Amt für Umwelt und Energie in Basel

Architektur mit Vorbildfunktion

Gibt es Basel eigentlich ein- oder zweimal in der Schweiz? Wie man´s nimmt: Der Kanton Basel wurde 1831/32 im Streit getrennt in Basel-Stadt und Basel-Landschaft. Folglich existieren zwei getrennte Verwaltungen. Manches, etwa Umweltberichte oder sogar ein Lufthygieneamt gibt es zwar gemeinsam für beide Basel, aber jeder Teilkanton hat – mit dem schönen Akronym AUE – sein eigenes Amt für Umwelt und Energie. Für Basel-Stadt hat das ortsansässige Büro Jessenvollenweider Architektur einen achtgeschossigen Neubau im Stadtzentrum errichtet.

Gallerie

Der 25 Meter hohe Verwaltungsturm beim Fischmarkt, ein Ersatzneubau rund 250 Meter nördlich vom Rathaus, bildet einen neuen Akzent in der dicht bebauten Innenstadt am Rhein, ohne die Umgebung zu dominieren. Abgesehen von einer trapezförmig an den Bestand vorgezogenen Südostecke, ist der Bau auf einem kompakten, annähernd quadratischen, ab dem ersten Obergeschoss L-förmigen Grundriss organisiert. In den oberen Geschossen ist das Volumen zu zwei gegeneinander verschobenen Rechtecken zurückgestaffelt, wodurch auf der Nordwestecke im siebten Obergeschoss eine nutzbare Terrasse ausgebildet werden konnte. Das Flachdach des Gebäudes ist extensiv begrünt. Büros und Besprechungsräume sind über die Geschosse verteilt um den zentral angeordneten Erschließungskern herum angeordnet. Das Gebäude wird von Süden erschlossen.

Geplant nach Grundsätzen des Nachhaltigen Bauens
Selbstredend wurden, mit angestrebter Vorbildwirkung, Grundsätze des nachhaltigen Bauens mit dem für rund 70 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter konzipierten Gebäude mit rund 2.500 Quadratmetern Geschossfläche verfolgt. Abgesehen von den in Stahlbeton ausgeführten Untergeschossen handelt es sich beim Tragwerk vom Erdgeschoss bis zum siebten Obergeschoss um einen Holzskelettbau mit Holz-Beton-Verbunddecken, Stahlauskreuzungen als Windverbänden und Holzständerwänden mit Lehmputz in den Büros. Die insgesamt verbauten 165 Kubikmeter Fichten- und Buchenholz stammen aus einem Wald rund 20 Kilometer von Basel entfernt.

Bei dem Holzskelett wurden zuerst die Stützen gestellt, danach wurden die Haupt- und Nebenträger eingebaut und schließlich die Decken eingesetzt. Letztere setzten sich aus einem Wechsel von Holzlamellen und vorfabrizierten Sichtbetonelementen mit integrierter Bewehrung zusammen. Diese lineare Anordnung von Betonelementen und Holzlamellen prägt auch die Deckenuntersichten. Im Überbeton der Decken kam Recycling-Beton zum Einsatz. Regenwasseraufbereitung sowie optimierte Raumlüftung mit Wärmerückgewinnung und optimaler Tageslichtnutzung sind nur einige haustechnische Komponenten des Nachhaltigkeitskonzepts, das insgesamt – mit Konstruktion und Fassade – die Schweizer Minergie-A-ECO-Anforderungen erfüllt. Die Trennung von Tragwerk und Haustechnik zur Nachhaltigkeit trägt den erwartungsgemäß unterschiedlich langen Lebenszyklen Rechnung.

Fassade: Closed-Cavity-Fenster und Photovoltaikfassade
Das Erscheinungsbild ist von zwei charakteristischen Elementen geprägt: Großformatige, liegende Closed-Cavity-Fensterelemente mit golden eloxierten Rahmen, schmalen, seitlichen Lüftungsflügeln hinter Streckmetall und innenliegenden, automatisch gesteuerten Rollstores sind im regelmäßigen Raster über die Fassaden angeordnet. Sämtliche geschlossenen Flächen dazwischen sind mit leichten PV-Modulen aus monokristallinen­­­­­­ PERC-Zellen verkleidet und bilden so eine allseitig umlaufende, gestalterisch integrierte Photovoltaikfassade. Das eigens für diese Module entwickelte, gehärtete Schmelzglas weist eine unregelmäßig plastische und somit lebendig im Licht changierende Oberfläche auf. Zudem wurden etwa münzgroße, metallisch glänzende Punkte in die Glasscheiben integriert, die den dunklen Farbton der Photovoltaikzellen mit heller glänzenden Tönen überlagern.

Die Fassade, bestehend aus einer modular vorfabrizierten Holzständerkonstruktion mit bereits vorab eingesetzten Closed-Cavity-Fenstern ist wie folgt aufgebaut: Die 200 Millimeter starke Ebene der Holzständer mit Dämmung ist nach außen durch eine 15 Millimeter starke Zementfaserplatte mit Windpapier abgeschlossen. Darauf ist die 70 Millimeter starke Aluminium-Unterkonstruktion montiert, die die Photovoltaik-Paneele trägt. Innenseitig sind die Holzständer mit 15 Millimeter Gipsfaserplatten beplankt. Den inneren Wandabschluss bilden furnierte Holzwerkstoffplatten, die im Brüstungsbereich mit 20 Millimeter breiten, vertikalen Schlitzen perforiert sind. Die Photovoltaikfassade ist auf eine Produktion von durchschnittlich 45 Megawattstunden Ökostrom pro Jahr ausgerichtet, mit denen das Gebäude seinen eigenen Strombedarf decken kann.

Bautafel

Architekten: Jessenvollenweider Architektur, Basel
Projektbeteiligte: Anna Jessen, Ingemar Vollenweider, Sven Kowalewsky (Architektur: Generalplaner), Lukas Back, Anna M. Leischner, Christina Leibundgut, Clemens Hauptmann, Philip Heckhausen (Architektur: Projektteam Wettbewerb), Mira Lüssow, Sven Kowalewsky (Architektur: Ausführungsplanung, Projektleitung u. Projektpartner); b+p Baurealisation, Zürich (Baumanagement); SJB.Kempter.Fitze, Frauenfeld (Tragwerk/ Brandschutz); Waldhauser + Hermann, Münchenstein (HLK, Energie/ Nachhaltigkeit/ Gebäudeautomation/ Fachkoordination); Gemperle Kussmann, Basel / Eicher+Pauli, Liestal (Sanitärplanung); Pro Engineering, Basel (Elektroplanung); Zimmermann und Leuthe, Aetigkofen (Bauphysik); Büro für Bau- und Raumakustik, Lärmschutz, Martin Lienhard Langenbruck (Akustikplanung); gkp Fassadentechnik, Aadorf (Fassade); Hellraum, St.Gallen (Lichtplanung)
Bauherr: Hochbauamt des Kantons Basel-Stadt
Fertigstellung: 2021
Standort: Spiegelgasse 15, CH-4051 Basel, Schweiz
Bildnachweis: Philip Heckhausen, Zürich / Jessenvollenweider, Basel

Fachwissen zum Thema

Holzhäuser in Dänemark

Holzhäuser in Dänemark

Materialien

Holz

Der Werkstoff Holz wird in Fassaden auf verschiedenste Weise verwendet. Aufgrund seiner konstruktiven und bauphysikalischen...

Fassade mit PV-Modulen am Amtsgericht Dortmund

Fassade mit PV-Modulen am Amtsgericht Dortmund

Fassadenarten

Sonderform: Fassaden mit integrierter Photovoltaik

Solarstrom an Gebäuden wird überwiegend mit Photovoltaikmodulen auf Dächern gewonnen. Dabei sind Fassaden, wenn sie zur Sonne...

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Baunetz Wissen Fassade sponsored by:
MHZ Hachtel GmbH & Co. KG
Kontakt  0711 / 9751-0 | info@mhz.de
Zum Seitenanfang

Das Sharif Office Building, auch Bontech Tower genannt, wurde in Teheran nach Plänen der Hooba Design Group errichtet.

Das Sharif Office Building, auch Bontech Tower genannt, wurde in Teheran nach Plänen der Hooba Design Group errichtet.

Büro/​Verwaltung

Bürohochhaus in Teheran

Perforiertes Ziegelkleid

Im österreichischen Großhöflein haben Innocad aus Graz ein F&E-Zentrum der Firma MAM errichtet.

Im österreichischen Großhöflein haben Innocad aus Graz ein F&E-Zentrum der Firma MAM errichtet.

Büro/​Verwaltung

Entwicklungszentrum in Großhöflein

Verschnittene Kreise

In Basel hat das Büro Jessenvollenweider Architektur den Neubau des Amtes für Umwelt und Energie realisiert.

In Basel hat das Büro Jessenvollenweider Architektur den Neubau des Amtes für Umwelt und Energie realisiert.

Büro/​Verwaltung

Amt für Umwelt und Energie in Basel

Architektur mit Vorbildfunktion

Im badischen Grenzach-Wyhlen haben Christ & Gantenbein ein multifunktionales Bürogebäude für den Baseler Pharmakonzern Roche erstellt.

Im badischen Grenzach-Wyhlen haben Christ & Gantenbein ein multifunktionales Bürogebäude für den Baseler Pharmakonzern Roche erstellt.

Büro/​Verwaltung

Multifunktionales Bürogebäude in Grenzach-Wyhlen

Verwaltungssymmetrtie

In St. Petersburg haben Tchoban Voss Architekten ein siebengeschossiges Bürohaus realisiert.

In St. Petersburg haben Tchoban Voss Architekten ein siebengeschossiges Bürohaus realisiert.

Büro/​Verwaltung

Bürogebäude Ferrum 1 in St. Petersburg

Gewebe gerostet

In Tel Aviv haben Ron Arad Associates und Yashar Architects das 29 geschossige Bürohochhaus ToHa Tower 1 errichtet.

In Tel Aviv haben Ron Arad Associates und Yashar Architects das 29 geschossige Bürohochhaus ToHa Tower 1 errichtet.

Büro/​Verwaltung

Bürohochaus ToHa Tower 1 in Tel Aviv

Verkantete Polyeder

In Düsseldorf haben Ingenhoven Architects das zweiteilige Geschäfts- und Bürogebäude Kö-Bogen II realisiert.

In Düsseldorf haben Ingenhoven Architects das zweiteilige Geschäfts- und Bürogebäude Kö-Bogen II realisiert.

Büro/​Verwaltung

Geschäfts- und Bürogebäude Kö-Bogen II in Düsseldorf

Grüner wird's nicht

Symbolträchtiger Bauplatz: In Berlin haben OMA den Neubau des Axel Springer Medien Campus auf dem ehemaligen Mauerverlauf realisiert.

Symbolträchtiger Bauplatz: In Berlin haben OMA den Neubau des Axel Springer Medien Campus auf dem ehemaligen Mauerverlauf realisiert.

Büro/​Verwaltung

Medienhaus Axel Springer in Berlin

Im Bauch des Glasquaders

Gefaltet und auf Lücke montiert: Im Londoner Stadtteil King’s Cross haben Coffey Architects ein dreigeschossiges Bürogebäude mit prägnanter Dachlinie und Fassade erstellt.

Gefaltet und auf Lücke montiert: Im Londoner Stadtteil King’s Cross haben Coffey Architects ein dreigeschossiges Bürogebäude mit prägnanter Dachlinie und Fassade erstellt.

Büro/​Verwaltung

Bürogebäude in London

Perforierte Aluminiumpaneele vor Glasfassade

In London, gegenüber der Paddington Station, haben Fletcher Priest Architects ein siebzehngeschossiges Bürohochhaus fertiggestellt.

In London, gegenüber der Paddington Station, haben Fletcher Priest Architects ein siebzehngeschossiges Bürohochhaus fertiggestellt.

Büro/​Verwaltung

Bürohochhaus Brunel Building in London

Stabile Asymmetrie

In München haben OSA Ochs Schmidhuber Architekten einen Büroturm umgebaut.

In München haben OSA Ochs Schmidhuber Architekten einen Büroturm umgebaut.

Büro/​Verwaltung

Umbau von einem Bürohochhaus in München

Kugel trifft Prisma

Im Londoner Trendviertel Shoreditch hat das ortsansässige Büro DROO, Da Costa Mahindroo Architects ein Wohn- und Bürohaus erstellt.

Im Londoner Trendviertel Shoreditch hat das ortsansässige Büro DROO, Da Costa Mahindroo Architects ein Wohn- und Bürohaus erstellt.

Büro/​Verwaltung

Wohn- und Bürohaus in London

Papierknittereffekt und raumhohe Glaserker

Auf dem Adidas-Campus in Herzogenaurach haben Behnisch Architekten ein Büro- und Empfangsgebäude erstellt.

Auf dem Adidas-Campus in Herzogenaurach haben Behnisch Architekten ein Büro- und Empfangsgebäude erstellt.

Büro/​Verwaltung

Verwaltungsgebäude von Adidas in Herzogenaurach

Die Masche mit der Raute

Berrel Berrel Kräutler Architekten und Herzog Architekten, beide aus Zürich, haben in Genf den Verwaltungsbau der Versicherung AHV erweitert.

Berrel Berrel Kräutler Architekten und Herzog Architekten, beide aus Zürich, haben in Genf den Verwaltungsbau der Versicherung AHV erweitert.

Büro/​Verwaltung

Verwaltungsgebäude in Genf

Harmonie und Unterschied in Farbe und Form

Südlich des Bahnhofs Tiburtina in Rom hat das Architekturbüro It´s ein dreigeschossiges Bürogebäude realisiert.

Südlich des Bahnhofs Tiburtina in Rom hat das Architekturbüro It´s ein dreigeschossiges Bürogebäude realisiert.

Büro/​Verwaltung

Bürobau für Start-up-Cluster in Rom

Fassade aus recyceltem Aluminium

In Kriens bei Luzern haben Burkard Meyer Architekten das neue Stadthaus errichtet.

In Kriens bei Luzern haben Burkard Meyer Architekten das neue Stadthaus errichtet.

Büro/​Verwaltung

Stadthaus in Kriens

Bronzefarben eloxierte Aluminiumfassade

Im Südosten von Mailand haben Antonio Citterio Patricia Viel einen neuen Hauptsitz für den Breitbandanbieter Fastweb erstellt

Im Südosten von Mailand haben Antonio Citterio Patricia Viel einen neuen Hauptsitz für den Breitbandanbieter Fastweb erstellt

Büro/​Verwaltung

Fastweb Firmenhauptsitz in Mailand

Vorhangfassade mit Spiegelbild

Für die Sanierung, und die Aufstockung des traditionsreichen Brügge-Hauses in Hamburg zog das Elmshorner Büro GRS Reimer Architekten historische Schriftquellen zurate

Für die Sanierung, und die Aufstockung des traditionsreichen Brügge-Hauses in Hamburg zog das Elmshorner Büro GRS Reimer Architekten historische Schriftquellen zurate

Büro/​Verwaltung

Brügge-Haus in Hamburg

Teildenkmal vollsaniert

Der Neubau des Upper West in Berlin besteht aus zwei Baukörpern mit unterschiedlicher Hülle

Der Neubau des Upper West in Berlin besteht aus zwei Baukörpern mit unterschiedlicher Hülle

Büro/​Verwaltung

Hochhaus Upper West in Berlin

Fassade aus weißen, L-förmigen Aluminiumelementen

Mit seiner 200 Quadratmeter großen Grünfassade ist das Stadtskatoor im niederländischen Venlo eine prägnante Landmarke

Mit seiner 200 Quadratmeter großen Grünfassade ist das Stadtskatoor im niederländischen Venlo eine prägnante Landmarke

Büro/​Verwaltung

Stadtverwaltung in Venlo

200 Quadratmeter große Grünfassade und Curtain-Wall-System

Die Volksvertreter kommen in einem viergeschossigen Haus zusammen, das aus mehreren schweren Steinblöcken zu bestehen scheint

Die Volksvertreter kommen in einem viergeschossigen Haus zusammen, das aus mehreren schweren Steinblöcken zu bestehen scheint

Büro/​Verwaltung

Parlamentsgebäude in Valletta

Kalksteinfassade mit Schwärmen von Brise Soleils

Zwischen backsteinernem Schweifgiebel, klassizistischer Strenge und gegenüber sakraler mittelalterlicher Wucht steht der Rathausneubau der Stadt Deventer (Westansicht)

Zwischen backsteinernem Schweifgiebel, klassizistischer Strenge und gegenüber sakraler mittelalterlicher Wucht steht der Rathausneubau der Stadt Deventer (Westansicht)

Büro/​Verwaltung

Rathaus in Deventer

Eichenholzrahmen und Aluminiumgitter auf der Basis von Fingerabdrücken

Das NEW Blauhaus in Mönchengladbach ist eine Kooperation des Unternehmens Niederrhein Energie Wasser und der Hochschule Niederrhein

Das NEW Blauhaus in Mönchengladbach ist eine Kooperation des Unternehmens Niederrhein Energie Wasser und der Hochschule Niederrhein

Büro/​Verwaltung

NEW-Blauhaus in Mönchengladbach

Facettenfassade aus Glas- und Photovoltaikelementen

Eine gläserne Großform dient als Hülle, fasst die Bestandsbauten und umschließt einen vasenförmigen, ebenfalls verglasten Baukörper, der die neuen Funktionen in sich aufnimmt

Eine gläserne Großform dient als Hülle, fasst die Bestandsbauten und umschließt einen vasenförmigen, ebenfalls verglasten Baukörper, der die neuen Funktionen in sich aufnimmt

Büro/​Verwaltung

Sitz des Europäischen Rats in Brüssel

Doppelfassade mit alten Holzfensterrahmen aus allen EU-Mitgliedstaaten

Blick von der Guilin Road: Der Erhalt der alten Kampferbäume bildete eine wesentliche Entwurfsgrundlage, das Gebäude wurde entsprechend geformt und platziert

Blick von der Guilin Road: Der Erhalt der alten Kampferbäume bildete eine wesentliche Entwurfsgrundlage, das Gebäude wurde entsprechend geformt und platziert

Büro/​Verwaltung

Huaxin Business Center in Schanghai

In sich gedrehte Aluminiumlamellen erzeugen plastische Fassade

Auf einem Grundstück zwischen Industriegebiet und Stadtzentrum ist der weiße Baukörper weithin sichtbar

Auf einem Grundstück zwischen Industriegebiet und Stadtzentrum ist der weiße Baukörper weithin sichtbar

Büro/​Verwaltung

Feda-Hauptverwaltung in Albacete

Putzfassade mit vorgehängten Panelen aus Polymethylmethacrylat (PMMA)

Die Biopix-Fassade reagiert mit PV-Elementen, Fenstern, geschlossenen und perforierten Paneelen auf die klimatischen Gegegebenheiten

Die Biopix-Fassade reagiert mit PV-Elementen, Fenstern, geschlossenen und perforierten Paneelen auf die klimatischen Gegegebenheiten

Büro/​Verwaltung

Andalusische Energieagentur in Sevilla

Biopix-Fassade und tradtionelle Architekturelemente für eine gute Energieeffizienz

Rechts die Erweiterung mit der dicht begrünten Fassade, links der Altbau

Rechts die Erweiterung mit der dicht begrünten Fassade, links der Altbau

Büro/​Verwaltung

Erweiterung der Handelskammer in Amiens

Großes Bauvolumen unter dichtem Bewuchs

Die Schmalseiten des Gebäudes sind von schwarzen Faserzement-Paneelen geprägt

Die Schmalseiten des Gebäudes sind von schwarzen Faserzement-Paneelen geprägt

Büro/​Verwaltung

Wohn- und Geschäftshaus Green Cast in Odawara/J

Lebendige Fassade aus Pflanzenbehältern und Druckguss-Aluminium-Paneelen

Nordansicht

Nordansicht

Büro/​Verwaltung

Agfa-Verwaltungsgebäude in München

Fassadenflechtwerk aus Beton und Metall

Zur Friedrichstraße hin gliedern drei doppelgeschossige Glaserker mit beweglichen Lamellen die Fassade

Zur Friedrichstraße hin gliedern drei doppelgeschossige Glaserker mit beweglichen Lamellen die Fassade

Büro/​Verwaltung

Geschäftshaus F40 in Berlin

Sonnenschutz aus vertikalen Glas-Lamellen und hellgrauen Gegenzuganlagen

Nord-Ost-Ansicht des neuen Gerichtsgebäudes mit gläsernem Verbindungselement zum historischen Gericht

Nord-Ost-Ansicht des neuen Gerichtsgebäudes mit gläsernem Verbindungselement zum historischen Gericht

Büro/​Verwaltung

Gerichtsgebäude und Vorplatz in St. Pölten

Goldene Fassadenbekleidung aus einer Kupfer-Aluminium-Legierung

Nordwestansicht Spiegel-Gebäude

Nordwestansicht Spiegel-Gebäude

Büro/​Verwaltung

Spiegelzentrale in Hamburg

Doppelfassade aus Einfachverglasung und Holzfensterelementen

Bürokomplex am Karmeliterplatz von Südwesten

Bürokomplex am Karmeliterplatz von Südwesten

Büro/​Verwaltung

Bürogebäude am Karmeliterplatz in Graz

Fassade aus den 1960er Jahren mit raumhohen Kastenfenstern modernisiert

Der Energiewürfel bei Tag - Haupteingang

Der Energiewürfel bei Tag - Haupteingang

Büro/​Verwaltung

Kundenzentrum der Stadtwerke in Konstanz

Doppelfassade mit großformatigen Solarmodulen und integrierter Beleuchtung

Hofansicht

Hofansicht

Büro/​Verwaltung

Bürogebäude Haus 1 in München

Kastenfenster, Loch- und Bandfassaden

Die Unternehmensphilosophie Transparenz, Offenheit und Kommunikation spiegelt sich in der Architektur wider

Die Unternehmensphilosophie Transparenz, Offenheit und Kommunikation spiegelt sich in der Architektur wider

Büro/​Verwaltung

Verwaltungsgebäude in Nijverdal/NL

Natürliche Belüftung durch Atrien und Doppelfassade

Haupteingang - Night Vision

Haupteingang - Night Vision

Büro/​Verwaltung

Bürogebäude in Hamburg

Klimafassade und Betonaktivierung

Der Gebäudekubus mit gepixelter Fassade ist mit einer Kantenlänge von etwa 18m recht imposant

Der Gebäudekubus mit gepixelter Fassade ist mit einer Kantenlänge von etwa 18m recht imposant

Büro/​Verwaltung

Bürogebäude mit Prüfhalle in Graz/A

Fassade aus Aluminiumpaneelen mit Pixelwirkung und Ornamenten

Ansicht vom Strandkai von Südwesten

Ansicht vom Strandkai von Südwesten

Büro/​Verwaltung

Unilever-Zentrale in Hamburg

Doppelfassade aus Sonnenschutzglas und einlagiger ETFE-Folie

Das Bürohaus liegt gut sichtbar am Hamburger Nikolaifleet

Das Bürohaus liegt gut sichtbar am Hamburger Nikolaifleet

Büro/​Verwaltung

Bürogebäude WB 57 in Hamburg

Horizontal geschichtete Doppelfassade

Das Bürobebäude liegt an einer viel befahrenen Ausfallstraße

Das Bürobebäude liegt an einer viel befahrenen Ausfallstraße

Büro/​Verwaltung

KfW Westarkade in Frankfurt a.M.

Geschwungene Glasfassade mit farbigen Klappöffnungen

Ansicht Hochhaus: Mit außenliegendem Sonnenschutz aus Edelstahl gegen Blendung und Überhitzung

Ansicht Hochhaus: Mit außenliegendem Sonnenschutz aus Edelstahl gegen Blendung und Überhitzung

Büro/​Verwaltung

Hegau Tower in Singen

Flexible und steuerbare Fassade

Die Seitenelemente der Schallschutzlamellen sind farbig gestaltet

Die Seitenelemente der Schallschutzlamellen sind farbig gestaltet

Büro/​Verwaltung

Erweiterung des Landratsamtes Heilbronn

Variierende Fassadenelemente bilden Strichcode

Bürogebäude in Blagnac bei Toulouse

Büro/​Verwaltung

Bürogebäude in Blagnac bei Toulouse

Lamellen aus Aluminium und geschwungenes Betonband

Eingangsbereich

Eingangsbereich

Büro/​Verwaltung

Weser Tower in Bremen

Fassade mit LED-Leuchten und windstabilem Sonnenschutz aus Edelstahl

Bänder aus Zink

Bänder aus Zink

Büro/​Verwaltung

Weltgesundheitsorganisation in Kopenhagen

Fassade aus Zedernholz und Zink

Gesamtansicht von Osten

Gesamtansicht von Osten

Büro/​Verwaltung

Neue (alte) Kommandantur - Bertelsmann-Repräsentanz in Berlin

Bossenputz in Tradition

Nord-West-Fassade mit Profilglas und Landschaftsfenster

Nord-West-Fassade mit Profilglas und Landschaftsfenster

Büro/​Verwaltung

Institut für Physik der Humboldt-Universität in Berlin

Natürlicher Sonnenschutz mit begrünten Fassaden

Ansicht des Neubaus von Südwesten

Ansicht des Neubaus von Südwesten

Büro/​Verwaltung

Bildungszentrum Südwestmetall in Reutlingen

Homogene Edelstahlhaut

Naturwerksteinfassade mit Kastenfenster

Naturwerksteinfassade mit Kastenfenster

Büro/​Verwaltung

Neubau Auswärtiges Amt in Berlin

Naturwerksteinfassade mit Kastenfenster-Fassade

Bürogebäude Capricorn in Düsseldorf

Büro/​Verwaltung

Bürogebäude Capricorn in Düsseldorf

Integral- und Wechselfassade

MHZ Außenrollo Solix

Die innovative Sonnenschutzlösung lässt sich kinderleicht von innen in den Fensterrahmen einsetzen.

Partner-Anzeige