruktur

Verästelte Fassadenstruktur

Büro/​Verwaltung

Bürohochhaus in Lelystad

Filigrane Fassadenstruktur aus Betonelementen

Ansicht der Eckausbildung

Ansicht der Eckausbildung

Büro/​Verwaltung

Bankgebäude in Innsbruck

Fensterrahmen aus Beton

Die Sparkasse mit dem Ulmer Münster im Hintergrund

Die Sparkasse mit dem Ulmer Münster im Hintergrund

Büro/​Verwaltung

Sparkasse in Ulm

Klare Betonformen schaffen städtischen Raum

Außenansicht

Außenansicht

Büro/​Verwaltung

Land- und Amtsgericht in Frankfurt/Oder

Tragende und dämmende Schale aus Leichtbeton

Gebäudeecke mit Kehlung

Gebäudeecke mit Kehlung

Büro/​Verwaltung

Weißes Haus in Stuttgart

Fassadenraster aus Weißbeton

Außenansicht

Außenansicht

Büro/​Verwaltung

Büro- und Laborgebäude für Genomforschung in Berlin-Buch

Geschwungene Hülle mit innerem Sichtbetonkubus

Außenansicht der Botschaft - die Betonkonstruktion schimmert durch die Lochblechverkleidung

Außenansicht der Botschaft - die Betonkonstruktion schimmert durch die Lochblechverkleidung

Büro/​Verwaltung

Botschaft der Niederlande in Berlin

Trajekt aus Beton

Ein Zeit messender Stadtraum

Ein Zeit messender Stadtraum

Büro/​Verwaltung

Stadthaus in Ostfildern

Skultpuraler Charakter durch Beton

Westfassade

Westfassade

Büro/​Verwaltung

GSW-Hochhaus in Berlin

Ökologisches Konzept mit Bauteilaktivierung

Der östliche Erweiterungsbau in der Nordostansicht

Der östliche Erweiterungsbau in der Nordostansicht

Büro/​Verwaltung

Botschaft der Schweiz in Berlin

Sichtbeton als Kunst am Bau

Ansicht von der Klingelhöferstraße

Ansicht von der Klingelhöferstraße

Büro/​Verwaltung

Mexikanische Botschaft in Berlin

Gestockte Betonfassade mit Marmorstücken

Blick auf die Ostfassade vom Ehrenhof

Blick auf die Ostfassade vom Ehrenhof

Büro/​Verwaltung

Bundeskanzleramt in Berlin

Imposantes Raumgefüge in Weiß

Ansicht Westfassade

Ansicht Westfassade

Büro/​Verwaltung

Paul-Löbe-Haus in Berlin

Monolitische Kammstruktur in Sichtbeton

JETZT REGISTRIEREN

Web-Seminare und Podcasts zu den wichtigsten Themen beim Planen und Bauen mit Beton.
www.beton-webakademie.de

Partner-Anzeige