Vakuumisolationspaneele

Der Begriff des Vakuumisolationspaneels (VIP) bezeichnet ein Konstruktionsprinzip, bei dem die verwendeten Dämmmaterialien variieren, das Vakuum aber gleichbleibt. Durch die Integration des luftleeren Raums in das Dämmungelement entstehen besonders platzsparende Bauteile.

Das physikalische Prinzip einer Vakuumdämmung ähnelt dem einer Thermoskanne: In einem luftleeren Raum kann kein Wärmetransport über die Bewegung der Luft (Konvektion) stattfinden. Eine Vakuumdämmung verursacht deutlich höhere Kosten als eine herkömmliche Dämmung. Daher ist ihr Einsatzbereich bislang auf spezielle Anwendungsfälle - meist Baumaßnahmen mit Platzmangel - reduziert.

Verarbeitung/Anwendung
Der Stützkern besteht aus einem pulverförmigen Dämmstoff wie z. B. pyrogene Kieselsäure, der mehrlagig mit luftdichten Folien ummantelt ist. Seine Festigkeit und Steifigkeit erhält ein Vakuumisolationspaneel (VIP) durch das bestehende Vakuum und den Druck auf die Folie. Die Kunststofffolien müssen sehr leistungsfähig sein, da eine Beschädigung dieser zu einem Versagen des Dämmstoffes führt. Die Folien sind mit Metallen bedampfte Kunststofffolien oder Laminate aus verschweißten Metall- und Kunststofffolien.

Die VIP erfordern eine erhöhte Aufmerksamkeit in Planung und Ausführung, da sie vor Ort nicht angepasst werden können. Die Paneele kommen vorgefertigt auf die Baustelle und werden dort nur noch verlegt. Befestigungen müssen bereits in der Planung durch z. B. Aussparungen in den Paneelen berücksichtigt sein.

Zur Erhöhung der Widerstandsfähigkeit der Paneele gibt es herstellerspezifisch verschiedene Varianten, teilweise wurden zusätzliche Vliesschichten, dünne Deckschichten aus Polystyrol oder Gummigranulat aufgebracht. Die Verwendung von Sandwichelementen als vorgefertigte Bauteile, mit fertig eingebauten Fenstern und Bekleidungen, reduziert die Möglichkeit der Beschädigung ebenfalls deutlich. Die Verarbeitung im Bereich der Fassaden erfolgt häufig mit einer Leistenkonstruktion, die die Fassade in Kassetten unterteilt, welche mit VIP gefüllt werden. Die Leisten bestehen aus PUR mit einem Dämmwert λ = 0,06-0,10 W/mK. Auf diesen kann die Fassadenbekleidung oder ein WDVS montiert werden. Alternativ kann ein WDV-System auch direkt aufgeklebt und verputzt werden. Die Putze müssen zementfrei sein, da Zement die Barrierefolien der VIP angreifen würde. Eine Lebensdauer der VIP von 30 - 50 Jahren kann inzwischen erreicht werden.

Technische Daten*
Wärmeleitfähigkeit λ: 0,004 - 0,008 W/(mK)
Rohdichte ρ: 150-180 kg/m³
Wasserdampfdiffusionswiderstand μ: dampfdicht
Baustoffklasse nach DIN 4102: B2

*Anmerkung: Alle Angaben ohne Gewähr. Die Werte können sich aufgrund von Produktweiterentwicklungen ändern, sind aber aufgeführt, um als Anhaltspunkte zu dienen.

Bildnachweis: va-Q-tec, Würzburg

Artikel zum Thema

Glossar A-Z

Vakuumdämmung

Vakuumdämmsysteme stellen eine relativ junge Entwicklung in der Dämmstoffbranche dar. Bei der Verwendung dieser neuen Dämmsysteme...

Zum Seitenanfang

Juteneu

Jutepflanzen in der Umgebung von Jessore (Bangladesch)

Jute ist eine der meistgenutzten Faserpflanzen der Welt. Sie gehört zur Gattung der Corchorus-Pflanzen, wächst einjährig und wird...

Ausgangsmaterialien für Dämmstoffe

Anorganische natürliche Dämmstoffe

Dämmstoffe werden aufgrund ihrer ursprünglichen Materialien in zwei Hauptgruppen unterteilt: Organische Dämmstoffe aus...

Baumwolle

Baumwolle wird in 75 Ländern der Erde angebaut und besteht fast ausschließlich aus Zellulose. Am Bau wird dieser pflanzliche...

Blähglas

Blähglasgranulat

Blähglas besteht aus gereinigtem Recycling-Glas. Das gesammelte Altglas wird zu Glasmehl gemahlen, mit Zusätzen (Binde- und...

Blähglimmer

Blähglimmer, auch Vermiculit genannt, gehört zu den Tonmineralien. Es entsteht durch die Verarbeitung von Glimmerschiefer, ein...

Blähperlit

Als Rohstoff für Blähperlit wird ein vulkanisches Gestein mit der mineralogischen Bezeichnung Perlit verwendet. Blähperlit wird...

Blähton

Blähton besteht im Wesentlichen aus Ton, der durch Blähen und Brennen in einem Blähofen - z. T. unter Verwendung von...

Expandiertes Polystyrol (EPS)

Der Hauptbestandteil von EPS ist Polystyrol, das als Granulat-Lieferung zu den Dämmstoffherstellern kommt. In einem ersten...

Extrudiertes Polystyrol (XPS)

XPS-Dämmplatten

Polystyrol-Extruderschaumstoff (XPS) ist ein geschlossenzelliger, harter Dämmstoff aus Polystyrol. Das Polystyrol-Granulat wird...

Flachs

Flachsdämmstoffe bestehen aus den Kurzfasern der Flachspflanze. Diese sind ein Nebenprodukt der hochwertigen Langfasern, welche in...

Getreidegranulat

Aus Roggenkorn wird im Extrusionsverfahren ein riesel- und schüttfähiges Granulat unter Zusatz von Kalk und Wasserglas...

Glasfasern

Glasfasern werden als Kurz- und Langfasern hergestellt. Sie dienen zur Bewehrung von Putzen, Fassadenplatten und...

Hanf

Hanfpflanze

Hanf ist eine der ältesten Kulturpflanzen der Welt. Er stellt keine besonderen Ansprüche an den Boden, wächst sehr schnell (4,00 m...

Holzfasern

Ausschnitt einer Holzfaserplatte

Holzfasern kommen als Einblasdämmstoff oder als Dämmplatten zur Anwendung. Grundsubstanz sind Weichholzfasern von Fichten oder...

Holzspäne

Holzspäne - auch Hobelspäne genannt - können als Dämmstoffe verwendet werden. Die Späne fallen beim Hobeln von Weichholzarten an,...

Holzwolle- und Mehrschicht-Leichtbauplatten

Holzwolle-Leichtbauplatte

Holzwolle-Leichtbauplatten (HWL-Platten) sind Platten aus langfaseriger Holzwolle und mineralischen Bindemitteln, sie gelten als...

Innendämmsysteme

Mineralschaumplatten sind ein Beispiel für eine kapillaraktive Innendämmung

Für eine Baumaßnahme das richtige Innendämmsystem zu wählen, ist eine schwierige Aufgabe: Die zur Verfügung stehenden Produkte...

Kalziumsilikat

Kalziumsilikat besteht aus Kalk (Calciumoxid), Quarzsand (Siliziumdioxid) und Porenbildnern. In einem ersten Produktionsschritt...

Kokosfasern

Zur Gewinnung der Kokosfaser wird die Umhüllung der Kokosnuss, welche diese Faser enthält, längere Zeit in einem größeren...

Kork

Als Kork wird der Rindenrohstoff der Korkeiche bzw. die daraus hergestellten Produkte bezeichnet. Der Baum ist eine immergrüne aus...

Mineraldämmplatten

Die fertigen Mineraldämmplatten im Einsatz

Mineraldämmplatten werden aus den Rohstoffen, Kalk, Sand, Zement und Wasser hergestellt. Durch einen zusätzlich beigemischten...

Mineralwolle

Steinwolle

Zu den Mineralwolle- oder Mineralfaser-Dämmstoffen zählen Stein- und Glaswolle. Steinwolle wird aus Gesteinsarten wie Diabas,...

Perlite

Schema des Herstellungsprozesses

Das Rohmaterial für Perlite ist vulkanisches, wasserhaltiges Gesteinsglas. Dieses wird kurzzeitig auf ca. 1.000°C erhitzt. Das...

Polyesterfasern

Polyesterfasern werden aus Erdöl hergestellt. Sie wurden bereits in den 30er Jahren des 20. Jahrhunderts entdeckt und seit den...

Polyisocyanurat-Hartschaum (PIR)

Verschiedene Ausführungen von PIR-Dämmplatten mit und ohne Kaschierung

Polyisocyanurat (PIR) ist eine Variante des Dämmstoffs Polyurethan-Hartschaum (PUR), er zeichnet sich durch hohe Druckfestigkeit...

Polyurethan-Hartschaum (PUR)

Dämmstoffe aus Polyurethan-Hartschaum (PUR) entstehen durch chemische Reaktion aus Erdöl mit Polyolen und polymeren...

Resol-Hartschaumplatten

Resol-Hartschaum ist ein duroplastischer Kunststoff, der hauptsächlich aus Bakelit besteht. Bakelit wiederum ist ein...

Rohrkolben

Blätter der Rohrkolben

Rohrkolben (Typha) ist eine Süßgrasart, die weltweit vorkommt. In großen Beständen ist die schnellwüchsige Pflanze vor allem in...

Schafwolle

Schafwolle für Dämmstoffe stammt derzeit nahezu ausschließlich aus Europa, wo sie in ausreichenden Mengen zur Verfügung steht

Dämmmaterialien aus Schafwolle sind in Form von Matten, Filzen und Stopfmaterial mit oder ohne Beimengung von Kunstfasern (aus...

Schaumglas

Schaumglas eignet sich als druckfestes Dämmelement zur Reduzierung von Wärmebrücken

Schaumglas ist ein aus Glas durch Zugabe von Kohlenstoff werksmäßig aufgeschäumter, geschlossenzelliger Dämmstoff. Er setzt sich...

Schaumglasschotter

Durch die vielen Lufteinschlüsse besitzt Schaumglasschotter gute Wärmedämmeigenschaften

Schaumglasschotter, auch Glasschaumschotter genannt, ist ein druckfester, loser Dämmstoff, der sich besonders als lastabtragende...

Schaumkunststoffe als Ortschäume

Die DIN 18159-2 Schaumkunststoffe als Ortschäume im Bauwesen; Harnstoff-Formaldehydharz-Ortschaum für die Wärmedämmung, Anwendung,...

Schilfrohr

Schilfrohr kommt häufig in der sogenannten Röhrichtzone stehender und langsam fließender Gewässer vor

Schilf bzw. Schilfrohr ist eine Süßgräserart, die in verschiedenen Arten weltweit vorkommt. In ihrer Hauptwachstumszeit kann die...

Silikatschaum

Silikatschaum wird aus Quarzmehl, Kalkhydrat, Zement und Wasser mit einem Schäummittel hergestellt. Er besteht aus feinen...

Stroh

Stroh im Holzständerwerk, liegend kurz nach dem Herstellungsprozess

Über viele Jahrhunderte galt Stroh als leicht zugänglicher und kostengünstiger Baustoff, der dann aber in Vergessenheit geriet. Im...

Vakuumisolationspaneele

Der Begriff des Vakuumisolationspaneels (VIP) bezeichnet ein Konstruktionsprinzip, bei dem die verwendeten Dämmmaterialien...

Wärmedämmputz

Der Einsatz von Wärmedämmputz beschränkt sich zumeist auf die Sanierung von Denkmälern. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist bezogen...

Wiesengras

Zur Herstellung von Dämmmaterial aus Gras findet meist das Deutsche Weidegras Verwendung, eine weitverbreitete und unempfindliche...

Zellulosefaserdämmstoffe

Dämmstoffe aus Zellulose werden aus mechanisch zerkleinertem Zeitungspapier hergestellt. Das Papier wird zerfasert, getrocknet...

Neue Seiten, neue Tools

Der Dämmstoff-Spezialist ROCKWOOL hat seine Webseiten neu gestaltet

Partner