Bella Vista Landwirtschafts-Schule

Modulbau mit regional gefertigten Tonziegeln und hölzernem Dachtragwerk

Gallerie

In den Anden Boliviens, auf rund 2.800 Metern Höhe liegt etwas außerhalb der Metro­pole Cochabamba das Dorf Bella Vista. Eingebettet in die Felder von Kleinbauern befindet sich hier ein Aus­bil­dun­gs­zen­trum, das durch eine Land­wirt­schafts­schule erwei­tert wer­den sollte. Den Entwurf und die Realisierung übernahmen Architekturstudenten der Technischen Universität Berlin im Fachgebiet Entwerfen und Baukonstruktion unter Leitung von Professor Ralf Pasel nach intensiver Recherche. Das Projekt entstand aufgrund einer internationalen Kooperation mit der gemeinnützigen Organisation Fundación Cristo Vive Bolivia sowie der Universidad Mayor de San Simón in Cochabamba. Die Schule soll rund 75 jungen Menschen eine berufliche Perspektive auf dem Land eröffnen und dazu beitragen, die zunehmende Landflucht, Urbanisierung und Armut zu bekämpfen.

Der eingeschossige Gebäuderiegel ist ein Massivbau aus Ziegeln, der dem leicht abfallenden Gelände folgt und sich von Norden nach Süden erstreckt. Seine Lage am östlichen Rand eines rund 4.000 Quadratmeter großen Grundstücks ermöglichte nicht nur den Erhalt einer großen Ackerfläche im Westen, sondern auch die Anbindung an eine bestehende Zufahrt im Nordosten sowie den Bau einer Erschließungsstraße zu den Nachbargebäuden im Osten. Der lang gezogene Baukörper setzt sich aus drei gleich großen Volumen zusammen, die durch seitlich offene, aber überdachte Zwischenzonen gegliedert sind. Die Bodenplatte, die aufgrund des Höhenverlaufs abgetreppt ist, und das Fundament bestehen aus Beton, die Wände sind aus Tonziegeln gemauert. Den oberen Abschluss bildet ein in der Höhe gestaffeltes Sheddach. Es ist als Holzkonstruktion ausgebildet und mit einer doppelten Lage Wellblech gedeckt.

Die drei seitlich geschlossenen Bauvolumen beinhalten je zwei Räume mit einer schmaleren Zwischenzone und einem von außen zugänglichen WC. Im nördlichen Bau sind das Sekretariat und ein Dozentenraum untergebracht, dazwischen befindet sich ein Lager. Der Mitteltrakt umfasst zwei Klassenräume, getrennt durch ein Labor. Im südlichen Trakt sind ein weiteres Klassenzimmer, ein Technik- und ein Geräteraum angeordnet. Die überdachten Höfe zwischen den drei Bauvolumen dienen der Erschließung und ermöglichen ein Zusammenschalten der anliegenden Räume: Großformatige Falt-Schiebetüren aus halbtransparenten Polykarbonat-Doppelstegplatten in schwarz lackierten Stahlrahmen lassen sich zur Seite schieben. Die schattigen Innenhöfe werden als Gemeinschafts- und Veranstaltungsbereich genutzt und schaffen einen fließenden Übergang zu den Landwirtschaftsflächen im Freien.

Das durchgehende Sheddach verbindet alle Gebäudeteile zu einer Einheit. Nord- und Südfassade sind wie die kurzen Fronten zu den Innenhöfen mit Falt-Schiebetüren aus Polykarbonat versehen. Die lange West- und Ostfassade sind – bis auf die Innenhöfe – geschlossen ausgebildet. Auch die Höfe lassen sich durch große Schiebeelemente öffnen oder abschotten; es handelt sich hier um schwarz lackierte Stahlrahmen mit einer Füllung aus Bambusrohren. Sie sorgen für Schatten und lassen doch Luft und Licht herein.

Nachhaltig Bauen
Bei der Planung und Realisierung des Gebäudes waren Aspekte des nachhaltigen und kostengünstigen Bauens entscheidend. Gebaut wurde ausschließlich mit handelsüblichen, vor Ort erhältlichen Materialien. Die Tonziegel, die ein gutes Raumklima schaffen und aufgrund großer Vorkommen an hochwertiger Tonerde in der Gegend weit verbreitet sind, stammen aus einer reaktivierten örtlichen Ziegelei. Auch das Holz für die in Eigenarbeit hergestellte Dachkonstruktionen kommt aus der Region, ebenso der schnell nachwachsende Bambus, der als lichtdurchlässiger Sonnenschutz der Innenhöfe dient.

Die Ausrichtung und Form des Gebäudes bietet Schutz vor den extremen klimatischen Bedingungen in den Anden. Die senkrechten Flächen des Sheddachs sind verglast und belichten die Räume, ohne dass es zu einer Überhitzung kommen kann. Die doppelschalige Dachkonstruktion wird durch thermische Erwärmung ventiliert, sodass eintretende Wärme direkt aus der Dachkonstruktion abgeführt werden kann. Temperaturschwankungen von über 30 Grad im Tag-Nachtverlauf werden durch die massiven Ziegelmauern ausgeglichen: Auch bei hohen Außentemperaturen sind die Klassenräume angenehm kühl; die Wärmespeicherung der Wände sorgt außerdem für relativ warme Räume am Morgen, wenn es draußen noch kalt ist. Alle Fassadenöffnungen sind zu den überdachten, verschatteten Höfen orientiert, die für eine natürliche Querlüftung und Ventilierung des Gebäudes sorgen. Solarmodule auf den geneigten Dachflächen dienen der Stromerzeugung.

Der modulare Aufbau des Gebäudes erlaubte die Realisierung in mehreren Bauabschnitten und einen flexiblen Planungs- und Bauablauf. Zudem kann das Gebäude jederzeit um weitere Module ergänzt werden. Um die Landwirtschaftsschule sozial dauerhaft in die Schul- und Dorfgemeinschaft zu integrieren, wurden künftige Berufsschüler in den Bauprozess einbezogen und eine Frauenkooperative unterrichtet, die nun ihrerseits Frauen im Baugewerbe ausbildet.

Bautafel

Architekten: Prof. Ralf Pasel, TU Berlin, Entwerfen und Baukonstruktion (CODE – Construction and Design), Berlin
Projektbeteiligte: Franziska Sack, Lorena Valdivia, Johannes Zix und Studierende der TU Berlin; Prof. Klaus Rückert, TU Berlin, (Tragwerksentwurf und -konstruktion)
Bauherr: Fundacion Cristo Vive Bolivia FCVB, Cochabamba
Fertigstellung: 2015
Standort: Bella Vista, Cochabamba, Bolivien
Bildnachweis: Andreas Rost, Berlin; Ralf Pasel, TU Berlin

Artikel zum Thema

Baustoffe/​-teile

Auswahl der Baustoffe

Wer nachhaltig Bauen möchte, sollte Baustoffe wählen, die aus nachwachsenden, gut recyclebaren und lange verfügbaren Rohstoffen...

Zur sozio-kulturellen Bewertung gehören ästhetische und gestalterische Faktoren, aber auch Behaglichkeit und Gesundheitsschutz

Zur sozio-kulturellen Bewertung gehören ästhetische und gestalterische Faktoren, aber auch Behaglichkeit und Gesundheitsschutz

Einführung

Faktoren/Kategorien des nachhaltigen Bauens

Um die Anforderungen an die Nachhaltigkeit von Gebäuden umsetzen zu können, wurden drei Kategorien bestimmt: Die ökonomischen...

Fachwerkbau aus Holz und Ziegelausfachung n Norddeutschland (um 1800)

Fachwerkbau aus Holz und Ziegelausfachung n Norddeutschland (um 1800)

Baustoffe/​-teile

Holz

Holz ist ein nachwachsender Rohstoff und wird seit Jahrtausenden als Baustoff verwendet. Die Fähigkeit von Bäumen bzw. Pflanzen,...

Porenbeton

Porenbeton

Baustoffe/​-teile

Mauersteine

Mauersteine weisen sehr unterschiedliche Ökobilanzen auf. Je nach Steinart differieren die Materialeigenschaften,...

In der nördlichen Hemisphäre erzielen Südfassaden im Winter die höchsten solaren Wärmegewinne, im Sommer lassen sie sich am leichtesten gegen Überhitzung schützen

In der nördlichen Hemisphäre erzielen Südfassaden im Winter die höchsten solaren Wärmegewinne, im Sommer lassen sie sich am leichtesten gegen Überhitzung schützen

Planungsgrundlagen

Solarenergie nutzen

Um Solarenergie aktiv und passiv nutzen zu können, sind bei der Planung von Bauwerken viele Kriterien, wie z.B. die Ausrichtung...

Objekte zum Thema

Ansicht Nord: In die vertikale Holzschalung des Neubaus sind raumhohe Glasflächen und horizontale Fensterbänder eingeschnitten

Ansicht Nord: In die vertikale Holzschalung des Neubaus sind raumhohe Glasflächen und horizontale Fensterbänder eingeschnitten

Bildung

Agrarbildungszentrum Salzkammergut in Altmünster

Am nördlichen Rand der Alpen befindet sich die Marktgemeinde Altmünster am Traunsee, als Teil des oberösterreichischen Kultur- und...

Der Komplex zeigt keine Fensteröffnungen zur Umgebung

Der Komplex zeigt keine Fensteröffnungen zur Umgebung

Bildung

Ausbildungszentrum in Nyanza

Nachhaltige Architektur ist nicht überall auf der Welt mit den gleichen Mitteln zu erreichen. Der Münchner Architekt Dominikus...

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de

Baunetz Wissen Nachhaltig Bauen sponsored by:
Deutsche Rockwool | Kontakt 02043 / 408 408 | www.rockwool.de
Zum Seitenanfang

Südseite des lang gestreckten Schulhauses in der Gemeinde Santa Maria Siché

Südseite des lang gestreckten Schulhauses in der Gemeinde Santa Maria Siché

Bildung

Grundschule in Santa Maria Siché

Holzbauweise und Natursteine von Altbauten

Die Eingangsseite der Volksschule Hallwang richtet sich nach Süden zum Pausenhof

Die Eingangsseite der Volksschule Hallwang richtet sich nach Süden zum Pausenhof

Bildung

Volksschule Hallwang bei Salzburg

Holzhybridbau mit regionalem Holz und Photovoltaik

Umgeben von dichtem Baumbestand und weitläufigen Feldern befindet sich zwischen mehrgeschossigen Wohnbauten die fünfzügige Grundschule Rahewinkel nach dem Entwurf des Planungsbüros Rohling Architekten Ingenieure

Umgeben von dichtem Baumbestand und weitläufigen Feldern befindet sich zwischen mehrgeschossigen Wohnbauten die fünfzügige Grundschule Rahewinkel nach dem Entwurf des Planungsbüros Rohling Architekten Ingenieure

Bildung

Grundschule Rahewinkel in Hamburg

Lichtdurchflutete Räume und regionales Lärchenholz für die Fassade

Das markante, mehrfach gefaltete Dach schafft einen Bezug zu den Wohnhäusern in der Nachbarschaft

Das markante, mehrfach gefaltete Dach schafft einen Bezug zu den Wohnhäusern in der Nachbarschaft

Bildung

Schulhaus in Port

Holzhybridbau mit viel Tageslicht und Photovoltaik auf dem Dach

Ein wesentliches Ziel der Planung durch Architekt Pietro Carlo Pellegrini aus Lucca war die Schaffung möglichst guter raumklimatischer Bedingungen bei einem geringen Einsatz von Energie (Südansicht)

Ein wesentliches Ziel der Planung durch Architekt Pietro Carlo Pellegrini aus Lucca war die Schaffung möglichst guter raumklimatischer Bedingungen bei einem geringen Einsatz von Energie (Südansicht)

Bildung

Umbau einer Ziegelfabrik zur Mittelschule in Riccione

Tonziegel und Kalkputz für ein gutes Raumklima

Ein imposantes, skulpturales Reetdach zeichnet das Wattenmeerzentrum nach Plänen von Dorte Mandrup aus

Ein imposantes, skulpturales Reetdach zeichnet das Wattenmeerzentrum nach Plänen von Dorte Mandrup aus

Bildung

Wattenmeerzentrum in Ribe

Schilfrohr und Robinienholz für Dachflächen und Fassaden

Ein verglastes Foyer verbindet den Konferenzsaal mit dem dunkel bekleideten Lagergebäude (Nordansicht)

Ein verglastes Foyer verbindet den Konferenzsaal mit dem dunkel bekleideten Lagergebäude (Nordansicht)

Bildung

Konferenzzentrum IHD in Dresden

Tonnendach mit rautenförmig vernageltem Fichtenholz

Der verglaste Haupteingang an der Westseite liegt zurückversetzt und witterungsgeschützt, angegliedert ist ein Abstellraum für Tretroller und andere Gefährte

Der verglaste Haupteingang an der Westseite liegt zurückversetzt und witterungsgeschützt, angegliedert ist ein Abstellraum für Tretroller und andere Gefährte

Bildung

Kinderhaus am Entenbach in Lauterach

Erweiterbarer Holzelementbau mit lichten Innenräumen

Der Gebäuderiegel folgt dem Geländeverlauf von Norden nach Süden (Südwestansicht)

Der Gebäuderiegel folgt dem Geländeverlauf von Norden nach Süden (Südwestansicht)

Bildung

Bella Vista Landwirtschafts-Schule

Modulbau mit regional gefertigten Tonziegeln und hölzernem Dachtragwerk

JJW Architects entwarfen ein einladendes Schulhaus mit verspringenden Ebenen und abwechslungsreichen Außenräumen

JJW Architects entwarfen ein einladendes Schulhaus mit verspringenden Ebenen und abwechslungsreichen Außenräumen

Bildung

Schule im Südhafen von Kopenhagen

Städtischer Anziehungspunkt im Niedrigenergiestandard

Das Kinderhaus Finkenburg besteht aus zwei verschieden großen Seitenhäusern und einem verbindenden Riegel (Nordostansicht)

Das Kinderhaus Finkenburg besteht aus zwei verschieden großen Seitenhäusern und einem verbindenden Riegel (Nordostansicht)

Bildung

Kinderhaus Finkenburg in Waiblingen

Massivholzbau mit Holzschindelfassade

Der zweigeschossige Holzbau orientiert sich klar nach Südwesten und zu den übrigen Wohnhäusern

Der zweigeschossige Holzbau orientiert sich klar nach Südwesten und zu den übrigen Wohnhäusern

Bildung

Wohngebäude der Internatsschule Schloss Hansenberg in Geisenheim

Vorgefertigter Holzbau im Plus-Energie-Standard

Ansicht Nordwest mit altem Baumbestand

Ansicht Nordwest mit altem Baumbestand

Bildung

Kindergarten Susi Weigel in Bludenz

Unbehandeltes Holz für Fassade und Innenausbau

Das Hortgebäude ist eingebettet in Park- und Sportanlagen

Das Hortgebäude ist eingebettet in Park- und Sportanlagen

Bildung

Sanierung und Umbau von Hort Allenmoos 2 in Zürich

Lehm als Baumaterial im Innen- und Außenbereich

Ansicht Nordost: Die Fassade ist mit unbehandeltem Lärchenholz bekleidet

Ansicht Nordost: Die Fassade ist mit unbehandeltem Lärchenholz bekleidet

Bildung

Mensa der Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde

Holzbau aus heimischer Fichte mit Zellulosedämmung und Lärchenschalung

Ostansicht mit aufgesetztem, annähernd quaderförmigem und verglasten Aufbau des Flachdachs, der Tageslicht in das Gebäude führt

Ostansicht mit aufgesetztem, annähernd quaderförmigem und verglasten Aufbau des Flachdachs, der Tageslicht in das Gebäude führt

Bildung

Betriebskindergarten Rappelkiste in Hannover

Betonbau mit WDVS und DGNB-Zertifikat in Gold

Die Leselounge als Teil eines Luftraums über drei Etagen

Die Leselounge als Teil eines Luftraums über drei Etagen

Bildung

James B. Hunt Jr. Library in Raleigh

LEED-Zertifikat für natürliche Belichtung, Behaglichkeit und Energieeffizienz

Ansicht Nord: In die vertikale Holzschalung des Neubaus sind raumhohe Glasflächen und horizontale Fensterbänder eingeschnitten

Ansicht Nord: In die vertikale Holzschalung des Neubaus sind raumhohe Glasflächen und horizontale Fensterbänder eingeschnitten

Bildung

Agrarbildungszentrum Salzkammergut in Altmünster

Regionale Weißtanne für Tragwerk, Gebäudehülle und Innenausbau

Fließende Außenräume zwischen den Blocks, die aus  jeweils zwei Gebäudeflügeln bestehen

Fließende Außenräume zwischen den Blocks, die aus jeweils zwei Gebäudeflügeln bestehen

Bildung

Studentenwohnheim Bluebell Views in Warwick

Fassadenziegel aus regionalem Ton

Die Obergeschosse sind umhüllt von hellen Paneelen, die Fassade des Sockelgeschosses besteht aus Holz

Die Obergeschosse sind umhüllt von hellen Paneelen, die Fassade des Sockelgeschosses besteht aus Holz

Bildung

Grundschule Klein Flottbeker Weg in Hamburg

CO2-neutrales Gebäude in Holz- und Massivbauweise

Ansicht von Westen

Ansicht von Westen

Bildung

Universitätscampus in Masdar/UAE

Erster Bauabschnitt der CO2-neutralen Stadt fertiggestellt

Süd-Ost-Ansicht mit Eingangsbereich

Süd-Ost-Ansicht mit Eingangsbereich

Bildung

Schulungszentrum in Brescello/I

Energieautarkes Gebäude zur Erforschung regenerativer Energien

Der Eingang befindet sich im Südwesten des kompakten Baukörpers

Der Eingang befindet sich im Südwesten des kompakten Baukörpers

Bildung

Volksschule Mauth in Wels

Lernen hinter goldenen Fenstern

Der Komplex zeigt keine Fensteröffnungen zur Umgebung

Der Komplex zeigt keine Fensteröffnungen zur Umgebung

Bildung

Ausbildungszentrum in Nyanza

Traditionelle Bautechniken von lokalen Handwerkern ausgeführt

Die gebogene Haupthalle der Newport Highschool oder auch Ysgol Uwchradd Casnewydd auf walisisch

Die gebogene Haupthalle der Newport Highschool oder auch Ysgol Uwchradd Casnewydd auf walisisch

Bildung

Newport Highschool in Wales

Exzellent nachhaltig geplant und mit BREEAM-Zertifikat

Die Solarkamine prägen das Erscheinungsbild der Schule

Die Solarkamine prägen das Erscheinungsbild der Schule

Bildung

Schule in Damaskus

Räume werden allein über passive Maßnahmen gekühlt und belüftet

Das rötliche Holz prägt die Außenfassade der Schule

Das rötliche Holz prägt die Außenfassade der Schule

Bildung

Schule in Slough

Nachhaltiges Bauen für die Schüler veranschaulicht

Das Science College wirkt als Solitär

Das Science College wirkt als Solitär

Bildung

Science College Overbach in Jülich

Passivhausschule mit optimierter Tageslichtnutzung

Im Schülerhaus können die Schüler nachmittags essen, entspannen und ihre Hausaufgaben erledigen

Im Schülerhaus können die Schüler nachmittags essen, entspannen und ihre Hausaufgaben erledigen

Bildung

Schülerhaus Friedrich-Eugens-Gymnasium in Stuttgart

Kompakter Solitär als zweites Zuhause

Bildung

St. Emmeram Realschule in Aschheim

Nachhaltige Investition in die Zukunft

Campus

Campus

Bildung

Hochschule für Technik und Wirtschaft in Aalen

Kompakter Bau aus regionalen Materialien

Ansicht mit dreigeschossiger, gläserner Doppelfassade

Ansicht mit dreigeschossiger, gläserner Doppelfassade

Bildung

Institut der Uniklinik Freiburg

Modellprojekt für Ökologie und Energieeffizienz

Die Berufsschule ist modular aufgebaut

Die Berufsschule ist modular aufgebaut

Bildung

Gebhard-Müller-Schule in Biberach

Modulares Bausystem mit Geothermie

Bildung

Centre for Sustainable Energy Technology in Ningbo

Nachhaltigkeit erforschen

DämmCheck

Mit ein paar Klicks die optimale Dämmlösung finden – mit dem Online-Programm von ROCKWOOL

Partner-Anzeige