Studentenwohnheim der Erasmus-Universität Rotterdam

Sandwichelemente mit gefalteter Aluminiumverkleidung

Rotterdam ist eine ausgesprochen moderne Stadt. Diese architektonisch-städtebauliche Prägung infolge massiver Kriegszerstörungen ist nicht nur im Stadtzentrum mit Hochhausscheiben und Europas erster Fußgängerzone präsent, sondern auch auf dem vier Kilometer östlich gelegenen Campus Woudestein der Erasmus-Universität Rotterdam. Bei der ursprünglich konsequent brutalistischen Anlage sind seit Jahren diverse Veränderungen im Gange. Bauten der 1960er- und 70er-Jahre werden energetisch saniert. Neue gesellen sich hinzu.

Gallerie

Dazu gehört auch das Studentenwohnheim, das Mecanoo Architekten zwischen einer Straßenbahnschleife und einer Hauptverkehrsachse im Süden des Campus erstellt haben. Der 25 Meter hohe, achtgeschossige Bau hat einen trapezförmigen Grundriss und beherbergt 281 Studentenapartments. Diese gruppieren sich um einen schmalen, in Nord-Süd-Richtung verlaufenden Hof mit Pflanzkübeln in Weiß, Rot und Schwarz.

An der Hofseite des Westflügels befindet sich im Erdgeschoss ein Gemeinschaftsraum, ihm gegenüber ein großer Fahrradabstellraum. An den Schmalseiten liegt jeweils ein Treppenaufgang. Der nördliche ist offen konzipiert, ein Treppenlauf wendet sich im Erdgeschoss einladend dem Innenhof zu. Der südliche Treppenraum mit Aufzügen ist abgetrennt durch geschosshohe und einen Meter breite weiße Streckmetalltafeln. Grob- und feinmaschige Gitter sorgen für ein wechselhaftes Erscheinungsbild. Die Elemente finden sich auch hofseitig am Fahrradraum.

Maisonettes mit Privateingang
Das vier Meter hohe Erdgeschoss ist außen überwiegend verglast. Es sind Apartments, die auch über die Glasfassade erschlossen werden. Der Schlafbereich befindet sich auf einer rückwärtigen Galerie über den Nasszellen. Die Maisonettes haben variierende Größen bis zu 36 Quadratmetern. Die Apartments in den oberen Etagen haben eine Standardgröße von 18 Quadratmetern und sind für ein Studentenwohnheim typisch organisiert, mit Nasszelle und kleiner Küchenzeile im Eingangsbereich. Sie reihen sich spiegelbildlich entlang der Flurachsen.

Typologisch haben Mecanoo bei dem Wohnheim Scheibenhochhaus mit Mittelgangerschließung und Blockrand kombiniert. Das hat zur Folge, dass ein Teil der Zimmer zum Hof orientiert ist, und an den unregelmäßigen Ecken Räume mit abweichenden Größen und Zuschnitten entstehen. Die Dachterrasse mit blockhaften Holzbänken, die im Zickzack verlaufen, gewährt Ausblick auf das Zentrum des Woudestein Campus mit dem markanten Neunzehngeschosser des Tinbergen Hochhauses und der achteckigen Aula – beides entworfen von Cornelis (Kees) Elffers.

Fassade: Sandwichelemente mit Aluminiumverkleidung
Vor die Stirnseiten des Fertigbeton-Konstruktionssystems sind Holzrahmen in den Abmessungen der Zimmer geschraubt, in die vorfabrizierte raumhohe Sandwichelemente – sogenannte SIP (Structural Insulated Panels) – einschließlich der Fenster eingehängt wurden. Diese wurden in einem weiteren Schritt mit goldgefärbten Aluminiumpaneelen verkleidet. Die Montagebauweise mit leichten, selbsttragenden Modulen verkürzte die Bauzeit auf weniger als ein Jahr, was aufgrund des enormen Bedarfs an Wohnraum für Studierende auch notwendig war.

Klassische Dreiteilung auf den zweiten Blick
Auch wenn es nicht sofort auffällt, ist die Fassade nicht zwei-, sondern klassisch dreigeteilt in Sockel-, Mittel- und Dachzone. Das hohe verglaste Erdgeschoss bildet den Sockel. In den sieben darüberliegenden Geschossen wechseln stehende raumhohe Fensterformate und geschlossene Flächen ab, die mit den goldenen Aluminiumpaneelen verkleidet sind. Die unterschiedlich breiten Paneele gruppieren sich zu dynamischen Faltungen. Die breitesten Elemente direkt neben den Fenstern sind schräg nach vorne ausgeklappt. Bis zum nächsten Fenster werden die Faltungen in drei Abstufungen dichter. Die schräg gestellten Paneele verbergen schallgedämpfte Lüftungskanäle, die sich in den Zimmern über schmale Klappen öffnen lassen und bei geschlossenem Fenster für Frischluftzufuhr mit reduziertem Verkehrslärm sorgen.

Gebäudekrone
Das oberste Geschoss verstehen die Architekten als „Gebäudekrone“, obwohl es sich kaum von den darunterliegenden unterscheidet. Die dynamische Auffaltung der Paneele wechselt hier die Richtung: Das umlaufende Motiv wird gespiegelt, Farbe und Struktur aber beibehalten. Ein vertikaler Rhythmus der Fassade entsteht durch Fenster, deren Achsen auf jedem zweiten Geschoss übereinanderliegen. Geschlossene Gebäudeecken oder Fassadenabschnitte vor Aufzugsschächten sind ebenfalls mit gefaltetem Aluminium verblendet.

Aufgrund des höheren Anteils unregelmäßig geschlossener Flächen könnte man Schiebeelemente vermuten, zumal auch die schräg gestellten Paneele dem Rhythmus folgen. Nicht alle von ihnen verbergen Lüftungskanäle, zum Teil dienen sie allein der Gestaltung. Trotz des Eindrucks, die hellgoldenen Lamellen ließen sich beiseite schieben, ist die Fassade nicht beweglich. Es gibt keinen äußeren Sonnenschutz. Die Apartments sind innen mit Vorhängen ausgestattet: Sind diese geschlossen, führen sie das Fassadenthema der Faltung hinter den Fensterscheiben fort.

Bautafel

Architekten: Mecanoo Architekten, Delft
Projektbeteiligte: IOB, Hellevoetsluis (Bauingenieure) CD20-Bouwsystemen, Arnhem (Fertigbeton-Konstruktionssystem), Technisch Adviesbureau Maat, Rotterdam (Mechanik- und Elektrikberatung), Nieman Raadgevende Ingenieurs, Utrecht (Akustik, Bauphysik, Brandschutz), Juurlink [+] Geluk, Rotterdam (Campus Masterplan)
Bauherr: Cordeel Nederland, Zwijndrecht / Bond Development, Den Haag (Gebäudeeigentümer: Xior Student Housing, Eindhoven)
Fertigstellung: 2018
Standort: Burgemeester Oudlaan 450-1008, 3063 ND Rotterdam, Niederlande
Bildnachweis: Mecanoo Architekten, Delft

Fachwissen zum Thema

Aluminiumverkleidung am Internationalen Congress Centrum Berlin (ICC), Architekten: Ralf Schüler und Ursulina Schüler-Witte

Aluminiumverkleidung am Internationalen Congress Centrum Berlin (ICC), Architekten: Ralf Schüler und Ursulina Schüler-Witte

Materialien

Aluminium

Das älteste in Deutschland existierende Gebäude mit einer Außenhülle aus Aluminium ist die Dortmunder Westfalenhalle aus dem Jahr...

Eloxiertes Edelstahlgewebe am Hauptsitz der FIFA in Zürich, Architekten: Tilla Theus und Partner, Zürich

Eloxiertes Edelstahlgewebe am Hauptsitz der FIFA in Zürich, Architekten: Tilla Theus und Partner, Zürich

Materialien

Aluminium: Oberflächenbehandlung

Anodisieren (Eloxieren) Um die Oberfläche von Aluminiumlegierungen mit einer Schutzschicht zu versehen, wird sie anodisiert, d.h....

An Hochhäusern mit Glasfassaden wie dem Weser Tower in Bremen ist Sonnenschutz unerlässlich; den hohen Windlasten hält diese Variante aus Edelstahl gut stand (Architekt: Murphy/Jahn, Chicago)

An Hochhäusern mit Glasfassaden wie dem Weser Tower in Bremen ist Sonnenschutz unerlässlich; den hohen Windlasten hält diese Variante aus Edelstahl gut stand (Architekt: Murphy/Jahn, Chicago)

Fassadenarten

Arten von Fassaden: Leichte Konstruktionen

Im Vergleich zu massiven Lochfassaden bieten leichte Fassadenkonstruktionen vor allem bessere Belichtungsmöglichkeiten und einen...

Gebäudehülle aus Beton-Sandwichelementen bei der Mensa der Katharina-Henoth-Gesamtschule in Köln (Architekten: Damrau Kusserow, Köln)

Gebäudehülle aus Beton-Sandwichelementen bei der Mensa der Katharina-Henoth-Gesamtschule in Köln (Architekten: Damrau Kusserow, Köln)

Fassadenelemente

Sandwich-Konstruktionen

Sandwichelemente als Außenwandbauteile bestehen aus einer Wärmedämmung als Kernschicht, die beiderseits mit einem Schutzmaterial...

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Baunetz Wissen Fassade sponsored by:
MHZ Hachtel GmbH & Co. KG
Kontakt  0711 / 9751-0 | info@mhz.de
Zum Seitenanfang

Im nordindischen Vadodara hat das Manoj Patel Design Studio ein dreigeschossiges Wohnhaus saniert.

Im nordindischen Vadodara hat das Manoj Patel Design Studio ein dreigeschossiges Wohnhaus saniert.

Wohnen

Wohnhaussanierung in Vadodara

In Wellen gelegt

Auf dem Campus der Erasmus-Universität Rotterdam haben Mecanoo Architekten ein Studentenwohnheim errichtet.

Auf dem Campus der Erasmus-Universität Rotterdam haben Mecanoo Architekten ein Studentenwohnheim errichtet.

Wohnen

Studentenwohnheim der Erasmus-Universität Rotterdam

Sandwichelemente mit gefalteter Aluminiumverkleidung

Im Amsterdamer Stadtteil Houthaven, dem ehemaligen Holzhafen, haben Arons en Gelauff architecten ein 26-geschossiges Wohnhochhaus realisiert.

Im Amsterdamer Stadtteil Houthaven, dem ehemaligen Holzhafen, haben Arons en Gelauff architecten ein 26-geschossiges Wohnhochhaus realisiert.

Wohnen

Wohnhochhaus Pontsteiger in Amsterdam

Aufgeklappter Blockrand mit schimmernder Betonfertigteilfassade

Studierende und Lehrende der TU Darmstadt haben in Frankfurt am Main ein Plusenergie-Studentenheim realisiert

Studierende und Lehrende der TU Darmstadt haben in Frankfurt am Main ein Plusenergie-Studentenheim realisiert

Wohnen

Plusenergie-Wohnheim Cubity in Frankfurt

Haus im Haus mit Polycarbonathülle außen und OSB-Kuben innen

Auf dem Areal des ehemaligen Königlichen Corps-Bekleidungsamtes in Berlin-Moabit haben Sauerbruch Hutton ein viergeschossiges Wohn- und Atelierhaus errichtet

Auf dem Areal des ehemaligen Königlichen Corps-Bekleidungsamtes in Berlin-Moabit haben Sauerbruch Hutton ein viergeschossiges Wohn- und Atelierhaus errichtet

Wohnen

Wohn- und Atelierhaus in Berlin

Verzerrt spiegelnde Edelstahlpaneele

In Aalborg haben C.F. Møller Architects eine Wohnanlage von 1964 umgebaut und saniert

In Aalborg haben C.F. Møller Architects eine Wohnanlage von 1964 umgebaut und saniert

Wohnen

Wohnhochaus Magisterparken in Aaalborg

Umbau und Sanierung mit viel Glas und Aluminium

In Zürich-Seefeld haben Manuel Herz Architekten ein Mehrfamilienhaus mit einer außergewöhnlichen Metallfassade errichtet

In Zürich-Seefeld haben Manuel Herz Architekten ein Mehrfamilienhaus mit einer außergewöhnlichen Metallfassade errichtet

Wohnen

Mehrfamilienhaus in Zürich

Klappbare Läden und Balkone aus Aluminium

Im französischen Tourcoing haben die Architekten D'Houndt+Bajart ein dreigeschossiges Wohn- und Geschäftshaus saniert

Im französischen Tourcoing haben die Architekten D'Houndt+Bajart ein dreigeschossiges Wohn- und Geschäftshaus saniert

Wohnen

Umbau Wohn- und Geschäftshaus Le Filigrane in Tourcoing

Ornamentierte Wandverkleidung aus faserverstärktem Beton

Wohnhaus_Haussmann_Stories_Paris

Ein Baulückenschluss im Zentrum von Paris ist das Wohnhaus Haussmann Stories, ein Entwurf von Chartier-Corbasson Architectes

Wohnen

Wohnhaus Haussmann Stories in Paris

Doppelfassade mit gefrästen und perforierten Faltschiebeläden

In einer Baulücke im Berliner Bezirk Prenzlauer Berg realisierten Zanderroth Architekten für eine Baugemeinschaft zwei moderne Wohnhäuser cb19

In einer Baulücke im Berliner Bezirk Prenzlauer Berg realisierten Zanderroth Architekten für eine Baugemeinschaft zwei moderne Wohnhäuser cb19

Wohnen

Mehrfamilienhaus cb19 in Berlin

Pfosten-Riegel-Fassade mit eloxierten Aluminiumprofilen

Das sechsgeschossige Wohnhaus steht nah an den Bahngleisen des Gare Montparnasse

Das sechsgeschossige Wohnhaus steht nah an den Bahngleisen des Gare Montparnasse

Wohnen

Sozialer Wohnungsbau in Paris

Fassadenbekleidung und Sonnenschutz aus weißen Metalllamellen

Nördlich der Innenstadt von Bordeaux entsteht an zwei Hafenbecken ein neues Wohngebiet

Nördlich der Innenstadt von Bordeaux entsteht an zwei Hafenbecken ein neues Wohngebiet

Wohnen

Wohnhaus Urban Dock in Bordeaux

Champagnerfarbene Trapezbleche aus Aluminium

Insgesamt 44 Wohnungen sind in zwei über einen verglasten Treppenhausturm miteinander verbundenen Gebäuderiegeln untergebracht; die Maisonette-Wohnungen werden über Laubengänge im Hof erschlossen

Insgesamt 44 Wohnungen sind in zwei über einen verglasten Treppenhausturm miteinander verbundenen Gebäuderiegeln untergebracht; die Maisonette-Wohnungen werden über Laubengänge im Hof erschlossen

Wohnen

Wohnhäuser Tappen in Stockholm

Verzinkte Stahlplatten an Fassade und Dach

Nach rund 40 Jahren Beschränkung auf 37 Meter Traufhöhe ist jetzt in Paris zum ersten Mal wieder ein Wohnhochhaus realisiert worden

Nach rund 40 Jahren Beschränkung auf 37 Meter Traufhöhe ist jetzt in Paris zum ersten Mal wieder ein Wohnhochhaus realisiert worden

Wohnen

Wohnhochhaus in Paris

Zwei Türme mit Aluminiumfassaden in Silber und Gold

Blick von Süden in den Hof des Wohnblocks: links ist die Ostfassade des längeren Baukörpers zu sehen, im Anschnitt rechts die Balkone des kürzeren, geraden Baukörpers

Blick von Süden in den Hof des Wohnblocks: links ist die Ostfassade des längeren Baukörpers zu sehen, im Anschnitt rechts die Balkone des kürzeren, geraden Baukörpers

Wohnen

Wohnblock Viravent in Cenon

Dunkle Verbundpaneele, heller Beton und leuchtend gelber Sonnenschutz

Die Idee für die Verwendung von Mauerwerk leitet sich aus der Bezeichnung der Stadt Toulouse ab, die als Ville rouge, Stadt aus rotem Stein, bekannt ist

Die Idee für die Verwendung von Mauerwerk leitet sich aus der Bezeichnung der Stadt Toulouse ab, die als Ville rouge, Stadt aus rotem Stein, bekannt ist

Wohnen

Wohnblock ZAC Andromede in Blagnac

Fassaden aus Ziegeln, Beton, Holz und Metall

Das Wohnhaus mit Tiersalon liegt in der dicht bewohnten Stadt Soka, nordöstlich von Tokio

Das Wohnhaus mit Tiersalon liegt in der dicht bewohnten Stadt Soka, nordöstlich von Tokio

Wohnen

Wohnhaus mit Tiersalon in Soka

Sanft gewellte Putzfassade mit reflektierender Oberfläche

Südansicht mit Tor zum Eingangshof

Südansicht mit Tor zum Eingangshof

Wohnen

Wohnhaus Tresarca in Nevada

3-D-Fassade aus Metallgewebe als außen liegender Sonnenschutz

Entlang der Route des Petits Ponts setzt sich das Studentenwohnheim aus unterschiedlich großen und gegeneinander verschobenen Volumen zusammen (Ostansicht)

Entlang der Route des Petits Ponts setzt sich das Studentenwohnheim aus unterschiedlich großen und gegeneinander verschobenen Volumen zusammen (Ostansicht)

Wohnen

Studentenwohnheim in Paris

Plastisch geformte Metallgewebe und Streifen aus Hochdrucklaminat (HPL)

Drei Seiten des Turms sind vollständig mit Cortenstahl umschlossen

Drei Seiten des Turms sind vollständig mit Cortenstahl umschlossen

Wohnen

Mädchenturm in Dafins

Wohnhauserweiterung mit Cortenstahl-Fassade

Über verglaste Loggien öffnen sich die Seehäuser nach Süden

Über verglaste Loggien öffnen sich die Seehäuser nach Süden

Wohnen

Seehäuser in Meilen

Filigrane Lärchenholzverschalung mit bündigen Falt-Schiebeläden

Ansicht von Westen: Erweiterungsbau und Bestandsgebäude orientieren sich mit ihren Giebeln zur Mühle

Ansicht von Westen: Erweiterungsbau und Bestandsgebäude orientieren sich mit ihren Giebeln zur Mühle

Wohnen

Ferienhaus Hunsett Mill in Norfolk/GB

Vorgehängte hinterlüftete Fassade aus verkohltem Zedernholz

Südseite

Südseite

Wohnen

Haus Dahl in Pforzheim

Solarthermische Fassadenkonstruktion

Das Haus auf einer Bergspitze sieht von allen Seiten anders aus

Das Haus auf einer Bergspitze sieht von allen Seiten anders aus

Wohnen

Wohnhaus Tumle bei Göteborg/S

Gefaltete, schwarze Blechhaut

Anbau des Musikstudios am steilen Hang

Anbau des Musikstudios am steilen Hang

Wohnen

Diamondhouse in Santa Monica

Zart dekorierte Faserzementplatten

Südenansicht

Südenansicht

Wohnen

Atelier, Büro- und Wohnhaus in Dachau

Fassade aus glasfaserverstärkten Kunststoffplatten

Straßenansicht

Straßenansicht

Wohnen

Wohnhaus in Born

Monolithische Holzfassade

Ansicht von Osten

Ansicht von Osten

Wohnen

Lofthotel und Wohnhaus in Berlin

Anodisierte Aluminiumbleche und Edelstahl als Stehfalzkonstruktion

Straßenansicht Mulackstraße

Straßenansicht Mulackstraße

Wohnen

Wohnhaus Urbane Living II in Berlin-Mitte

Fassade mit verschiebbarem Sonnenschutz aus weißen Stahllamellen und Fenster aus eloxiertem Aluminium

Wohn-Ateliergebäude in Köln

Wohnen

Wohn-Ateliergebäude in Köln

Fassade mit Doppelstegplatten aus Polycarbonat

Westansicht (Fassade aus Faserzementtafeln)

Westansicht (Fassade aus Faserzementtafeln)

Wohnen

Wohnhaus in Dornbirn

Bekleidung mit Faserzementtafeln

MHZ Außenrollo Solix

Die innovative Sonnenschutzlösung
lässt sich kinderleicht von innen
in den Fensterrahmen einsetzen.

Partner-Anzeige