Wohnhaus in Kandel

Mehr Komfort dank KNX-Standard

Nordwestlich von Karlsruhe, nur wenige Kilometer von der deutsch-französischen Grenze entfernt, liegt die Kleinstadt Kandel. Auf einem Grundstück, das südlich des Stadtzentrums zu finden ist, sind nach Plänen des Büros Munsky Architekten zwei Neubauten entstanden: Neben einem Mehrfamilienhaus, das nicht weniger als vier Wohneinheiten bietet, wurde ein Einfamilienhaus errichtet, das mit seinem Satteldach der traditionellen Bauweise der Nachbarschaft gerecht wird, als Smart Home aber zugleich ganz dem Stand der digitalen Entwicklung entspricht.

Gallerie

Längs des Mehrparteientrakts führt die Zufahrt geradewegs auf die Garage des zweigeschossigen Wohnhauses zu, die gemeinsam mit dem Entrée ein eigenes Volumen einnimmt. Während südwestlich ein kleinerer Körper, der die Büroräume der Eigentümer beherbergt und dabei – als gelte es, Auftraggebern und Geschäftspartnern entgegenzukommen – nach Nordosten vorstößt, bilden die Wohnräume einen Gartenflügel, der mit seiner vollverglasten Front weit nach Südwesten reicht. Den Fluchten dieses Traktes folgt auch das Obergeschoss, das auf der Eingangsseite gleichwohl über die Garage hinausragt und somit ein kleines Vordach über der Haustüre ausbildet. Dabei ist es die Fassadengestaltung, die von der Verteilung der Funktionen zeugt: Anders als die Stellplätze und das Atelier, die hinter einer Putzfassade liegen, wurden die Wohnräume mit Massivholz verkleidet.

Holz und Beton
Dass das Architektenteam eher auf die Wirkung verschiedenartiger und geschickt miteinander kombinierter Texturen vertraute, denn auf spektakuläre Formen zu setzen, wird auch im Innern des Hauses deutlich. So sind es die Holzoberflächen, die die Anmutung der Räume bestimmen, sich dabei aber mit Wänden und Decken aus unbehandeltem Beton abwechseln. Die nämliche Kombination bestimmt auch die Treppe, die einläufig ins Obergeschoss führt: Hier findet sich außer den beiden nördlich gelegenen Räumen der Kinder auch das Schlafzimmer samt Ankleide, das, wie auch der Wohnraum, den ungehinderten Blick ins Grüne bietet.

Elektro: Bedienelemente als Akzente
Dem Wesen des Hauses entsprechend, das seinen Reiz nicht aus großen Gesten, denn vielmehr aus dem geschickten Umgang mit den Erfordernissen zieht, wurde nicht versucht, die Bedienelemente, wie etwa Lichtschalter, zu verstecken – ganz im Gegenteil wurden für den Neubau bewusst farbige Schalter gewählt. Dass deren Farbtöne der Palette des Architekten Le Corbusier folgen, macht deutlich, dass das Haus, seinem klassischen Satteldach zum Trotze, auch in der Tradition der Moderne steht.

KNX statt Parallelverdrahtung
Dass es mithin weniger architektonischer Dogmatismus, denn das Bestreben ist, die Vorzüge einer traditionellen Bauweise mit modernen Errungenschaften zu verbinden, bezeugt auch das durchdachte Smart Home-Konzept. So lassen sich Heizung, Licht und Jalousien bequem via Smartphone, mittels Tastsensoren und über Controller steuern. Das hier eingesetzte KNX-System ist die in Deutschland mit großem Abstand bevorzugte Lösung. Der Vorteil: Es handelt sich um ein Feldbus-System, bei dem alle Sensoren und Aktoren mit einem Aktivierungsgerät verbunden sind. Durch diese Mehrfachnutzung, die durch ein Protokoll ermöglicht wird, kann eine aufwendige Parallelverdrahtung entfallen. -ar

Bautafel

Architektur: Munsky Architekten, Kandel
Projektbeteiligte:
Ron Baar Baugeschäft, Eggenstein (Bauunternehmen); Jülich, Kandel (Gebäudetechnik); Elektro König, Kandel (Elektroplanung und -installation); Jung, Schalksmühle (KNX-System und Server Smart Visu)
Bauherrschaft: privat
Standort: 76870 Kandel
Fertigstellung: 2019
Bildnachweis: Henrik Schipper, Dortmund; Munsky Architekten, Kandel

Fachwissen zum Thema

KNX-Melde- und Bedientableau

KNX-Melde- und Bedientableau

Gebäudesystemtechnik

KNX-Bussystem

Der Installationsbus KNX ist ein offenes, genormtes Bussystem für die flexible Elektroinstallation. Er verbindet elektrische...

 Ein Smart Home ist ein durchgängig vernetztes Automatisierungs- und Steuerungssystem für alle Bereiche des Gebäudes.

Ein Smart Home ist ein durchgängig vernetztes Automatisierungs- und Steuerungssystem für alle Bereiche des Gebäudes.

Smart Home

Was versteht man unter Smart Home?

Durchgängige Vernetzung ist das Schlüselwort für das viele Bereiche umfassende Thema.

Bauwerke zum Thema

Blick vom Garten (Nordostansicht)

Blick vom Garten (Nordostansicht)

Wohnen

Sanierung eines Einfamilienhauses in Stuttgart

In bester Hanglage der baden-württembergischen Landeshauptstadt wurde ein Einfamilienhaus aus den 1970er Jahren von Grund auf...

Das Wohnhaus hat mit seinen flach geneigten Dächern ein kompaktes Volumen, welches durch eine kleine Terrasse im Obergeschoss eingeschnitten wird

Das Wohnhaus hat mit seinen flach geneigten Dächern ein kompaktes Volumen, welches durch eine kleine Terrasse im Obergeschoss eingeschnitten wird

Wohnen

Wohnhaus Zimmermann in Darmstadt

Vielerorts prägen Häuschen mit Walm- oder Satteldächern, hell verputzten Fassaden und kleinen Gärten die Wohnsiedlungen am Rande...

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Baunetz Wissen Elektro sponsored by:
Jung | Kontakt 02355 / 806-0 | mail.info@jung.de
Zum Seitenanfang

In Valencia schmiegt sich ein neues Wohnhaus mit modularem Charakter an ein Hanggrundstück. Entworfen hat das Brick Vault House das Londoner Architekturbüro Space Popular.

In Valencia schmiegt sich ein neues Wohnhaus mit modularem Charakter an ein Hanggrundstück. Entworfen hat das Brick Vault House das Londoner Architekturbüro Space Popular.

Wohnen

Wohnhaus Brick Vault House in Valencia

Modulares Rastersystem für individuelle Gestaltung

Am Spreeufer in Berlin-Friedrichshain sind die beiden Wohnbauten nach Plänen von Graft entstanden, die als Wave vermarktet werden.

Am Spreeufer in Berlin-Friedrichshain sind die beiden Wohnbauten nach Plänen von Graft entstanden, die als Wave vermarktet werden.

Wohnen

Zwei Wohnbauten in Berlin-Friedrichshain

Komfort am Spreeufer

Das Wohnhaus in liechtensteinischen Hauptstadt Vaduz wird nicht nur hohen Ansprüchen an Nachhaltigkeit gerecht, sondern zeichnet sich auch durch eine besondere architektonische Qualität aus.

Das Wohnhaus in liechtensteinischen Hauptstadt Vaduz wird nicht nur hohen Ansprüchen an Nachhaltigkeit gerecht, sondern zeichnet sich auch durch eine besondere architektonische Qualität aus.

Wohnen

Wohnhaus in Vaduz

Nachhaltiges Energiebündel im Cluster

Die Gegend um den Schmollerplatz in Berlin-Treptow ist durch Wohnbauten aus den 1930er- und 1950er-Jahren bestimmt.

Die Gegend um den Schmollerplatz in Berlin-Treptow ist durch Wohnbauten aus den 1930er- und 1950er-Jahren bestimmt.

Wohnen

Zwei Wohnbauten in Berlin-Treptow

Klassische Anmutung, innovative Technik

Jenseits des Mehrparteientrakts liegt das Wohnhaus am Ende des Zufahrtsweges.

Jenseits des Mehrparteientrakts liegt das Wohnhaus am Ende des Zufahrtsweges.

Wohnen

Wohnhaus in Kandel

Mehr Komfort dank KNX-Standard

Das Architekturbüro GG-loop hat in Amsterdam ein Wohnhaus mit maritimen Bezügen geplant. Das Projekt trägt den Namen Freebooter (Freibeuter).

Das Architekturbüro GG-loop hat in Amsterdam ein Wohnhaus mit maritimen Bezügen geplant. Das Projekt trägt den Namen Freebooter (Freibeuter).

Wohnen

Wohnhaus Freebooter in Amsterdam

Differenziertes Tages- und Kunstlichtsystem

Wohnen auf wenig Fläche kann mit Komfort und einem luftigen Raumgefühl einhergehen, wie man am Beispiel des stationären Minimimalhauses von dem Start-up Cabin Spacey sehen kann.

Wohnen auf wenig Fläche kann mit Komfort und einem luftigen Raumgefühl einhergehen, wie man am Beispiel des stationären Minimimalhauses von dem Start-up Cabin Spacey sehen kann.

Wohnen

Modulares Minimalhaus in Berlin

Komfortables Wohnen auf kleiner Fläche

Das Ferienhaus liegt auf dem Höhenzug Rotenberg, stammt aus den 1960er Jahren und wurde kürzlich durch Georg Bechter saniert und vergrößert

Das Ferienhaus liegt auf dem Höhenzug Rotenberg, stammt aus den 1960er Jahren und wurde kürzlich durch Georg Bechter saniert und vergrößert

Wohnen

Ferienhaus Rotenberg im Bregenzerwald

Filigrane LED-Leuchten zum Hängen, Schwenken und flächenbündigen Einbau

Das Aktiv-Stadthaus genannte Objekt befindet sich zwischen Hauptbahnhof und Westhafenbecken mitten in Frankfurt am Main

Das Aktiv-Stadthaus genannte Objekt befindet sich zwischen Hauptbahnhof und Westhafenbecken mitten in Frankfurt am Main

Wohnen

Aktiv-Stadthaus in Frankfurt am Main

Deutschlands erster Geschosswohnungsbau mit Effizienzhaus Plus-Standard

Blick in das Esszimmer mit Übergang in die offene Küche

Blick in das Esszimmer mit Übergang in die offene Küche

Wohnen

Penthouse in Berlin

Schaltersystem in Corbusier-Farben setzt Akzente im Dachgeschossausbau

Vom Wohnraum aus fällt der Blick in den Flur und auf die innen liegende Küche hinter dem Glasschiebefenster

Vom Wohnraum aus fällt der Blick in den Flur und auf die innen liegende Küche hinter dem Glasschiebefenster

Wohnen

Wohnung 402 im Corbusierhaus Berlin

Quadratische Schalter in Le Corbusier-Farben

Das Wohnhaus wurde im Herzen Teherans zwischen zwei Bestandsbauten errichtet

Das Wohnhaus wurde im Herzen Teherans zwischen zwei Bestandsbauten errichtet

Wohnen

Sharifi-ha House in Teheran

KNX-System zur Steuerung von Licht und Fassade

Das Wohnhaus hat mit seinen flach geneigten Dächern ein kompaktes Volumen, welches durch eine kleine Terrasse im Obergeschoss eingeschnitten wird

Das Wohnhaus hat mit seinen flach geneigten Dächern ein kompaktes Volumen, welches durch eine kleine Terrasse im Obergeschoss eingeschnitten wird

Wohnen

Wohnhaus Zimmermann in Darmstadt

KNX-System erhöht Nutzerkomfort, Sicherheit und Energieeffizienz

Rückwärtige Ansicht (Westfassade) des schwarz-weißen Wohnhauses

Rückwärtige Ansicht (Westfassade) des schwarz-weißen Wohnhauses

Wohnen

Wohnhaus Flottwell Zwei in Berlin

Baugruppenobjekt mit hoher Flexibilität dank Split-Levels

Blick vom Garten (Nordostansicht)

Blick vom Garten (Nordostansicht)

Wohnen

Sanierung eines Einfamilienhauses in Stuttgart

Gebäudeautomation mit KNX-Bussystem

Süd-Ost-Ansicht: Zwei nebeneinander gesetzte Baukörper die weit auskragen und Platz für die gewünschten überdachten Außenbereiche bieten

Süd-Ost-Ansicht: Zwei nebeneinander gesetzte Baukörper die weit auskragen und Platz für die gewünschten überdachten Außenbereiche bieten

Wohnen

Wohnhaus Tetris in Innichen

Quadratische, fast rahmenlose Schalter für die klassische Elektroinstallation

Detail: Fassade von der Straße

Detail: Fassade von der Straße

Wohnen

Geschosswohnungsbau in Berlin

Intelligente Vernetzung von Heizung und Lüftung über ein LON-Bussystem

Durch den Neubau des Pflegeheims enstand ein offener Hof, rechts im Bild die großflächig verglaste Holzfassade mit dem Eingang

Durch den Neubau des Pflegeheims enstand ein offener Hof, rechts im Bild die großflächig verglaste Holzfassade mit dem Eingang

Wohnen

Pflegeheim St. Josef in Völlan/I

Kreisrunde Leuchten und Kippschalter in Weiß und Silber

Auffällig an dem Gebäude ist seine polygonale Außenhülle

Auffällig an dem Gebäude ist seine polygonale Außenhülle

Wohnen

Wohnhaus in Regensburg

Gebäudesteuerung durch KNX

T-förmiges Haus: rechts die Garage, links das Wohnzimmer

T-förmiges Haus: rechts die Garage, links das Wohnzimmer

Wohnen

Das T-Bone Haus in Waiblingen

Kippschalter aus Duroplast

Haus Vilmar nach dem Umbau

Haus Vilmar nach dem Umbau

Wohnen

Haus Vilmar in Kleinmachnow

Modernisierung eines denkmalgeschützten Holzhauses

Einfamilienhaus in Eschlikon TG/CH

Einfamilienhaus in Eschlikon TG/CH

Wohnen

Einfamilienhaus in Eschlikon

Vernetztes Wohnen durch Ethernet- und Internetprotokoll

Energieautarkes Nullenergiehaus

Energieautarkes Nullenergiehaus

Wohnen

Arbeits- und Wohnhaus in Wangen

Nullenergiehaus mit LON-Technologie

Gebäudeautomation auf EIB-Basis

Gebäudeautomation auf EIB-Basis

Wohnen

Smarthouse 213 in Coburg

Intelligente Gebäudetechnik mit Installationsbus EIB

Das Privathaus besteht im Wesentlichen aus zwei Kuben

Das Privathaus besteht im Wesentlichen aus zwei Kuben

Wohnen

Wohnhaus in Tieringen

Gebäudesteuerung durch KNX-Systeme

Die äußere Gestalt des Ulmer Stadt- und Gewerberegals zeichnet sich durch die Tragwerksstruktur aus

Die äußere Gestalt des Ulmer Stadt- und Gewerberegals zeichnet sich durch die Tragwerksstruktur aus

Wohnen

Wohn- und Gewerberegal in Ulm

Schlichte Schalter für Raumdesign in Weiß

Zeit, Kosten und Material sparen mit plug + go!

Vorkonfektionierte Module mit Steckverbinder. Ideal für serielle und modulare Bauten.

Partner-Anzeige