Bauernhaus in Rüegsauschachen

Sichtbetonskulptur als Raumteiler und Tragstruktur

Das Schweizer Emmental ist für seinen Käse berühmt und seine Bauernhäuser bekannt. In den traditionellen, überwiegend aus dem 18. Jahrhundert stammenden Gebäuden lebten Mensch und Tier einst unter einem Dach. Heute werden die Ställe im Haus in der Regel nicht mehr landwirtschaftlich genutzt. Den Bewohnern eines denkmalgeschützten Bauernhauses in Rüegsauschachen dienten sie zuletzt als Abstellräume und Garage. Nun erbte eine junge Familie das 1802 errichtete Gebäude und beauftragte Freiluft Architekten damit, ein Konzept für seine Sanierung zu erarbeiten. Das Berner Büro schlug vor, einen nachträglich als Querriegel angefügten Anbau abzureißen und im ehemaligen Kuhstall zwei Wohnungen unterzubringen. Mit den Mieteinnahmen kann die Familie die Kosten für die zu einem späteren Zeitpunkt geplante Renovierung des alten Wohnbereichs decken, in dem sie nun lebt.

Gallerie

Von außen lässt sich dem Haus die Veränderung im Stallteil kaum anmerken: bis auf die marode Westseite blieb die Hülle weitgehend unangetastet. Lediglich dort, wo Bauteile fehlten, wurde die Struktur im Einklang mit dem Bestand repariert. Sogar das Öffnungsschema blieb erhalten. Im Inneren jedoch wurde der Stall, der die gesamte Westhälfte des Gebäudes einnimmt, komplett erneuert: Die Decken und Wände aus Holz wurden entfernt, um einer raumteilenden Betonskulptur Platz zu machen. Ebenerdig ist ein Einzimmerapartment entstanden, im ersten und zweiten Obergeschoss eine Maisonettewohnung. Beide Einheiten werden über die ehemalige Heudiele oder Tenne erschlossen. In die obere Etage führt eine einfache Stahltreppe. Die Trennwand zu den Wohnungen hin bildet im unteren Bereich der von innen gedämmte Bestand, darüber eine neue Holzständerkonstruktion.

Die Grundrisse der neuen Wohnungen sind – gerade für den ländlichen Raum – sehr unkonventionell. Sie entwickeln sich um die Betonskulptur im Zentrum herum, sodass eine Art offener Rundlauf entsteht. Lediglich die im Kern liegenden Bäder und Toiletten lassen sich abschließen. Als Materialien prägen neben Beton und einem Zementestrich auf den Böden Birkensperrholzoberflächen die Räume.

Beton
Außen ist der Bau der Vergangenheit verpflichtet, innen jedoch erinnert kaum noch etwas an den alten Stall. Zentrales Element ist das Betonobjekt, das die Architekten als „Baum“ bezeichnen. Es unterteilt die Räume, trägt die Decken und stützt im obersten Geschoss an drei Stellen die Dachbalken ab, um das durch zahlreiche Umbauten in Mitleidenschaft gezogene Tragwerk zu ertüchtigen.

Als erste Baumaßnahme wurde eine neue Bodenplatte aus Beton eingefügt. Sie wurde oberseitig gedämmt, die Wände von innen, weshalb das Äußere des Gebäudes weitgehend unverändert bleiben konnte. Über dem Zementestrich mit integrierter Fußbodenheizung sind zentral die Wandscheiben des Betonbaums platziert. Im Geschoss darüber sind sie zum Teil leicht versetzt angeordnet, das heißt, die tragenden Elemente befinden sich nicht überall exakt übereinander. Auf ihren Oberflächen zeichnet sich die Textur der 12,5 cm breiten und 3 cm starken sägerauen Holzbretter ab, mit denen die Stahlrahmenschalungen belegt waren. Die an den oberen Deckübergängen in einem Radius von 80 cm gerundeten Wände und die seitlichen Abschlüsse wurden mit aus Holz gezimmerten Einlagen erzielt. Die Bögen sollen die Baumassoziation und seine tragende Funktion unterstreichen.

In jedem Geschoss wurden zuerst die tragenden Wandscheiben betoniert und mit Bohrungen zur Aufnahme der horizontalen Bewehrung für die Deckenanschlüsse versehen. Ein etwa 12 cm hoher Abschnitt wurde anschließend in die Deckenplatte mit einbetoniert, um eine monolithische Verbindung ohne Zwischenräume zu erhalten.

Bei dem verwendeten Beton handelt es sich um einen Trockenbeton der Festigkeitsklasse C30/37 mit einem Größtkorn von 8 mm. Der Baustoff wurde in Säcken geliefert, mithilfe eines mobilen Silos vor Ort gemischt und über die zeitweise offene Westfassade ins Innere gepumpt. Auf Wunsch der Planer wurde der Beton nicht zu homogen und ebenmäßig ausgeführt, um einen Kontrast zum glatten Birkensperrholz zu erreichen, das als feine Haut die Wände überzieht und die Einbauten, die sich an den Betonkern anschließen, formt. -chi

Bautafel

Architekten: Freiluft Architekten, Bern
Projektbeteiligte: WAM Planer und Ingenieure, Bern (Statik); Hans Ulrich Christen, Grünenmatt (Baumeister); U. Schweizer Holzbau, Schafhausen i. E. (Montagebau Holz); Könitzer + Hofer Worb (Holzfenster); Christen Bedachungen/Fassadenbau, Rüegsauschachen (Bedachung)
Bauherr: Kathrin und Stephan Huber, Rüegsauschachen
Standort: Lützelflühstrasse, Rüegsauschachen, Emmental, Schweiz
Fertigstellung: 2015
Bildnachweis: David Aebi, Bern

Fachwissen zum Thema

Museu de les Ciencies Príncipe Felipe in Valencia, Architekt: Santiago Calatrava

Museu de les Ciencies Príncipe Felipe in Valencia, Architekt: Santiago Calatrava

Eigenschaften

Der Baustoff Beton und seine Eigenschaften

Beton zeichnet sich als vielfältig einsetzbarer Baustoff aus, der aufgrund seiner besonderen Eigenschaften die optischen,...

Druckfestigkeitsklassen für Normal- und Schwerbeton

Druckfestigkeitsklassen für Normal- und Schwerbeton

Eigenschaften

Druckfestigkeit von Festbeton

Eine der wichtigsten Eigenschaften von Beton ist seine Druckfestigkeit. Sie wird durch einen Druckversuch mit eigens hergestellten...

Mercedes-Benz-Museum in Stuttgart; Architekten: UN Studio

Mercedes-Benz-Museum in Stuttgart; Architekten: UN Studio

Betonarten

Sichtbeton

Als Sichtbeton werden Betonflächen bezeichnet, deren Oberflächen sichtbar bleiben und an deren Aussehen besondere Anforderungen...

Betonoberfläche bei Verwendung einer saugenden Brettschalung

Betonoberfläche bei Verwendung einer saugenden Brettschalung

Oberflächen

Strukturierte Oberflächen

Ob glatt, farbig oder bedruckt, ob chemisch, mechanisch oder handwerklich bearbeitet – Betonoberflächen lassen sich in...

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
BauNetz Wissen Beton sponsored by:
Deutsche Zement- und Betonindustrie vertreten durch das
InformationsZentrum Beton | Kontakt 0211 / 28048–1 | www.beton.org
Zum Seitenanfang

In dem Geschosswohnungsbau The Line, geplant vom ortsansässigen Büro Orange Architects, befinden sich 72 Wohneinheiten.

In dem Geschosswohnungsbau The Line, geplant vom ortsansässigen Büro Orange Architects, befinden sich 72 Wohneinheiten.

Wohnen/​MFH

Geschosswohnungsbau The Line in Amsterdam

Dauerhaft vor Anker

Das Wohnheim Rosalind Franklin mit integrierten Parkdecks entstand nach einem Entwurf des Architekturbüros Bruther aus Paris in Kooperation mit dem Brüsseler Atelier Baukunst.

Das Wohnheim Rosalind Franklin mit integrierten Parkdecks entstand nach einem Entwurf des Architekturbüros Bruther aus Paris in Kooperation mit dem Brüsseler Atelier Baukunst.

Wohnen/​MFH

Studierendenwohnheim mit Parken in Paris-Saclay

Überzeugende Übergangslösung

In Farrapa in Vale de Cambra steht der Gewerbebau mit sechs Wohneinheiten, entworfen und geplant vom Architekturbüro Summary.

In Farrapa in Vale de Cambra steht der Gewerbebau mit sechs Wohneinheiten, entworfen und geplant vom Architekturbüro Summary.

Wohnen/​MFH

Wohn- und Geschäftshaus in Vale de Cambra

Tunnelblick auf grüne Hügel

Auf der Grundlage von Forschungsergebnissen wurden nach dem Entwurf von Florian Nagler auf einem ehemaligen Kasernengelände in Bad Aibling drei Mehrfamilienhäuser mit je acht Wohnungen  errichtet.

Auf der Grundlage von Forschungsergebnissen wurden nach dem Entwurf von Florian Nagler auf einem ehemaligen Kasernengelände in Bad Aibling drei Mehrfamilienhäuser mit je acht Wohnungen errichtet.

Wohnen/​MFH

Forschungshäuser in Bad Aibling

Zurück zu den Wurzeln mit Infraleichtbeton

Das Wohn- und Geschäftshaus besetzt eine Baulücke in der Basler Klybeckstraße.

Das Wohn- und Geschäftshaus besetzt eine Baulücke in der Basler Klybeckstraße.

Wohnen/​MFH

Wohn- und Geschäftshaus in Basel

Schlanker Lückenfüller

Das von Dolmus Architekten geplante Mehrfamilienhaus befindet sich an der Hauptstraße einer Gemeinde im Seetal bei Luzern und ersetzt ein Einfamilienhaus.

Das von Dolmus Architekten geplante Mehrfamilienhaus befindet sich an der Hauptstraße einer Gemeinde im Seetal bei Luzern und ersetzt ein Einfamilienhaus.

Wohnen/​MFH

Mehrfamilienhaus Seetal bei Luzern

Glatt und geriffelt

Das Wiener Quartier Florasdorf am Anger sitzt auf einem dreieckigen Grundstück zwischen der Stadtautobahn A22 und der vielbefahrenen Prager Straße.

Das Wiener Quartier Florasdorf am Anger sitzt auf einem dreieckigen Grundstück zwischen der Stadtautobahn A22 und der vielbefahrenen Prager Straße.

Wohnen/​MFH

Wohnriegel in Wien Floridsdorf

Gut abgeschottet

Das Ohboy genannte Pilotprojekt von Hausschild + Siegel im ehemaligen Westhafen Malmös setzt auf das Fahrrad als Hauptverkehrsmittel

Das Ohboy genannte Pilotprojekt von Hausschild + Siegel im ehemaligen Westhafen Malmös setzt auf das Fahrrad als Hauptverkehrsmittel

Wohnen/​MFH

Ohboy Hotel und Wohnhaus in Malmö

Schottenbau für Fahrradfahrer

Das von Superblock geplante Gebäude entstand im Rahmen des Förderprogramms Junges Wohnen

Das von Superblock geplante Gebäude entstand im Rahmen des Förderprogramms Junges Wohnen

Wohnen/​MFH

Junges Wohnen in Baden

Massivbau mit Stahlbeton-Kragplatten und vorgehängter Metallhülle

Auf einem dreieckigen Grundstück an der Züricher Kornhausstraße errichteten Armon Semadeni Architekten eine Blockrandbebauung mit Wohn- und Gewerbeeinheiten

Auf einem dreieckigen Grundstück an der Züricher Kornhausstraße errichteten Armon Semadeni Architekten eine Blockrandbebauung mit Wohn- und Gewerbeeinheiten

Wohnen/​MFH

Wohnsiedlung Kronenwiese in Zürich

Nachhaltig Wohnen mit Recyclingbeton

Mit dem von Andreas Lengfeld und Pavol Mikolajcak entworfenen Neubau hat der Maria-Delago-Platz in Bozen an Profil gewonnen

Mit dem von Andreas Lengfeld und Pavol Mikolajcak entworfenen Neubau hat der Maria-Delago-Platz in Bozen an Profil gewonnen

Wohnen/​MFH

Stadthaus Delagoplatz in Bozen

Gestockte Sichtbetonfassade

Da das Bauernhaus im Emmental als erhaltenswert eingestuft ist, durfte die Hülle nicht wesentlich verändert werden

Da das Bauernhaus im Emmental als erhaltenswert eingestuft ist, durfte die Hülle nicht wesentlich verändert werden

Wohnen/​MFH

Bauernhaus in Rüegsauschachen

Sichtbetonskulptur als Raumteiler und Tragstruktur

Geschosshohe Verglasungen auf der Nordwestseite des von Jorliak Architekten geplanten Neubaus öffnen sich zur nahen Bucht

Geschosshohe Verglasungen auf der Nordwestseite des von Jorliak Architekten geplanten Neubaus öffnen sich zur nahen Bucht

Wohnen/​MFH

Wohnhäuser Stora Sjöfallet in Stockholm

Schottenbau mit Sichtbeton-Sandwichfassade

Das Apartmenthaus ist eines der ersten Gebäude im Antwerpener Stadteil „Nieuw Zuid"

Das Apartmenthaus ist eines der ersten Gebäude im Antwerpener Stadteil „Nieuw Zuid"

Wohnen/​MFH

Apartmenthaus in Antwerpen

Maßgefertigte Sichtbetonfertigteile in Anthrazit

Die drei Baukörper sind so angeordnet, dass sie einen gemeinsamen Hof ausbilden

Die drei Baukörper sind so angeordnet, dass sie einen gemeinsamen Hof ausbilden

Wohnen/​MFH

Wohnanlage für obdachlose Menschen in Ingolstadt

Kostengünstig bauen mit Betonsandwichelementen

Ein feines Lochrelief in der Fassade lässt den Beton weich, fast samtig erscheinen

Ein feines Lochrelief in der Fassade lässt den Beton weich, fast samtig erscheinen

Wohnen/​MFH

Pflegeheim in Dommartin-lès-Toul

Sichtbetonfassade mit Lochrelief

Die Studentenwohnanlage besteht aus zwei Häusern und bietet Platz für insgesamt 300 Studenten

Die Studentenwohnanlage besteht aus zwei Häusern und bietet Platz für insgesamt 300 Studenten

Wohnen/​MFH

Studentenwohnheim Upper West Side in Ulm

Gerasterte Fassade aus anthrazit durchgefärbtem Sichtbeton

Zwischen zwei niedrigen Wohnhäusern erhebt sich der Sichtbetonbau in die Höhe

Zwischen zwei niedrigen Wohnhäusern erhebt sich der Sichtbetonbau in die Höhe

Wohnen/​MFH

Wohnhaus Bläsiring in Basel

Sichtbetonturm in Reihenhausidyll

Die L-förmigen Baukörper setzen sich aus einem achtgeschossigen Turm und einem dreigeschossigen Anbau zusammen

Die L-förmigen Baukörper setzen sich aus einem achtgeschossigen Turm und einem dreigeschossigen Anbau zusammen

Wohnen/​MFH

Studentenwohnheime in Freiburg

Plattenbau aus sandgestrahlten Sichtbetonfertigteilen in verschiedenen Grautönen

An der Züricher Röntgenstraße zeigt sich das Gebäude als markanter Kopfbau

An der Züricher Röntgenstraße zeigt sich das Gebäude als markanter Kopfbau

Wohnen/​MFH

Mehrfamilienhaus in Zürich/CH

Wohnen im Sichtbetonturm

Ensemble aus abwechslungsreich gestalteten Einzelelementen

Ensemble aus abwechslungsreich gestalteten Einzelelementen

Wohnen/​MFH

Sozialwohnungen in Angers/F

Holzlattenstruktur in Ortbeton

Harmonia 57 liegt inmitten der Metrople Sao Paulo

Harmonia 57 liegt inmitten der Metrople Sao Paulo

Wohnen/​MFH

Harmonia 57 in Sao Paulo

Bepflanzter Sichtbeton

Wie aus einem schwarzen Block geschnitten erscheint das L40 genannte Gebäude

Wie aus einem schwarzen Block geschnitten erscheint das L40 genannte Gebäude

Wohnen/​MFH

Wohn- und Geschäftshaus L40 in Berlin

Schwarzer Leichtbeton-Block

Zur Straße öffnen sich die beiden Baukörper mit großen Fensterflächen

Zur Straße öffnen sich die beiden Baukörper mit großen Fensterflächen

Wohnen/​MFH

Bischof-Paulus-Heim in Innsbruck/A

Studentisches Wohnen in Sichtbeton

Mehrfamilienhaus in Berlin

Wohnen/​MFH

Mehrfamilienhaus in Berlin

Kannelierte Betonbrüstungen aus Strukturmatrizen

Wohngebäude in der Hamburger HafenCity

Wohnen/​MFH

Wohngebäude in der Hamburger HafenCity

Vom Wind geformt

Gesamtansicht

Gesamtansicht

Wohnen/​MFH

Wohnbebauung Pile up in Rheinfelden

Gestapelte Einfamilienhäuser

Gesamtansicht vom Donaukanal

Gesamtansicht vom Donaukanal

Wohnen/​MFH

Wohnbau Spittelau in Wien/A

Schwebende Baukörper aus Stahlbeton

Schmale Baulücke in der Bäumleingasse

Schmale Baulücke in der Bäumleingasse

Wohnen/​MFH

Wohn- und Bürohaus in Basel/CH

Filigrane Fassade aus Betonfertigteilen

Außenansicht

Außenansicht

Wohnen/​MFH

Wohn- und Geschäftshaus Falken in Baden/CH

Sichtbetonstreifen gliedern die Fassade

Außenansicht von Nordosten

Außenansicht von Nordosten

Wohnen/​MFH

Wohnüberbauung in Zürich/CH

Raumschichten aus weiß lasiertem Sichtbeton

JETZT REGISTRIEREN

Digitales Fachwissen zum Bauen mit Beton.
www.beton-webakademie.de

Partner-Anzeige