Neubau Auswärtiges Amt in Berlin

Naturwerksteinfassade mit Kastenfenster-Fassade

Der Erweiterungsbau des Auswärtigen Amtes wurde nach einem europaweiten Wettbewerb von den zweitplazierten Architekten Thomas Müller und Ivan Reimann realisiert. Entstanden ist ein klar strukturierter Sandsteinbau mit drei Höfen, der sich gut in die vorhandene städtebauliche Situation einfügt. Zur Friedrichwerderschen Kirche öffnet sich der Kubus mit einem großen Lichthof. „Das Gebäude soll kein abgeschlossener Block, sondern Teil der Stadt sein“, so die Architekten. Mimosenbäumchen säumen eine Wassertreppe, es gibt ein öffentliches Café, ein Teehaus, Verkaufsshops und die Passstelle. Seit Anfang 2000 arbeiten hier ca. 770 Mitarbeiter in ca. 700 Büros, die je nach Lage interessante Ausblicke genießen können - den Werderschen Markt mit der Schinkel-Kirche, den Bibliothekshof oder den begrünten Innenhof.

Gallerie

Auf der Südseite, vis à vis dem Altbau des Auswärtigen Amtes, das nach den Plänen von Hans Kollhoff umgebaut wurde, erschließt sich das Gebäude mit einem Empfangshof für Repräsentationsveranstaltungen.

Fassade
Die Fassaden des Auswärtigen Amtes sind geprägt durch die großflächige Verwendung von Naturwerkstein und Glas. Die homogene Naturwerksteinbekleidung mit hellem römischen Travertin ist mit geschlossenen Fugen ausgeführt, die Fugen sind besandet. Über mehrteilig toleranzausgleichende Edelstahlunterkonstruktionen sind die unterschiedlich großen, zwischen 40 – 50 Millimeter dicken Platten an der massiven Stahlbetonkonstruktion verankert. Zu- und Abluftschlitze am Fußpunkt, an der Traufe und oberhalb der Fenster sorgen über den Kamineffekt für eine notwendige Hinterlüftung der Bekleidung. Die Luftschicht zwischen Naturwerkstein und Mineralfaserdämmung beträgt ca. 30 Millimeter.

Die transparenten Fassadenelemente zur Straße, zum Innenhof sowie die Glasfassade des Lichthofs sind differenziert nach ihrer jeweiligen Nutzung detailliert. Zur Straße sind alle Einzelfenster mit einer durchlaufenden zweiten Haut aus Verbund-Sicherheitsglas versehen um die besonderen Schallschutzanforderungen zu erfüllen. Diese Scheiben sind zweiseitig mit filigranen pulverbeschichteten Aluminiumprofilen gehalten um eine Durchlüftung des Zwischenraums über- und unterhalb der freien Ränder der Scheibe zu ermöglichen. Zwischen den primären Einzelfenster-Konstruktionen befinden sich rückseitig emaillierte Einscheiben-Sicherheitsgläser als Bekleidung der Wandpfeiler, die den Eindruck eines durchlaufenden Fensterbandes erzeugen. Die Einzelfenster aus thermisch getrennten Aluminiumprofilen sind mit Wärmeschutzglas aus Verbund-Sicherheitsglas ausgeführt. Ein im Zwischenraum liegender motorisch gesteuerter Sonnenschutz sorgt für den notwendigen Sonnen- und Blendschutz.
Je nach Anforderung sind die zur Straße orientierten Verglasungen durchbruch- oder durchschusshemmend ausgeführt.

Die geschosshohen Fensterkonstruktionen zum Innenhof haben keine zweite Glasebene. Zwischen den Fenstern sind Holzbekleidungen montiert anstatt der emaillierten Glasscheiben zur Straße. Die großen Lochfenster im Erdgeschoss sind als Verbundfenster mit hohen Sicherheits- und Schallschutzanforderungen ausgebildet.

Bautafel

Architekten: Thomas Müller Ivan Reimann Architekten, Berlin
Projektbeteiligte: BAL Büro am Lützowplatz, Berlin (Bauleitung); Ingenieurbüro Michael Lange, Berlin (Fassadenplanung); Schlaich Bergermann und Partner, Stuttgart (Ingenieure Lichthoffassade und Glasdach); Thierron Fassadensysteme (Ausführung Metall-/Glasfassaden); Lauster Steinbau (Ausführung Natursteinfassaden)
Bauherr: Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung
Fertigstellung: 1999
Standort: Werderscher Markt 1, Berlin-Mitte
Bildnachweis: Müller Reimann Architekten, Berlin (1), Andreas Ewert, Berlin (2)

Fachwissen zum Thema

Marie-Elisabeth-Lüders-Haus in Berlin (Stephan Braunfels): Stahlbetonkonstruktion mit Sichtbetonoberflächen

Marie-Elisabeth-Lüders-Haus in Berlin (Stephan Braunfels): Stahlbetonkonstruktion mit Sichtbetonoberflächen

Fassadenarten

Außenwände

Massive Wandkonstruktionen bestehen aus Mauerwerk, Natur- oder Kunststein, Beton oder Stahlbeton. Heute werden sie in der Regel...

Fassadeausschnitt vorgehängte, hinterlüftete Fassade aus Titanzinkblech, Jüdisches Museum, Berlin (Beispiel leichte Bekleidungselemente)

Fassadeausschnitt vorgehängte, hinterlüftete Fassade aus Titanzinkblech, Jüdisches Museum, Berlin (Beispiel leichte Bekleidungselemente)

Fassadenelemente

Bekleidungselemente

Die Außenwandbekleidung trägt entscheidend zum Erscheinungsbild eines Hauses bei. Sie ist mit der Wand mechanisch verbunden und...

Haus-im-Haus-Prinzip der Akademie Mont Cenis in Herne

Haus-im-Haus-Prinzip der Akademie Mont Cenis in Herne

Fassadenarten

Doppelfassaden: Kastenfenster-, Schacht-Kasten- und Korridorfassade

Die Mehrgeschoss- oder Zweite-Haut-Fassade (ZHF) wird ohne horizontale und vertikale Abschottungen als äußeres Schild vor der...

Lochfenster der Wohnsiedlung Schönegg in Littau

Lochfenster der Wohnsiedlung Schönegg in Littau

Fassadenarten

Loch- und Bandfassaden

Massive Wandkonstruktionen mit Fensteröffnungen, die als Einzelelemente ein „Loch“ in der Rohbaukonstruktion schließen, werden als...

Bautechnik

Sicherheit: Durchschusshemmung

Durchschusshemmende Verglasungen und deren Anforderungen sind in der DIN EN 1063 Glas im Bauwesen - Sicherheitssonderverglasung -...

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Baunetz Wissen Fassade sponsored by:
MHZ Hachtel GmbH & Co. KG
Kontakt  0711 / 9751-0 | info@mhz.de
Zum Seitenanfang

Berrel Berrel Kräutler Architekten und Herzog Architekten, beide aus Zürich, haben in Genf den Verwaltungsbau der Versicherung AHV erweitert.

Berrel Berrel Kräutler Architekten und Herzog Architekten, beide aus Zürich, haben in Genf den Verwaltungsbau der Versicherung AHV erweitert.

Büro/​Verwaltung

Verwaltungsgebäude in Genf

Harmonie und Unterschied in Farbe und Form

Südlich des Bahnhofs Tiburtina in Rom hat das Architekturbüro It´s ein dreigeschossiges Bürogebäude realisiert.

Südlich des Bahnhofs Tiburtina in Rom hat das Architekturbüro It´s ein dreigeschossiges Bürogebäude realisiert.

Büro/​Verwaltung

Bürobau für Start-up-Cluster in Rom

Fassade aus recyceltem Aluminium

In Kriens bei Luzern haben Burkard Meyer Architekten das neue Stadthaus errichtet.

In Kriens bei Luzern haben Burkard Meyer Architekten das neue Stadthaus errichtet.

Büro/​Verwaltung

Stadthaus in Kriens

Bronzefarben eloxierte Aluminiumfassade

Im Südosten von Mailand haben Antonio Citterio Patricia Viel einen neuen Hauptsitz für den Breitbandanbieter Fastweb erstellt

Im Südosten von Mailand haben Antonio Citterio Patricia Viel einen neuen Hauptsitz für den Breitbandanbieter Fastweb erstellt

Büro/​Verwaltung

Fastweb Firmenhauptsitz in Mailand

Vorhangfassade mit Spiegelbild

Für die Sanierung, und die Aufstockung des traditionsreichen Brügge-Hauses in Hamburg zog das Elmshorner Büro GRS Reimer Architekten historische Schriftquellen zurate

Für die Sanierung, und die Aufstockung des traditionsreichen Brügge-Hauses in Hamburg zog das Elmshorner Büro GRS Reimer Architekten historische Schriftquellen zurate

Büro/​Verwaltung

Brügge-Haus in Hamburg

Teildenkmal vollsaniert

Der von Christoph Langhof Architekten und KSP Jürgen Engel Architekten geplante Neubau Upper West in Berlin besteht aus zwei Baukörpern mit unterschiedlicher Hülle

Der von Christoph Langhof Architekten und KSP Jürgen Engel Architekten geplante Neubau Upper West in Berlin besteht aus zwei Baukörpern mit unterschiedlicher Hülle

Büro/​Verwaltung

Hochhaus Upper West in Berlin

Fassade aus weißen, L-förmigen Aluminiumelementen

Mit seiner 200 Quadratmeter großen Grünfassade ist das Stadtskatoor im niederländischen Venlo eine prägnante Landmarke

Mit seiner 200 Quadratmeter großen Grünfassade ist das Stadtskatoor im niederländischen Venlo eine prägnante Landmarke

Büro/​Verwaltung

Stadtverwaltung in Venlo

200 Quadratmeter große Grünfassade und Curtain-Wall-System

Die Volksvertreter kommen in einem viergeschossigen Haus zusammen, das aus mehreren schweren Steinblöcken zu bestehen scheint

Die Volksvertreter kommen in einem viergeschossigen Haus zusammen, das aus mehreren schweren Steinblöcken zu bestehen scheint

Büro/​Verwaltung

Parlamentsgebäude in Valetta

Kalksteinfassade mit Schwärmen von Brise Soleils

Zwischen backsteinernem Schweifgiebel, klassizistischer Strenge und gegenüber sakraler mittelalterlicher Wucht steht der Rathausneubau der Stadt Deventer (Westansicht)

Zwischen backsteinernem Schweifgiebel, klassizistischer Strenge und gegenüber sakraler mittelalterlicher Wucht steht der Rathausneubau der Stadt Deventer (Westansicht)

Büro/​Verwaltung

Rathaus in Deventer

Eichenholzrahmen und Aluminiumgitter auf der Basis von Fingerabdrücken

Das NEW Blauhaus in Mönchengladbach ist eine Kooperation des Unternehmens Niederrhein Energie Wasser und der Hochschule Niederrhein

Das NEW Blauhaus in Mönchengladbach ist eine Kooperation des Unternehmens Niederrhein Energie Wasser und der Hochschule Niederrhein

Büro/​Verwaltung

NEW-Blauhaus in Mönchengladbach

Facettenfassade aus Glas- und Photovoltaikelementen

Eine gläserne Großform dient als Hülle, fasst die Bestandsbauten und umschließt einen vasenförmigen, ebenfalls verglasten Baukörper, der die neuen Funktionen in sich aufnimmt

Eine gläserne Großform dient als Hülle, fasst die Bestandsbauten und umschließt einen vasenförmigen, ebenfalls verglasten Baukörper, der die neuen Funktionen in sich aufnimmt

Büro/​Verwaltung

Sitz des Europäischen Rats in Brüssel

Doppelfassade mit alten Holzfensterrahmen aus allen EU-Mitgliedstaaten

Blick von der Guilin Road: Der Erhalt der alten Kampferbäume bildete eine wesentliche Entwurfsgrundlage, das Gebäude wurde entsprechend geformt und platziert

Blick von der Guilin Road: Der Erhalt der alten Kampferbäume bildete eine wesentliche Entwurfsgrundlage, das Gebäude wurde entsprechend geformt und platziert

Büro/​Verwaltung

Huaxin Business Center in Schanghai

In sich gedrehte Aluminiumlamellen erzeugen plastische Fassade

Auf einem Grundstück zwischen Industriegebiet und Stadtzentrum ist der weiße Baukörper weithin sichtbar

Auf einem Grundstück zwischen Industriegebiet und Stadtzentrum ist der weiße Baukörper weithin sichtbar

Büro/​Verwaltung

Feda-Hauptverwaltung in Albacete

Putzfassade mit vorgehängten Panelen aus Polymethylmethacrylat (PMMA)

Die Biopix-Fassade reagiert mit PV-Elementen, Fenstern, geschlossenen und perforierten Paneelen auf die klimatischen Gegegebenheiten

Die Biopix-Fassade reagiert mit PV-Elementen, Fenstern, geschlossenen und perforierten Paneelen auf die klimatischen Gegegebenheiten

Büro/​Verwaltung

Andalusische Energieagentur in Sevilla

Biopix-Fassade und tradtionelle Architekturelemente für eine gute Energieeffizienz

Rechts die Erweiterung mit der dicht begrünten Fassade, links der Altbau

Rechts die Erweiterung mit der dicht begrünten Fassade, links der Altbau

Büro/​Verwaltung

Erweiterung der Handelskammer in Amiens

Großes Bauvolumen unter dichtem Bewuchs

Die Schmalseiten des Gebäudes sind von schwarzen Faserzement-Paneelen geprägt

Die Schmalseiten des Gebäudes sind von schwarzen Faserzement-Paneelen geprägt

Büro/​Verwaltung

Wohn- und Geschäftshaus Green Cast in Odawara/J

Lebendige Fassade aus Pflanzenbehältern und Druckguss-Aluminium-Paneelen

Nordansicht

Nordansicht

Büro/​Verwaltung

Agfa-Verwaltungsgebäude in München

Fassadenflechtwerk aus Beton und Metall

Zur Friedrichstraße hin gliedern drei doppelgeschossige Glaserker mit beweglichen Lamellen die Fassade

Zur Friedrichstraße hin gliedern drei doppelgeschossige Glaserker mit beweglichen Lamellen die Fassade

Büro/​Verwaltung

Geschäftshaus F40 in Berlin

Sonnenschutz aus vertikalen Glas-Lamellen und hellgrauen Gegenzuganlagen

Nord-Ost-Ansicht des neuen Gerichtsgebäudes mit gläsernem Verbindungselement zum historischen Gericht

Nord-Ost-Ansicht des neuen Gerichtsgebäudes mit gläsernem Verbindungselement zum historischen Gericht

Büro/​Verwaltung

Gerichtsgebäude und Vorplatz in St. Pölten

Goldene Fassadenbekleidung aus einer Kupfer-Aluminium-Legierung

Nordwestansicht Spiegel-Gebäude

Nordwestansicht Spiegel-Gebäude

Büro/​Verwaltung

Spiegelzentrale in Hamburg

Doppelfassade aus Einfachverglasung und Holzfensterelementen

Bürokomplex am Karmeliterplatz von Südwesten

Bürokomplex am Karmeliterplatz von Südwesten

Büro/​Verwaltung

Bürogebäude am Karmeliterplatz in Graz

Fassade aus den 1960er Jahren mit raumhohen Kastenfenstern modernisiert

Der Energiewürfel bei Tag - Haupteingang

Der Energiewürfel bei Tag - Haupteingang

Büro/​Verwaltung

Kundenzentrum der Stadtwerke in Konstanz

Doppelfassade mit großformatigen Solarmodulen und integrierter Beleuchtung

Hofansicht

Hofansicht

Büro/​Verwaltung

Bürogebäude Haus 1 in München

Kastenfenster, Loch- und Bandfassaden

Die Unternehmensphilosophie Transparenz, Offenheit und Kommunikation spiegelt sich in der Architektur wider

Die Unternehmensphilosophie Transparenz, Offenheit und Kommunikation spiegelt sich in der Architektur wider

Büro/​Verwaltung

Verwaltungsgebäude in Nijverdal/NL

Natürliche Belüftung durch Atrien und Doppelfassade

Haupteingang - Night Vision

Haupteingang - Night Vision

Büro/​Verwaltung

Bürogebäude in Hamburg

Klimafassade und Betonaktivierung

Der Gebäudekubus mit gepixelter Fassade ist mit einer Kantenlänge von etwa 18m recht imposant

Der Gebäudekubus mit gepixelter Fassade ist mit einer Kantenlänge von etwa 18m recht imposant

Büro/​Verwaltung

Bürogebäude mit Prüfhalle in Graz/A

Fassade aus Aluminiumpaneelen mit Pixelwirkung und Ornamenten

Ansicht vom Strandkai von Südwesten

Ansicht vom Strandkai von Südwesten

Büro/​Verwaltung

Unilever-Zentrale in Hamburg

Doppelfassade aus Sonnenschutzglas und einlagiger ETFE-Folie

Das Bürohaus liegt gut sichtbar am Hamburger Nikolaifleet

Das Bürohaus liegt gut sichtbar am Hamburger Nikolaifleet

Büro/​Verwaltung

Bürogebäude WB 57 in Hamburg

Horizontal geschichtete Doppelfassade

Das Bürobebäude liegt an einer viel befahrenen Ausfallstraße

Das Bürobebäude liegt an einer viel befahrenen Ausfallstraße

Büro/​Verwaltung

KfW Westarkade in Frankfurt a.M.

Geschwungene Glasfassade mit farbigen Klappöffnungen

Ansicht Hochhaus: Mit außenliegendem Sonnenschutz aus Edelstahl gegen Blendung und Überhitzung

Ansicht Hochhaus: Mit außenliegendem Sonnenschutz aus Edelstahl gegen Blendung und Überhitzung

Büro/​Verwaltung

Hegau Tower in Singen

Flexible und steuerbare Fassade

Die Seitenelemente der Schallschutzlamellen sind farbig gestaltet

Die Seitenelemente der Schallschutzlamellen sind farbig gestaltet

Büro/​Verwaltung

Erweiterung des Landratsamtes Heilbronn

Variierende Fassadenelemente bilden Strichcode

Bürogebäude in Blagnac bei Toulouse

Büro/​Verwaltung

Bürogebäude in Blagnac bei Toulouse

Lamellen aus Aluminium und geschwungenes Betonband

Eingangsbereich

Eingangsbereich

Büro/​Verwaltung

Weser Tower in Bremen

Fassade mit LED-Leuchten und windstabilem Sonnenschutz aus Edelstahl

Bänder aus Zink

Bänder aus Zink

Büro/​Verwaltung

Weltgesundheitsorganisation in Kopenhagen

Fassade aus Zedernholz und Zink

Gesamtansicht von Osten

Gesamtansicht von Osten

Büro/​Verwaltung

Neue (alte) Kommandantur - Bertelsmann-Repräsentanz in Berlin

Bossenputz in Tradition

Nord-West-Fassade mit Profilglas und Landschaftsfenster

Nord-West-Fassade mit Profilglas und Landschaftsfenster

Büro/​Verwaltung

Institut für Physik der Humboldt-Universität in Berlin

Natürlicher Sonnenschutz mit begrünten Fassaden

Ansicht des Neubaus von Südwesten

Ansicht des Neubaus von Südwesten

Büro/​Verwaltung

Bildungszentrum Südwestmetall in Reutlingen

Homogene Edelstahlhaut

Naturwerksteinfassade mit Kastenfenster

Naturwerksteinfassade mit Kastenfenster

Büro/​Verwaltung

Neubau Auswärtiges Amt in Berlin

Naturwerksteinfassade mit Kastenfenster-Fassade

Bürogebäude Capricorn in Düsseldorf

Büro/​Verwaltung

Bürogebäude Capricorn in Düsseldorf

Integral- und Wechselfassade

MHZ Außenrollo Solix

Die innovative Sonnenschutzlösung
lässt sich kinderleicht von innen
in den Fensterrahmen einsetzen.

Partner-Anzeige