Restaurierungszentrum in Berlin-Grünau

Wand- und Dachflächen aus dunkelbraunem Wellblech

Gallerie

Das Restaurierungszentrum Berlin bietet umfangreiche Weiterbildungsangebote für Handwerker, Restauratoren und Denkmalpfleger. Wenig verwunderlich also, dass sein neues Ausbildungszentrum auf einem ehemaligen Gutsgelände errichtet wurde. Die Berliner UTArchitects sollten dort einen Neubau als modernen Weiterbildungsort schafften - nicht leicht angesichts eines heruntergekommenen und verbauten Ensembles als Bestand. Entstanden ist eine großzügig verglaste zweigeschossige Holzskelettkonstruktion. Sie überzeugt vor allem durch ihre Klarheit und die Sorgfalt im Umgang mit dem historischen Bestand und dem gewählten Material.

Das im Berliner Süden gelegene ehemaligen Vorwerk Falkenberg geht auf eine Plantage aus dem 18. Jahrhundert zurück, sein altes Gutshaus aus dem 19. Jahrhundert sollte grundlegend saniert und um einen Neubau erweitert werden. Während der DDR-Zeit war das Gebäude mehr und mehr verkommen, Wirtschaftsgebäude wurden abgerissen und Garagenanlagen hinzugefügt. Nach dem Abriss der Garagen ließ das Team von UTArchitects mit einer neuen Werkhalle wieder einen Dreiseitenhof entstehen. In dem restaurierten Gutshaus sind nun die Personal-, Verwaltungs- und Schulungsräume untergebracht, während in der neuen Werkhalle die praktische Ausbildung stattfindet. Sie ist auf zwei Ebenen organisiert, die Maschinenhalle im Erdgeschoss und ein Werkraum im Galeriegeschoss.

Fassade und Dach der Halle formen eine ineinander übergehende Gebäudehülle, ihre äußere Geometrie leitet sich aus den Dachkanten des historischen Gutshauses ab, bleibt jedoch niedriger als das Vorbild. So ist das alte Gebäude weiterhin als Kopf der Anlage sichtbar und die neue Werkhalle tritt, trotz ihrer zentrale Lage am Eingang, eher in den Hintergrund. Während die Fassaden zum Altbau und zum Hof gebäudehoch verglast sind, ist die dunkle Straßenfassade weitgehend geschlossen und wird nur von schmalen Fensterbändern gegliedert. Auf der Hofseite kragt das Dach aus und dient so als natürlicher Sonnen- und Wetterschutz. Der Raum unter dem auskragenden Dach wird als temporäre Lagerfläche genutzt, oder kann im Sommer zusätzlich als erweiterter Arbeits-, Schulungs- und Pausenbereich verwendet werden.
 
Die Halle ist als kostengünstiger Holzskelettbau ausgeführt. Zur Queraussteifung dient die, als Scheibe ausgebildete, Obergeschossdecke. Sie verfügt deshalb über eine doppelte Lage BFU-Platten oberhalb der Deckenbalken. Die Horizontallasten werden von der Deckenscheibe direkt an die Treppenläufe abgeleitet, die kraftschlüssig mit den Fundamenten verbunden wurden. Geschlossene Wand- und Dachflächen haben außen dunkelbraunes Wellblech und sind innen aus weiß gestrichenem Gipskarton. Alle anderen Oberflächen im Innenraum bestehen aus Fichtenholz.
 
Altbau und Neubau werden von einer Stückholz-Zentralheizung beheizt, in der die täglich anfallenden Holzreste verbrannt werden. Zu diesem Zweck wurde im Neubau ein kompakter zweigeschossiger Technikbereich geschaffen, der im Obergeschoss, gespeist durch eine Späneabsauganlage, Holzpellets presst, die wiederum in der Heizperiode im Heizungsraum des Erdgeschosses verbrennen.

Die Ausbildungswerkstätten RZB wurden gleich zweifach prämiert. Im Jahr 2010 erhielt das Projekt sowohl den pbb Architekturpreis 2010 für vorbildliche Gewerbebauten als auch den  Hans Schaefers Preis des Landesverbandes Berlin des Bund Deutscher Architekten (BDA).

Dach
Fassade und Dach der Halle formen eine ineinander übergehende Gebäudehülle aus hinterlüfteten Wellblechtafeln. Durch die innenliegende Dachrinne wirkt der Übergang fließend. Zum Hof bildet das weit auskragende Dach einen natürlichen Sonnen- und Wetterschutz. Auf der Straßenseite filtern Lärchenlamellen über den Fensterbändern das Sonnenlicht ins Obergeschoss. Die Öffnungsflügel in den Fensterbänden ermöglichen gemeinsam mit den am höchsten Punkt des Daches angesetzten Dachklappen eine wirkungsvolle Querlüftung.

Die Dachkonstruktion besteht 14 x 24 cm starken BSH-Bindern mit dazwischen eingefügten 8 x 24 cm starken KVH-Sparren. Zum Hof hin werden die auskragenden Binder von Diagonalstreben unterstützt. Die Dachkonstruktion ist voll gedämmt und innen mit einer F30-Gipskartonschale bekleidet.
 
Dachaufbau im Detail:

  • Wellblech 18/70 mm
  • Lattung 30/50 mm
  • Konterlattung 30/50 mm
  • Unterspannbahn
  • OSB-Platte 25 mm
  • Holzriegel 80/240 mm
  • Mineralfaserdämmung 200 mm
  • Dampfbremse
  • Unterkonstruktion d = 48mm
  • Gipskartonplatte 12,5 mm

Bautafel

Architekten: UTArchitects, Berlin
Bauherr: Restaurierungszentrum Berlin, Berlin
Projektbeteiligte: Pichler Ingenieure Berlin (Tragwerksplanung), Abbundzentrum Seelow, Seelow (Abbund); Ralf Farwer Elektrotechnik, Berlin (Elektrotechnik)
Fertigstellung: 2009
Standort: Richterstraße 6, 12524 Berlin

Fachwissen zum Thema

Die sogenannte VT-Falte nach der Sanierung

Die sogenannte VT-Falte nach der Sanierung

Sport/​Freizeit

Instandsetzung einer DDR Typen-Schwimmhalle in Berlin

Im Rahmen eines Bäder-Sanierungsprogramms des Berliner Senats wurde 2009 auch die Schwimmhalle Fischerinsel in Berlin-Mitte...

Der Dreikanthof ist typisch fürs österreichische Burgenland

Der Dreikanthof ist typisch fürs österreichische Burgenland

Wohnen

Umbau eines Dreikanthofes im Burgenland/A

Das Team von WG3 Architektur baute den ehemaligen Stalltrakt eines Hofes in der für das südliche Burgenland typischen...

Eine Residenz im Wald für die Mutter des Architekten

Eine Residenz im Wald für die Mutter des Architekten

Sonderbauten

Waldhaus in Guanacaste/CR

Vom aufreibenden Stadtleben hatte sie nach Jahrzehnten genug - die Bauherrin wünschte sich ein Wohnhaus mit Blick zum Mond und...

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Baunetz Wissen Geneigtes Dach sponsored by:
Initiative Steildach/Dachkult, Augsburg | www.dachkult.de
Zum Seitenanfang

Im spätklassizistischen Gebäude des ehemaligen Amtsgerichts in Bad Arolsen befinden sich heute Büros.

Im spätklassizistischen Gebäude des ehemaligen Amtsgerichts in Bad Arolsen befinden sich heute Büros.

Büro/​Gewerbe

Ehemaliges Amtsgericht Bad Arolsen

Ein Dachgeschoss wird zur geräumigen Bürowelt

Jetzt mit Seeblick: Durch den aufwändigen Um- und Neubau eines Dachgeschosses für die eigenen Büroräume haben Vonmeiermohr Architekten den nahegelegenen Ammersee noch mehr in die Architektur einbezogen.

Jetzt mit Seeblick: Durch den aufwändigen Um- und Neubau eines Dachgeschosses für die eigenen Büroräume haben Vonmeiermohr Architekten den nahegelegenen Ammersee noch mehr in die Architektur einbezogen.

Büro/​Gewerbe

Umbau Architekturbüro am Ammersee

Idealausrichtung eines Dachgeschosses

Landwirtschaftlich inspiriert: Das Ateliergebäude der Architekturschaffenden Melanie Stocker und Dongjon Lee erinnert in der giebelseitigen Ansicht an eine Scheune.

Landwirtschaftlich inspiriert: Das Ateliergebäude der Architekturschaffenden Melanie Stocker und Dongjon Lee erinnert in der giebelseitigen Ansicht an eine Scheune.

Büro/​Gewerbe

Atelier in Rancate

Schwebende Kreativscheune

Für das belgische Unternehmen Ryhove errichteten Trans Architectuur eine neues Fabrikgebäude am alten Standort.

Für das belgische Unternehmen Ryhove errichteten Trans Architectuur eine neues Fabrikgebäude am alten Standort.

Büro/​Gewerbe

Fabrikumbau in Gent

Industriearchitektur in Reihenhausoptik

Als wären es zwei Gebäude: Das neue Sektrüttelhaus des Weinguts Bründlmayer in Langenlois statteten die Planer von CP Architektur mit zwei Satteldächern aus.

Als wären es zwei Gebäude: Das neue Sektrüttelhaus des Weinguts Bründlmayer in Langenlois statteten die Planer von CP Architektur mit zwei Satteldächern aus.

Büro/​Gewerbe

Sektrüttelhaus in Langenlois

Rütteln unterm Satteldach

Der neue Werkhof ist eine von drei Straßenmeistereien, die einen 450 Kilomater langen Autobahnabschnitt im Schweizer Kanton Basel-Landschaft unterhalten.

Der neue Werkhof ist eine von drei Straßenmeistereien, die einen 450 Kilomater langen Autobahnabschnitt im Schweizer Kanton Basel-Landschaft unterhalten.

Büro/​Gewerbe

Werkhof in Sissach

Tragwerk aus Stahl, Laub- und Nadelhölzern

Beim historischen Lüssihof im schweizerischen Zug wurden eine alte Remise und eine Militärbaracke durch Neubauten ersetzt

Beim historischen Lüssihof im schweizerischen Zug wurden eine alte Remise und eine Militärbaracke durch Neubauten ersetzt

Büro/​Gewerbe

Ersatzneubauten für den Lüssihof in Zug

Große Dachüberhänge mit Sprengwerken

Den baulichen Auftakt vom neuen Quartier des Technologiestandorts Forschungsflughafen Braunschweig bildet das Besucher- und Dienstleistungszentrum Lilienthalhaus

Den baulichen Auftakt vom neuen Quartier des Technologiestandorts Forschungsflughafen Braunschweig bildet das Besucher- und Dienstleistungszentrum Lilienthalhaus

Büro/​Gewerbe

Lilienthalhaus in Braunschweig

Membrandach aus ETFE-Folie für ein Atrium

Poppe Prehal Architekten aus Steyr entwarfen den Tabakladen im Gewerbegebiet Herzograd in St. Valentin in Oberösterreich

Poppe Prehal Architekten aus Steyr entwarfen den Tabakladen im Gewerbegebiet Herzograd in St. Valentin in Oberösterreich

Büro/​Gewerbe

Trafik Weichselbaum in St. Valentin

Doppeltes Satteldach mit glutroter Aluminiumhülle

Der neue Firmensitz des Gartenbauunternehmens Gartist in Bubikon wurde vom Atelier Werner Schmid in Strohbauweise errichtet

Der neue Firmensitz des Gartenbauunternehmens Gartist in Bubikon wurde vom Atelier Werner Schmid in Strohbauweise errichtet

Büro/​Gewerbe

Firmensitz Gartist in Bubikon

Modernes Kragkuppeldach aus Stroh

Der Entwurf des Architekten Pablo Horváth ist angelehnt an die regionaltypischen Walserhäuser

Der Entwurf des Architekten Pablo Horváth ist angelehnt an die regionaltypischen Walserhäuser

Büro/​Gewerbe

Gemeindehaus Pany in Luzein

Hybridbau aus Massiv- und Leichtbauweise

Die beiden neuen Gebäude der Uhrenmanufaktur A. Lange & Söhne sind nebeneinander platziert; rechts im Hintergrund ist der Altbau zu sehen (Nordostansicht)

Die beiden neuen Gebäude der Uhrenmanufaktur A. Lange & Söhne sind nebeneinander platziert; rechts im Hintergrund ist der Altbau zu sehen (Nordostansicht)

Büro/​Gewerbe

Uhrenmanufaktur A. Lange & Söhne in Glashütte

Zwei Neubauten mit Walmdächern und

Lärchenholzlamellen prägen die Gebäudehülle

Lärchenholzlamellen prägen die Gebäudehülle

Büro/​Gewerbe

Lagerhalle für den Weinhof Scharl in St. Anna am Aigen

57 Grad steiles Satteldach

Das Weingut Högl im österreichischen Spitz hat sich für die Produktion und den Verkauf seiner Weine mit einem Neubau vergrößert

Das Weingut Högl im österreichischen Spitz hat sich für die Produktion und den Verkauf seiner Weine mit einem Neubau vergrößert

Büro/​Gewerbe

Weingut Högl in Spitz

Satteldächer mit Rhombusdeckung in Faserzement

Die Erweiterung beherbergt im Obergeschoss einen großen Ratssaal und bildet den neuen Eingang des Gemeindezentrums

Die Erweiterung beherbergt im Obergeschoss einen großen Ratssaal und bildet den neuen Eingang des Gemeindezentrums

Büro/​Gewerbe

Rathaus und Bürgerzentrum in Strullendorf

Anthrazitfarbene Sichtbeton-Fertigteile für Fassade und Steildach

Die erste Markthalle in Zürich, errichtet zwischen dem niedrigen Letten- und dem höheren Wipkinger-Viadukt

Die erste Markthalle in Zürich, errichtet zwischen dem niedrigen Letten- und dem höheren Wipkinger-Viadukt

Büro/​Gewerbe

Markthalle und Viaduktbögen in Zürich

Ein gefaltetes Dach in EPDM-Folie gehüllt

Ostansicht des Bootshauses

Ostansicht des Bootshauses

Büro/​Gewerbe

Werftbetrieb Bayerische Seenschifffahrt am Tegernsee

Konstruktion aus abgewinkelten Leimbindern

Der Holzbau erstreckt sich mit seiner Glasfassade entlang der Sihl und bietet Ausblicke auf den Fluss (Nordostansicht)

Der Holzbau erstreckt sich mit seiner Glasfassade entlang der Sihl und bietet Ausblicke auf den Fluss (Nordostansicht)

Büro/​Gewerbe

Mehrgeschossiger Büro-Holzbau in Zürich

Holzkonstruktion ohne Schrauben und Nägel, mit Mansard- und Tonnendach

Der polygonale Baukörper mit mattschwarzen, schrägen Wand- und Dachflächen wirkt maßstabslos

Der polygonale Baukörper mit mattschwarzen, schrägen Wand- und Dachflächen wirkt maßstabslos

Büro/​Gewerbe

Firmenzentrale Dreier in Völkermarkt

Vorgefertigter Holzbau mit schwarzer Faserzementdeckung an Dach und Fassade

Westfassade

Westfassade

Büro/​Gewerbe

Bankgebäude in Gifhorn

Fassade und Dach als Pfosten-Riegel-Konstruktion

Die Fassade ist  weitestgehend verglast

Die Fassade ist weitestgehend verglast

Büro/​Gewerbe

Produktionshalle in Verden

Dachtragwerk aus Fischbauchträgern

Außenansicht Straßenseite

Außenansicht Straßenseite

Büro/​Gewerbe

Die Besorger - Medienagentur in Steyr

Schwarze Hülle aus EPDM

Mit dem Erweiterungsbau für das Textilunternehmen Nya Nordiska schuf das Büro von Staab Architekten aus Berlin eine gelungene Verbindung aus historischer Fachwerkarchitektur und zurückhaltender Modernität

Mit dem Erweiterungsbau für das Textilunternehmen Nya Nordiska schuf das Büro von Staab Architekten aus Berlin eine gelungene Verbindung aus historischer Fachwerkarchitektur und zurückhaltender Modernität

Büro/​Gewerbe

Erweiterung eines Textilunternehmens in Dannenberg

Rot lackierte Stahldächer und Sheds

Restaurierungszentrum in Berlin-Grünau

Büro/​Gewerbe

Restaurierungszentrum in Berlin-Grünau

Wand- und Dachflächen aus dunkelbraunem Wellblech

Die Dachform orientiert sich an den Hängen und Spitzen der Umgebung

Die Dachform orientiert sich an den Hängen und Spitzen der Umgebung

Büro/​Gewerbe

Headquarter der Azahar Gruppe in Castellón/E

Gefaltete Dachlandschaft

VitraHaus, Architecture Herzog & de Meuron, Photo: Iwan Baan © Vitra

Die gestapelten Häuser wirken skulptural

Büro/​Gewerbe

Vitrahaus in Weil am Rhein

Gestapelte Satteldächer

Büro/​Gewerbe

Produktionshalle in Punta Arenas/RCH

Windschiefe Dachlandschaft aus Aluminium

Viel Tageslicht für das gesamte Büro

Viel Tageslicht für das gesamte Büro

Büro/​Gewerbe

Umbau eines landwirtschaftlichen Hofhauses in Heimstetten

Viel Tageslicht dank eines offenen Dachraums

Verschiebbares Dach aus Glasfasergewebe und ETFE-Folienkissen

Verschiebbares Dach aus Glasfasergewebe und ETFE-Folienkissen

Büro/​Gewerbe

Überdachung eines Einkaufszentrums in Athen

Folienkissen und raffbares Membrandach

Das raumbildende, gefaltete Dach senkt sich zum Boden und öffnet sich anschließend für den Eingangsbereich

Das raumbildende, gefaltete Dach senkt sich zum Boden und öffnet sich anschließend für den Eingangsbereich

Büro/​Gewerbe

Blumengroßmarkt in Barcelona

Drei Hallen unter einem gefalteten Zinkdach

Dreigeschossiger Neubau mit gläsernem Verbindungsgang

Dreigeschossiger Neubau mit gläsernem Verbindungsgang

Büro/​Gewerbe

Forschungscampus in Bergisch Gladbach

Geschwungene Metalldächer am bewaldeten Hang

Büro/​Gewerbe

Umbau und Sanierung eines Bürohauses in Kaufbeuren

Wellenförmiges Solardach

"Meilenwerk" Düsseldorf

"Meilenwerk" Düsseldorf

Büro/​Gewerbe

Meilenwerk in Düsseldorf

Stahlfachwerkträger mit Luftkissen

Ansicht

Ansicht

Büro/​Gewerbe

Erweiterung des Landratsamtes in Ludwigsburg

Membrandach mit pneumatischer Sonnenschutzregulierung

Ansicht Ost mit Brücke bei Nacht

Ansicht Ost mit Brücke bei Nacht

Büro/​Gewerbe

Doppelhelix der BMW Welt in München

2.000 Tonnen Stahl in Form gebracht

Luftaufnahme

Luftaufnahme

Büro/​Gewerbe

Lufthansa Aviation Center in Frankfurt

Brückenbautechnik für das Dach

Luftbild der vier Hallen: Die Multifunktionshalle liegt vorne rechts

Luftbild der vier Hallen: Die Multifunktionshalle liegt vorne rechts

Büro/​Gewerbe

Neue Messe Karlsruhe

Stützenfreie Halle mit Brettschichtholz

Haupteingang des Justizpalastes

Haupteingang des Justizpalastes

Büro/​Gewerbe

Justizpalast von Antwerpen/B

Stützende kleine und beschützende große Dachflächen

Brettschichtholz-Binder mit Holzbohlen als Aussteifung und Tragwerk für das Dach

Brettschichtholz-Binder mit Holzbohlen als Aussteifung und Tragwerk für das Dach

Büro/​Gewerbe

Markthalle in Toggenburg/CH

Unkonventionelles Holztragwerk

Der "Kopf des Wals"

Der "Kopf des Wals"

Büro/​Gewerbe

Kaufhaus in Köln

Walfisch aus Glas, Stahl und Holz

Schwebene Tragfläche oder doch Dachfläche?

Schwebene Tragfläche oder doch Dachfläche?

Büro/​Gewerbe

Pavillon mit schwebendem Dach in Graz

Dach oder Flugzeugtragfläche?

Fassadenansicht

Fassadenansicht

Büro/​Gewerbe

Peek & Cloppenburg in Lübeck

Liegende Flaschen als Dachform

Dachaufsicht

Dachaufsicht

Büro/​Gewerbe

Messehalle 3 in Frankfurt

Wellenförmiges, stützenfreies Dach

Carportüberdachung

Carportüberdachung

Büro/​Gewerbe

Amt für Abfallwirtschaft in München

Punktgestütze Membrankonstruktion

Blick nach Süden im Innenhof

Blick nach Süden im Innenhof

Büro/​Gewerbe

DG Bank in Berlin

Dynamische Dachformen aus Dreieckfeldern

Dachkult

Die Initiative Steildach diskutiert Grundsätze und bringt Architekten und Planer in den Dialog. Infos und Inspiration unter dachkult.de sowie im Magazin stadt/land/dach.

Partner-Anzeige