Bürohochaus ToHa Tower 1 in Tel Aviv

Verkantete Polyeder

Hochhäuser sind noch immer rekordfähig. Doch während sich in früheren Zeiten Bauherren, Städte und Länder Wettbewerbe um die höchsten Häuser lieferten, spielen heute auch hier Kriterien wie Energieeffizienz und Nachhaltigkeit eine zunehmende Rolle. In Tel Aviv haben Ron Arad Associates aus London zusammen mit dem ortsansässigen Büro Yashar Architects das 27- bis 29-geschossige Bürohochhaus ToHa Tower 1 realisiert. Tower Nr. 2 soll direkt daneben mit 75 Geschossen deutlich höher werden. Der erste Turm kommt auf 110 Meter mit 53.000 Quadratmetern Nettogrundfläche, prägnanter Form und Closed-Cavity-Fassade. Vom Council on Tall Buildings and Urban Habitat (CTBUH) in Chicago wurde er als „Best Tall Office Building“ ausgezeichnet. 

Gallerie

ToHa, die Abkürzung für Totseret Ha-Aretz („Produktion des Landes“), leitet sich aus der kleinen Totseret Ha-Aretz Street ab, die nördlich und östlich des Grundstücks begrenzt. während die breitere Ha-Shalom Road im Südwesten direkt auf den größten Bahnhof der Stadt führt. Der individuell geformte Baukörper ist laut Architekt und Designer Ron Arad vom Bild eines Eisbergs inspiriert. Er wurde auf einem L-förmigen Grundriss mit minimierter Erdgeschossfläche und drei Erschließungskernen organisiert. Über die ersten sieben Geschosse bilden diese die „Füße“ des Baus. 

Lichthof mit lichter Höhe
Sie tragen zwei unterschiedlich große, hoch gezogene und in sich verkantete Polyeder, die über ein einundzwanzig Geschosse hohes Stegbauteil miteinander verbunden sind. Aus dieser dem Grundstückszuschnitt geschuldeten Anordnung ergibt sich eine Hofsituation mit zwei im Winkel angeordneten Portalen: das nördliche wurde offen gelassen und das westliche zum hohen Atrium verglast, über dem sich mittig ein Lichthof über alle Büroetagen zieht. Ein Großteil der Haustechnik ist in den sieben unteren Geschossen untergebracht, um die Dachzone weitgehend für andere Nutzungen freizuhalten, darunter ein Restaurant mit großer Terrasse. 

Die ungewöhnliche Organisation des Gebäudes lässt sich auch am Wechsel zwischen den geschlossen wirkenden Sockelbereichen und den großflächig verglasten Bürofassaden darüber ablesen. Die weitgehend offenen Büroflächen sind um die Erschließungskerne und den Lichthof herum angeordnet. Die Tragstruktur aus nachgespannten Platten und nahe an der Fassade liegenden, entsprechend der Gebäudegroßform geneigten Stützen erlaubt es, die Büroetagen mit Flächen zwischen 1.860 und 3.100 Quadratmetern flexibel in bis zu sieben Bereiche zu teilen. Bei den Außenanlagen wechseln dichte Bepflanzung mit harten Belägen und Wasserflächen ab.

Fassade: Energetisch optimierte Closed-Cavity-Fassade
Für die Büroetagen wurde eine auf das Klima zugeschnittene Closed-Cavity-Fassade entwickelt. Diese spezielle Variante einer Doppelfassade besitzt eine vollständig abgekapselte Kammer zwischen äußerer und innerer Scheibe und ermöglicht unter anderem guten Lärmschutz ohne Schallschutzgläser. Zudem ist sie, neben einer hohen Energieeffizienz, vergleichsweise wartungsarm, weil der Fassadenzwischenraum mit innenliegendem Sonnenschutz vor Verschmutzung, etwa durch Sandstaub, abgeschirmt. In die Kammer eingebaute Sensoren überwachen Luftfeuchte und Temperatur und lassen bei Bedarf gereinigte und konditionierte Luft über ein zentral gesteuertes Ringleitungssystem ein. 

Jede Fassadenfront und jede Etage wird separat angesteuert. Überschüssige Luft kann durch ein Überdruckventil im Blendrahmen kontrolliert nach außen entweichen. In der Kammer wird immer ein leichter Überdruck aufrechterhalten. Zur Vermeidung von Kondensatbildung mussten Klimabedingungen, Sonneneinstrahlung und Gebäudesausrichtung vorab in die bauphysikalischen Berechnungen einbezogen werden. Zudem musste die Eignung der Closed-Cavity-Fassade für die Bedingungen in Israel durch Prüfungen am Institut für Fenstertechnik in Rosenheim nachgewiesen werden, darunter sogenannte Fogging Tests. Dabei werden alle Materialien, die in der Closed Cavity eingebaut werden sollen, vorab hohen Temperaturen ausgesetzt, um Ausgasungen auszuschließen.

Am ToHa Tower wurden geschosshohe Cavities eingebaut. Über alle Ebenen hinweg sind die Deckenkanten nach außen vorgezogen und dienen – zumindest solange sie von Geschoss zu Geschoss immer etwas weiter auskragen – der zusätzlichen Verschattung der Büroflächen. Das siebengeschossige Foyer ist mit einer über 30 Meter gespannten Seilnetzfassade verglast. Die unteren sieben Technikgeschosse in den beiden nördlichen „Füßen“ sind mit stehenden, geschosshohen, hellgrauen Paneelen verkleidet, die wechselweise leicht nach innen und außen geneigt sind. Dadurch entsteht ein kreuzförmiges, an ein Korbgeflecht erinnerndes Erscheinungsbild. Von Geschoss zu Geschoss nimmt die Helligkeit der Elemente leicht zu. Der schmalere südliche Sockel zur Ha-Shalom Road hebt sich durch ein abstraktes, goldbronzenes Linienrelief vom restlichen Gebäude ab.

Bautafel

Architektur: Ron Arad Associates, London; Yashar Architects, Tel Aviv
Projektbeteiligte: Asa Bruno, Paul Madden, Julia Almeida, Benjamin Dresner-Reynolds, Julian Gilhespie, Shalhevet Visner, Alan McLean, Adam Furman (Projektteam); Avner Yashar (ausführender Architekt); Buro Happold, Bath / David Engineers, Givat Shmuel (Tragkonstruktion); Schüco International, Bielefeld (Closed-Cavity-Fassade); Vogt Landscape, London / TeMA urban landscape design, Tel Aviv (Freiraumgestaltung)
Bauherr/in: Gav Yam & Amot Investments, Tel Aviv / Haifa / Ramat Gan
Fertigstellung: 2019
Standort: Ha-Shalom Road / Totseret Ha-Aretz Street, Tel Aviv-Jaffa, Israel
Bildnachweis: Asa Bruno, Ron Arad Associates, London

Fachwissen zum Thema

Abluftfassade des Lloyd's Building in London mit aufgesetzten Lüftungskanälen, Architekt: Richard Rogers

Abluftfassade des Lloyd's Building in London mit aufgesetzten Lüftungskanälen, Architekt: Richard Rogers

Fassadenarten

Doppelfassaden: Arten

Die Entwicklung der Doppelfassade basiert auf der Ergänzung von haustechnischen Elemente bzw. Funktionen innerhalb der Fassade....

Der Luftzwischenraum der Doppelfassade am Novartis-Gebäude in Basel dient als Pufferzone (von Gehry Partners, Los Angeles)

Der Luftzwischenraum der Doppelfassade am Novartis-Gebäude in Basel dient als Pufferzone (von Gehry Partners, Los Angeles)

Fassadenarten

Doppelfassaden: Einführung

Fassadensysteme mit zwei Ebenen werden als Doppelfassade bezeichnet. Dabei hat die äußere Ebene (Sekundärfassade) die Funktion,...

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Baunetz Wissen Fassade sponsored by:
MHZ Hachtel GmbH & Co. KG
Kontakt  0711 / 9751-0 | info@mhz.de
Zum Seitenanfang

Im österreichischen Großhöflein haben Innocad aus Graz ein F&E-Zentrum der Firma MAM errichtet.

Im österreichischen Großhöflein haben Innocad aus Graz ein F&E-Zentrum der Firma MAM errichtet.

Büro/​Verwaltung

Entwicklungszentrum in Großhöflein

Verschnittene Kreise

In Basel hat das Büro Jessenvollenweider Architektur den Neubau des Amtes für Umwelt und Energie realisiert.

In Basel hat das Büro Jessenvollenweider Architektur den Neubau des Amtes für Umwelt und Energie realisiert.

Büro/​Verwaltung

Amt für Umwelt und Energie in Basel

Architektur mit Vorbildfunktion

Im badischen Grenzach-Wyhlen haben Christ & Gantenbein ein multifunktionales Bürogebäude für den Baseler Pharmakonzern Roche erstellt.

Im badischen Grenzach-Wyhlen haben Christ & Gantenbein ein multifunktionales Bürogebäude für den Baseler Pharmakonzern Roche erstellt.

Büro/​Verwaltung

Multifunktionales Bürogebäude in Grenzach-Wyhlen

Verwaltungssymmetrtie

In St. Petersburg haben Tchoban Voss Architekten ein siebengeschossiges Bürohaus realisiert.

In St. Petersburg haben Tchoban Voss Architekten ein siebengeschossiges Bürohaus realisiert.

Büro/​Verwaltung

Bürogebäude Ferrum 1 in St. Petersburg

Gewebe gerostet

In Tel Aviv haben Ron Arad Associates und Yashar Architects das 29 geschossige Bürohochhaus ToHa Tower 1 errichtet.

In Tel Aviv haben Ron Arad Associates und Yashar Architects das 29 geschossige Bürohochhaus ToHa Tower 1 errichtet.

Büro/​Verwaltung

Bürohochaus ToHa Tower 1 in Tel Aviv

Verkantete Polyeder

In Düsseldorf haben Ingenhoven Architects das zweiteilige Geschäfts- und Bürogebäude Kö-Bogen II realisiert.

In Düsseldorf haben Ingenhoven Architects das zweiteilige Geschäfts- und Bürogebäude Kö-Bogen II realisiert.

Büro/​Verwaltung

Geschäfts- und Bürogebäude Kö-Bogen II in Düsseldorf

Grüner wird's nicht

Symbolträchtiger Bauplatz: In Berlin haben OMA den Neubau des Axel Springer Medien Campus auf dem ehemaligen Mauerverlauf realisiert.

Symbolträchtiger Bauplatz: In Berlin haben OMA den Neubau des Axel Springer Medien Campus auf dem ehemaligen Mauerverlauf realisiert.

Büro/​Verwaltung

Medienhaus Axel Springer in Berlin

Im Bauch des Glasquaders

Gefaltet und auf Lücke montiert: Im Londoner Stadtteil King’s Cross haben Coffey Architects ein dreigeschossiges Bürogebäude mit prägnanter Dachlinie und Fassade erstellt.

Gefaltet und auf Lücke montiert: Im Londoner Stadtteil King’s Cross haben Coffey Architects ein dreigeschossiges Bürogebäude mit prägnanter Dachlinie und Fassade erstellt.

Büro/​Verwaltung

Bürogebäude in London

Perforierte Aluminiumpaneele vor Glasfassade

In London, gegenüber der Paddington Station, haben Fletcher Priest Architects ein siebzehngeschossiges Bürohochhaus fertiggestellt.

In London, gegenüber der Paddington Station, haben Fletcher Priest Architects ein siebzehngeschossiges Bürohochhaus fertiggestellt.

Büro/​Verwaltung

Bürohochhaus Brunel Building in London

Stabile Asymmetrie

In München haben OSA Ochs Schmidhuber Architekten einen Büroturm umgebaut.

In München haben OSA Ochs Schmidhuber Architekten einen Büroturm umgebaut.

Büro/​Verwaltung

Umbau von einem Bürohochhaus in München

Kugel trifft Prisma

Im Londoner Trendviertel Shoreditch hat das ortsansässige Büro DROO, Da Costa Mahindroo Architects ein Wohn- und Bürohaus erstellt.

Im Londoner Trendviertel Shoreditch hat das ortsansässige Büro DROO, Da Costa Mahindroo Architects ein Wohn- und Bürohaus erstellt.

Büro/​Verwaltung

Wohn- und Bürohaus in London

Papierknittereffekt und raumhohe Glaserker

Auf dem Adidas-Campus in Herzogenaurach haben Behnisch Architekten ein Büro- und Empfangsgebäude erstellt.

Auf dem Adidas-Campus in Herzogenaurach haben Behnisch Architekten ein Büro- und Empfangsgebäude erstellt.

Büro/​Verwaltung

Verwaltungsgebäude von Adidas in Herzogenaurach

Die Masche mit der Raute

Berrel Berrel Kräutler Architekten und Herzog Architekten, beide aus Zürich, haben in Genf den Verwaltungsbau der Versicherung AHV erweitert.

Berrel Berrel Kräutler Architekten und Herzog Architekten, beide aus Zürich, haben in Genf den Verwaltungsbau der Versicherung AHV erweitert.

Büro/​Verwaltung

Verwaltungsgebäude in Genf

Harmonie und Unterschied in Farbe und Form

Südlich des Bahnhofs Tiburtina in Rom hat das Architekturbüro It´s ein dreigeschossiges Bürogebäude realisiert.

Südlich des Bahnhofs Tiburtina in Rom hat das Architekturbüro It´s ein dreigeschossiges Bürogebäude realisiert.

Büro/​Verwaltung

Bürobau für Start-up-Cluster in Rom

Fassade aus recyceltem Aluminium

In Kriens bei Luzern haben Burkard Meyer Architekten das neue Stadthaus errichtet.

In Kriens bei Luzern haben Burkard Meyer Architekten das neue Stadthaus errichtet.

Büro/​Verwaltung

Stadthaus in Kriens

Bronzefarben eloxierte Aluminiumfassade

Im Südosten von Mailand haben Antonio Citterio Patricia Viel einen neuen Hauptsitz für den Breitbandanbieter Fastweb erstellt

Im Südosten von Mailand haben Antonio Citterio Patricia Viel einen neuen Hauptsitz für den Breitbandanbieter Fastweb erstellt

Büro/​Verwaltung

Fastweb Firmenhauptsitz in Mailand

Vorhangfassade mit Spiegelbild

Für die Sanierung, und die Aufstockung des traditionsreichen Brügge-Hauses in Hamburg zog das Elmshorner Büro GRS Reimer Architekten historische Schriftquellen zurate

Für die Sanierung, und die Aufstockung des traditionsreichen Brügge-Hauses in Hamburg zog das Elmshorner Büro GRS Reimer Architekten historische Schriftquellen zurate

Büro/​Verwaltung

Brügge-Haus in Hamburg

Teildenkmal vollsaniert

Der Neubau des Upper West in Berlin besteht aus zwei Baukörpern mit unterschiedlicher Hülle

Der Neubau des Upper West in Berlin besteht aus zwei Baukörpern mit unterschiedlicher Hülle

Büro/​Verwaltung

Hochhaus Upper West in Berlin

Fassade aus weißen, L-förmigen Aluminiumelementen

Mit seiner 200 Quadratmeter großen Grünfassade ist das Stadtskatoor im niederländischen Venlo eine prägnante Landmarke

Mit seiner 200 Quadratmeter großen Grünfassade ist das Stadtskatoor im niederländischen Venlo eine prägnante Landmarke

Büro/​Verwaltung

Stadtverwaltung in Venlo

200 Quadratmeter große Grünfassade und Curtain-Wall-System

Die Volksvertreter kommen in einem viergeschossigen Haus zusammen, das aus mehreren schweren Steinblöcken zu bestehen scheint

Die Volksvertreter kommen in einem viergeschossigen Haus zusammen, das aus mehreren schweren Steinblöcken zu bestehen scheint

Büro/​Verwaltung

Parlamentsgebäude in Valletta

Kalksteinfassade mit Schwärmen von Brise Soleils

Zwischen backsteinernem Schweifgiebel, klassizistischer Strenge und gegenüber sakraler mittelalterlicher Wucht steht der Rathausneubau der Stadt Deventer (Westansicht)

Zwischen backsteinernem Schweifgiebel, klassizistischer Strenge und gegenüber sakraler mittelalterlicher Wucht steht der Rathausneubau der Stadt Deventer (Westansicht)

Büro/​Verwaltung

Rathaus in Deventer

Eichenholzrahmen und Aluminiumgitter auf der Basis von Fingerabdrücken

Das NEW Blauhaus in Mönchengladbach ist eine Kooperation des Unternehmens Niederrhein Energie Wasser und der Hochschule Niederrhein

Das NEW Blauhaus in Mönchengladbach ist eine Kooperation des Unternehmens Niederrhein Energie Wasser und der Hochschule Niederrhein

Büro/​Verwaltung

NEW-Blauhaus in Mönchengladbach

Facettenfassade aus Glas- und Photovoltaikelementen

Eine gläserne Großform dient als Hülle, fasst die Bestandsbauten und umschließt einen vasenförmigen, ebenfalls verglasten Baukörper, der die neuen Funktionen in sich aufnimmt

Eine gläserne Großform dient als Hülle, fasst die Bestandsbauten und umschließt einen vasenförmigen, ebenfalls verglasten Baukörper, der die neuen Funktionen in sich aufnimmt

Büro/​Verwaltung

Sitz des Europäischen Rats in Brüssel

Doppelfassade mit alten Holzfensterrahmen aus allen EU-Mitgliedstaaten

Blick von der Guilin Road: Der Erhalt der alten Kampferbäume bildete eine wesentliche Entwurfsgrundlage, das Gebäude wurde entsprechend geformt und platziert

Blick von der Guilin Road: Der Erhalt der alten Kampferbäume bildete eine wesentliche Entwurfsgrundlage, das Gebäude wurde entsprechend geformt und platziert

Büro/​Verwaltung

Huaxin Business Center in Schanghai

In sich gedrehte Aluminiumlamellen erzeugen plastische Fassade

Auf einem Grundstück zwischen Industriegebiet und Stadtzentrum ist der weiße Baukörper weithin sichtbar

Auf einem Grundstück zwischen Industriegebiet und Stadtzentrum ist der weiße Baukörper weithin sichtbar

Büro/​Verwaltung

Feda-Hauptverwaltung in Albacete

Putzfassade mit vorgehängten Panelen aus Polymethylmethacrylat (PMMA)

Die Biopix-Fassade reagiert mit PV-Elementen, Fenstern, geschlossenen und perforierten Paneelen auf die klimatischen Gegegebenheiten

Die Biopix-Fassade reagiert mit PV-Elementen, Fenstern, geschlossenen und perforierten Paneelen auf die klimatischen Gegegebenheiten

Büro/​Verwaltung

Andalusische Energieagentur in Sevilla

Biopix-Fassade und tradtionelle Architekturelemente für eine gute Energieeffizienz

Rechts die Erweiterung mit der dicht begrünten Fassade, links der Altbau

Rechts die Erweiterung mit der dicht begrünten Fassade, links der Altbau

Büro/​Verwaltung

Erweiterung der Handelskammer in Amiens

Großes Bauvolumen unter dichtem Bewuchs

Die Schmalseiten des Gebäudes sind von schwarzen Faserzement-Paneelen geprägt

Die Schmalseiten des Gebäudes sind von schwarzen Faserzement-Paneelen geprägt

Büro/​Verwaltung

Wohn- und Geschäftshaus Green Cast in Odawara/J

Lebendige Fassade aus Pflanzenbehältern und Druckguss-Aluminium-Paneelen

Nordansicht

Nordansicht

Büro/​Verwaltung

Agfa-Verwaltungsgebäude in München

Fassadenflechtwerk aus Beton und Metall

Zur Friedrichstraße hin gliedern drei doppelgeschossige Glaserker mit beweglichen Lamellen die Fassade

Zur Friedrichstraße hin gliedern drei doppelgeschossige Glaserker mit beweglichen Lamellen die Fassade

Büro/​Verwaltung

Geschäftshaus F40 in Berlin

Sonnenschutz aus vertikalen Glas-Lamellen und hellgrauen Gegenzuganlagen

Nord-Ost-Ansicht des neuen Gerichtsgebäudes mit gläsernem Verbindungselement zum historischen Gericht

Nord-Ost-Ansicht des neuen Gerichtsgebäudes mit gläsernem Verbindungselement zum historischen Gericht

Büro/​Verwaltung

Gerichtsgebäude und Vorplatz in St. Pölten

Goldene Fassadenbekleidung aus einer Kupfer-Aluminium-Legierung

Nordwestansicht Spiegel-Gebäude

Nordwestansicht Spiegel-Gebäude

Büro/​Verwaltung

Spiegelzentrale in Hamburg

Doppelfassade aus Einfachverglasung und Holzfensterelementen

Bürokomplex am Karmeliterplatz von Südwesten

Bürokomplex am Karmeliterplatz von Südwesten

Büro/​Verwaltung

Bürogebäude am Karmeliterplatz in Graz

Fassade aus den 1960er Jahren mit raumhohen Kastenfenstern modernisiert

Der Energiewürfel bei Tag - Haupteingang

Der Energiewürfel bei Tag - Haupteingang

Büro/​Verwaltung

Kundenzentrum der Stadtwerke in Konstanz

Doppelfassade mit großformatigen Solarmodulen und integrierter Beleuchtung

Hofansicht

Hofansicht

Büro/​Verwaltung

Bürogebäude Haus 1 in München

Kastenfenster, Loch- und Bandfassaden

Die Unternehmensphilosophie Transparenz, Offenheit und Kommunikation spiegelt sich in der Architektur wider

Die Unternehmensphilosophie Transparenz, Offenheit und Kommunikation spiegelt sich in der Architektur wider

Büro/​Verwaltung

Verwaltungsgebäude in Nijverdal/NL

Natürliche Belüftung durch Atrien und Doppelfassade

Haupteingang - Night Vision

Haupteingang - Night Vision

Büro/​Verwaltung

Bürogebäude in Hamburg

Klimafassade und Betonaktivierung

Der Gebäudekubus mit gepixelter Fassade ist mit einer Kantenlänge von etwa 18m recht imposant

Der Gebäudekubus mit gepixelter Fassade ist mit einer Kantenlänge von etwa 18m recht imposant

Büro/​Verwaltung

Bürogebäude mit Prüfhalle in Graz/A

Fassade aus Aluminiumpaneelen mit Pixelwirkung und Ornamenten

Ansicht vom Strandkai von Südwesten

Ansicht vom Strandkai von Südwesten

Büro/​Verwaltung

Unilever-Zentrale in Hamburg

Doppelfassade aus Sonnenschutzglas und einlagiger ETFE-Folie

Das Bürohaus liegt gut sichtbar am Hamburger Nikolaifleet

Das Bürohaus liegt gut sichtbar am Hamburger Nikolaifleet

Büro/​Verwaltung

Bürogebäude WB 57 in Hamburg

Horizontal geschichtete Doppelfassade

Das Bürobebäude liegt an einer viel befahrenen Ausfallstraße

Das Bürobebäude liegt an einer viel befahrenen Ausfallstraße

Büro/​Verwaltung

KfW Westarkade in Frankfurt a.M.

Geschwungene Glasfassade mit farbigen Klappöffnungen

Ansicht Hochhaus: Mit außenliegendem Sonnenschutz aus Edelstahl gegen Blendung und Überhitzung

Ansicht Hochhaus: Mit außenliegendem Sonnenschutz aus Edelstahl gegen Blendung und Überhitzung

Büro/​Verwaltung

Hegau Tower in Singen

Flexible und steuerbare Fassade

Die Seitenelemente der Schallschutzlamellen sind farbig gestaltet

Die Seitenelemente der Schallschutzlamellen sind farbig gestaltet

Büro/​Verwaltung

Erweiterung des Landratsamtes Heilbronn

Variierende Fassadenelemente bilden Strichcode

Bürogebäude in Blagnac bei Toulouse

Büro/​Verwaltung

Bürogebäude in Blagnac bei Toulouse

Lamellen aus Aluminium und geschwungenes Betonband

Eingangsbereich

Eingangsbereich

Büro/​Verwaltung

Weser Tower in Bremen

Fassade mit LED-Leuchten und windstabilem Sonnenschutz aus Edelstahl

Bänder aus Zink

Bänder aus Zink

Büro/​Verwaltung

Weltgesundheitsorganisation in Kopenhagen

Fassade aus Zedernholz und Zink

Gesamtansicht von Osten

Gesamtansicht von Osten

Büro/​Verwaltung

Neue (alte) Kommandantur - Bertelsmann-Repräsentanz in Berlin

Bossenputz in Tradition

Nord-West-Fassade mit Profilglas und Landschaftsfenster

Nord-West-Fassade mit Profilglas und Landschaftsfenster

Büro/​Verwaltung

Institut für Physik der Humboldt-Universität in Berlin

Natürlicher Sonnenschutz mit begrünten Fassaden

Ansicht des Neubaus von Südwesten

Ansicht des Neubaus von Südwesten

Büro/​Verwaltung

Bildungszentrum Südwestmetall in Reutlingen

Homogene Edelstahlhaut

Naturwerksteinfassade mit Kastenfenster

Naturwerksteinfassade mit Kastenfenster

Büro/​Verwaltung

Neubau Auswärtiges Amt in Berlin

Naturwerksteinfassade mit Kastenfenster-Fassade

Bürogebäude Capricorn in Düsseldorf

Büro/​Verwaltung

Bürogebäude Capricorn in Düsseldorf

Integral- und Wechselfassade

MHZ Außenrollo Solix

Die innovative Sonnenschutzlösung lässt sich kinderleicht von innen in den Fensterrahmen einsetzen.

Partner-Anzeige