Europäische Schule in Frankfurt

Erweiterung mit vorgefertigten 3 x 3 x 9-Meter-Holzmodulen

Seit ihrer Gründung 1998 hat die Europäische Zentralbank (EZB) ihren Sitz in Frankfurt am Main und seit 2002 gibt es in der Stadt für die Kinder ihrer Mitarbeiter auch eine Europäische Schule. Während sich die Institution für ihren Neubau im Frankfurter Ostend (siehe Surftipps) 13 Jahre Planungs- und Bauzeit genehmigte – der Wettbewerb startete 2002, eröffnet wurde 2015 – musste die mit ihren räumlichen Kapazitäten ebenfalls längst an ihre Grenzen gekommene Schule innerhalb kürzester Zeit erweitert werden. Die ortsansässigen Architekten Nicole Kerstin Berganski und Andreas Krawczyk schlugen im Rahmen einer Machbarkeitsstudie vor, nicht wie inzwischen schon fast üblich, Schiffscontainer zu stapeln, sondern aus vorgefertigten Holzcontainern ein ordentliches Haus zu bauen. Sie erhielten den Auftrag für das bauaufsichtlich dennoch nur als temporär eingestufte Schulgebäude und benötigten für die Planung und Realisierung lediglich rund anderthalb Jahre.

Gallerie

Holzcontainer gereiht und gestapelt
Dem mäandrierenden, dreigeschossigen Neubau der Vor- und Primarschule sieht man seinen modularen Aufbau auf den ersten Blick nicht an. Die Architekten haben den insgesamt 98 gereihten und gestapelten Holzcontainern eine Hülle aus geschosshohen Holz-Aluminiumfenstern und silbrig glänzenden Trapezblechen gegeben, deren Klarheit und Präsenz vielmehr den vorhandenen benachbarten Schulbau provisorisch erscheinen lässt.

Raummodule von 3 x 3 x 9 Metern
Die 98 Raummodule wurden in der Steiermark vorgefertigt und mit Lkws nach Frankfurt transportiert; die Größe von etwa 3 x 3 x 9 Metern hing durchaus mit diesem Aspekt zusammen. Jedes der 17 Klassenzimmer setzt sich aus drei Elementen zusammen, von denen die beiden äußeren eine geschlossene Seitenwand aus Brettsperrholz und einen frei spannenden Unterzug haben. Das beidseits offene mittlere Element hat in Längsrichtung zwei Unterzüge aus Buchen-Furnierschichtholz, dessen Festigkeit eine Spannweite von neun Meter ermöglicht. Die Nebenräume, Treppenhäuser und Sanitärbereiche werden jeweils aus einzelnen Modulen gebildet, die Flurzonen haben partiell eine doppelte Breite und dienen den Drei- bis Achtjährigen auch als Tobe- und Begegnungsort. Lediglich der Bewegungsraum im Erdgeschoss bricht aus dem Raster und der Bauweise aus: mit Abmessungen von 12 x 36 Metern benötigte er eine Stahlkonstruktion.

Alle Räume sind durch die hell lasierten Holzoberflächen der vorgefertigten Elemente geprägt und wurden nachträglich mit grauem Linoleum ausgelegt. In maximalem Kontrast zur zurückhaltenden Farbigkeit der Innenräume und auch der Fassade stehen die drei Treppenhäuser, die leuchtend bunt in Gelb, Pink und Grün ausgemalt sind.

Reversible Fügung durch verschraubte Knaggen
Konstruiert wurde das Gebäude ohne Keller auf einer Bodenplatte aus Beton, auf die die fertigen Module gestapelt und mit Positiv-Negativ-Knaggen ineinander gefügt und anschließend verschraubt wurden. So können die Verbindungen auch wieder gelöst und die Module einschließlich der demontierbaren Fassadenbleche woanders wieder aufgebaut werden. Lediglich die haustechnische Installation müsste dafür an den Übergangsstellen gekappt und wieder zusammengefügt werden sowie das Dach neu eingedichtet werden.

Komplett mit Wänden, Böden, Decken und Fenstern, Sanitärobjekten, Heizkörpern und Elektroverkabelung wurden die vorgefertigten Holzcontainer geliefert. Vor Ort montiert wurden die Fassadenbekleidungen mit Dämmung und Trapezblechen aus glänzendem Aluminium sowie die Elemente der Glasfassade entlang der Flure und die Linoleumböden. Der Dämmstandard der Module erfüllt die Anforderungen der Energieeinsparverordnung (EnEV) von 2009. Brandschutztechnisch ist die Schule der Gebäudeklasse 3 zugeordnet, musste feuerhemmend ausgebildet und aus größtenteils normal entflammbaren Baustoffen hergestellt werden. Dass die vielen Holzoberflächen sichtbar bleiben konnten, wurde durch eine Überversorgung mit drei Treppenhäusern und entsprechend kurzer Fluchtwege möglich.

Zur Erfüllung der raumakustischen Anforderungen wurde eine Akustikdecke der Absorberklasse A (höchst absorbierend) mit einem bewerteten Schallabsorptionsgrad αw ≥ 0,90 großflächig unter den Decken zwischen den Trägern angebracht. Beheizt wird die Schule über eine Nahwärmeversorgung und Deckenstrahlplatten.

Bautafel

Architekten: NKBAK, Frankfurt am Main
Projektbeteiligte:
Hochbauamt Frankfurt am Main (Projektleiter, Fachplaner HLSE); Bollinger+Grohmann, Frankfurt (Tragwerksplaner); Merz Kley Partner, Dornbirn (Generalunternehmer Tragwerk); Michael Gattinger, Limburg (Landschaftsplaner); Kaufmann Bausysteme, Reuthe (Generalunternehmer); Jan Bratengeier Bau, Dreieich (Gründung, Rohbau); Wagner Zeitter, Wiesbaden (Brandschutz); Hersteller: Pollmeier, Creuzburg (Furnierschichtholz Baubuche)
Bauherr: Stadtschulamt Frankfurt
Fertigstellung:
2015
Standort:
Praunheimer Weg 126, 60439
Bildnachweis: Thomas Mayer, Neuss; Norman Radon, Ingolstadt; NKBAK, Frankfurt

Fachwissen zum Thema

Trennwände zwischen Nutzungseinheiten werden im Holzbau oft mehrschalig ausgeführt, denn die hauptsächliche Beanspruchung ist Luftschallübertragung. Die Beschaffenheit der Bekleidung (Masse, Steifigkeit), die Art der Befestigung (Schallentkoppelung) und die Anzahl der Schichten bestimmen die Wirksamkeit des Schallschutzes.

Trennwände zwischen Nutzungseinheiten werden im Holzbau oft mehrschalig ausgeführt, denn die hauptsächliche Beanspruchung ist Luftschallübertragung. Die Beschaffenheit der Bekleidung (Masse, Steifigkeit), die Art der Befestigung (Schallentkoppelung) und die Anzahl der Schichten bestimmen die Wirksamkeit des Schallschutzes.

Wärme-/​Schall-/​Brandschutz

Innenbauteile: Schallschutz

Der Leichtigkeit des Holzbaus begegnet man, in dem man Bauteile schwerer macht, um die Körperschallübertragung zu reduzieren. Mehrschalige Aufbauten mindern Luftschallübertragung.

Beim Impulszentrum Reininghausgründe in Graz von 2004 (Architekt Hubert Rieß) wurden die Großraumbüros eines Gründerzentrums jeweils aus zwei Raumzellen zusammengesetzt, deren Decken einseitig auf Trägern und Stützen aufliegen.

Beim Impulszentrum Reininghausgründe in Graz von 2004 (Architekt Hubert Rieß) wurden die Großraumbüros eines Gründerzentrums jeweils aus zwei Raumzellen zusammengesetzt, deren Decken einseitig auf Trägern und Stützen aufliegen.

Holzbausysteme

Raumzellen

Gebaute Beispiele zeigen das Potenzial von Raumzellen: Die weitgehende Vorfertigung erhöht die Transportkosten, die Bauzeit aber ist kurz, die Ausführungsqualität hoch.

Für eine wirtschaftlich erfolgreiche Abwicklung (wenige Änderungen) sind bereits in der Vorplanungsphase spezifische Inhalte des Holzbaus zu berücksichtigen, die die Konstruktion und die Herstellung der Elemente betreffen (Abb.: Firmensitz Flexim in Berlin-Marzahn, ZRS Architekten Ingenieure, 2017).

Für eine wirtschaftlich erfolgreiche Abwicklung (wenige Änderungen) sind bereits in der Vorplanungsphase spezifische Inhalte des Holzbaus zu berücksichtigen, die die Konstruktion und die Herstellung der Elemente betreffen (Abb.: Firmensitz Flexim in Berlin-Marzahn, ZRS Architekten Ingenieure, 2017).

Planungsprozesse

Warum braucht der Holzbau einen anderen Planungsprozess?

Für eine wirtschaftlich erfolgreiche Abwicklung sind bereits in der Vorplanungsphase spezifische Inhalte des Holzbaus zu berücksichtigen, die die Konstruktion und die Herstellung der Elemente betreffen.

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Baunetz Wissen Holz sponsored by:
Informationsdienst Holz | getragen durch den Informationsverein Holz, Düsseldorf
Kontakt: +49 (0) 211 9665580 | info@informationsvereinholz.de
und Holzbau Deutschland Institut e.V., Berlin
Kontakt: +49 (30) 20314533 | kontakt@institut-holzbau.de
und Studiengemeinschaft Holzleimbau e.V., Wuppertal
Kontakt: +49 (0) 20276972732 | info@studiengemeinschaft-holzleimbau.de
Zum Seitenanfang

Eingangsseite aus südöstlicher Richtung: Raumhohe Fenster sorgen für lichtdurchflutete Räume.

Eingangsseite aus südöstlicher Richtung: Raumhohe Fenster sorgen für lichtdurchflutete Räume.

Kultur/​Bildung

Kindertagesstätte in Renens

Regionales Lärchenholz für Konstruktion, Fassade und Innenausbau

Nach Plänen des Architekturbüros Sauerbruch Hutton erhielt die Schule Dachaufbauten in Holzbauweise, gedeckt mit Kupferblech.

Nach Plänen des Architekturbüros Sauerbruch Hutton erhielt die Schule Dachaufbauten in Holzbauweise, gedeckt mit Kupferblech.

Kultur/​Bildung

Metropolitan School in Berlin-Mitte

Aufstockung eines DDR-Typenbaus der Achtzigerjahre

Ein Theater, ein Museum, eine Galerie und die städtische Bibliothek bilden einen kulturellen Schwerpunkt, während das Hochhaus ein Hotel beherbergt.

Ein Theater, ein Museum, eine Galerie und die städtische Bibliothek bilden einen kulturellen Schwerpunkt, während das Hochhaus ein Hotel beherbergt.

Kultur/​Bildung

Kulturhaus Sara in Skellefteå

Kleinteiliger Koloss

Den in Bregenz ansässigen Dorner Matt Architekten gelang es, eine markante Dorfmitte mit Wiedererkennungswert zu schaffen (Ansicht aus südlicher Richtung auf den Gemeindesaal im Südwesten und den Kindergarten im Südosten).

Den in Bregenz ansässigen Dorner Matt Architekten gelang es, eine markante Dorfmitte mit Wiedererkennungswert zu schaffen (Ansicht aus südlicher Richtung auf den Gemeindesaal im Südwesten und den Kindergarten im Südosten).

Kultur/​Bildung

Gemeindezentrum Mellau

Schlankes Tragwerk aus Buchen-Furnierschichtholz

Der Holzmassivbau nach Plänen von Bär Stadelmann Stöcker Architekten und Stadtplaner am Ufer der Sulz

Der Holzmassivbau nach Plänen von Bär Stadelmann Stöcker Architekten und Stadtplaner am Ufer der Sulz

Kultur/​Bildung

Kindertagesstätte in Beilngries

Holzmassivbau mit hohem Vorfertigungsgrad

Ansicht aus nordwestlicher Richtung: Die Berliner Architekten Felgendreher Olfs Köchling schufen ein ausgedehntes Bauwerk mit fünffach gefaltetem Dach als Reminiszenz an die ortstypischen historischen Wirtschaftsgebäude.

Ansicht aus nordwestlicher Richtung: Die Berliner Architekten Felgendreher Olfs Köchling schufen ein ausgedehntes Bauwerk mit fünffach gefaltetem Dach als Reminiszenz an die ortstypischen historischen Wirtschaftsgebäude.

Kultur/​Bildung

Primarschule Feld in Azmoos

Holztafelbau aus regionalem Holz

Auf einem länglichen Grundstück inmitten einer Wohnsiedlung erhebt sich der helle Flachbau (Westliche Eingangsseite).

Auf einem länglichen Grundstück inmitten einer Wohnsiedlung erhebt sich der helle Flachbau (Westliche Eingangsseite).

Kultur/​Bildung

Kindergarten am Engelbach in Lustenau

Fein dekorierter Holzhybrid

Der viergeschossige Holzelementbau auf einem Sockel- und Untergeschoss aus Beton entstand nach Plänen der Wiener Arbeitsgemeinschaft Swap Architekten und Delta Baumanagement.

Der viergeschossige Holzelementbau auf einem Sockel- und Untergeschoss aus Beton entstand nach Plänen der Wiener Arbeitsgemeinschaft Swap Architekten und Delta Baumanagement.

Kultur/​Bildung

Bibliotheks- und Seminarzentrum der Universität für Bodenkultur Wien

Digitalisierter Holzbau

Das Gymnasium Nord wurde innerhalb weniger Monate als modularer Holz-Beton-Hybridbau errichtet. Trotz der kurzen Bauzeit war den planenden Büros raumwerk aus Frankfurt und Spreen Architekten aus München die architektonische Qualität sehr wichtig (Südansicht des Haupthauses mit Pausenhof).

Das Gymnasium Nord wurde innerhalb weniger Monate als modularer Holz-Beton-Hybridbau errichtet. Trotz der kurzen Bauzeit war den planenden Büros raumwerk aus Frankfurt und Spreen Architekten aus München die architektonische Qualität sehr wichtig (Südansicht des Haupthauses mit Pausenhof).

Kultur/​Bildung

Gymnasium Nord in Frankfurt am Main

Provisorium in Holz-Hybrid-Modulbauweise

Der langgestreckte Gebäuderiegel im Rheintal: Zum Landwirtschaftlichen Zentrum St. Gallen gehören Unterrichtsräume für die landwirtschaftliche Berufsbildung und ein Seminarzentrum mit Übernachtungsmöglichkeiten für Gäste.

Der langgestreckte Gebäuderiegel im Rheintal: Zum Landwirtschaftlichen Zentrum St. Gallen gehören Unterrichtsräume für die landwirtschaftliche Berufsbildung und ein Seminarzentrum mit Übernachtungsmöglichkeiten für Gäste.

Kultur/​Bildung

Landwirtschaftliches Zentrum St. Gallen in Salez

Konstruktiver Rhythmus und lichte hohe Räume

Der sanierte Altbau mit Haupteingang und vorgelagertem Pausenhof (Ansicht Südost)

Der sanierte Altbau mit Haupteingang und vorgelagertem Pausenhof (Ansicht Südost)

Kultur/​Bildung

Volksschule Wolfurt Bütze

Sanierung und Erweiterung in Stahl und Holz

Ein breiter Einschnitt in die Kubatur schafft den überdachten Zugang an der Südwestseite des Kindergartens nach Plänen der Münchner Goldbrunner + Hrycyk Architekten.

Ein breiter Einschnitt in die Kubatur schafft den überdachten Zugang an der Südwestseite des Kindergartens nach Plänen der Münchner Goldbrunner + Hrycyk Architekten.

Kultur/​Bildung

Kindergarten St. Laurentius in Neustadt

Massive Holzbauweise und ein lichtdurchflutetes Foyer

Eine lebendige Gebäudestruktur und große Fensterflächen zeichnen den Holzskelettbau aus, entworfen von Waechter + Waechter Architekten aus Darmstadt.

Eine lebendige Gebäudestruktur und große Fensterflächen zeichnen den Holzskelettbau aus, entworfen von Waechter + Waechter Architekten aus Darmstadt.

Kultur/​Bildung

Assessment- und Förderzentrum in Neuwied

Modulares Holz-Skelettsystem

Nordwestseite der Ausbildungsstätte nach Plänen von LP architektur: Einer von zwei winkelförmig angeordneten dreigeschossigen Gebäuderiegeln schließt an den sogenannten Holzturm an. Errichtet um die Jahrtausendwende, galt dieser damals als höchster Holzbau Österreichs.

Nordwestseite der Ausbildungsstätte nach Plänen von LP architektur: Einer von zwei winkelförmig angeordneten dreigeschossigen Gebäuderiegeln schließt an den sogenannten Holzturm an. Errichtet um die Jahrtausendwende, galt dieser damals als höchster Holzbau Österreichs.

Kultur/​Bildung

Holztechnikum Kuchl

Ausbildung in sinnlich erfahrbarem Umfeld

Mit der Kantine Ecole Voltaire für die französische Grundschule entwarf das Büro Martin Schmitt Architektur einen Mensaneubau, der mitten in Berlin im Grünen steht.

Mit der Kantine Ecole Voltaire für die französische Grundschule entwarf das Büro Martin Schmitt Architektur einen Mensaneubau, der mitten in Berlin im Grünen steht.

Kultur/​Bildung

Kantine École Voltaire in Berlin

Statisch und akustisch wirksame Massivholzdecken

Da das alte Ausbildungszentrum Holzbau Zürich (AZH) viel zu klein geworden war, wurde in Buchs ein Neubau nach Plänen von Peter Moor Architekten errichtet – selbstverständlich in Holzständerbauweise.

Da das alte Ausbildungszentrum Holzbau Zürich (AZH) viel zu klein geworden war, wurde in Buchs ein Neubau nach Plänen von Peter Moor Architekten errichtet – selbstverständlich in Holzständerbauweise.

Kultur/​Bildung

Ausbildungszentrum Holzbau in Buchs

Sichtbares Tragwerk und konstruktiver Holzschutz

In dem weitläufigen Pariser Stadtpark Bois du Boulogne erhebt sich der geschwungene, von transluzenten Glassegeln umhüllte Baukörper der Stiftung Louis Vuitton.

In dem weitläufigen Pariser Stadtpark Bois du Boulogne erhebt sich der geschwungene, von transluzenten Glassegeln umhüllte Baukörper der Stiftung Louis Vuitton.

Kultur/​Bildung

Stiftung Louis Vuitton in Paris

Freigeformtes Brettschichtholz digital konstruiert

Dem dreigeschossigen Schulbau sieht man seinen Aufbau aus 98 Holzcontainern nicht an.

Dem dreigeschossigen Schulbau sieht man seinen Aufbau aus 98 Holzcontainern nicht an.

Kultur/​Bildung

Europäische Schule in Frankfurt

Erweiterung mit vorgefertigten 3 x 3 x 9-Meter-Holzmodulen

Neue Broschüre

Aktuelle Ingenieurholzbauten im Kontext von Projekt- und Stadtentwicklung werden im neuen Heft der Studiengemeinschaft Holzleimbau e.V. beleuchtet. Jetzt kostenfrei herunterladen!

Partner-Anzeige