Wohnturm De Verkenner in Utrecht

Fliesen-Verse auf rotbrauner Sichtbetonfassade

Gallerie

Kanaleneiland im Südwesten Utrechts ist, wie der Name bereits verrät, eine von Kanälen umschlossene Insel. Der Stadtteil entstand in den sechziger Jahren im Zuge der massiven Ausdehnung Utrechts und ist architektonisch geprägt durch eine typische Nachkriegswohnbebauung. Er gilt als Bezirk mit hoher Arbeitslosen- und Kriminalitätsrate, doch ein frischer Wind mit Namen Gentrifizierung scheint inzwischen durch die breiten Straßen zu wehen, davon kündet jedenfalls das Entstehen neuer, anspruchsvoller Architektur. Dass der in diesem Jahr fertiggestellte, fünfzig Meter hohe Wohnturm von Mei architects and planners dann auch De Verkenner, zu deutsch: Kundschafter, heißt, möchte sich zumindest wohl als ein dementsprechendes Postulat der Verantwortlichen verstanden wissen.

Das zum Teil 16-geschossige Bauwerk enthält auf 12.500 Quadratmetern 71 Mietwohnungen, 15 Wohneinheiten für autistische Jugendliche sowie neun kombinierte Wohn-Arbeits-Einheiten im Erdgeschoss. Es befindet sich an einer großen Straßenkreuzung auf einem annähernd quadratischen Grundstück. Auf der straßenabgewandten Südseite scheint jedoch ein Stück aus dem Gebäude herausgeschnitten, sodass sich ein polygonaler Grundriss ergibt. Auch in der Höhe gliedert sich der Baukörper durch unterschiedliche Geschosszahlen in drei Teile.

Das Markanteste des Gebäudes ist jedoch seine Fassade: Diese besteht aus zweigeschosshohen, rotbraunen Sichtbetonelementen mit gerillter Oberflächenstruktur, auf die terrakottafarbene Keramikfliesen aufgebracht wurden. Die Bekleidung kommt nicht nur an den vertikalen Wandflächen, sondern auch an den Unterseiten der Auskragungen zum Einsatz. Ihre Farbgebung harmoniert mit den umliegenden, neuen Backsteinbauten im nahezu gleichen Farbton. Zum Innenhof zeigt das Gebäude seinen hellen Kern: Vanillegelbe Betonfassadenelemente und miteinander verbundene, zum Teil drei Meter auskragende Balkone mit gelben Glaswänden kennzeichnen die Sonnenseite. Große vertikale Fensteröffnungen in verschiedenen Breiten lassen das Gebäude emporstreben und setzen damit einen Kontrast zu der horizontal gegliederten Bebauung der Nachkriegszeit.

Fliesen
Die Gestaltung der aufgesetzten 13.000 Fassadenfliesen im Format von 15 x 40 cm stammt von der Künstlerin Milou van Ham in Zusammenarbeit mit dem Dichter Tsead Bruinja. 16 unterschiedliche Verse und abstrakte Muster wurden in die Fliesen gepresst und willkürlich auf der Fassade angeordnet, sodass sie einzeln oder in neuer Zusammensetzung gelesen werden können. Die Verse erzählen Minigeschichten von Freundschaft und Beziehung, von Menschen und deren Begegnungen sowie dem Zusammenleben.

Gefertigt wurden die Fliesen mittels einer Matrizenwalze. Für die Herstellung der Negativ-Silikon-Matrize auf der Walze musste zunächst eine Positiv-Matrize mit den Versen und Mustern als Gussform angefertigt werden. Danach wurde die Matrize über den frischen, stranggepressten Ton gewalzt, sodass sich die Schrift hineindrückte und im Anschluss die Platten in einer bestimmten Länge abgeschnitten werden konnten. Die fertig gebrannten, unglasierten Fliesen wurden mit der Rückseite nach oben in Aussparungen der Schalhaut platziert und dann der Beton darüber gegossen. Durch einen Schlitz in der Fliesenrückseite entsteht eine Art Spundung, die für zusätzliche Verankerung sorgt. Nach dem Ausschalen wurden die Fassadenelemente rotbraun eingefärbt.

Video

Bautafel

Architekten: Mei architects and planners, Rotterdam
Projektbeteiligte: Era Contour, Zoetermeer (Bauausführung); PBT, Delft (Tragwerksplanung); Peutz, Zoetermeer u.a. (Bauphysik und Brandschutz); Basalt Bouwadvies, Nieuwegein (Kostenplanung); Decomo, Mouscron (Beton); Royal Tichelaar, Makkum (Fliesen)
Bauherr: Mitros, Utrecht
Standort: Al-Masoedilaan, 3526 AK Utrecht, Niederlande
Fertigstellung: 2016
Bildnachweis: Jeroen Musch, Rotterdam; Ossip van Duivenbode, Rotterdam

Artikel zum Thema

Keramikfassade an den Hackeschen Höfe, Berlin

Keramikfassade an den Hackeschen Höfe, Berlin

Fassaden

Anforderungen an Fassadenbekleidungen

Die äußere Hülle eines Gebäudes ist starken Beanspruchungen ausgesetzt. Mit ihrer großen Fläche muss sie den verschiedenen...

Freizeitzentrum in Viana do Castelo von Fernando Tavora

Freizeitzentrum in Viana do Castelo von Fernando Tavora

Einsatzbereiche

Außenwandbekleidungen

Außenwandbekleidungen sind ständig der Witterung ausgesetzt, deshalb müssen Fliesen und Platten, die in diesem Bereich verwendet...

Die Einteilung keramischer Erzeugnisse

Die Einteilung keramischer Erzeugnisse

Keramische Beläge

Herstellung von keramischen Fliesen und Platten

Zu den keramischen Erzeugnissen gehören Platten und Fliesen, also Baustoffe, die für den Belag von Böden und für die Bekleidung...

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Baunetz Wissen Fliesen und Platten sponsored by:
Zum Seitenanfang

Das Casa No Príncipe Real enstand auf einem gerade einmal 41 Quadratmeter kleinen Grundstück

Das Casa No Príncipe Real enstand auf einem gerade einmal 41 Quadratmeter kleinen Grundstück

Wohnen

Casa No Príncipe Real in Lissabon

Zeitgemäße Interpretation einer Azulejos-Fassade

Beim Umbau der 36 Quadratmeter-Wohnung brachten die Architekten alles Notwendige in den Wänden unter

Beim Umbau der 36 Quadratmeter-Wohnung brachten die Architekten alles Notwendige in den Wänden unter

Wohnen

Perimeter Apartment in Madrid

Mosaikfliesen in Weiß und Bunt

Der Wohnturm De Verkenner ist 50 Meter hoch

Der Wohnturm De Verkenner ist 50 Meter hoch

Wohnen

Wohnturm De Verkenner in Utrecht

Fliesen-Verse auf rotbrauner Sichtbetonfassade

Das Gebäude ergänzt das Alterszentrum Sonnenhof in Wil

Das Gebäude ergänzt das Alterszentrum Sonnenhof in Wil

Wohnen

Alterswohnungen Sonnenhof in Wil

Fassadenkleid aus grün glasierten, konkav geformten Fliesen

Das Wohnhaus im mexikanischen Bundesstaat Jalisco stammt aus den 1960er-Jahren und wurde komplett saniert und umgestaltet

Das Wohnhaus im mexikanischen Bundesstaat Jalisco stammt aus den 1960er-Jahren und wurde komplett saniert und umgestaltet

Wohnen

Wohnhaus in Jalisco

1960er-Jahre-Bau mit neuer Fassade aus blau-weiß gemusterten Talavera-Fliesen

Die Stiftung Vivendra betreut gehandicapte Menschen jeden Alters

Die Stiftung Vivendra betreut gehandicapte Menschen jeden Alters

Wohnen

Stiftung Vivendra in Dielsdorf

Dunkelgrün glasierte Profilfliesen als Fassadenbekleidung

Südostansicht mit dem Eingang in das kleine Apartment unten

Südostansicht mit dem Eingang in das kleine Apartment unten

Wohnen

Casa El Enroque in Alicante

Künstlich vorgealterte Fassadenfliesen mit traditionellen Mustern in Blauweiß

Auf einem zentralen Grundstück des Neubauviertels schufen die Architekten ein Gebäudeensemble mit einer Nutzfläche von knapp 23.800 Quadratmetern

Auf einem zentralen Grundstück des Neubauviertels schufen die Architekten ein Gebäudeensemble mit einer Nutzfläche von knapp 23.800 Quadratmetern

Wohnen

Wohn- und Geschäftskomplex Flor in Uster

Gelochte Alupaneele, Holzschalungen und längs geriffelte Keramikriemchen

Die gut 1.100 Quadratmeter Wohnfläche verteilen sich auf drei übereinandergestapelten Ebenen (Südostansicht)

Die gut 1.100 Quadratmeter Wohnfläche verteilen sich auf drei übereinandergestapelten Ebenen (Südostansicht)

Wohnen

Casa 4 en 1 in Murcia

Keramisches Fassadenkleid aus blauweiß gemusterten Steingutfliesen

Das Gebäude setzt sich aus vier ineinander geschobenen Häusern zusammen, die von Süden nach Norden immer größer werden

Das Gebäude setzt sich aus vier ineinander geschobenen Häusern zusammen, die von Süden nach Norden immer größer werden

Wohnen

A House for Essex in Wrabness

Gebaute Wundertüte

Der Wohnturm erhebt sich auf einem 1967 errichteten Betonbau

Der Wohnturm erhebt sich auf einem 1967 errichteten Betonbau

Wohnen

Wohnturm Ting 1 in Örnsköldsvik

10.000 Fliesen in acht Sonderfarben an vorgehängter hinterlüfteter Fassade

Zur Wohnanlage gehören insgesamt sechs Gebäude, zwei davon sind bisher fertiggestellt (Haus 12 und 13). Sie fassen eine begrünte Fläche von drei Seiten ein

Zur Wohnanlage gehören insgesamt sechs Gebäude, zwei davon sind bisher fertiggestellt (Haus 12 und 13). Sie fassen eine begrünte Fläche von drei Seiten ein

Wohnen

Wohnanlage Life in Brescia

Dreidimensionale Steinzeugfliesen in schillerndem Grünblau

Trotz seiner Größe wirkt das Haus von der Straße aus eher klein

Trotz seiner Größe wirkt das Haus von der Straße aus eher klein

Wohnen

Casa Bitxo nahe Avià

Beton, Backstein und bunte Keramikfliesen

Typisch schwedisch erscheint das Wohnhaus nicht, dennoch knüpft es an den traditionellen Baustil an

Typisch schwedisch erscheint das Wohnhaus nicht, dennoch knüpft es an den traditionellen Baustil an

Wohnen

Haus Fagerström in Sollentuna

Handgefertigte Zementfliesen mit Kreis- und Pusteblumenmuster

Die Ferienwohnung befindet sich auf dem ehemaligen Heuboden eines alten, nordfriesischen Bauernhauses

Die Ferienwohnung befindet sich auf dem ehemaligen Heuboden eines alten, nordfriesischen Bauernhauses

Wohnen

Ferienwohnung in Alkersum

Innenwandverkleidung aus rund 3.200 weißen, handgebohrten Steingutfliesen

Das Wohnhaus besteht aus drei übereinandergestapelten Boxen in denen zwei Wohnungen untergebracht sind

Das Wohnhaus besteht aus drei übereinandergestapelten Boxen in denen zwei Wohnungen untergebracht sind

Wohnen

Wohnhaus Torreagüera bei Murcia

Keramische Hohlziegel mit einer Füllung aus Steingutfliesen

Der Gebäudekomplex besteht aus zwei Neubauten

Der Gebäudekomplex besteht aus zwei Neubauten

Wohnen

Sozialer Wohnungsbau in Budapest

Fassadenkeramik aus dunkelbraunen Spaltklinkerplatten

Ein schlicht gestalteter Erweiterungsbau ergänzt das Bestandsgebäude

Ein schlicht gestalteter Erweiterungsbau ergänzt das Bestandsgebäude

Wohnen

Casa Collage in Girona

Recycelte Keramikfliesen mit Jugenstil- und Art déco-Motiven

Der Gebäudekomplex spiegelt sich auf der Wasseroberfläche

Der Gebäudekomplex spiegelt sich auf der Wasseroberfläche

Wohnen

Wohnblock in Vejle/DK

Tonziegel für Dach und Fassade

Großzügiges Stadthaus auf beengtem Raum - die rechts anschließende Bebauung ist nicht im Bild

Großzügiges Stadthaus auf beengtem Raum - die rechts anschließende Bebauung ist nicht im Bild

Wohnen

Mehrfamilienhaus in Zürich

Fassade aus gewellten Keramikplatten

Ansicht Wohnanlage Ljubljana mit Eingangsbereich

Ansicht Wohnanlage Ljubljana mit Eingangsbereich

Wohnen

Wohnanlage in Ljubljana/SLO

Pixel-Keramik-Fassade

Das grünes Glasmosaik zwischen Stuckfassaden wirkt aus der Ferne als Fläche

Das grünes Glasmosaik zwischen Stuckfassaden wirkt aus der Ferne als Fläche

Wohnen

Grünes Haus in Berlin

Fassade aus Glasmosaik mit gebrochenen Kanten

Skulptur aus Schiefer

Skulptur aus Schiefer

Wohnen

Hochhaus in Almere/NL

Hochhausskulptur aus Schiefer- und Glasflächen - Rechteck-Doppeldeckung

Video-Highlight von der Fachmesse Bau 2017

AGROB BUCHTAL zeigt Architektur-
und Wohnkeramik at its best

Partner

Fliesen- und Natursteinverlegung

mit bestens aufeinander abgestimmten Produkten von SCHOMBURG

Partner