Haut- und Laserzentrum in Eichstätt

Praxisausbau mit KNX-Sensorsteuerung

Der Jungbrunnen ist ein lang gehegter Menschheitstraum, verspricht doch ein Bad in dessen Wasser Heilung und Verjüngung. Im Gegensatz zu der mythologischen Quelle ist die Existenz des Haut- und Laserzentrum Altmühltal real. Die dermatologische Praxis nimmt ein ganzes Obergeschoss in einem zentral in Eichstätt gelegenen Gewerbebau ein. Konzeption und Ausführung des Praxisausbaus oblag dem Hamburger Büro Reimann Architecture.

Gallerie

Auf einer Fläche von 380 Quadratmetern befinden sich die Hautarztpraxis inklusive OP-Bereich und ein separat zugängliches Kosmetikstudio. In der Längsachse des rechteckigen Wohnungsgrundrisses verläuft der Hauptflur, beidseitig von Behandlungsräumen hinter hochglänzenden, dunkelgrauen Wänden gesäumt. Direkt neben und gegenüber dem Eingang sind Empfang, Garderobe und Wartebereich angeordnet. An den Schmalseiten des Geschosses liegen sich der abgetrennte OP-Bereich und der Schönheitssalon mit drei Räumen und Verkaufsfläche gegenüber. Für Lichteinfall in den fensterlosen Flur sorgen Oberlichter hinter dem Empfangstresen und die Glaswand des Wartezimmers.

Klare Sichtachsen und Bezugspunkte prägen die Praxis ebenso wie Grau- und Rosétöne sowie ausgewählte Materialien. Neben Glas, Aluminium und Sichtbeton kommen auch Holz und Stein zum Einsatz. Während für den Erschließungsbereich als Bodenbelag helle Dielen mit rustikaler Maserung gewählt worden sind, fiel für die Behandlungsräume die Wahl auf Feinsteinzeug in Anthrazit. Hellgrau melierter Calacatta Statuario Marmor ist am Tresen sowie partiell bei Möbelrückwänden eingesetzt. Kontrastreich dazu wirkt das dunkle Nussbaumholz, aus dem einige Regale bestehen. In Anlehnung an die polygonale Struktur von Hautzellen wählten die Innenarchitekten diese Form auch für die Gestaltung: Hexagonale Betonwürfel in Violett, Bordeaux, Altrosa, aber auch in Grau und Weiß schmücken die spiegelnden Flurwände. Mit einigen Polstermöbeln und Regalen in Rosa und Pink werden weitere Farbakzente gesetzt.

Elektro
Nicht nur die Glaswände sorgen im Flur für Helligkeit, sondern auch die durchdachte Wahl der Beleuchtung. Wie die Einrichtungsplanung stammt auch das Lichtkonzept von den Hamburger Innenarchitekten. In der mit grauem Stoff bespannten Decke läuft über die ganze Länge mittig eine LED-Profilleuchte aus schwarz extrudiertem Aluminium und sorgt für ausreichende und angenehme Beleuchtung. In die hölzernen Dielen nahe der Wand ist bündig eine rahmenlose Bodeneinbauleuchte integriert. Über dem Empfangstresen, der Garderobe sowie im Verkaufs- und Beratungsbereich des Kosmetikstudios werden mit quadratischen Aufbau-Downlights zusätzliche Akzente gesetzt. Deren schwarzes, kantiges Gehäuse besteht aus Aluminium.

In den Behandlungszimmern kommen – teilweise schwenkbare – Downlightstrahler zum Einsatz. Möbel und Nischen werden indirekt mit LED-Bändern beleuchtet. Verwendet werden warmweiße LED mit einer Farbtemperatur von 3.000 Kelvin.

Die Beleuchtungsstärke und Lichtszenen der Leuchtdioden lassen sich über ein KNX-System mit Tastsensoren steuern, die in ihrer klaren Formensprache zum Stil der Praxis passen. Farbige LED sind in den Taster integriert und fungieren als Betriebs- und Statusanzeige. Die Tastsensoren sind in den Standardfarben Weiß, Alpinweiß, Lichtgrau, Schwarz, Aluminium, Edelstahl, Anthrazit, Glanzchrom, Gold und Messing antik erhältlich. Die Produktreihe ist nicht nur zum Dimmen und Abspeichern bzw. Abrufen von Lichtszenen geeignet, sondern je nach Modell auch zum Bedienen anderer Verbraucher wie beispielsweise automatische Jalousien oder zur Raumtemperierung.

Die bei einer Praxis dieser Größe notwendige Tür- und Gebäudekommunikation übernimmt eine Gegensprechanlage mit Videofunktion, über die der Zutritt bequem geregelt werden kann. -jb

Bautafel

Innenarchitekten: Reimann Architecture, Hamburg
Projektbeteiligte: Kreon, Opglabbeek (Beleuchtung); Siedle, Furtwangen (Gebäudekommunikation); Jung, Schalksmühle (KNX-Tastensensor)
Bauherr: Meier Kosmetik, Eichstätt
Fertigstellung: 2016
Standort: Am Anger 1, 85072 Eichstätt
Bildnachweis: Hubert P. Klotzeck, Eichstätt

Fachwissen zum Thema

Beispiel einer Telefon-Anschlussdose

Beispiel einer Telefon-Anschlussdose

Gebäudekommunikation

Gebäudekommunikationstechnik

Zur Gebäudekommunikationstechnik gehören alle Anlagen und Geräte, die der Kommunikation innerhalb der Wohnbereiche sowie der...

KNX-Melde- und Bedientableau

KNX-Melde- und Bedientableau

Gebäudesystemtechnik

KNX-Bussystem

Der Installationsbus KNX ist ein offenes, genormtes Bussystem für die flexible Elektroinstallation. Er verbindet elektrische...

Im Wohnraum

Im Wohnraum

Gebäudeautomation

Lichtszenenmanagement

Je nach Tageszeit und den Bedürfnissen der Bewohner (z.B. Arbeiten, Essen, Lesen, Fernsehen, am Kamin sitzen etc.) können per Hand...

Installationsfernschalter (Stromstoßschalter) für Hutschienenmontage

Installationsfernschalter (Stromstoßschalter) für Hutschienenmontage

Schalter/​Steckdosen

Taster (Installationsfernschaltung)

Die sogenannte Installationsfernschaltung ist eine Lampenschaltung mit elektromagnetischer Fernbedienung mit Hilfe eines...

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Baunetz Wissen Elektro sponsored by:
Jung | Kontakt 02355 / 806-0 | mail.info@jung.de
Zum Seitenanfang

Zwischen Spree und Berliner Hauptbahnhof ist der Büroneubau Cube Berlin nach einem Entwurf des dänischen Büros 3XN entstanden.

Zwischen Spree und Berliner Hauptbahnhof ist der Büroneubau Cube Berlin nach einem Entwurf des dänischen Büros 3XN entstanden.

Büro/​Gewerbe

Bürogebäude Cube in Berlin

Künstliche Intelligenz in gläsernem Solitär

An der Berliner Friedrichstraße haben Deadline Architekten mit Frizz23 erstmals ein Baugruppen-Projekt im Gewerbebau realisiert.

An der Berliner Friedrichstraße haben Deadline Architekten mit Frizz23 erstmals ein Baugruppen-Projekt im Gewerbebau realisiert.

Büro/​Gewerbe

Gewerbe- und Wohnbau in Berlin

Zeitgemäßes Konzept bei dem Projekt Frizz23

Auf 63° nördlicher Breite gelegen, handelt es sich bei dem Trondheimer Bürohaus um das derzeit nördlichste Plusenergiegebäude der Welt.

Auf 63° nördlicher Breite gelegen, handelt es sich bei dem Trondheimer Bürohaus um das derzeit nördlichste Plusenergiegebäude der Welt.

Büro/​Gewerbe

Bürogebäude in Trondheim

Energiepositive Arbeitsplätze mit Fjordblick

Um das Rathaus von Mannheim zeitgemäßen Standards hinsichtlich Barrierefreiheit und Sicherheit anzupassen, beraumte die Stadt eine denkmalgerechte Sanierung an.

Um das Rathaus von Mannheim zeitgemäßen Standards hinsichtlich Barrierefreiheit und Sicherheit anzupassen, beraumte die Stadt eine denkmalgerechte Sanierung an.

Büro/​Gewerbe

Sanierung Rathaus Mannheim

Foyer als einladende Schnittstelle zum öffentlichen Raum

Auf leicht erhöhtem Platz, eingebettet in eine Parkanlage im Osten von Würzburg lagert ein glänzender Baukörper: das Innovations- und Gründerzentrum FounderLAB.

Auf leicht erhöhtem Platz, eingebettet in eine Parkanlage im Osten von Würzburg lagert ein glänzender Baukörper: das Innovations- und Gründerzentrum FounderLAB.

Büro/​Gewerbe

Innovations- und Gründerzentrum FounderLAB in Würzburg

Neubau mit Strahlkraft für kreative Köpfe

Das Gründungszentrum im südspanischen Archena bildet einen neuen Fixpunkt im erweiterten Stadtgebiet

Das Gründungszentrum im südspanischen Archena bildet einen neuen Fixpunkt im erweiterten Stadtgebiet

Büro/​Gewerbe

Gründungszentrum in Archena

Dezente Integration haustechnischer Elemente

Der 78 Meter in die Höhe ragende Grosspeter Tower mit dunkler Rasterfassade setzt einen städtebaulichen Akzent in Basel; der Entwurf stammt vom Architekturbüro Burckhardt+Partner

Der 78 Meter in die Höhe ragende Grosspeter Tower mit dunkler Rasterfassade setzt einen städtebaulichen Akzent in Basel; der Entwurf stammt vom Architekturbüro Burckhardt+Partner

Büro/​Gewerbe

Grosspeter Tower in Basel

Fassade mit integrierter Photovoltaikanlage für Solarenergie

Eine klassizistische Villa und ein brutalistischer Bau aus den späten 1960er-Jahren mit einer geschwungenen Betonscheibe als Nahtstelle beherbergen den Hauptsitz der Stiftung Agnelli in Turin

Eine klassizistische Villa und ein brutalistischer Bau aus den späten 1960er-Jahren mit einer geschwungenen Betonscheibe als Nahtstelle beherbergen den Hauptsitz der Stiftung Agnelli in Turin

Büro/​Gewerbe

Modernisierung der Fondazione Agnelli in Turin

Büro 3.0 – Sensortechnik und per App steuerbare Raumfunktionen

Wie mit einer changierenden Chamäleonhaut überzogen, ragt der siebengeschossige Verwaltungsbau an der A3 im Gewerbegebiet von Lupburg auf

Wie mit einer changierenden Chamäleonhaut überzogen, ragt der siebengeschossige Verwaltungsbau an der A3 im Gewerbegebiet von Lupburg auf

Büro/​Gewerbe

Firmensitz Fit in Lupburg

Vernetzte Gebäudesystemtechnik

Das Haut- und Laserzentrum Altmühltal nimmt ein ganzes Obergeschoss in einem zentral in Eichstätt gelegenen Gewerbebau ein; die Planung des Praxisausbaus oblag dem Hamburger Büro Reimann Architecture

Das Haut- und Laserzentrum Altmühltal nimmt ein ganzes Obergeschoss in einem zentral in Eichstätt gelegenen Gewerbebau ein; die Planung des Praxisausbaus oblag dem Hamburger Büro Reimann Architecture

Büro/​Gewerbe

Haut- und Laserzentrum in Eichstätt

Praxisausbau mit KNX-Sensorsteuerung

Mit ruhigen Formen, gestaffelter Höhe und heller Natursteinfassade fügt sich der Neubau harmonisch in die Umgebung

Mit ruhigen Formen, gestaffelter Höhe und heller Natursteinfassade fügt sich der Neubau harmonisch in die Umgebung

Büro/​Gewerbe

Kreissparkasse in Süßen

Gebäudeautomation über KNX-Steuerung

Im Rahmen der Wiederbelebung eines alten Stahlwerkareals am Dortmunder Phoenixsee entstand auch ein neuer Firmensitz für einen Ultraschallsensorikspezialisten

Im Rahmen der Wiederbelebung eines alten Stahlwerkareals am Dortmunder Phoenixsee entstand auch ein neuer Firmensitz für einen Ultraschallsensorikspezialisten

Büro/​Gewerbe

Firmenzentrale von Microsonic in Dortmund

Beleuchtungs- und Elektrokonzept mit klarer Linienführung

Visualisierung des Kraftwerks nach der Sanierung und Erweiterung

Visualisierung des Kraftwerks nach der Sanierung und Erweiterung

Büro/​Gewerbe

Umnutzung des Heizkraftwerks München-Obersendling

LED-bestückte Jalousie als Informationsportal

Unweit des Stuttgarter Bahnhofs ersetzt der Neubau der  Industrie- und Handelskammer ein Gebäude aus den 1950er Jahren

Unweit des Stuttgarter Bahnhofs ersetzt der Neubau der Industrie- und Handelskammer ein Gebäude aus den 1950er Jahren

Büro/​Gewerbe

Industrie- und Handelskammer Stuttgart

Konstantes Helligkeitsniveau durch automatisierte LED-Beleuchtung

Das Dienstleistungszentrum umfasst knapp 2.000 m² Nutzfläche und erstreckt sich über drei Geschosse

Das Dienstleistungszentrum umfasst knapp 2.000 m² Nutzfläche und erstreckt sich über drei Geschosse

Büro/​Gewerbe

Dienstleistungszentrum DIAL in Lüdenscheid

Integrierte Gebäudetechnik mit KNX-System

Auf der Ericusspitze errichtet, bildet das 13-geschossige Hochhaus den nordöstlichen Abschluss der Hafencity

Auf der Ericusspitze errichtet, bildet das 13-geschossige Hochhaus den nordöstlichen Abschluss der Hafencity

Büro/​Gewerbe

Spiegelzentrale in Hamburg

Gebäudeautomation mit LON-Works-Technologie

Die Firmenzentrale befindet sich am nördlichen Ortsrand von Heilbad Heiligenstadt nahe der Autobahn

Die Firmenzentrale befindet sich am nördlichen Ortsrand von Heilbad Heiligenstadt nahe der Autobahn

Büro/​Gewerbe

Firmensitz Leitec in Heilbad Heiligenstadt

Bedarfsgerechte KNX-Steuerung der Gebäudetechnik

Die an ein Textil erinnernde Fassade erscheint wie aus Aluminiumbändern gewebt

Die an ein Textil erinnernde Fassade erscheint wie aus Aluminiumbändern gewebt

Büro/​Gewerbe

Neue Messehalle in Basel

Energieeffizientes und flexibel nutzbares Lichtkonzept

Glas und Edelstahlbrüstungen prägen die Fassaden der neuen Konzernzentrale, das EG wurde teilweise ausgespart und die fünf Obergeschosse auf Stelzen gestellt

Glas und Edelstahlbrüstungen prägen die Fassaden der neuen Konzernzentrale, das EG wurde teilweise ausgespart und die fünf Obergeschosse auf Stelzen gestellt

Büro/​Gewerbe

HDI-Gerling-Hauptverwaltung in Hannover

Beleuchtungskonzept mit Steuerung und Mischung von Tages- und Kunstlicht

In den Fassade wechseln sich Glasflächen mit perforierten Aluminiumpaneelen in drei Grautönen ab

In den Fassade wechseln sich Glasflächen mit perforierten Aluminiumpaneelen in drei Grautönen ab

Büro/​Gewerbe

Unternehmenszentrale Salewa in Bozen

Stromversorgung durch 1.666 Photovoltaik-Module

Von der Nobelstraße führt eine außen liegende Rampe zum erhöhten Eingang und Foyer

Von der Nobelstraße führt eine außen liegende Rampe zum erhöhten Eingang und Foyer

Büro/​Gewerbe

Zentrum für Virtuelles Engineering (ZVE) in Stuttgart

Gebäudeautomation zur Steuerung leistungsfördernder Lichtstimmungen

Westansicht: Glaserker in den oberen Geschossen prägen die Fassade. Im EG sind das Foyer, eine Ladenfläche sowie die Hofdurchfahrt

Westansicht: Glaserker in den oberen Geschossen prägen die Fassade. Im EG sind das Foyer, eine Ladenfläche sowie die Hofdurchfahrt

Büro/​Gewerbe

Geschäftshaus F40 in Berlin

Lichtdecke, Schalter- und Leuchtenklassiker

Das Ensemble befindet sich direkt am Rhein

Das Ensemble befindet sich direkt am Rhein

Büro/​Gewerbe

Bürogebäude Cologne Oval Offices in Köln

Bussystem, digitale Steuerung und Einzelraumsteuerung

Die Fassaden bestehen aus Robinienholz, Glas und Metall

Die Fassaden bestehen aus Robinienholz, Glas und Metall

Büro/​Gewerbe

Einkaufs- und Freizeitzentrum Westside in Bern

Vernetzte Gebäudeautomation für den energieeffizienten Betrieb

Die Firmenzentrale von Vodafone in weiß eingefärbtem Sichtbeton

Die Firmenzentrale von Vodafone in weiß eingefärbtem Sichtbeton

Büro/​Gewerbe

Bürogebäude eines Mobilfunkanbieters in Porto

Rahmenlose, alpinweiße Kippschalter auf weißen Sichbetonflächen

Die Gesamtansicht von oben

Die Gesamtansicht von oben

Büro/​Gewerbe

Chilehaus in Hamburg

Schlichte Kippschalter für geschichtsträchtige Innenräume

Die Unternehmenszentrale befindet sich in der Hafencity

Die Unternehmenszentrale befindet sich in der Hafencity

Büro/​Gewerbe

Unternehmenszentrale in Hamburg

Steh- und Pendelleuchten für Büroräume

Nachtansicht

Nachtansicht

Büro/​Gewerbe

Bürogebäude Triangle in Köln

Zentral gesteuerte raumbezogene Ausstattung

Ansicht des Neubaus im Eschborner Helfmann-Park

Ansicht des Neubaus im Eschborner Helfmann-Park

Büro/​Gewerbe

Bürogebäude in Eschborn

Effizienter Betrieb durch BACnet-Gebäudeautomation

Augmented Planning

Finden Sie mit der neuen JUNG AR-Studio-App den passenden Schalter für Ihr Projekt und wählen Sie Oberflächen, Formen und Farben von über 2000 JUNG Produkten.

Partner-Anzeige