Schiebefenster

Horizontal, vertikal, in Dachschiebe- und Balkonausstiegsfenstern

Schiebefenster bestehen aus einem Blendrahmen und Flügeln, die in einem Schienen- bzw. Nutsystem seitlich verschoben werden. Im Gegensatz zu Dreh-, Kipp-, Klapp- und Schwingfenstern bleibt der Flügel während der Bewegung parallel zur Wandebene. Dies hat den Vorteil, dass der Flügel in geöffnetem Zustand nicht in den Raum ragt und damit Platz spart.

Gallerie

Horizontal verschiebbare Fenster
Horizontal verschiebbare Fenster können aus einem oder zwei Flügeln bestehen und nähern sich je nach Größe Fenstertüren bzw. Schiebetüren an. Die Flügel werden dabei je nach Konstruktion außen oder innen bewegt. Horizontalschiebefenster sind besonders beliebt bei verglasten Anbauten, in Wintergärten oder auch bei mehrschaligen bzw. Zweite-Haut-Fassaden oder Medienfassaden.

Vertikale Schiebefenster
Vertikale Schiebefenster sind vor allem in Großbritannien, den Niederlanden und den USA verbreitet. In Deutschland finden sie sich z.B. als Verkaufsfenster bei Kiosken und in der Gastronomie. Bei einem feststehenden Oberlicht wird das untere Fensterfeld nach oben vor oder hinter das Oberlicht geschoben und dabei mit Zapfen, Keilen oder Riemen arretiert.

Dachschiebefenster und Balkonausstiegsfenster
In Dachschrägen ermöglichen Dachschiebefenster und Balkonausstiegsfenster große Tageslichtöffnungen, ohne dass Gauben oder Erker konstruiert werden müssen. Auch diese Fensterflügel gleiten horizontal über Schienensysteme. Die Steuerung kann manuell erfolgen sowie über smarte Technologie, z. B. elektronische Sensoren, die die Fenster bei Regen mit Elektromotoren schliessen oder auch bei zu hoher Sonneneinstrahlung automatisch Markisen lenken.

Weitere Varianten sind Faltschiebefenster, deren Flügel sich zu Paketen bündeln lassen, und Kombinationen aus Schiebe- und Kipp-Technik.

Fachwissen zum Thema

Drehkippflügel Fenstertür rechts

Drehkippflügel Fenstertür rechts

Konstruktion/​Funktion

Drehkippflügelfenster

Bei diesen Fenstern werden besondere Drehkippbeschläge eingesetzt, die ein Öffnen des Flügels oder eine Kippstellung ermöglichen....

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Zum Seitenanfang

Schiebefensterneu

Schiebefenster bestehen aus einem Blendrahmen und Flügeln, die in einem Schienen- bzw. Nutsystem seitlich verschoben werden (im Bild: großformatige horizontale Schiebefenstertüren)

Schiebefenster bestehen aus einem Blendrahmen und Flügeln, die in einem Schienen- bzw. Nutsystem seitlich verschoben werden (im Bild: großformatige horizontale Schiebefenstertüren)

Sei es horizontal, vertikal oder in Dachschrägen: Während der Bewegung bleibt der Flügel parallel zur Wandebene; im geöffneten Zustand ragt er nicht in den Raum hinein.

Blind-, Blend-, Scheinfenster

Blindfenster, auch Blendfenster oder Scheinfenster genannt, täuschen ein Fenster vor, indem sie exakt wie ein Fenster mit Laibung, Sturz und Sohlbank aussehen – aber ohne Öffnung und auch ohne Verglasung.

Blindfenster, auch Blendfenster oder Scheinfenster genannt, täuschen ein Fenster vor, indem sie exakt wie ein Fenster mit Laibung, Sturz und Sohlbank aussehen – aber ohne Öffnung und auch ohne Verglasung.

Sie haben Laibung, Sturz und Sohlbank - aber keine transparente Öffnung. Welche Aufgaben erfüllen Blindfenster? Ein Überblick.

Doppel- oder Kastenfenster

Eine der aufwändigsten Fensterkonstruktionen ist das Doppel- oder Kastenfenster. Schalltechnisch eine der günstigsten...

Einfachfenster

Einfachfenster besitzen Fensterflügel nur in einer Ebene und können mit einer einfachen Verglasung oder, wie heute häufig...

Fenster

Doppelflügeliges Segmentbogenfenster mit Oberlicht, Hauptbahnhof Hannover

Doppelflügeliges Segmentbogenfenster mit Oberlicht, Hauptbahnhof Hannover

Fenster als Öffnungen in einer Wand verbinden Außen- und Innenraum, Öffentlichkeit und Privatsphäre, erlauben Ein- und Ausblicke....

Fensterband

Unter Fensterband wird eine additive horizontale Anordnung meist gleichförmiger Fenster verstanden. Feststehende Felder können...

Fensterwände

Fensterwände

Eine Fensterwand ist ein aus mehreren Fenster- und/oder Türelementen bestehendes großflächiges Fassadenelement. Dieses wird in...

Himmelsauge

Grabkapelle auf dem Württemberg, mit dem Opaion des Pantheons in Rom als Vorbild

Grabkapelle auf dem Württemberg, mit dem Opaion des Pantheons in Rom als Vorbild

Himmelsaugen sind Oberlichter. Es handelt sich um kreisrunde Fenster in der Mitte einer Decke, die meist als Kuppel, Wölbung,...

Kellerfenster/Lichtschächte

Die verschiedenen Typen von Kellerfenstern lassen sich folgendermaßen unterscheiden:In Betonrahmen-, Kunststoffrahmen- und...

Lamellenfenster

Fassade mit flächenbündigen Horizontal-Lamellen

Fassade mit flächenbündigen Horizontal-Lamellen

Prinzip und ästhetische Bandbreite

Radfenster

Radfenster in einer Mauerwerkswand

Radfenster in einer Mauerwerkswand

Radfenster sind die konstruktiven Vorläufer von Fensterrosen und Rosettenfenstern.

Stehende und liegende Fenster

Bei einem stehenden Fenster ist die Fensterhöhe ein Vielfaches der Fensterbreite, während bei einem liegenden Fenster die Fensterbreite um ein Vielfaches größer ist als die Fensterhöhe (im Bild: stehendes Fenster in einer Metallhaut).

Bei einem stehenden Fenster ist die Fensterhöhe ein Vielfaches der Fensterbreite, während bei einem liegenden Fenster die Fensterbreite um ein Vielfaches größer ist als die Fensterhöhe (im Bild: stehendes Fenster in einer Metallhaut).

Proportion Fensterbreite zu Fensterhöhe

Bewegliche Balkonverglasung

Für die ganzjährige Balkonnutzung: Solarlux Balkonverglasungen erweitern den Wohnraum um einen geschützten Freisitz und halten Lärm ab.

Partner-Anzeige