Die Farbrekonstruktion des Pavillon Le Corbusier

Konservierung, Abtragung, Annäherung

Er ist Le Corbusiers letzter geplanter Bau, sein einziger in Stahl und Glas und zudem auch der einzige in der Deutschschweiz: Der 1967 nach dem Tod des Architekten fertiggestellte Pavillon Le Corbusier war auf Initiative der Innenarchitektin und Galeristin Heidi Weber entstanden. Für das charakteristische, frei schwebende Dach in Grau, Weiß, Rot und Grün hatte sich Le Corbusier von amerikanischen Flugzeugträgern inspirieren lassen. Heute ist der Pavillon Le Corbusier Teil des Museums für Gestaltung Zürich.

Gallerie

Nach fünfzig Jahren wurde das Gebäude von der Stadt Zürich, der neuen Eigentümerin, für rund fünf Millionen Schweizer Franken restauriert. Die Architekten Silvio Schmed und Arthur Rüegg wurden mit der Sanierung beauftragt. Die Farbrestaurierung der gesamten metallischen Gebäudehülle einschließlich Trag-, Dach- und Fensterkonstruktion erfolgte durch den Hersteller Kabe Farben – Karl Bubenhofer, ein im Kanton St.Gallen ansässiger Lizenzpartner der 63 geschützten Architekturfarben Les Couleurs Le Corbusier.

Entsprechend der restauratorischen Befunde wurde versucht, möglichst nahe an die Originalfarbtöne heranzukommen. Nach Abtragen giftiger Farbschichten am Dach mit Hilfe einer Unterdruckkammer, Sandstrahlen der Konstruktion und Aufbringen eines Korrosionsschutzes erfolgte der Auftrag eines Zweikomponenten-Emaillelacks auf Polyurethan-Basis (Produkt: MOBIDUR 2K-Email Seidenglanz) als Deckanstrich. Zurückgegriffen wurde dabei an Dach und Konstruktion auf die Farbsysteme RAL (Reinweiß: RAL 9010) und NCS (Rot: NCS S1580–Y90R; Grün: NCS S3060–G) sowie auf den KABE-Farbton 1M5950 Vulcanit-Grau. Im Zuge der Gesamtmaßnahme konnten aber auch Originalfarbtöne in Rot, Grün, Gelb, Weiß, Schwarz und im Innenraum Blau korrekt wiederhergestellt werden.

Architekten Restaurierung: Silvio Schmed und Arthur Rüegg; Hersteller Farbe: Les Couleurs Suisse, Zürich

Fachwissen zum Thema

Polychromes, ornamentiertes Renaissance-Fachwerk

Polychromes, ornamentiertes Renaissance-Fachwerk

Grundlagen

Farbe in der Architektur

Von Renaissance und Barock, über Jugendstil und Klassischer Moderne bis zu Brutalismus und Postmoderne – Epochen sind immer auch farblich geprägt. Ein Überblick.

Zur Erhaltung der Gebrauchstauglichkeit ist eine regelmäßige Reinigung der Fassadenelemente notwendig

Zur Erhaltung der Gebrauchstauglichkeit ist eine regelmäßige Reinigung der Fassadenelemente notwendig

Grundlagen

Instandhaltung und Wartung

Fassadenelemente sind hochwertige Produkte, für deren nachhaltige Sicherung der Gebrauchstauglichkeit und Werthaltigkeit sowie zur...

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Baunetz Wissen Fassade sponsored by:
MHZ Hachtel GmbH & Co. KG
Kontakt  0711 / 9751-0 | info@mhz.de
Zum Seitenanfang

Gläserner Pavillon mit Sonnenschutz aus Edelstahlneu

Mit einem gläsernen Pavillon erweiterte das Berliner Büro Vielmo Architekten das Berufsschulzentrum Rottweil.

Mit einem gläsernen Pavillon erweiterte das Berliner Büro Vielmo Architekten das Berufsschulzentrum Rottweil.

Ein Höchstmaß an Transparenz erreicht der lichtdurchflutete Anbau. Für den notwendigen Sonnenschutz sorgen eine Überkopfverschattung und puristische Behänge aus Edelstahl.

Vorgehängte hinterlüftete Fassade aus Faserzementtafelnneu

Auf dem Flugplatz Niederstetten im Nordosten von Baden-Württemberg haben Ecker Architekten eine Flughalle saniert und neu umhüllt.

Auf dem Flugplatz Niederstetten im Nordosten von Baden-Württemberg haben Ecker Architekten eine Flughalle saniert und neu umhüllt.

Architecture parlante: Durch ihren spezifischen diagonalen Zuschnitt und die matte Oberfläche in Grau erinnert die Gebäudehülle an einen Tarnkappenbomber.

Neue DIN EN Norm für Vorhangfassaden

Prüfstelle für VHF im Institut für Fenstertechnik (ift) Rosenheim.

Prüfstelle für VHF im Institut für Fenstertechnik (ift) Rosenheim.

Die DIN EN-Norm für Vorhangfassaden wurde im November 2020 überarbeitet, jedoch steht die Harmonisierung als europäische Norm noch aus.

Auslobung: Verzinkerpreis 2021

Zum 17. Mal wird der Verzinkerpreis für Architektur und Metallgestaltung dieses Jahr ausgelobt.

Zum 17. Mal wird der Verzinkerpreis für Architektur und Metallgestaltung dieses Jahr ausgelobt.

Prämiert werden innovative Bauwerke, Objekte und Produkte, die im wesentlichen feuerverzinkt sind. Bewerbungen sind noch bis zum 31. März möglich.

Die Farbrekonstruktion des Pavillon Le Corbusier

Der 1967 posthum fertiggestellte Pavillon Le Corbusier in Zürich ist der letzte Bau des Architekten.

Der 1967 posthum fertiggestellte Pavillon Le Corbusier in Zürich ist der letzte Bau des Architekten.

Eine besondere Herausforderung bei der Restaurierung des Kleinods in Zürich war die Wiederherstellung der historisch korrekten Nuancen der Fassadenfarben.

Parkhaus mit textiler Fassade

Das Parkhaus auf dem Schüco Campus ist mit der Textilfassade Facid des Herstellers umhüllt. Entworfen wurde der Bau von Schlattmeier Architekten.

Das Parkhaus auf dem Schüco Campus ist mit der Textilfassade Facid des Herstellers umhüllt. Entworfen wurde der Bau von Schlattmeier Architekten.

Wie ein Kokon umhüllt das gräuliche Glasfasergewebe den Betonbau. Nachts wird es farbig illuminiert.

Denkmalsanierung und Erweiterung in Penzlin

Bereit für Besucher: In der historischen Innenstadt von Penzlin ist das Johann Heinrich Voß Haus saniert und erweitert worden.

Bereit für Besucher: In der historischen Innenstadt von Penzlin ist das Johann Heinrich Voß Haus saniert und erweitert worden.

Einheitliche Gebäudehülle: Sowohl Dach als auch Fassade des Erweiterungsbaus sind mit Faserzementplatten bekleidet.

Schlanker Wohnturm mit dreidimensionaler Keramikfassade

Dreidimensionale Keramikelemente zieren die Fassade des Wohnturms The Park Loggia, der nach Plänen des Architekturbüros Skidmore Owings & Merrill in New York errichtet wurde.

Dreidimensionale Keramikelemente zieren die Fassade des Wohnturms The Park Loggia, der nach Plänen des Architekturbüros Skidmore Owings & Merrill in New York errichtet wurde.

Keramik statt Glas: Das Architekturbüro Skidmore Owings & Merrill gestaltet die Fassade eines New Yorker Hochhauses mit dreidimensionalen Keramikelementen.

Wellenfassade aus perforierten Aluminiumschindeln

Der Büropavillon 3 Broadgate in der City of London hat eine neue Fassade erhalten.

Der Büropavillon 3 Broadgate in der City of London hat eine neue Fassade erhalten.

Wie ein textiler Überwurf mutet die neue Hülle für den in die Jahre gekommenen Büropavillon in London an.

Nominierungen Deutscher Fassadenpreis für VHF 2020

Die Nominierten des Deutschen Fassadenpreis 2020 für VHF stehen fest.

Die Nominierten des Deutschen Fassadenpreis 2020 für VHF stehen fest.

Aus 100 Einreichungen von 80 Architekturbüros hat die Jury des renommierten Architekturpreises sechs Projekte mit vorgehängten hinterlüfteten Fassaden nominiert.

Goldfassade mit versteckter Botschaft

Mit der Beschichtung Duraflon von Hersteller HD Wahl wurde im Baden-Württembergischen Bopfingen der Neubau eines Einkaufszentrums beschichtet.

Mit der Beschichtung Duraflon von Hersteller HD Wahl wurde im Baden-Württembergischen Bopfingen der Neubau eines Einkaufszentrums beschichtet.

Im Profil der gold schimmernden Fassade ist als Morsecode der Name des Bauprojekts versteckt.

Profilglasfassade mit Wärmedämmung

Für den Neubau des Opernfundus Hamburg von DFZ Architekten wurde eine Gebäudehülle aus roten Aluminiumprofilen und doppelschaligem U-Profilgas gewählt.

Für den Neubau des Opernfundus Hamburg von DFZ Architekten wurde eine Gebäudehülle aus roten Aluminiumprofilen und doppelschaligem U-Profilgas gewählt.

Beim Opernfundus in Hamburg sorgen mit transluzentem Fasergespinst gedämmte Glaselemente in der ansonsten aus roten Alublechen bestehenden Hülle für blendfreies Licht.

Aluminiumpaneele in knalligen Gelb- und Grüntönen

In fünf abgestuften Gelb- und Grüntönen zieren die pulverlackierten Aluminiumpanele von hersteller Küffner die Fassade der neuen Jugendherberge Bayreuth.

In fünf abgestuften Gelb- und Grüntönen zieren die pulverlackierten Aluminiumpanele von hersteller Küffner die Fassade der neuen Jugendherberge Bayreuth.

Mut zur Farbe und Verve beweist das Planungsteam der Jugendherberge in Bayreuth: Die gewählte Fassadenbekleidung zieht Blicke auf sich und ist besonders langlebig.

Keramische Fassadenplatten mit spezieller Oberfläche

Kopenhagen hat mit dem Cityringen eine neue U-Bahnlinie, die quer durch die Innenstadt verläuft und insgesamt 17 Stationen verbindet.

Kopenhagen hat mit dem Cityringen eine neue U-Bahnlinie, die quer durch die Innenstadt verläuft und insgesamt 17 Stationen verbindet.

Farbe mit System: In den Stationen von Kopenhagens neuer U-Bahn-Line geben farbige Keramikplatten Orientierung und schaffen individuelle Stadträume.

Restaurierung eines ikonischen Mosaik-Außenwandbildes

Dreißig Meter breit und sieben Meter hoch, leuchtende Farben, ein Apfel und ein Kristall in zwei offenen Händen, links organische Pflanzenformen, rechts rationale Geometrien – das ist das Großmosaik Die Beziehung des Menschen zu Natur und Technik.

Dreißig Meter breit und sieben Meter hoch, leuchtende Farben, ein Apfel und ein Kristall in zwei offenen Händen, links organische Pflanzenformen, rechts rationale Geometrien – das ist das Großmosaik Die Beziehung des Menschen zu Natur und Technik.

Nach langjähriger Einlagerung und Restaurierung kann das Kunstwerk von Josep Renau heute wieder an seinem Originalstandort in Erfurt erlebt werden.

Kunst am Bauzaun

Das Berliner Bauhaus-Archiv / Museum für Gestaltung wird saniert und erhält einen Museumsneubau.

Das Berliner Bauhaus-Archiv / Museum für Gestaltung wird saniert und erhält einen Museumsneubau.

Den Bauzaun um die Baustelle des Berliner Bauhaus-Archiv gestaltete ein Kollektiv aus Madrid als farbenfrohes, temporäres Kunstwerk.

Aus Luft hergestellt

Das Fassadenmaterial „Made of Air“ (MOA) wurde von dem gleichnamigen Berliner Startup als Negativemissionstechnologie entwickelt.

Das Fassadenmaterial „Made of Air“ (MOA) wurde von dem gleichnamigen Berliner Startup als Negativemissionstechnologie entwickelt.

Das innovative Fassadenmaterial besteht zu 90 Prozent aus Kohlenstoff, der aus der Luft zurückgewonnen wurde.

Gehäkelte Verhüllung am Kloster Lorch

Mit der textilen Verhüllung eines kleinen Fachwerkhäuschens des Klosters Lorch nehmen Hild und K Architekten an der Remstal Gartenschau 2019 teil.

Mit der textilen Verhüllung eines kleinen Fachwerkhäuschens des Klosters Lorch nehmen Hild und K Architekten an der Remstal Gartenschau 2019 teil.

Bei dieser textilen Intervention, die mit der Wahrnehmung von Architektur experimentiert, waren viele Menschen beteiligt.

Bilaterales Denkmalpflegezentrum in Tel Aviv

Mit dem Projekt „Zentrum Weiße Stadt” unterstützt das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI) den Aufbau eines Denkmalschutz- und Architekturzentrums in Tel Aviv.

Mit dem Projekt „Zentrum Weiße Stadt” unterstützt das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI) den Aufbau eines Denkmalschutz- und Architekturzentrums in Tel Aviv.

Im historischen Max-Liebling-Haus soll der deutsch-isrealische Kulturaustausch und Wissenstransfer gefördert werden.

Riesenschaufenster für Luxus-Einkaufszentrum

Das „Iconsiam“ ist Bangkoks neueste Luxus-Mall

Das „Iconsiam“ ist Bangkoks neueste Luxus-Mall

Tropische Temperaturen das ganze Jahr machen klimatisierte „Shopping-Malls“ in Bangkok zum bevorzugten Ort für Warenkonsum. Neben...

Python-Fassade in Grenoble

Das Wohnhaus „Le Python“ in Grenoble erhielt eine Fassadenverkleidung aus Aluminiumplatten, deren Muster an Schlangenhaut erinnern (Architekt: Èdouard François, Paris)

Das Wohnhaus „Le Python“ in Grenoble erhielt eine Fassadenverkleidung aus Aluminiumplatten, deren Muster an Schlangenhaut erinnern (Architekt: Èdouard François, Paris)

Auffallen durch Tarnung? Diesen scheinbar paradoxen Ansatz hat der Pariser Architekt Èdouard François in einem neuen Stadtteil von...

Deutscher Fassadenpreis 2018 für VHF

Das 140 Meter lange Gebäude der Folkwang Universität der Künste in Essen ist eine Baukörperkonstellation aus unterschiedlich großen Kuben mit eingeschnittenen Höfen und Atrien. Der Haupteingang orientiert sich zum zentralen Grün der „Designstadt“ hin

Das 140 Meter lange Gebäude der Folkwang Universität der Künste in Essen ist eine Baukörperkonstellation aus unterschiedlich großen Kuben mit eingeschnittenen Höfen und Atrien. Der Haupteingang orientiert sich zum zentralen Grün der „Designstadt“ hin

Von Holz über Beton zu Metallen, Naturstein oder Kunststoff: kaum ein Baumaterial, das nicht für vorgehängte, hinterlüftete...

Membranfassade produziert Solarstrom

In Darmstadt entstand an einem Merck-Firmengebäude eine Fassade aus ETFE-Folie mit aufgeklebter organischer Photovoltaik (OPV)

In Darmstadt entstand an einem Merck-Firmengebäude eine Fassade aus ETFE-Folie mit aufgeklebter organischer Photovoltaik (OPV)

In öffentlichen Gebäuden wie Shopping Malls, Flughäfen oder Stadien ermöglichen ETFE-Folien weitspannende und leichte...

Glasfassade mit integriertem Wärmeschutz

Systemzeichnung: Kühlbetrieb im Sommer

Systemzeichnung: Kühlbetrieb im Sommer

Hochhäuser mit Glasfassaden prägen zahlreiche Großstädte weltweit. Weil außen liegender Sonnenschutz ab einer bestimmten...

Brandwand als Visitenkarte an saniertem Gründerzeitbau in Berlin

Das ehemalige Verwaltungsgebäude Alt-Moabit 103 wurde von AHM Architekten sainert, die durch den Abriss des Nachbarhauses einen Durchgang schufen und die Brandwand freistellten

Das ehemalige Verwaltungsgebäude Alt-Moabit 103 wurde von AHM Architekten sainert, die durch den Abriss des Nachbarhauses einen Durchgang schufen und die Brandwand freistellten

A BIT MO in Moabit: Ein wenig Modernisierung? Etwas mehr? Das weithin sichtbare Anagramm an der Brandwand des aus der Gründerzeit...

Temporäre Einhausung für Mackintoshs Hill House

Das Hill House, 1902-1904 von Charles Rennie Mackintosh im schottischen Helensburgh errichtet, ist ein Denkmal der Kategorie A mit dringendem Sanierungsbedarf

Das Hill House, 1902-1904 von Charles Rennie Mackintosh im schottischen Helensburgh errichtet, ist ein Denkmal der Kategorie A mit dringendem Sanierungsbedarf

Christo und Jean-Claude hüllten das gesamte Reichstagsgebäude in Berlin in aluminiumbedampftes Gewebe, Fassadenrenovierungen...

Lichtkonzert an Glasfassade

Cyanblaue und magentafarbene Punkte leuchten auf, silbrige Lichtblitze huschen durch die Räume, wenn die Sonne auf die gläserne Fassade der sogenannten Funkstation in München fällt

Cyanblaue und magentafarbene Punkte leuchten auf, silbrige Lichtblitze huschen durch die Räume, wenn die Sonne auf die gläserne Fassade der sogenannten Funkstation in München fällt

Cyanblaue und magentafarbene Punkte leuchten auf, silbrige Lichtblitze huschen durch die Räume, wenn die Sonne auf die gläserne...

Farbenfrohe Sandwichpaneele

Der Hersteller Isopan bietet mit Isoparete Evo Sandwichpaneele mit einem Kern aus Polyurethan (PUR) und zwei Außenschichten aus Stahl an, die auch in leuchtenden Farben erhältlich sind

Der Hersteller Isopan bietet mit Isoparete Evo Sandwichpaneele mit einem Kern aus Polyurethan (PUR) und zwei Außenschichten aus Stahl an, die auch in leuchtenden Farben erhältlich sind

Fassaden aus mehrschichtigen, vorgefertigten und großformatigen Wandelementen lassen sich vergleichsweise schnell und einfach...

Modulare Wechselfassade

Ein Gebäude für Street-Art ist das Urban Nation Museum for Contemporary Urban Art Stree-Art in Berlin Schöneberg

Ein Gebäude für Street-Art ist das Urban Nation Museum for Contemporary Urban Art Stree-Art in Berlin Schöneberg

Ursprünglich prangt sie im öffentlichen Raum an Außenwänden, Mauern oder Stromkästen und wird meist ungefragt appliziert:...

Kunst am Unterwerk Sionstal

Das Unterwerk im Kölner Sionstal entstand in Zusammenarbeit der Kölner Architektin Ute Piroeth mit dem Berliner Künstler Wolfgang Rüppel

Das Unterwerk im Kölner Sionstal entstand in Zusammenarbeit der Kölner Architektin Ute Piroeth mit dem Berliner Künstler Wolfgang Rüppel

Unterwerke gibt es überall dort zahlreich, wo der Wechselstrom aus den öffentlichen Stromleitungen in Gleichstrom für den Bahn-...

Basilika aus Drahtgewebe

Der Bildhauer Edoardo Tresoldi entwarf eine freie Rekonstruktion der zerstörten antiken Basilica di Siponto aus einem filigranen Metallgewebe

Der Bildhauer Edoardo Tresoldi entwarf eine freie Rekonstruktion der zerstörten antiken Basilica di Siponto aus einem filigranen Metallgewebe

In der Antike war Siponto nicht nur eine wichtige Hafenstadt an der südlichen Stiefelspitze Italiens, sondern auch Erzbistum....

Biokunststofffassade aus dem 3-D-Drucker

Für die temporäre EU-Ratspräsidentschaft der Niederlande wurde auf dem Amsterdamer Hafengelände ein temporäres Sitzungsgebäude errichtet

Für die temporäre EU-Ratspräsidentschaft der Niederlande wurde auf dem Amsterdamer Hafengelände ein temporäres Sitzungsgebäude errichtet

Die Ratspräsidentschaft der Europäischen Union ist eine Aufgabe, die jedes EU-Mitgliedsland im halbjährlichen Turnus übernimmt;...

Fassade aus Gusseisen mit filigranem Muster

Neue Fassade vor der Paul Smith-Boutique in Mayfair

Neue Fassade vor der Paul Smith-Boutique in Mayfair

In den Straßen von London sind Balkone, Geländer und Laternen aus Gusseisen ein vertrauter Anblick. Der Tradition folgend...

Hotelzimmer in Baumkronen

Vogelnest von Inredningsgruppen, Sundsvall/S

Vogelnest von Inredningsgruppen, Sundsvall/S

Aus der Geschichte sind Baumhäuser in vielen Varianten bekannt: Im 17. Jahrhundert besaßen die Medicis ein mit Marmor...

MHZ Außenrollo Solix

Die innovative Sonnenschutzlösung lässt sich kinderleicht von innen in den Fensterrahmen einsetzen.

Partner-Anzeige