Pflegeheim in Dommartin-lès-Toul

Sichtbetonfassade mit Lochrelief

Gallerie

Gelungene Architektur ist mitunter dort zu finden, wo man sie nicht erwartet. In diesem Fall ist es eine Wiese vor einem ehemaligen Kriegsgefangenenlager der Deutschen, das später von den Amerikanern als Lazarett genutzt wurde und heute größtenteils leer steht. Es befindet sich neben einem Industriegebiet etwas außerhalb von Dommartin-lès-Toul, einer kleinen französischen Gemeinde in der Nähe von Nancy. Hier haben die Architekten vom Pariser Atelier Martel in enger Zusammenarbeit mit der US-amerikanischen Künstlerin Mayanna von Ledebur ein Pflegeheim für Epilepsie-Patienten geschaffen, das seinen Bewohnern nicht nur Schutz und Geborgenheit bietet, sondern auch in gestalterischer Hinsicht überzeugt.

Lediglich ein Geschoss hoch und zu allen Seiten annähernd gleich aussehend, erhebt sich das Gebäude auf quadratischem Grundriss mit Abmessungen von 60 x 60 Metern. In das kompakte Volumen sind vier Innenhöfe eingeschnitten, die es strukturieren und die Flure und innen liegenden Räume mit viel Tageslicht versorgen. Farbige Wandteppiche in den zu den Höfen sich aufweitenden Fluren helfen den Bewohnern bei der Orientierung. Sie wurden nach Entwürfen Mayanna von Ledeburs angefertigt, die sich für das Motiv von Wolken über dem Wohnheim inspirieren ließ. Ihrem Beharren ist zudem der weiche Kautschukbodenbelag auf den Gehwegen der Innenhöfe zu verdanken, der Verletzungen bei Stürzen reduziert.

Entlang der Hoflängsseiten reihen sich die Patientenzimmer aneinander, ebenso an den Außenfassaden mit Ausnahme der östlichen, wo die Mitarbeiter-, Funktions- und Nebenräume angeordnet sind. Hier befindet sich auch der barrierefreie Haupteingang, vor dem eine schmale Straße den Neubau von der Bestandsbebauung trennt. Auf der Nord- und Südseite gibt es je zwei weitere, tief in den Baukörper eingerückte Zugänge, auf der Westseite zwei Loggien. Die außen liegenden Bewohnerzimmer sind mit großen Schiebefenstern ausgestattet, die Zimmer zu den Höfen besitzen eine Glastür; Holzraffstore sorgen bei allen für den notwendigen Sicht- und Sonnenschutz. Aus hellem Holz bestehen außerdem die Sandwichelemente zwischen jeweils zwei der Schiebefenster, in denen diese in geöffnetem Zustand verschwinden.

Beton

Trotz der partiellen Holzflächen ist es der Beton, der das Erscheinungsbild des Gebäudes prägt. Ihn überzieht ein Fassadenrelief, das ihn weich, fast samtig erscheinen lässt. Gestaltet wurde es von Mayanna von Ledebur nach einer Inschrift auf einer antiken mesopotamischen Stele, die nach heutigem Wissensstand das Phänomen der Epilepsie zum ersten Mal benennt. Die verschieden großen runden Löcher weisen keine scharfen Ränder auf, sondern scheinen von der ebenen Fläche nach innen gesaugt zu werden. Zwischen den sanften, konkaven Rundungen sitzen die Ankerlöcher, die jedoch kaum auffallen, da sie sich optisch dem Relief unterordnen.

Die einschaligen Außenwände wurden aus konventionellem Ortbeton errichtet und innenseitig gedämmt. Die Herstellung der Fassadenstruktur erfolgte mithilfe eigens entwickelter Schalungsmatrizen aus Polyurethan, deren Negativform die Planer in einem Fab Lab aus Holz selbst anfertigten. Ein zur Stabilisierung auf der Rückseite der Matrizen aufgebrachtes Glasfasergewebe erlaubte ihre mehrfache Verwendung, was zur Kostenreduktion beitrug. Vor Ort wurden sie vollflächig auf die Schalung geklebt, dann ein Trennmittel aufgesprüht, anschließend wurde betoniert. Nach Aushärtung des Betons erhielt er einen hellgrauen Anstrich. -chi

Bautafel

Architekten: Atelier Martel, Paris
Projektbeteiligte: Mayanna von Ledebur (Künstlerische Zusammenarbeit); O.H.S. de Lorraine, Vandoeuvre les Nancy (Generalunternehmer); Egis Bâtiments, Nancy (Projektmanagement); Peduzzi Bâtiment, Fresse-sur-Moselle (Tragwerksplanung); La Nouvelle Fabrique (Fab Lab), Paris
Bauherr: Base + OPC et SSI
Standort: 54200 Dommartin-lès-Toul
Fertigstellung: 2015
Bildnachweis: Mayanna von Ledebur und André Cepeda

Artikel zum Thema

Betonoberfläche bei Verwendung einer saugenden Schalhaut

Betonoberfläche bei Verwendung einer saugenden Schalhaut

Schalungen

Schalhaut und Oberflächenstrukturen

Schalungen bestimmen nicht nur die Form des Betons, sondern vor allem dessen Oberfläche. Durch die Wahl einer bestimmten Schalhaut...

Mercedes-Benz-Museum in Stuttgart; Architekten: UN Studio

Mercedes-Benz-Museum in Stuttgart; Architekten: UN Studio

Betonarten

Sichtbeton

Als Sichtbeton werden Betonflächen bezeichnet, deren Oberflächen sichtbar bleiben und an deren Aussehen besondere Anforderungen...

Betonoberfläche bei Verwendung einer saugenden Brettschalung

Betonoberfläche bei Verwendung einer saugenden Brettschalung

Oberflächen

Strukturierte Oberflächen

Ob glatt, farbig oder bedruckt, ob chemisch, mechanisch oder handwerklich bearbeitet – Betonoberflächen lassen sich in...

Mit Betontrennmittel eingesprühte Sichtbetonoberfläche

Mit Betontrennmittel eingesprühte Sichtbetonoberfläche

Schalungen

Trennmittel

Trennmittel gewährleisten ein sauberes Ausschalen der Betonflächen ohne Schäden an empfindlichen Stellen, wie Kanten und Ecken,...

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
BauNetz Wissen Beton sponsored by:
Deutsche Zement- und Betonindustrie vertreten durch das
InformationsZentrum Beton | Kontakt 0211 / 28048–1 | www.beton.org
Zum Seitenanfang

Das von Superblock geplante Gebäude entstand im Rahmen des Förderprogramms Junges Wohnen

Das von Superblock geplante Gebäude entstand im Rahmen des Förderprogramms Junges Wohnen

Wohnen/​MFH

Junges Wohnen in Baden

Massivbau mit Stahlbeton-Kragplatten und vorgehängter Metallhülle

Auf einem dreieckigen Grundstück an der Züricher Kornhausstraße errichteten Armon Semadeni Architekten eine Blockrandbebauung mit Wohn- und Gewerbeeinheiten

Auf einem dreieckigen Grundstück an der Züricher Kornhausstraße errichteten Armon Semadeni Architekten eine Blockrandbebauung mit Wohn- und Gewerbeeinheiten

Wohnen/​MFH

Wohnsiedlung Kronenwiese in Zürich

Nachhaltig Wohnen mit Recyclingbeton

Mit dem von Andreas Lengfeld und Pavol Mikolajcak entworfenen Neubau hat der Maria-Delago-Platz in Bozen an Profil gewonnen

Mit dem von Andreas Lengfeld und Pavol Mikolajcak entworfenen Neubau hat der Maria-Delago-Platz in Bozen an Profil gewonnen

Wohnen/​MFH

Stadthaus Delagoplatz in Bozen

Gestockte Sichtbetonfassade

Da das Bauernhaus im Emmental als erhaltenswert eingestuft ist, durfte die Hülle nicht wesentlich verändert werden

Da das Bauernhaus im Emmental als erhaltenswert eingestuft ist, durfte die Hülle nicht wesentlich verändert werden

Wohnen/​MFH

Bauernhaus in Rüegsauschachen

Sichtbetonskulptur als Raumteiler und Tragstruktur

Geschosshohe Verglasungen auf der Nordwestseite des von Jorliak Architekten geplanten Neubaus öffnen sich zur nahen Bucht

Geschosshohe Verglasungen auf der Nordwestseite des von Jorliak Architekten geplanten Neubaus öffnen sich zur nahen Bucht

Wohnen/​MFH

Wohnhäuser Stora Sjöfallet in Stockholm

Schottenbau mit Sichtbeton-Sandwichfassade

Das Apartmenthaus ist eines der ersten Gebäude im Antwerpener Stadteil „Nieuw Zuid"

Das Apartmenthaus ist eines der ersten Gebäude im Antwerpener Stadteil „Nieuw Zuid"

Wohnen/​MFH

Apartmenthaus in Antwerpen

Maßgefertigte Sichtbetonfertigteile in Anthrazit

Die drei Baukörper sind so angeordnet, dass sie einen gemeinsamen Hof ausbilden

Die drei Baukörper sind so angeordnet, dass sie einen gemeinsamen Hof ausbilden

Wohnen/​MFH

Wohnanlage für obdachlose Menschen in Ingolstadt

Kostengünstig bauen mit Betonsandwichelementen

Ein feines Lochrelief in der Fassade lässt den Beton weich, fast samtig erscheinen

Ein feines Lochrelief in der Fassade lässt den Beton weich, fast samtig erscheinen

Wohnen/​MFH

Pflegeheim in Dommartin-lès-Toul

Sichtbetonfassade mit Lochrelief

Die Studentenwohnanlage besteht aus zwei Häusern und bietet Platz für insgesamt 300 Studenten

Die Studentenwohnanlage besteht aus zwei Häusern und bietet Platz für insgesamt 300 Studenten

Wohnen/​MFH

Studentenwohnheim Upper West Side in Ulm

Gerasterte Fassade aus anthrazit durchgefärbtem Sichtbeton

Zwischen zwei niedrigen Wohnhäusern erhebt sich der Sichtbetonbau in die Höhe

Zwischen zwei niedrigen Wohnhäusern erhebt sich der Sichtbetonbau in die Höhe

Wohnen/​MFH

Wohnhaus Bläsiring in Basel

Sichtbetonturm in Reihenhausidyll

Die L-förmigen Baukörper setzen sich aus einem achtgeschossigen Turm und einem dreigeschossigen Anbau zusammen

Die L-förmigen Baukörper setzen sich aus einem achtgeschossigen Turm und einem dreigeschossigen Anbau zusammen

Wohnen/​MFH

Studentenwohnheime in Freiburg

Plattenbau aus sandgestrahlten Sichtbetonfertigteilen in verschiedenen Grautönen

An der Züricher Röntgenstraße zeigt sich das Gebäude als markanter Kopfbau

An der Züricher Röntgenstraße zeigt sich das Gebäude als markanter Kopfbau

Wohnen/​MFH

Mehrfamilienhaus in Zürich/CH

Wohnen im Sichtbetonturm

Ensemble aus abwechslungsreich gestalteten Einzelelementen

Ensemble aus abwechslungsreich gestalteten Einzelelementen

Wohnen/​MFH

Sozialwohnungen in Angers/F

Holzlattenstruktur in Ortbeton

Harmonia 57 liegt inmitten der Metrople Sao Paulo

Harmonia 57 liegt inmitten der Metrople Sao Paulo

Wohnen/​MFH

Harmonia 57 in Sao Paulo

Bepflanzter Sichtbeton

Wie aus einem schwarzen Block geschnitten erscheint das L40 genannte Gebäude

Wie aus einem schwarzen Block geschnitten erscheint das L40 genannte Gebäude

Wohnen/​MFH

Wohn- und Geschäftshaus L40 in Berlin

Schwarzer Leichtbeton-Block

Zur Straße öffnen sich die beiden Baukörper mit großen Fensterflächen

Zur Straße öffnen sich die beiden Baukörper mit großen Fensterflächen

Wohnen/​MFH

Bischof-Paulus-Heim in Innsbruck/A

Studentisches Wohnen in Sichtbeton

Mehrfamilienhaus in Berlin

Wohnen/​MFH

Mehrfamilienhaus in Berlin

Kannelierte Betonbrüstungen aus Strukturmatrizen

Wohnen/​MFH

Wohngebäude in der Hamburger HafenCity

Vom Wind geformt

Gesamtansicht

Gesamtansicht

Wohnen/​MFH

Wohnbebauung Pile up in Rheinfelden

Gestapelte Einfamilienhäuser

Nordansicht Schönhauser Straße

Nordansicht Schönhauser Straße

Wohnen/​MFH

Wohn- und Geschäftshaus in Berlin

Sichtbeton als Konstruktions- und Gestaltungsmaterial

Gesamtansicht vom Donaukanal

Gesamtansicht vom Donaukanal

Wohnen/​MFH

Wohnbau Spittelau in Wien/A

Schwebende Baukörper aus Stahlbeton

Schmale Baulücke in der Bäumleingasse

Schmale Baulücke in der Bäumleingasse

Wohnen/​MFH

Wohn- und Bürohaus in Basel/CH

Filigrane Fassade aus Betonfertigteilen

Außenansicht

Außenansicht

Wohnen/​MFH

Wohn- und Geschäftshaus Falken in Baden/CH

Sichtbetonstreifen gliedern die Fassade

Außenansicht von Nordosten

Außenansicht von Nordosten

Wohnen/​MFH

Wohnüberbauung in Zürich/CH

Raumschichten aus weiß lasiertem Sichtbeton

Wohnzeile mit Flugdach

Wohnzeile mit Flugdach

Wohnen/​MFH

Wohnzeile in Ingolstadt

Klar gefügte Betonfertigteile und Faserzementplatten

Fassadenansicht

Fassadenansicht

Wohnen/​MFH

Reihenhauswohnanlage in Harlaching

Mischkonstruktion aus Ortbeton und Fertigteilen

Ansicht der Gartenseite

Ansicht der Gartenseite

Wohnen/​MFH

Wohnbebauung am Ackermannbogen in München

Rationelle Schottenbauweise

Fassadenansicht

Fassadenansicht

Wohnen/​MFH

Drei Höfe in Hamburg-Poppenbüttel

Ökonomische Betonkonstruktion hinter verschieden gestalteten Fassaden

Von der Gartenseite zeigt sich ein geometrisch gegliedertes Bild

Von der Gartenseite zeigt sich ein geometrisch gegliedertes Bild

Wohnen/​MFH

Wohnbebauung im Duisburger Innenhafen

Klar gegliederte Fassade aus kostensparenden Betonfertigteilen

Beton. Für große Ideen.

„Das größte Projekt meines Lebens – ge-baut aus Beton.“ Reinhold Messner über das Messner Mountain Museum Corones

Partner-Anzeige