Instandsetzung einer DDR Typen-Schwimmhalle in Berlin

Betondach in Falten

Gallerie

Im Rahmen eines Bäder-Sanierungsprogramms des Berliner Senats wurde 2009 auch die Schwimmhalle Fischerinsel in Berlin-Mitte instandgesetzt. Als Typenentwurf der Architekten Karl-Heinz Swora und Gunter Derdau - mit der Bezeichnung Volksschwimmhalle Berlin, Projektvariante C - entstand sie 1979 im Zuge der Ost-Berliner Wiederaufbauarbeiten. Die markante Form des Daches als Spannbetonkonstruktion in einer sogenannten VT-Falte und seine auffallend dünne Ausbildung mit einer Höhe von nur 8 cm fanden innerhalb der DDR mehrfach Anwendung im Hallenbau.

Die Schwimmhalle ist konzipiert aus zwei klaren, unterschiedlich hohen Baukörpern. Das größere Volumen beinhaltet zwei Becken, von denen eines 25 m und das andere 12,5 m lang ist; in dem kleineren sind Eingangsbereich, Umkleiden, Duschen und Nebenfunktionen untergebracht. Im Keller befindet sich eine Sauna. Die geschlossenen Schmalseiten der Baukörper bestehen aus Waschbetonelementen, die für eine über Dach geführte Be- und Entlüftung innen hohl ausgebildet sind. Ausstattung und ursprüngliche Substanz des Altbaus waren bis auf kleinere Modernisierungsarbeiten in den 1990er Jahren erhalten geblieben.

Gestalterische Leitlinie bei der umfangreichen Sanierung durch av-a Veauthier Meyer Architekten aus Berlin war der Respekt vor der DDR-Moderne. Die Charakteristik der Schwimmhalle sollte erhalten bleiben, aber etwas aufgefrischt werden. Besondere Aufmerksamkeit galt dabei der technischen und energetischen Ertüchtigung der Gebäudehülle (gemäß EnEV 2009).

Die neue Pfosten-Riegel-Fassade aus Aluminium bewirkt im Gegensatz zu vorher eine horizontale Gliederung. Im Zuge der Fassadensanierung wurde der Fußpunkt angehoben und überarbeitet. Vor die Elemente aus Waschbeton setzten die Architekten von außen ein Wärmedämmverbundsystem, dessen Putz in Anlehnung an die ursprüngliche Gestaltung bossiert ausgeführt ist.

Die Schwimmbecken wurden bis auf den rohen Beton zurückgebaut, erhielten einen neuen Beckenkopf mit hoch liegender Rinne und eine Oberfläche aus weißen Keramikfliesen. Auch die Beckenumgänge sind weiß gefliest. Farbige Akzente setzen neue Sitz- und Wärmebänke aus rot eingefärbtem Terrazzo-Beton sowie Schallschutzelemente an der Decke. Deren rhythmisches Farbenspiel orientiert sich zum einen an den originalen Großmosaiken der inneren Hallenlängsseiten, zum anderen an der umgebenden Vegetation entlang der Leipziger Straße.

Dach
Das charakteristische Dach aus vorgespanntem Beton wurde energetisch und aufgrund einer teilweisen Korrosion auch konstruktiv saniert. Alle Abdichtungen und Gefälledämmungen, Gegengefälle, Abläufe und Laufroste sind neu. Das ursprüngliche Entwässerungskonzept der Dächer zur Hallenmitte wurde umgedreht, sodass die Entwässerung jetzt ausschließlich nach außen erfolgt.

Damit die erhöhte Dämmung von außen nicht allzu deutlich ablesbar ist, erhielt der Dachaufbau eine gestufte Ausführung. Die filigrane Ansicht der gefalteten Spannbeton-Attika bleibt so erhalten. Charakteristische Blechelemente über den Entlüftungsschächten der hohlen Betonelemente wurden überarbeitet und wieder eingesetzt. -us

Bautafel

Architekten: Veauthier Meyer Architekten, Berlin (Andreas Veauthier und Nils Meyer)
Projektbeteiligte: Ingenieurbüro Stiehm, Berlin (Haustechnik); Ingenieurbüro Jockwer, Berlin (Statik), ABIT Ingenieure Dr. Trautmann, Teltow (Bauphysik)
Bauherr: BBB Infrastruktur-Verwaltungs Gesellschaft, Berlin
Fertigstellung: 2009
Standort: Fischerinsel 11, Berlin-Mitte
Bildnachweis: Christoph Rokitta, Berlin

Artikel zum Thema

Repräsentatives Schattendach als Eingang zum Campus der Universität

Repräsentatives Schattendach als Eingang zum Campus der Universität

Sonderbauten

Eingangsdach der Heliopolis University in Kairo/EG

Dächer bieten Menschen Schutz und repräsentieren ein Gebäude nach außen. Der Eingangsbereich für die Heliopolis University in...

Dachtragwerke

Massivdachkonstruktion

Bauelemente verschiedenster Art ersetzen bei den Massivdachkonstruktionen mittels Platten die herkömmlichen Tragwerke aus...

Das skulpturale Dach

Das skulpturale Dach

Kultur

Tempodrom in Berlin

Nach langjährigem Tauziehen um einen geeigneten Platz und auch einigen Schwierigkeiten während der Bauphase wurde der zeltähnliche...

Surftipps

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Baunetz Wissen Geneigtes Dach sponsored by:
Saint-Gobain Isover G+H AG | www.isover.de
Zum Seitenanfang

Die 7,20 auf 10,80 Meter große Kyodo Bogenschießhalle verfügt über eine Dachkonstruktion aus filigranen Holzlatten

Die 7,20 auf 10,80 Meter große Kyodo Bogenschießhalle verfügt über eine Dachkonstruktion aus filigranen Holzlatten

Sport/​Freizeit

Bogenschießhalle und Boxclub in Tokio

Komplexe Dachkonstruktionen aus japanischer Zypresse und Resthölzern

Die Architekten Ville Hara und Anu Puustinen vom Büro Avanto entwarfen Helsinkis vierte öffentliche Sauna mit angeschlossenem Restaurant und direktem Zugang zur Ostsee

Die Architekten Ville Hara und Anu Puustinen vom Büro Avanto entwarfen Helsinkis vierte öffentliche Sauna mit angeschlossenem Restaurant und direktem Zugang zur Ostsee

Sport/​Freizeit

Sauna und Restaurant „Löyly“ in Helsinki

Polygonales, teilbegehbares Dach aus Holzbohlen

Ein Hotel wie eine Streusiedlung: Die Gäste des Hofguts verteilen sich auf zahlreiche Einzelhäuser

Ein Hotel wie eine Streusiedlung: Die Gäste des Hofguts verteilen sich auf zahlreiche Einzelhäuser

Sport/​Freizeit

Hotel Hofgut Hafnerleiten bei Bad Birnbach

Drei Ferienhäuser in schwarzer Lärchenholzhülle

Mit seiner organischen Form fügt sich das Gebäude harmonisch in die gestaltete Landschaft

Mit seiner organischen Form fügt sich das Gebäude harmonisch in die gestaltete Landschaft

Sport/​Freizeit

Kaeng Krachan Elefantenpark im Zoo Zürich

Fußballfeldgroße, frei tragende Holzkuppel aus 600 Dreischichtplatten

Die Hofanlage besteht aus Badehaus, Baumallee und Alter Tann

Die Hofanlage besteht aus Badehaus, Baumallee und Alter Tann

Sport/​Freizeit

Hotel Tannerhof in Bayrischzell

Neues Dach auf altem Bauernhaus und Wohntürmchen mit Lärchenschindeln

Die ehemalige Industriehalle liegt direkt am Kanal im Stadtteil St. Pierre, ihre neue Eingangsfassade aus Streckmetall leuchtet in strahlendem Orange

Die ehemalige Industriehalle liegt direkt am Kanal im Stadtteil St. Pierre, ihre neue Eingangsfassade aus Streckmetall leuchtet in strahlendem Orange

Sport/​Freizeit

Umbau einer Industriehalle zum Skatepark in Calais

Abgehängte Akustikelemente verleihen alten Betonrahmen neuen Schwung

Das Ausflugs- und Veranstaltungslokal direkt an der Wupper

Das Ausflugs- und Veranstaltungslokal direkt an der Wupper

Sport/​Freizeit

Haus Müngsten im Brückenpark bei Solingen

Cortenstahl an Dach und Fassade

Luftbild

Luftbild

Sport/​Freizeit

Tropenhaus Gondwanaland in Leipzig

Freitragende Kuppel mit Dachhaut aus Folienkissen

Hotel St. Gotthard Hospiz in der Schweiz

Sport/​Freizeit

Hotel St. Gotthard Hospiz in der Schweiz

Bleidach auf 2.100 m über dem Meeresspiegel

Die sogenannte VT-Falte nach der Sanierung

Die sogenannte VT-Falte nach der Sanierung

Sport/​Freizeit

Instandsetzung einer DDR Typen-Schwimmhalle in Berlin

Betondach in Falten

Hallenansicht

Hallenansicht

Sport/​Freizeit

Reitanlage in Rinkerode

Halle mit Dreigelenkrahmen aus Brettschichtholz

15.000 überdachte und 50.000 temporäre Sitzplätze

15.000 überdachte und 50.000 temporäre Sitzplätze

Sport/​Freizeit

Formel 1 Rennstrecke in Sakhir/BRN

Glasgewebemembranen

Die geöffnete Dachfläche

Die geöffnete Dachfläche

Sport/​Freizeit

Qi Zhong Centre Court Arena in Shanghai/VRC

Magnolien als Inspiration

Blick auf den Elefantenpark aus der Vogelperspektive

Blick auf den Elefantenpark aus der Vogelperspektive

Sport/​Freizeit

Elefantenhaus im Kölner Zoo

Geschwungene Holzdachkonstruktion mit Extensivbegrünung

Das neue Stadion

Das neue Stadion

Sport/​Freizeit

Borussia-Park in Mönchengladbach

Stahlbaupräzision

Luftaufnahme von Westen

Luftaufnahme von Westen

Sport/​Freizeit

AWD-Arena in Hannover

Stadiondach mit transparenter Folie

Schlanker Brandschutz

Brennt nicht, glimmt nicht, fällt
oder tropft nicht brennend ab und
entwickelt keinen Rauch – die
Mineralwolle ULTIMATE von Isover

Partner