Sanierung und Erweiterung des Hummelhofbades in Linz/A

Großflächige Isolierverglasungen

Das 1973 errichtete Hummelhofbad liegt in einem Wohngebiet im Linzer Stadtteil Bindermichl am Westrand des Naherholungsgebietes Hummelhofwald. Als fester Bestandteil des Linzer Freizeitangebotes sollte das durch verschiedene Umbau- und Erweiterungsphasen zergliederte Schwimmbad sowohl in seiner Funktion und Nutzung als auch in seiner baulichen Struktur neu positioniert werden. Dazu wurde es generalsaniert und durch ein Wellnessangebot erweitert.

Gallerie

Die Linzer Architekten aus dem Büro Spittelwiese erweiterten die bestehende heterogene Gebäudestruktur und formten sie zu einem neuen, kompakten und präzisen Baukörper. Er umhüllt nun die einzelnen Teile des Bestandes (Küche, Sprungbecken, Saunen) sowie die ebenfalls vorhandene Schwimmhalle mit einem 25 m Becken. Als zentrales Element gruppieren sich alle Funktionen um dieses Becken. Erweitert wird die Anlage durch ein Lehrschwimmbecken in der östlichen Nebenzone und um einen zweigeschossigen Raum im Süden. Dahinter befindet sich die zum Teil ebenfalls zweigeschossige Eingangshalle, von der alle Bereiche erschlossen werden und in der auch der Restaurantbereich angeordnet ist. Großzügig verglaste Fassaden sowie in den Gebäudekörper eingeschnittene Terrassen schaffen einen starken Bezug nach außen zur umliegenden Natur.

Außen bildet die neu entstandene Glasfront zusammen mit den markanten Gebäudefronten der südlichen Wohnbebauung einen öffentlichen Platz, von dem aus das Bad erschlossen wird und der zudem als Parkplatz genutzt wird.

Glas
Die Pfosten-Riegel Konstruktion der Glasfassade besteht aus einem Aluminiumsystem mit einer Profilbreite von 50 mm. Ein 3-Kammer-System sorgt bei den Türen für Sicherheit und eine gute Wärmeisolation. Die Eingangstür ist zudem mit einer automatischen Schiebetüranlage versehen. Alle Profile sind pulverbeschichtet in RAL 7043 (Verkehrsgrau B matt).

Für die großen Glasflächen kamen Isolierverglasungen zum Einsatz. Sie weisen einen U-Wert von 1.1 W/m²K nach EN 673 auf und sind mit einer Sonnenschutzbeschichtung ausgerüstet, die den Innenraum vor sommerlicher Sonneneinstrahlung schützt. In Kombination mit den schlanken Aluminiumprofilen sorgt der verhältnismäßig hohe Lichttransmissionswert von 50 Prozent trotzdem für einen guten Lichteinfall in das Gebäude.

Bautafel

Architekten: Spittelwiese Architekten, Linz
Projektbeteiligte: Wernly + Wischenbart, Linz (Tragwerksplanung); 3:0 Landschaftsarchitektur, Wien (Landschaftsplanung); Belfanti Füreder Meidl, Linz (Haustechnik); Reynaers, Frauenfeld (Fassadenkonstruktion); Ecko Alukonstruktionen, Engerwitzdorf (Ausführung Fassade)
Bauherr: Linz AG
Fertigstellung: November 2006
Standort: Ramsauer Straße 12, Linz, Österreich
Bildnachweis: Christian Schepe, Linz

Fachwissen zum Thema

Sonnenschutzverglasung der Aachen Münchener Versicherung in Aachen (Kadawittfeldarchitektur, Aachen)

Sonnenschutzverglasung der Aachen Münchener Versicherung in Aachen (Kadawittfeldarchitektur, Aachen)

Bauphysik

Sonnenschutz: Sonnenschutzgläser

Ebenso wie bei Wärmedämmverglasungen sind heute bei Sonnenschutz-Isoliergläsern hauchdünne Low-E-Beschichtungen aus Edelmetallen...

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
BauNetz Wissen Glas sponsored by:
Saint-Gobain Glass Deutschland
Zum Seitenanfang

Nach den Umbaumaßnahmen der Architektengemeinschaft Degelo und Berrel Berrel Kräutler, öffnet sich die neue Eingangssituation der St. Jakobshalle in Basel großzügig zum Außenraum.

Nach den Umbaumaßnahmen der Architektengemeinschaft Degelo und Berrel Berrel Kräutler, öffnet sich die neue Eingangssituation der St. Jakobshalle in Basel großzügig zum Außenraum.

Sport/​Freizeit

Umbau der St. Jakobshalle in Basel

Doppelgeschossige Fassade aus überlangen Gläsern

Im Rahmen der Sanierung wurde die Betonkonstruktion der ursprünglichen Halle freigelegt

Im Rahmen der Sanierung wurde die Betonkonstruktion der ursprünglichen Halle freigelegt

Sport/​Freizeit

Schwimmbad Kibitzenau in Straßburg

Pfosten-Riegel-Fassade aus Stahl und Glas

Fest im Permafrostboden verankert, liegt das Bergrestaurant am Gipfel des Gaislachkogls auf 3.054 Metern Höhe

Fest im Permafrostboden verankert, liegt das Bergrestaurant am Gipfel des Gaislachkogls auf 3.054 Metern Höhe

Sport/​Freizeit

Bergrestaurant Ice Q bei Sölden

Gestapelte Glasboxen in 3.054 Meter Höhe

Ein typisches Bauwerk der klassischen Moderne, errichtet von 1939 bis 1941 nach Plänen vom Stadtbaumeister Hermann Herter

Ein typisches Bauwerk der klassischen Moderne, errichtet von 1939 bis 1941 nach Plänen vom Stadtbaumeister Hermann Herter

Sport/​Freizeit

Hallenbad City in Zürich

Wiederbelebung eines Oberlichts mit transluzenter, gefalteter Glasdecke

Monolithischer Block über gläsernem Sockel

Monolithischer Block über gläsernem Sockel

Sport/​Freizeit

Sporthalle T-Kwadraat in Tilburg

373 ovale Fensteröffnungen

Außenansicht bei Nacht

Außenansicht bei Nacht

Sport/​Freizeit

Hallenbad in Frutigen

Raumhohe Verglasung aus Sonnenschutzglas

Lichtskulputur am Wasser

Lichtskulputur am Wasser

Sport/​Freizeit

Nordwesthaus in Fußach

Eisblumenglas auf Beton

Gesamtansicht von Südwesten bei Tag

Gesamtansicht von Südwesten bei Tag

Sport/​Freizeit

Multifunktionshalle in Belfort

Geschwungene Fassaden aus Profilbauglas

Gebäudefront mit großformatigen Isolierverglasungen

Gebäudefront mit großformatigen Isolierverglasungen

Sport/​Freizeit

Sanierung und Erweiterung des Hummelhofbades in Linz/A

Großflächige Isolierverglasungen

Punktgelagerte Glasfassade aus emailliertem Glas

Punktgelagerte Glasfassade aus emailliertem Glas

Sport/​Freizeit

Jugendherberge in Bremen

Leuchtender Kubus mit emaillierten Gläsern

Innenansicht Dach mit Glasbalken

Innenansicht Dach mit Glasbalken

Sport/​Freizeit

Therme in Badenweiler

Glasstützen und Glasträger

Glaskubus mit leicht gekrümmter Eingangsbrücke an der Südfassade

Glaskubus mit leicht gekrümmter Eingangsbrücke an der Südfassade

Sport/​Freizeit

Sporthalle in Zug

Getöntes Profilbauglas mit farbiger Dämmung

Südfassade mit Eingangsbereich

Südfassade mit Eingangsbereich

Sport/​Freizeit

Eissporthalle in Heilbronn

Blau gefärbter Profilbauglas-Kubus

ECLAZ

... das beste Wärmeschutzglas der Welt. Dank bis zu 83% Lichttransmission lässt es mehr Licht und Wärme ins Haus.

Partner-Anzeige