Firmenzentrale in Berlin

Dynamische Belichtung mittels LED

Gute zehn Jahre nach der Gründung hat die Firma Zalando, die heute als größter Online-Modehändler in Deutschland gilt, eine neue Unternehmenszentrale in Berlin-Friedrichshain, zwischen Mercedes-Benz-Arena und East Side Gallery bezogen. Ein siebengeschossiger Solitär südlich der Valeska-Gert-Straße ergänzt den Hauptbaukörper, der auf der Nordseite den ganzen Block einnimmt. Eine Verbindnung zwischen den beiden Volumina wird nicht nur durch die Materialität der Fassaden hergestellt, sondern auch durch das Organisationsraster, das, um 45° gegen das Blockschema verdreht, in den Kubaturen beider Trakte Ausdruck findet. So weisen oberhalb der Sockelzonen, die dem Straßenverlauf folgen, beide Volumen annähernd dreieckige Einschnitte auf. Während jene Bereiche der Fassade, die die Baulinie säumen, weitgehend opak gehalten sind, ist die Hülle nur im Bereich der Rücksprünge vollflächig verglast, sodass die Arbeitsplätze somit vor unliebsamen Einblicken geschützt sind.

Gallerie

Stadt in der Stadt
Gemäß der Entscheidung, eine eigene, vom städtischen Kontext unabhängige Ordnung zu etablieren, wird der Hauptbaukörper durch das Entrée diagonal durchschnitten; von der Valeska-Gert-Straße führt die Passage in nordwestlicher Richtung geradewegs zum Parkhaus, das nördlich an die Stadtbahngleise grenzt. In der Mitte des Foyers öffnet sich ein mehrgeschossiges Atrium, in dem eine breite Treppe mit ihren hölzernen Sitzstufen nicht nur das gegenüberliegende Auditorium ergänzt, sondern den Angestellten auch Begegnungsmöglichkeiten bieten soll. Umschlossen ist dieser Lichthof von offenen Galerien auf allen Ebenen, die dem Inneren des Verwaltungsgebäudes tatsächlich eine solche Komplexität verleihen, dass der Bürobau wie eine eigene kleine Stadt inmitten von Berlin anmutet.

Neueste Arbeitswelt
Rings des Atriums sind die sogenannten Livingrooms angeordnet, die mit Küchenzeile und Barbereich augestattet, an Coworking-Räume erinnern sollen. Indem, wie auch in vergleichbaren zeitgenössischen Bürobauten, die längs lichtloser Korridore aufgereihten Einzelbüros durch offene Arbeitsbereiche ersetzt wurden, soll einerseits Kreativität und Kommunikation gefördert werden; andererseits findet sich die Angestelltenmentalität mit ihren festen Schreibtischen und rigiden Arbeitszeiten herausgefordert. Somit vermittelt das neue Arbeitsumfeld einen Eindruck von Startup- und Unternehmergeist – geradeso, als wolle man die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen zu besonderem Einsatz und außergewöhnlichen Lösungen motivieren. Dabei laden auch Küchen, Sporträume, Kitabereiche und ein Spielfeld auf der Dachterrasse zu einem flexiblen Leben und Arbeiten jenseits der klassischen Vierzigstundenwoche ein.

Flexible Belichtung mittels LED
Entsprechend kam bei der Lichtplanung neben dem Atrium und den temporären Arbeitsbereichen auf den Galerien gerade auch den Livingrooms besondere Aufmerksamkeit zu. So wird die natürliche Belichtung des gedeckten Innenhofs durch lineare Lichtsysteme erweitert, die der Gestalt der Atriumgeschosse folgen und sich in den angrenzenden Flurzonen und Bürobereichen fortsetzen. Die LED-basierte, dynamische Tageslichtergänzungsbeleuchtung weist dabei ein Lichtspektrum auf, das mit seiner hohen Lichtfarbtemperatur von 6.500 Kelvin dem des natürlichen Lichts nahekommt; in den Abendstunden hingegen kann eine wärmere Farbtemperatur von 2.200 Kelvin gewählt werden. In den Livingrooms werden die Downlights durch Pendelleuchten ergänzt, die für eine atmosphärische Beleuchtung sorgen. Auch hier kann zwischen verschiedenen Lichtfarben und Dimmstufen gewählt werden – wie in einem richtigen Wohnzimmer. –ar

Bautafel

Architektur: HENN Architekten, München/Berlin/Beijing
Projektbeteiligte:
BuroHappold Engineering, Bath u a. (Tragwerksplanung und Gebäudtechnik); hhp Berlin, Berlin (Brandschutz); Müller-BBM, München u. a. (Bauphysik); KINZO, Berlin/München (Innenarchitektur); Atelier Loidl , Berlin (Freiraumnplanung); Bartenbach LichtLabor, Aldrans/Tirol u. a. (Lichtplanung);
Bauherrschaft:
Zalando, Berlin
Fertigstellung:
2019
Standort:
Valeska-Gert-Straße 5, 10243 Berlin
Bildnachweis:
HG Esch, Hennef/HENN Architekten

Baunetz Architekten

Fachwissen zum Thema

Grundinstallationen

Hauptstromversorgungssystem

Unter einem Hauptstromversorgungssystem versteht man die Zusammenfassung aller Hauptleitungen und Sicherungseinrichtungen hinter...

Kompaktleuchtstofflampe

Kompaktleuchtstofflampe

Beleuchtung

Lampen für die Gebäudebeleuchtung

In Gebäuden kommen überwiegend folgende Leuchtmittel (Lampen) zum Einsatz: HalogenglühlampenDie Halogenglühlampe ist eine...

Objekte zum Thema

Im Rahmen der Wiederbelebung eines alten Stahlwerkareals am Dortmunder Phoenixsee entstand auch ein neuer Firmensitz für einen Ultraschallsensorikspezialisten

Im Rahmen der Wiederbelebung eines alten Stahlwerkareals am Dortmunder Phoenixsee entstand auch ein neuer Firmensitz für einen Ultraschallsensorikspezialisten

Büro/​Gewerbe

Firmenzentrale von Microsonic in Dortmund

Sprichwörtlich wie ein Phönix aus der Asche aufsteigt, entsteht derzeit auf einem ehemaligen Stahlwerkareal rund um den Dortmunder...

Vormals Produktionsstätte für Solarpaneele, dient die Halle in Eberstalzell heute der Forschung und Entwicklung, vor allem in den Bereichen Handel und Logistik.

Vormals Produktionsstätte für Solarpaneele, dient die Halle in Eberstalzell heute der Forschung und Entwicklung, vor allem in den Bereichen Handel und Logistik.

Sonderbauten

Innovationszentrum in Eberstalzell

In einer vormaligen Fertigungshalle für Solarpaneele ist eine weitläufige Bürolandschaft für eine Forschungskooperation entstanden.

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Baunetz Wissen Elektro sponsored by:
Jung | Kontakt 02355 / 806-0 | mail.info@jung.de
Zum Seitenanfang

In Berlin-Friedrichshain ist die neue Geschäftsstelle des Modehändlers Zalando entstanden.

In Berlin-Friedrichshain ist die neue Geschäftsstelle des Modehändlers Zalando entstanden.

Büro/​Gewerbe

Firmenzentrale in Berlin

Dynamische Belichtung mittels LED

Im Nordwesten Chicagos ist eine Smart Factory des schwäbischen Werkzeugmaschinenherstellers Trumpf entstanden.

Im Nordwesten Chicagos ist eine Smart Factory des schwäbischen Werkzeugmaschinenherstellers Trumpf entstanden.

Büro/​Gewerbe

Präsentations- und Produktionszentrum in Chicago

Metallbearbeitung in der Smart Factory

Zwischen Spree und Berliner Hauptbahnhof ist der Büroneubau Cube Berlin nach einem Entwurf des dänischen Büros 3XN entstanden.

Zwischen Spree und Berliner Hauptbahnhof ist der Büroneubau Cube Berlin nach einem Entwurf des dänischen Büros 3XN entstanden.

Büro/​Gewerbe

Bürogebäude Cube in Berlin

Künstliche Intelligenz in gläsernem Solitär

An der Berliner Friedrichstraße haben Deadline Architekten mit Frizz23 erstmals ein Baugruppen-Projekt im Gewerbebau realisiert.

An der Berliner Friedrichstraße haben Deadline Architekten mit Frizz23 erstmals ein Baugruppen-Projekt im Gewerbebau realisiert.

Büro/​Gewerbe

Gewerbe- und Wohnbau in Berlin

Zeitgemäßes Konzept bei dem Projekt Frizz23

Auf 63° nördlicher Breite gelegen, handelt es sich bei dem Trondheimer Bürohaus um das derzeit nördlichste Plusenergiegebäude der Welt.

Auf 63° nördlicher Breite gelegen, handelt es sich bei dem Trondheimer Bürohaus um das derzeit nördlichste Plusenergiegebäude der Welt.

Büro/​Gewerbe

Bürogebäude in Trondheim

Energiepositive Arbeitsplätze mit Fjordblick

Um das Rathaus von Mannheim zeitgemäßen Standards hinsichtlich Barrierefreiheit und Sicherheit anzupassen, beraumte die Stadt eine denkmalgerechte Sanierung an.

Um das Rathaus von Mannheim zeitgemäßen Standards hinsichtlich Barrierefreiheit und Sicherheit anzupassen, beraumte die Stadt eine denkmalgerechte Sanierung an.

Büro/​Gewerbe

Sanierung Rathaus Mannheim

Foyer als einladende Schnittstelle zum öffentlichen Raum

Auf leicht erhöhtem Platz, eingebettet in eine Parkanlage im Osten von Würzburg lagert ein glänzender Baukörper: das Innovations- und Gründerzentrum FounderLAB.

Auf leicht erhöhtem Platz, eingebettet in eine Parkanlage im Osten von Würzburg lagert ein glänzender Baukörper: das Innovations- und Gründerzentrum FounderLAB.

Büro/​Gewerbe

Innovations- und Gründerzentrum FounderLAB in Würzburg

Neubau mit Strahlkraft für kreative Köpfe

Das Gründungszentrum im südspanischen Archena bildet einen neuen Fixpunkt im erweiterten Stadtgebiet

Das Gründungszentrum im südspanischen Archena bildet einen neuen Fixpunkt im erweiterten Stadtgebiet

Büro/​Gewerbe

Gründungszentrum in Archena

Dezente Integration haustechnischer Elemente

Der 78 Meter in die Höhe ragende Grosspeter Tower mit dunkler Rasterfassade setzt einen städtebaulichen Akzent in Basel; der Entwurf stammt vom Architekturbüro Burckhardt+Partner

Der 78 Meter in die Höhe ragende Grosspeter Tower mit dunkler Rasterfassade setzt einen städtebaulichen Akzent in Basel; der Entwurf stammt vom Architekturbüro Burckhardt+Partner

Büro/​Gewerbe

Grosspeter Tower in Basel

Fassade mit integrierter Photovoltaikanlage für Solarenergie

Eine klassizistische Villa und ein brutalistischer Bau aus den späten 1960er-Jahren mit einer geschwungenen Betonscheibe als Nahtstelle beherbergen den Hauptsitz der Stiftung Agnelli in Turin

Eine klassizistische Villa und ein brutalistischer Bau aus den späten 1960er-Jahren mit einer geschwungenen Betonscheibe als Nahtstelle beherbergen den Hauptsitz der Stiftung Agnelli in Turin

Büro/​Gewerbe

Modernisierung der Fondazione Agnelli in Turin

Büro 3.0 – Sensortechnik und per App steuerbare Raumfunktionen

Wie mit einer changierenden Chamäleonhaut überzogen, ragt der siebengeschossige Verwaltungsbau an der A3 im Gewerbegebiet von Lupburg auf

Wie mit einer changierenden Chamäleonhaut überzogen, ragt der siebengeschossige Verwaltungsbau an der A3 im Gewerbegebiet von Lupburg auf

Büro/​Gewerbe

Firmensitz Fit in Lupburg

Vernetzte Gebäudesystemtechnik

Das Haut- und Laserzentrum Altmühltal nimmt ein ganzes Obergeschoss in einem zentral in Eichstätt gelegenen Gewerbebau ein; die Planung des Praxisausbaus oblag dem Hamburger Büro Reimann Architecture

Das Haut- und Laserzentrum Altmühltal nimmt ein ganzes Obergeschoss in einem zentral in Eichstätt gelegenen Gewerbebau ein; die Planung des Praxisausbaus oblag dem Hamburger Büro Reimann Architecture

Büro/​Gewerbe

Haut- und Laserzentrum in Eichstätt

Praxisausbau mit KNX-Sensorsteuerung

Mit ruhigen Formen, gestaffelter Höhe und heller Natursteinfassade fügt sich der Neubau harmonisch in die Umgebung

Mit ruhigen Formen, gestaffelter Höhe und heller Natursteinfassade fügt sich der Neubau harmonisch in die Umgebung

Büro/​Gewerbe

Kreissparkasse in Süßen

Gebäudeautomation über KNX-Steuerung

Im Rahmen der Wiederbelebung eines alten Stahlwerkareals am Dortmunder Phoenixsee entstand auch ein neuer Firmensitz für einen Ultraschallsensorikspezialisten

Im Rahmen der Wiederbelebung eines alten Stahlwerkareals am Dortmunder Phoenixsee entstand auch ein neuer Firmensitz für einen Ultraschallsensorikspezialisten

Büro/​Gewerbe

Firmenzentrale von Microsonic in Dortmund

Beleuchtungs- und Elektrokonzept mit klarer Linienführung

Visualisierung des Kraftwerks nach der Sanierung und Erweiterung

Visualisierung des Kraftwerks nach der Sanierung und Erweiterung

Büro/​Gewerbe

Umnutzung des Heizkraftwerks München-Obersendling

LED-bestückte Jalousie als Informationsportal

Unweit des Stuttgarter Bahnhofs ersetzt der Neubau der  Industrie- und Handelskammer ein Gebäude aus den 1950er Jahren

Unweit des Stuttgarter Bahnhofs ersetzt der Neubau der Industrie- und Handelskammer ein Gebäude aus den 1950er Jahren

Büro/​Gewerbe

Industrie- und Handelskammer Stuttgart

Konstantes Helligkeitsniveau durch automatisierte LED-Beleuchtung

Das Dienstleistungszentrum umfasst knapp 2.000 m² Nutzfläche und erstreckt sich über drei Geschosse

Das Dienstleistungszentrum umfasst knapp 2.000 m² Nutzfläche und erstreckt sich über drei Geschosse

Büro/​Gewerbe

Dienstleistungszentrum DIAL in Lüdenscheid

Integrierte Gebäudetechnik mit KNX-System

Auf der Ericusspitze errichtet, bildet das 13-geschossige Hochhaus den nordöstlichen Abschluss der Hafencity

Auf der Ericusspitze errichtet, bildet das 13-geschossige Hochhaus den nordöstlichen Abschluss der Hafencity

Büro/​Gewerbe

Spiegelzentrale in Hamburg

Gebäudeautomation mit LON-Works-Technologie

Die Firmenzentrale befindet sich am nördlichen Ortsrand von Heilbad Heiligenstadt nahe der Autobahn

Die Firmenzentrale befindet sich am nördlichen Ortsrand von Heilbad Heiligenstadt nahe der Autobahn

Büro/​Gewerbe

Firmensitz Leitec in Heilbad Heiligenstadt

Bedarfsgerechte KNX-Steuerung der Gebäudetechnik

Die an ein Textil erinnernde Fassade erscheint wie aus Aluminiumbändern gewebt

Die an ein Textil erinnernde Fassade erscheint wie aus Aluminiumbändern gewebt

Büro/​Gewerbe

Neue Messehalle in Basel

Energieeffizientes und flexibel nutzbares Lichtkonzept

Glas und Edelstahlbrüstungen prägen die Fassaden der neuen Konzernzentrale, das EG wurde teilweise ausgespart und die fünf Obergeschosse auf Stelzen gestellt

Glas und Edelstahlbrüstungen prägen die Fassaden der neuen Konzernzentrale, das EG wurde teilweise ausgespart und die fünf Obergeschosse auf Stelzen gestellt

Büro/​Gewerbe

HDI-Gerling-Hauptverwaltung in Hannover

Beleuchtungskonzept mit Steuerung und Mischung von Tages- und Kunstlicht

In den Fassade wechseln sich Glasflächen mit perforierten Aluminiumpaneelen in drei Grautönen ab

In den Fassade wechseln sich Glasflächen mit perforierten Aluminiumpaneelen in drei Grautönen ab

Büro/​Gewerbe

Unternehmenszentrale Salewa in Bozen

Stromversorgung durch 1.666 Photovoltaik-Module

Von der Nobelstraße führt eine außen liegende Rampe zum erhöhten Eingang und Foyer

Von der Nobelstraße führt eine außen liegende Rampe zum erhöhten Eingang und Foyer

Büro/​Gewerbe

Zentrum für Virtuelles Engineering (ZVE) in Stuttgart

Gebäudeautomation zur Steuerung leistungsfördernder Lichtstimmungen

Westansicht: Glaserker in den oberen Geschossen prägen die Fassade. Im EG sind das Foyer, eine Ladenfläche sowie die Hofdurchfahrt

Westansicht: Glaserker in den oberen Geschossen prägen die Fassade. Im EG sind das Foyer, eine Ladenfläche sowie die Hofdurchfahrt

Büro/​Gewerbe

Geschäftshaus F40 in Berlin

Lichtdecke, Schalter- und Leuchtenklassiker

Das Ensemble befindet sich direkt am Rhein

Das Ensemble befindet sich direkt am Rhein

Büro/​Gewerbe

Bürogebäude Cologne Oval Offices in Köln

Bussystem, digitale Steuerung und Einzelraumsteuerung

Die Fassaden bestehen aus Robinienholz, Glas und Metall

Die Fassaden bestehen aus Robinienholz, Glas und Metall

Büro/​Gewerbe

Einkaufs- und Freizeitzentrum Westside in Bern

Vernetzte Gebäudeautomation für den energieeffizienten Betrieb

Die Firmenzentrale von Vodafone in weiß eingefärbtem Sichtbeton

Die Firmenzentrale von Vodafone in weiß eingefärbtem Sichtbeton

Büro/​Gewerbe

Bürogebäude eines Mobilfunkanbieters in Porto

Rahmenlose, alpinweiße Kippschalter auf weißen Sichbetonflächen

Die Gesamtansicht von oben

Die Gesamtansicht von oben

Büro/​Gewerbe

Chilehaus in Hamburg

Schlichte Kippschalter für geschichtsträchtige Innenräume

Die Unternehmenszentrale befindet sich in der Hafencity

Die Unternehmenszentrale befindet sich in der Hafencity

Büro/​Gewerbe

Unternehmenszentrale in Hamburg

Steh- und Pendelleuchten für Büroräume

Nachtansicht

Nachtansicht

Büro/​Gewerbe

Bürogebäude Triangle in Köln

Zentral gesteuerte raumbezogene Ausstattung

Ansicht des Neubaus im Eschborner Helfmann-Park

Ansicht des Neubaus im Eschborner Helfmann-Park

Büro/​Gewerbe

Bürogebäude in Eschborn

Effizienter Betrieb durch BACnet-Gebäudeautomation

Volle Power!

Platzsparend, sicher und VDE zertifiziert: Die neuen JUNG SCHUKO® Steckdosen mit USB-Anschluss und JUNG Quick Charge laden jeden Akku schnell wieder auf.

Partner-Anzeige