Bürogebäude in Blagnac bei Toulouse

Lamellen aus Aluminium und geschwungenes Betonband

Das Bürogebäude Le Galilée wurde als eines der ersten Projekte im Rahmen des städtischen Entwicklungsgebietes Andromède im französischen Blagnac fertiggestellt. Hier soll ein nachhaltig entwickeltes, sozial und funktional gemischtes, städtisches Quartier entstehen. Le Galilée besteht aus zwei separaten Baukörpern, verbunden durch ein langes, weißes und geschwungenes Band aus Beton. Dieses bildet einerseits die Gebäudefront zur Straßenseite und öffnet sich andererseits mit einladender Geste durch eine Windung aus der Vertikalen in die Horizontale.

Gallerie

Die beiden Baukörper sind unterschiedlich geformt, aber einheitlich umhüllt und nach einer möglichst idealen natürlichen Belichtung ausgerichtet. Ihre Differenzierung soll die variable Nutzung durch ein oder mehrere Unternehmen ermöglichen. Zentrum des Bürokomplexes ist ein leicht erhöhter, geräumiger Platz als Zugang für Fußgänger zu beiden Häusern. Unterhalb der Plattform, teilweise um einen Garten herum angeordnet, befinden sich Stellplätze für PKWs, die weitgehend natürlich belüftet und belichtet werden. Einem gigantischen Kiesel ähnlich liegt eine weiße Betonform auf der erhöhten Ebene und bietet Abstellraum für Fahrräder.

Fassade
Maßgeblich für die Außenwirkung des Neubaus ist ein sanftes Spiel mit Licht und Schatten, das durch die außenliegenden, tiefen horizontalen Lamellen entsteht. Sie schützen im Sommer vor Überhitzung, reflektieren aber im Winter das Sonnenlicht, das an die Decken der Büros geworfen wird und dadurch die Helligkeit der Innenräume verstärkt. Der Sonnenschutz besteht aus einer speziellen Aluminiumlegierung. Die Ausführung erwies sich insbesondere hinsichtlich der kurvenförmigen Teile als anspruchsvoll - erforderlich waren besonders schmale Profile, die sich biegen lassen, ohne dabei ihre Form zu verlieren. Im Bereich der erforderlichen Notausgänge für den Brandfall weicht der Sonnenschutz zurück, die Lamellen musten unterbrochen werden - hier wird der Eindruck erzeugt, sie versänken in der Fassade. Die dahinter liegende Gebäudehülle ist hoch gedämmt bzw. mit besonders energieeffizienter Verglasung versehen.

Zur Errichtung des zwölf Meter hohen und achtzig Meter langen Betonbands waren umfangreiche Studien erforderlich. Innerhalb von vier Monaten wurde es schließlich aus 530 m³ Beton fertiggestellt. Es besteht aus einem langen, vertikal verlaufenden Abschnitt, der mit einem Gebäude verbunden ist und über der Straße zu hängen scheint. Nach etwa dreißig Metern dreht sich das Band um 90° und wird so zum Dach des anderen Baukörpers. Die Konstruktion verlief in vier Schritten: Zunächst wurde der vertikale Abschnitt auf herkömmliche Weise mit Beton zu beiden Seiten des ersten Gebäudes gefertigt, dann der Flachdachbereich auf dem zweiten. Der „gewundene" Bereich in der Mitte entstand mithilfe einer etwa zwei Meter breiten, beweglichen Gussform. Diese konnte immer wieder an einem bereits fertiggestellten Abschnitt befestigt werden, um dem nächsten als Schalung zu dienen. Etwa fünfzehn Mal wurde dieser Schritt wiederholt, bis das Betonband an das Dach des zweiten Gebäude heranreichte und mit diesem verbunden werden konnte. Anschließend erhielten noch die Kabelbänder, die das gesamte Werk durchziehen, ihre notwendige Spannung, die Gerüste wurden entfernt und die Oberflächen behandelt, beschichtet und bemalt.  -us

Bautafel

Architekten: Studio Bellecour, Paris/F
Projektbeteiligte: Socotec, Gentilly/F (Bauüberwachung); Castel & Fromaget Aluminium, Fleurance/F (Hersteller Sonnenschutz)
Bauherr: Altarea Cogedim, Paris/F
Fertigstellung:
2010
Standort: UDZ Andromède, Blagnac - Toulouse/F
Bildnachweis: Nicolas Borel, Christophe Picci, Quentin Jeandel, Studio Bellecour

Fachwissen zum Thema

Aluminiumverkleidung am Internationalen Congress Centrum Berlin (ICC), Architekten: Ralf Schüler und Ursulina Schüler-Witte

Aluminiumverkleidung am Internationalen Congress Centrum Berlin (ICC), Architekten: Ralf Schüler und Ursulina Schüler-Witte

Materialien

Aluminium

Das älteste in Deutschland existierende Gebäude mit einer Außenhülle aus Aluminium ist die Dortmunder Westfalenhalle aus dem Jahr...

Sichtbeton und Glas prägen das Bundeskanzleramt in Berlin, Architekten: Axel Schultes und Charlotte Frank

Sichtbeton und Glas prägen das Bundeskanzleramt in Berlin, Architekten: Axel Schultes und Charlotte Frank

Materialien

Beton

Beton besteht aus Bindemitteln, Gesteinskörnungen und Wasser sowie Betonzusätzen unterschieden in Zusatzmittel und Zusatzstoffe....

Kleinteilig strukturierte Betonoberflächen lassen sich mit  Schalungseinlagen erzielen

Kleinteilig strukturierte Betonoberflächen lassen sich mit Schalungseinlagen erzielen

Materialien

Betonoberflächen

Die Möglichkeiten der Oberflächengestaltung des Betons sind vielfältig – und das gilt sowohl für Ortbeton als auch für Fassaden...

Hinterlüftete Fassade aus Betonfertigteilen am Bürogebäude der Koninklijke Marechaussee in Amsterdam, Architekten: Wansleben, Köln

Hinterlüftete Fassade aus Betonfertigteilen am Bürogebäude der Koninklijke Marechaussee in Amsterdam, Architekten: Wansleben, Köln

Fassadenelemente

Funktionsaufbau mehrschaliger Fassaden

Gemäß DIN 18516-1 Außenwandbekleidungen, hinterlüftet - Teil 1: Anforderungen, Prüfgrundsätze setzen sich hinterlüftete Wand- bzw....

Vordach als starrer Sonnenschutz über dem großflächig verglasten Eingang des Max-Ernst-Museum in Brühl (Van den Valentyn Architektur, Köln)

Vordach als starrer Sonnenschutz über dem großflächig verglasten Eingang des Max-Ernst-Museum in Brühl (Van den Valentyn Architektur, Köln)

Zusatzelemente

Sonnenschutz außen

Große Fensterflächen prägen schon lange die Architektur im Wohnungs-, Büro und Kulturbau. Sie schaffen helle, sonnendurchflutete...

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Baunetz Wissen Fassade sponsored by:
MHZ Hachtel GmbH & Co. KG
Kontakt  0711 / 9751-0 | info@mhz.de
Zum Seitenanfang

Berrel Berrel Kräutler Architekten und Herzog Architekten, beide aus Zürich, haben in Genf den Verwaltungsbau der Versicherung AHV erweitert.

Berrel Berrel Kräutler Architekten und Herzog Architekten, beide aus Zürich, haben in Genf den Verwaltungsbau der Versicherung AHV erweitert.

Büro/​Verwaltung

Verwaltungsgebäude in Genf

Harmonie und Unterschied in Farbe und Form

Südlich des Bahnhofs Tiburtina in Rom hat das Architekturbüro It´s ein dreigeschossiges Bürogebäude realisiert.

Südlich des Bahnhofs Tiburtina in Rom hat das Architekturbüro It´s ein dreigeschossiges Bürogebäude realisiert.

Büro/​Verwaltung

Bürobau für Start-up-Cluster in Rom

Fassade aus recyceltem Aluminium

In Kriens bei Luzern haben Burkard Meyer Architekten das neue Stadthaus errichtet.

In Kriens bei Luzern haben Burkard Meyer Architekten das neue Stadthaus errichtet.

Büro/​Verwaltung

Stadthaus in Kriens

Bronzefarben eloxierte Aluminiumfassade

Im Südosten von Mailand haben Antonio Citterio Patricia Viel einen neuen Hauptsitz für den Breitbandanbieter Fastweb erstellt

Im Südosten von Mailand haben Antonio Citterio Patricia Viel einen neuen Hauptsitz für den Breitbandanbieter Fastweb erstellt

Büro/​Verwaltung

Fastweb Firmenhauptsitz in Mailand

Vorhangfassade mit Spiegelbild

Für die Sanierung, und die Aufstockung des traditionsreichen Brügge-Hauses in Hamburg zog das Elmshorner Büro GRS Reimer Architekten historische Schriftquellen zurate

Für die Sanierung, und die Aufstockung des traditionsreichen Brügge-Hauses in Hamburg zog das Elmshorner Büro GRS Reimer Architekten historische Schriftquellen zurate

Büro/​Verwaltung

Brügge-Haus in Hamburg

Teildenkmal vollsaniert

Der von Christoph Langhof Architekten und KSP Jürgen Engel Architekten geplante Neubau Upper West in Berlin besteht aus zwei Baukörpern mit unterschiedlicher Hülle

Der von Christoph Langhof Architekten und KSP Jürgen Engel Architekten geplante Neubau Upper West in Berlin besteht aus zwei Baukörpern mit unterschiedlicher Hülle

Büro/​Verwaltung

Hochhaus Upper West in Berlin

Fassade aus weißen, L-förmigen Aluminiumelementen

Mit seiner 200 Quadratmeter großen Grünfassade ist das Stadtskatoor im niederländischen Venlo eine prägnante Landmarke

Mit seiner 200 Quadratmeter großen Grünfassade ist das Stadtskatoor im niederländischen Venlo eine prägnante Landmarke

Büro/​Verwaltung

Stadtverwaltung in Venlo

200 Quadratmeter große Grünfassade und Curtain-Wall-System

Die Volksvertreter kommen in einem viergeschossigen Haus zusammen, das aus mehreren schweren Steinblöcken zu bestehen scheint

Die Volksvertreter kommen in einem viergeschossigen Haus zusammen, das aus mehreren schweren Steinblöcken zu bestehen scheint

Büro/​Verwaltung

Parlamentsgebäude in Valetta

Kalksteinfassade mit Schwärmen von Brise Soleils

Zwischen backsteinernem Schweifgiebel, klassizistischer Strenge und gegenüber sakraler mittelalterlicher Wucht steht der Rathausneubau der Stadt Deventer (Westansicht)

Zwischen backsteinernem Schweifgiebel, klassizistischer Strenge und gegenüber sakraler mittelalterlicher Wucht steht der Rathausneubau der Stadt Deventer (Westansicht)

Büro/​Verwaltung

Rathaus in Deventer

Eichenholzrahmen und Aluminiumgitter auf der Basis von Fingerabdrücken

Das NEW Blauhaus in Mönchengladbach ist eine Kooperation des Unternehmens Niederrhein Energie Wasser und der Hochschule Niederrhein

Das NEW Blauhaus in Mönchengladbach ist eine Kooperation des Unternehmens Niederrhein Energie Wasser und der Hochschule Niederrhein

Büro/​Verwaltung

NEW-Blauhaus in Mönchengladbach

Facettenfassade aus Glas- und Photovoltaikelementen

Eine gläserne Großform dient als Hülle, fasst die Bestandsbauten und umschließt einen vasenförmigen, ebenfalls verglasten Baukörper, der die neuen Funktionen in sich aufnimmt

Eine gläserne Großform dient als Hülle, fasst die Bestandsbauten und umschließt einen vasenförmigen, ebenfalls verglasten Baukörper, der die neuen Funktionen in sich aufnimmt

Büro/​Verwaltung

Sitz des Europäischen Rats in Brüssel

Doppelfassade mit alten Holzfensterrahmen aus allen EU-Mitgliedstaaten

Blick von der Guilin Road: Der Erhalt der alten Kampferbäume bildete eine wesentliche Entwurfsgrundlage, das Gebäude wurde entsprechend geformt und platziert

Blick von der Guilin Road: Der Erhalt der alten Kampferbäume bildete eine wesentliche Entwurfsgrundlage, das Gebäude wurde entsprechend geformt und platziert

Büro/​Verwaltung

Huaxin Business Center in Schanghai

In sich gedrehte Aluminiumlamellen erzeugen plastische Fassade

Auf einem Grundstück zwischen Industriegebiet und Stadtzentrum ist der weiße Baukörper weithin sichtbar

Auf einem Grundstück zwischen Industriegebiet und Stadtzentrum ist der weiße Baukörper weithin sichtbar

Büro/​Verwaltung

Feda-Hauptverwaltung in Albacete

Putzfassade mit vorgehängten Panelen aus Polymethylmethacrylat (PMMA)

Die Biopix-Fassade reagiert mit PV-Elementen, Fenstern, geschlossenen und perforierten Paneelen auf die klimatischen Gegegebenheiten

Die Biopix-Fassade reagiert mit PV-Elementen, Fenstern, geschlossenen und perforierten Paneelen auf die klimatischen Gegegebenheiten

Büro/​Verwaltung

Andalusische Energieagentur in Sevilla

Biopix-Fassade und tradtionelle Architekturelemente für eine gute Energieeffizienz

Rechts die Erweiterung mit der dicht begrünten Fassade, links der Altbau

Rechts die Erweiterung mit der dicht begrünten Fassade, links der Altbau

Büro/​Verwaltung

Erweiterung der Handelskammer in Amiens

Großes Bauvolumen unter dichtem Bewuchs

Die Schmalseiten des Gebäudes sind von schwarzen Faserzement-Paneelen geprägt

Die Schmalseiten des Gebäudes sind von schwarzen Faserzement-Paneelen geprägt

Büro/​Verwaltung

Wohn- und Geschäftshaus Green Cast in Odawara/J

Lebendige Fassade aus Pflanzenbehältern und Druckguss-Aluminium-Paneelen

Nordansicht

Nordansicht

Büro/​Verwaltung

Agfa-Verwaltungsgebäude in München

Fassadenflechtwerk aus Beton und Metall

Zur Friedrichstraße hin gliedern drei doppelgeschossige Glaserker mit beweglichen Lamellen die Fassade

Zur Friedrichstraße hin gliedern drei doppelgeschossige Glaserker mit beweglichen Lamellen die Fassade

Büro/​Verwaltung

Geschäftshaus F40 in Berlin

Sonnenschutz aus vertikalen Glas-Lamellen und hellgrauen Gegenzuganlagen

Nord-Ost-Ansicht des neuen Gerichtsgebäudes mit gläsernem Verbindungselement zum historischen Gericht

Nord-Ost-Ansicht des neuen Gerichtsgebäudes mit gläsernem Verbindungselement zum historischen Gericht

Büro/​Verwaltung

Gerichtsgebäude und Vorplatz in St. Pölten

Goldene Fassadenbekleidung aus einer Kupfer-Aluminium-Legierung

Nordwestansicht Spiegel-Gebäude

Nordwestansicht Spiegel-Gebäude

Büro/​Verwaltung

Spiegelzentrale in Hamburg

Doppelfassade aus Einfachverglasung und Holzfensterelementen

Bürokomplex am Karmeliterplatz von Südwesten

Bürokomplex am Karmeliterplatz von Südwesten

Büro/​Verwaltung

Bürogebäude am Karmeliterplatz in Graz

Fassade aus den 1960er Jahren mit raumhohen Kastenfenstern modernisiert

Der Energiewürfel bei Tag - Haupteingang

Der Energiewürfel bei Tag - Haupteingang

Büro/​Verwaltung

Kundenzentrum der Stadtwerke in Konstanz

Doppelfassade mit großformatigen Solarmodulen und integrierter Beleuchtung

Hofansicht

Hofansicht

Büro/​Verwaltung

Bürogebäude Haus 1 in München

Kastenfenster, Loch- und Bandfassaden

Die Unternehmensphilosophie Transparenz, Offenheit und Kommunikation spiegelt sich in der Architektur wider

Die Unternehmensphilosophie Transparenz, Offenheit und Kommunikation spiegelt sich in der Architektur wider

Büro/​Verwaltung

Verwaltungsgebäude in Nijverdal/NL

Natürliche Belüftung durch Atrien und Doppelfassade

Haupteingang - Night Vision

Haupteingang - Night Vision

Büro/​Verwaltung

Bürogebäude in Hamburg

Klimafassade und Betonaktivierung

Der Gebäudekubus mit gepixelter Fassade ist mit einer Kantenlänge von etwa 18m recht imposant

Der Gebäudekubus mit gepixelter Fassade ist mit einer Kantenlänge von etwa 18m recht imposant

Büro/​Verwaltung

Bürogebäude mit Prüfhalle in Graz/A

Fassade aus Aluminiumpaneelen mit Pixelwirkung und Ornamenten

Ansicht vom Strandkai von Südwesten

Ansicht vom Strandkai von Südwesten

Büro/​Verwaltung

Unilever-Zentrale in Hamburg

Doppelfassade aus Sonnenschutzglas und einlagiger ETFE-Folie

Das Bürohaus liegt gut sichtbar am Hamburger Nikolaifleet

Das Bürohaus liegt gut sichtbar am Hamburger Nikolaifleet

Büro/​Verwaltung

Bürogebäude WB 57 in Hamburg

Horizontal geschichtete Doppelfassade

Das Bürobebäude liegt an einer viel befahrenen Ausfallstraße

Das Bürobebäude liegt an einer viel befahrenen Ausfallstraße

Büro/​Verwaltung

KfW Westarkade in Frankfurt a.M.

Geschwungene Glasfassade mit farbigen Klappöffnungen

Ansicht Hochhaus: Mit außenliegendem Sonnenschutz aus Edelstahl gegen Blendung und Überhitzung

Ansicht Hochhaus: Mit außenliegendem Sonnenschutz aus Edelstahl gegen Blendung und Überhitzung

Büro/​Verwaltung

Hegau Tower in Singen

Flexible und steuerbare Fassade

Die Seitenelemente der Schallschutzlamellen sind farbig gestaltet

Die Seitenelemente der Schallschutzlamellen sind farbig gestaltet

Büro/​Verwaltung

Erweiterung des Landratsamtes Heilbronn

Variierende Fassadenelemente bilden Strichcode

Bürogebäude in Blagnac bei Toulouse

Büro/​Verwaltung

Bürogebäude in Blagnac bei Toulouse

Lamellen aus Aluminium und geschwungenes Betonband

Eingangsbereich

Eingangsbereich

Büro/​Verwaltung

Weser Tower in Bremen

Fassade mit LED-Leuchten und windstabilem Sonnenschutz aus Edelstahl

Bänder aus Zink

Bänder aus Zink

Büro/​Verwaltung

Weltgesundheitsorganisation in Kopenhagen

Fassade aus Zedernholz und Zink

Gesamtansicht von Osten

Gesamtansicht von Osten

Büro/​Verwaltung

Neue (alte) Kommandantur - Bertelsmann-Repräsentanz in Berlin

Bossenputz in Tradition

Nord-West-Fassade mit Profilglas und Landschaftsfenster

Nord-West-Fassade mit Profilglas und Landschaftsfenster

Büro/​Verwaltung

Institut für Physik der Humboldt-Universität in Berlin

Natürlicher Sonnenschutz mit begrünten Fassaden

Ansicht des Neubaus von Südwesten

Ansicht des Neubaus von Südwesten

Büro/​Verwaltung

Bildungszentrum Südwestmetall in Reutlingen

Homogene Edelstahlhaut

Naturwerksteinfassade mit Kastenfenster

Naturwerksteinfassade mit Kastenfenster

Büro/​Verwaltung

Neubau Auswärtiges Amt in Berlin

Naturwerksteinfassade mit Kastenfenster-Fassade

Bürogebäude Capricorn in Düsseldorf

Büro/​Verwaltung

Bürogebäude Capricorn in Düsseldorf

Integral- und Wechselfassade

MHZ Außenrollo Solix

Die innovative Sonnenschutzlösung
lässt sich kinderleicht von innen
in den Fensterrahmen einsetzen.

Partner-Anzeige