Konferenzzentrum in Hamburg

Individuell abgestimmte Akustik durch geschlitzte Wandpaneele

Gallerie

Während der wirtschaftlichen Blüte der Bundesrepublik in den 1960er Jahren bestand in den Großstädten ein großer Bedarf an Büroflächen. Die Innenstadtbereiche waren allerdings vielfach zu klein für große Konzern- oder Verwaltungsbauten, zudem waren die Verkehrsanbindungen oft schlecht. Die Stadt Hamburg löste das Problem mit einer innerstädtischen Bürostadt namens City Nord, in der etwa 40 Verwaltungsgebäude Platz fanden. Eines dieser Gebäude ist die Hauptverwaltung der Edeka AG.

Aufgrund notwendiger Modernisierungsmaßnahmen wurde die Zentrale in den vergangenen Jahren in Teilbereichen saniert und neu gestaltet. Dazu zählte auch die Entkernung des ehemaligen Rechenzentrums bis auf den Rohbau. Neu entstanden ist auf der 1.160 Quadratmeter großen Fläche der Konferenz- und Eventbereich "Plenum", dessen Farb- und Materialwahl sich an der Entstehungszeit des Gebäudes orientiert. Im Zentrum befinden sich heute sechs Konferenzräume, die durch verschiebbare Trennwände aus lackiertem Glas zu einem Großraum zusammengeschaltet werden können. Auch die acht an der verglasten Außenfassade angeordneten Besprechungsräume können durch Verschieben der Trennwände in ihrer Größe variieren und als zusätzliche Erweiterung des Großraumes genutzt werden. Eine Lounge, eine Garderobe, eine Bar mit Küche sowie die sanitären Anlagen vervollständigen das Raumprogramm.

Gangzonen und öffentliche Bereiche sind mit hellem Feinsteinzeug belegt, besondere Aufenthaltsbereiche wie die Lounge oder Bar dagegen mit Feinsteinzeug in Parkettoptik, das in einem hell- bis dunkelbraunen Farbspektrum changiert. Sämtliche Konferenzräume sind mit einem hellbeigen Teppich ausgelegt. Da die Klimatisierung über den Hohlraumboden erfolgt, musste ein daran angepasster Spezial-Teppich gewählt werden. Einbauten und Mobiliar folgen dem harmonischen Dreiklang weiß, beige und braun und runden mit Materialien wie Leder den edlen Gesamteindruck ab.

Akustik
Das farbliche Gesamtkonzept findet sich auch in der Wandverkleidung aus Nussbaum-furnierten Akustikpaneelen wieder. Ihre perforierte Oberfläche wird durch die Beleuchtung von oben betont und animiert zum Berühren der auch haptisch außergewöhnlichen Fläche. Was nicht sichtbar ist: Die Platten sind je nach Bereich, z.B. in der Lounge oder im Besprechungsraum, akustisch unterschiedlich wirksam und steuern die Nachhallzeit ebenso wie die Sprachverständlichkeit. Sichtseitig sind alle MDF-Trägerplatten in ihrer gesamten Stärke mit drei Millimeter breiten Schlitzen versehen. Die Paneele, die ein höheres Absorptionsvermögen aufweisen sollen, sind auf der Rückseite zusätzlich in einer Breite von acht Millimetern geschlitzt, jedoch nicht in der gesamten Plattenstärke. Auf diese Weise entsteht eine Art schalldämpfender "Trichter".

Neben der Perforierung der Paneele wird der Schallabsorptionsgrad durch die Gesamtaufbauhöhe der Konstruktion sowie dem Abstand zur Wand beeinflusst. Damit werden in den verschiedenen Bereichen die gewünschten Absorberklassen von A bis E (höchst absorbierend bis gering absorbierend) erreicht. Ein Einsatz der Platten ist generell auch für Flure und Fluchtwege denkbar, da sie in den Baustoffklassen A2, B2 und B1 hergestellt werden. -ap

Bautafel

Architekten: Hennings Börn Interiors, Hamburg
Projektbeteiligte: Taubert und Ruhe, Halstenbek (Akustikplanung); BER Deckensysteme, Hövelhof (akustische Wandverkleidung); Tischlerei Steineker und Krall, Hamburg (Ausführung Akustikelemente)
Fertigstellung: 2005 bis 2007
Standort: New-York-Ring 6, 22297 Hamburg
Bildnachweis: Kröger Gross Fotografie, Hamburg

Artikel zum Thema

Schallabsorption

Holzverstäbung

In der Regel lässt sich eine gelochte oder geschlitzte Platte eines für tiefe Frequenzen bemessenen Plattenresonators nicht...

Grundlagen

Raumakustische Kriterien

Die Halligkeit eines Raumes ist wohl seine auffälligste akustische Eigenschaft. Sie lässt sich durch die Dauer des Nachhalles...

Böden

Schallabsorbierende Fußböden für Sprache

In kleineren Veranstaltungsräumen sind Teppichbodenbeläge aus akustischer Sicht sinnvoll, nicht nur wegen ihrer Schallabsorption...

Wandverkleidung und Trennwand mit akustisch wirksamen Holzwerkstoffen

Wandverkleidung und Trennwand mit akustisch wirksamen Holzwerkstoffen

Wände

Wandverkleidungen als Resonanzabsorber

Für Wandverkleidungen als Resonanzabsorber sind verschiedene Platten aus dünnen aber dichten Materialien geeignet, wie z.B....

Akustik

Vortragsräume

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Zum Seitenanfang

Der Raum im Erdgeschoss eines Industriebaus der 1950er-Jahre ist gegliedert durch das Raster tragender Betonstützen und -unterzüge

Der Raum im Erdgeschoss eines Industriebaus der 1950er-Jahre ist gegliedert durch das Raster tragender Betonstützen und -unterzüge

Büro/​Gewerbe

Movet Büroloft in Schorndorf

Optische Zonierung mittels akustisch wirksamer Elemente

Von der Lobby im 6. Obergeschoss hat man eine grandiose Aussicht auf das Berliner Wahrzeichen Gedächtniskirche

Von der Lobby im 6. Obergeschoss hat man eine grandiose Aussicht auf das Berliner Wahrzeichen Gedächtniskirche

Büro/​Gewerbe

Bürolandschaft im Bikini Berlin

Akustikdecken und Rückzugsboxen mit Textilbespannung

Die Gegend rund um den Nordbahnhof in Brüssel ist wenig attraktiv, in der Bildmitte ist das umgebaute und sanierte Bürogebäude der HFA zu sehen

Die Gegend rund um den Nordbahnhof in Brüssel ist wenig attraktiv, in der Bildmitte ist das umgebaute und sanierte Bürogebäude der HFA zu sehen

Büro/​Gewerbe

Alpha Tower in Brüssel

Gelochte Ziegelwand mit Holzwolleplatten zur Schallabsorption

Akzente in der überwiegend weißen Bürolandschaft setzen das RAL-Design-System sowie weiße und gold-schimmernde Vorhänge als Raumteiler

Akzente in der überwiegend weißen Bürolandschaft setzen das RAL-Design-System sowie weiße und gold-schimmernde Vorhänge als Raumteiler

Büro/​Gewerbe

Umgestaltung einer Banketage zum Architekturstudio in Hannover

Akustisch wirksame Vorhänge als Raumteiler und Sonnenschutz

Der Baukörper ist von der Straße abgerückt

Der Baukörper ist von der Straße abgerückt

Büro/​Gewerbe

Verwaltung der Firma Reck in Betzenweiler

Flexible, farbenfrohe Möblierung mit textilen Oberflächen

Mehr als 130 Meter ragt der gläserne Turm in die Höhe

Mehr als 130 Meter ragt der gläserne Turm in die Höhe

Büro/​Gewerbe

Büroturm Green Factory in Seongnam

Akustisch wirksame Stoffe in verschiedenen Transparenzgraden

Ganz in Holz zeigt sich der Büroanbau

Ganz in Holz zeigt sich der Büroanbau

Büro/​Gewerbe

Büroanbau in Neumarkt

Aus einem Guss

Das Rheniumhaus in Rehau gebaut 1967/68

Das Rheniumhaus in Rehau gebaut 1967/68

Büro/​Gewerbe

Rheniumhaus in Rehau

Modernisiertes 60er-Jahre Großraumbüro

Die Zentrale des Versandhandelunternehmens in Nürnberg.

Die Zentrale des Versandhandelunternehmens in Nürnberg.

Büro/​Gewerbe

Quelle-Zentrale in Nürnberg

Reduzierter Störschall im Großraumbüro

Blick in die Lounge des neuen "Plenum"

Blick in die Lounge des neuen "Plenum"

Büro/​Gewerbe

Konferenzzentrum in Hamburg

Individuell abgestimmte Akustik durch geschlitzte Wandpaneele

Arbeit mit Ausblick: die Firmenzentrale im Duisburger Innenhafen.

Arbeit mit Ausblick: die Firmenzentrale im Duisburger Innenhafen.

Büro/​Gewerbe

Firmenzentrale im Duisburger Innenhafen

Schallabsorbierende Oberflächen im Großraumbüro

Empfang

Empfang

Büro/​Gewerbe

Musikstudio mit Wohnbereich in Berlin

Tonstudio als schallisolierter Raum

Über den Arbeitsplätzen: Absorber aus Schaumstoff

Über den Arbeitsplätzen: Absorber aus Schaumstoff

Büro/​Gewerbe

Agenturräume in Schorndorf

Akustikelemente aus weißem Schaumstoff

Glaspavillom im Schlosspark

Glaspavillom im Schlosspark

Büro/​Gewerbe

Kongresszentrum in Brdo

Glaspavillon mit gelochten Eichenholzpaneelen

In der 11. Etage des "Charlottenhochhauses", einem Gebäude aus den 50er Jahren, liegen die neuen Büroräume einer Werbeagentur

In der 11. Etage des "Charlottenhochhauses", einem Gebäude aus den 50er Jahren, liegen die neuen Büroräume einer Werbeagentur

Büro/​Gewerbe

Werbeagentur in Stuttgart

Schwarz, weiß, rosa

Großraumbüro mit Besprechungszonen

Großraumbüro mit Besprechungszonen

Büro/​Gewerbe

Ausbau eines Ingenieurbüros in Zürich/CH

Akustikpaneele mit Bespannung aus Alutextil

Außenansicht

Außenansicht

Büro/​Gewerbe

Kreissparkasse in Tübingen

Freistehende Absorberelemente

Ansicht mit überhöhter Eckausbildung

Ansicht mit überhöhter Eckausbildung

Büro/​Gewerbe

Bankgebäude in Innsbruck/A

Verbesserte Schallführung durch Bambuspaneele

Weißes Büro mit Akustikdecke

Weißes Büro mit Akustikdecke

Büro/​Gewerbe

Architekturbüro in München

Weiße Akustikplatten mit perforierter Oberfläche

Ansicht des Neubaus im Eschborner Helfmann-Park

Ansicht des Neubaus im Eschborner Helfmann-Park

Büro/​Gewerbe

Eurohypo-Bürogebäude in Eschborn

Büromöbel minimieren den Lärmpegel

Umbau einer Porzellanmanufaktur in Rehau

Büro/​Gewerbe

Umbau einer Porzellanmanufaktur in Rehau

Filzbespannungen und Lichtdeckensegel

Außenansicht

Außenansicht

Büro/​Gewerbe

Produktions- und Verwaltungsgebäude in Freiburg

Akustikelemente mit unbehandelten Oberflächen

Eingangsbereich mit den verbindenden Obergeschossen

Eingangsbereich mit den verbindenden Obergeschossen

Büro/​Gewerbe

Verwaltungsgebäude in Frankfurt a. M.

Lamellensegel und Wandabsorber

Außenansicht

Außenansicht

Büro/​Gewerbe

Nord LB in Hannover

Lüftungskanal mit Schalldämpfung

Außenansicht

Außenansicht

Büro/​Gewerbe

Münchner Rückversicherung

Großformatiges Deckensystem mit faserfreiem Akustikputz

Dss Rathaus im parkartigen Gelände am Bahnhof Hennigsdorf

Dss Rathaus im parkartigen Gelände am Bahnhof Hennigsdorf

Büro/​Gewerbe

Rathaus in Hennigsdorf

Organisch geformte Innenwände

Inseln der Ruhe

Textilien tragen maßgeblich zur
Schallabsorption bei. Création
Baumann bietet die weltgrößte
Vielfalt an Akustikstoffen.

Partner