Dienstleistungsgebäude in Ludwigshafen

Großer Bürokomplex als Passivhaus

Die städtische Wohnungsbaugesellschaft GAG, Aktiengesellschaft für Wohnungs- Gewerbe- und Städtebau, hat mit ihrem neuen Dienstleistungsgebäude „lu-teco“ das momentan größte Passivhaus realisiert. Das Gebäude mit einer Nutzfläche von 10.000 m² wurde direkt im Anschluss an das ebenfalls durch die GAG erstellte Technologie Zentrum Ludwigshafen (TZL) errichtet.

Gallerie

Der gesamte Komplex ist durchgehend viergeschossig und gliedert sich in drei Riegel, die über eine quer liegende Gebäudezeile verbunden sind. Er wurde innerhalb von drei Bauabschnitten erstellt und bieten Arbeitsplätze für insgesamt 550 Menschen. Bis auf kleine Restflächen ist das Gebäude bereits vollständig vermietet.

Die Erschließung erfolgt über ein zweigeschossiges Foyer im Quergebäude an der Westseite mit einem angrenzenden Bistro inklusive Catering-Service. Die Büroflächen sind durch das flexible Grundrisskonzept weitgehend individuell teilbar, sodass die Anforderungen der Mieter an die Flächenaufteilung und Bürostruktur individuell umgesetzt werden können. Die Baukosten betrugen etwa 9,2 Millionen Euro.

Wärmedämmung
Das Gebäude ist konsequent in Passivhausbauweise errichtet. Wände, Decken und Kellerböden wurden mit einer bis zu 30 cm starken Polystyroldämmung versehen. Die Fenster sind mit einer Dreischeibenverglasung ausgestattet.

Die Raumkonditionierung erfolgt sowohl im Sommer als auch im Winter über thermoaktive Decken (TAD). Darüber hinaus wurden keine Heizflächen in den Räumen installiert. Über Wärmepumpen wird das benötigte Vorlauftemperaturniveau hergestellt. Außerdem stellt sich über die Nutzung der Erdsonden zu Heiz- und Kühlzwecken eine saisonale Speicherwirkung im Erdreich ein, so dass über den Sommer eingespeiste Überschusswärme im Winter genutzt werden kann.

Die Rückkühlung bzw. Vorwärmung der TAD erfolgt über 39 Erdsonden von jeweils 95 m Länge. Für die Gebäudebeheizung und Kühlung werden so, nach Aussage der GAG, keine fossilen Brennstoffe genutzt. Im Vergleich zu einem konventionellen Gebäude verbraucht das „Lu-teco", laut Betreiberangaben, mit der eingesetzten Technik etwa 78.000 Liter Heizöl pro Jahr weniger. Auf dem Dach des Gebäudes ist eine Fotovoltaikanlage installiert, die für etwa 62 MWh Strom pro Jahr projektiert wurde.

Der Verglasungsanteil der Fassade ist moderat. Die Fassaden sind mit einem außen liegenden Sonnenschutz ausgestattet. Die Stellung der drei Längsriegel, etwa in Nord-Südausrichtung, sorgt während der kritischen Sommermonate für eine gegenseitige Verschattung. Die Hauptfassade des Verbindungsriegels ist nach Norden orientiert.

Das lu-teco ist eines von bundesweit 365 ausgewählten Orten, die 2007 mit dem Gütesiegel „Land der Ideen" - einer Initiative unter Schirmherrschaft vom damaligen Bundespräsident Horst Köhler - ausgezeichnet wurden.

Bautafel

Architekt: Architekturbüro Laier, Ludwigshafen
Projektbeteiligte: IB Neininger, Rastatt (Tragwerk); Weisenburger Bau, Rastatt (GU); Passivhaus Institut, Darmstadt (Passivhaustechnik)
Bauherr: GAG, Ludwigshafen am Rhein
Fertigstellung: 2006
Standort: Donnersbergweg 2 (Technologiemeile), 76059 Ludwigshafen
Bildnachweis: GAG, Ludwigshafen

Fachwissen zum Thema

Außenwand im Erdreich mit Innendämmung, Dränung bei gering wasserdurchlässigem Boden (zweiter Belastungsfall)

Außenwand im Erdreich mit Innendämmung, Dränung bei gering wasserdurchlässigem Boden (zweiter Belastungsfall)

Wand

Erdberührtes Bauteil

Die Außenseite der erdberührten Wand muss gegen Erdfeuchtigkeit und Wasser abgedichtet sein. Als Abdichtung können Dichtungsmassen...

Expandierter Polystyrol-Hartschaum (EPS)

Expandierter Polystyrol-Hartschaum (EPS)

Dämmstoffe

Expandiertes Polystyrol (EPS)

EPS gehört zu den organischen, synthetischen Dämmstoffen und kommt meist im Decken-, Wand- und Dachbereich sowie als Trittschalldämmung zum Einsatz.

XPS-Dämmplatten hinter vorgehängter Fassade

XPS-Dämmplatten hinter vorgehängter Fassade

Dämmstoffe

Extrudiertes Polystyrol (XPS)

Polystyrol-Extruderschaumstoff (XPS) ist ein geschlossenzelliger, harter Dämmstoff aus Polystyrol. Das Polystyrol-Granulat wird...

Dämmstoffe

Wand

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Baunetz Wissen Dämmstoffe sponsored by:
Deutsche Rockwool | Kontakt 02043 / 408 408 |  www.rockwool.de
Zum Seitenanfang

Wie neu errichtet präsentiert sich der umgebaute und sanierte Firmensitz des Dämmstoffeherstellers Rockwool in Gladbeck.

Wie neu errichtet präsentiert sich der umgebaute und sanierte Firmensitz des Dämmstoffeherstellers Rockwool in Gladbeck.

Büro/​Verwaltung

Sanierung Firmensitz von Rockwool in Gladbeck

Sanierung statt Abriss

Das K1 von Kister Scheithauer Gross Architekten und Stadtplaner ist das erste Hochhaus für Jena seit der Wende.

Das K1 von Kister Scheithauer Gross Architekten und Stadtplaner ist das erste Hochhaus für Jena seit der Wende.

Büro/​Verwaltung

Wohn- und Geschäftshochhaus K1 in Jena

Hochhaus für die Trabantenstadt

Das nach Plänen des Büros Steimle Architekten errichtete Rathaus von Remchingen liegt in der neuen Ortsmitte der kleinen Gemeinde.

Das nach Plänen des Büros Steimle Architekten errichtete Rathaus von Remchingen liegt in der neuen Ortsmitte der kleinen Gemeinde.

Büro/​Verwaltung

Rathaus in Remchingen

Solider Stadtbaustein

Auf einem rund 100 Quadtarmeter großen Eckgrundstück realisierten Hochstrasser Architekten ein sowohl giebel- als auch traufständiges Wohn- und Geschäftshaus.

Auf einem rund 100 Quadtarmeter großen Eckgrundstück realisierten Hochstrasser Architekten ein sowohl giebel- als auch traufständiges Wohn- und Geschäftshaus.

Büro/​Verwaltung

Wohn- und Geschäftshaus K5 in Ulm

Unten monolithisch, oben kerngedämmt

Der Erweiterungsbaus des Landratsamts fügt sich in die Bad Kissinger Altstadt wie selbstverständlich ein.

Der Erweiterungsbaus des Landratsamts fügt sich in die Bad Kissinger Altstadt wie selbstverständlich ein.

Büro/​Verwaltung

Erweiterung Landratsamt in Bad Kissingen

Mediator in Hellbeige

In einem Gebäude aus den 1950er-Jahren befindet sich in München-Haidhausen die lokale Verwaltung der Arbeiterwohlfahrt (AWO)

In einem Gebäude aus den 1950er-Jahren befindet sich in München-Haidhausen die lokale Verwaltung der Arbeiterwohlfahrt (AWO)

Büro/​Verwaltung

Bürogebäude der AWO in München

Fassadensanierung mit Dämmputz und WDVS-Faschen

Auf einem zwei Hektar großen Areal entstand nördlich von Paris der neungeschossige, gestaffelte Firmensitze Veolia in Aubervilliers.

Auf einem zwei Hektar großen Areal entstand nördlich von Paris der neungeschossige, gestaffelte Firmensitze Veolia in Aubervilliers.

Büro/​Verwaltung

Firmensitz Veolia in Aubervilliers

Pfosten-Riegel-Fassade mit wärmegedämmten Paneelelementen

Das im Grundriss x-förmige Gebäude bietet Platz für rund 800 Mitarbeiter

Das im Grundriss x-förmige Gebäude bietet Platz für rund 800 Mitarbeiter

Büro/​Verwaltung

Bürogebäude Ericpol in Lodz

Sichtmauerwerk mit Mineralwolledämmung

Büromitarbeiter und Besucher gelangen vom Parkplatz aus kommend das Foyer im Verwaltungsbau über den östlich gelegenen Vorplatz

Büromitarbeiter und Besucher gelangen vom Parkplatz aus kommend das Foyer im Verwaltungsbau über den östlich gelegenen Vorplatz

Büro/​Verwaltung

Verwaltungsgebäude in Neustadt/Aisch

WDVS aus EPS mit wärmereflektierender schwarzer Fassadenfarbe

Die vorgehängte Fassade besteht aus einem speziell entwickelten Mineralkunststoff

Die vorgehängte Fassade besteht aus einem speziell entwickelten Mineralkunststoff

Büro/​Verwaltung

Verbandshaus der Hessenchemie in Wiesbaden

Vorgehängte Fassade aus Mineralkunststoff vor Mineralwolledämmung

Das Ende des 19. Jahrhundert erbaute, gründerzeitliche Stadthaus erhielt ein reliefartig gestaltetes WDVS

Das Ende des 19. Jahrhundert erbaute, gründerzeitliche Stadthaus erhielt ein reliefartig gestaltetes WDVS

Büro/​Verwaltung

Abgeordnetenhaus in München

Wärmedämmverbundsystem mit Fassadenrelief

Das Rathaus nach der Sanierung mit neuer energieoptimierter Fassade und vorgehängten Aluminiumkassetten (Südostansicht Hauptgebäude, Teil A)

Das Rathaus nach der Sanierung mit neuer energieoptimierter Fassade und vorgehängten Aluminiumkassetten (Südostansicht Hauptgebäude, Teil A)

Büro/​Verwaltung

Rathaus in Löhne

Klimaschutz-Modellprojekt: Sanierung nach Passivhausstandard

Blick von Osten

Blick von Osten

Büro/​Verwaltung

Polizeiposten in Mössingen

Verputztes Mauerwerk mit kerngedämmten Mauersteinen

Der gemeinsame Eingang zu den Büros und den Werkstatträumen befindet sich zwischen der Halle und dem Büroturm

Der gemeinsame Eingang zu den Büros und den Werkstatträumen befindet sich zwischen der Halle und dem Büroturm

Büro/​Verwaltung

Büroturm in Kusterdingen-Mähringen

Stahlbeton-Skelettbau mit Wärmedämmverbundsystem

Auf den Außenwänden aus Stahlbeton wurde ein Wärmedämmverbundsystem befestigt

Auf den Außenwänden aus Stahlbeton wurde ein Wärmedämmverbundsystem befestigt

Büro/​Verwaltung

Zahnarztpraxis in Ingolstadt

Wärmedämmverbundsystem mit flächenbündigen Fenstern

Bundesministerium für Verbraucherschutz in Berlin

Büro/​Verwaltung

Bundesministerium für Verbraucherschutz in Berlin

Baustoffe aus nachwachsenden Rohstoffen

Regionshaus Hannover

Büro/​Verwaltung

Regionshaus Hannover

Enger finanzieller Rahmen - hohe energetische Anforderungen

Büro/​Verwaltung

Erweiterungsbau für Landesregierung in Bozen

Erstes öffentliches Passivhaus in Italien

Nullenergie Bürogebäude in Kemptthal

Büro/​Verwaltung

Nullenergie Bürogebäude in Kemptthal

Nachhaltigkeit, Ökobilanzierung und Energieverbrauch

Drei Gebäuderiegel mit dem querliegenden Verbindungstrakt

Drei Gebäuderiegel mit dem querliegenden Verbindungstrakt

Büro/​Verwaltung

Dienstleistungsgebäude in Ludwigshafen

Großer Bürokomplex als Passivhaus

Büro/​Verwaltung

Plattenbausanierung in Erfurt

Vorgefertigte Solarwände als neue Klimahülle

22 Stahlträger überspannen auf 36 Meter das Ende des Kanalbeckens

22 Stahlträger überspannen auf 36 Meter das Ende des Kanalbeckens

Büro/​Verwaltung

Berliner Bogen in Hamburg

Gläsern umhüllte Wärmedämmung

Außenansicht

Außenansicht

Büro/​Verwaltung

Verwaltungsbau in Kronberg

Erdspeicher und Wasserbecken

Teilansicht Kochstraße

Teilansicht Kochstraße

Büro/​Verwaltung

GSW Hochhaus in Berlin

Niedrigenergie-Hochhaus

DämmCheck

Mit ein paar Klicks die optimale Dämmlösung finden – mit dem Online-Programm von ROCKWOOL

Partner-Anzeige