Werbeagentur in Stuttgart

Schwarz, weiß, rosa

In der 11. Etage des "Charlottenhochhauses", einem Gebäude aus den 50er Jahren, liegen die neuen Büroräume einer Werbeagentur. Für die Innengestaltung wurde die Etage bis auf den Rohbau entkernt - lediglich die unter Denkmalschutz stehende Fassade des Hauses blieb unberührt. Die Konstruktionselemente bestehen aus lediglich vier Stützen und einer aussteifenden Wandscheibe zur Aufnahme der Deckenlasten. Die Grundrissfläche beträgt 29,5 x 15,3 m bei einer Raumhöhe von 2,60 m. Sie wird von einem umlaufenden Fensterband eingefasst, das einen Blick über die gesamte Innenstadt Stuttgarts ermöglicht.

Gallerie

Gegliedert ist der 380 m² große Raum in drei Zonen: An den Längsfassaden sind die Arbeitsplätze angeordnet, in der Mittelzone die Gemeinschaftsbereiche wie Besprechungsräume, Bibliothek, Kopier- und Serverraum sowie die Teeküche. Die Stirnfassaden des Raumes sind freigehalten und gewähren freie Aussicht auf die Stadt. Zusammengefasst in einem eingestellten, massiven Kern liegen Erschließung, Nass- und Technikräume.

In die offenen Arbeitsbereiche sind Glaskuben für Büros und Besprechungsräume eingestellt. Die horizontalen Profile der Kuben sind flächenbündig in Boden und Decke eingelassen; auf vertikale Profile wurde weitestgehend verzichtet. Transluzente Sandstrahlfolien bieten lichtdurchlässigen Sichtschutz. Die eigens angefertigten Tische und Regale sind in Form und Konstruktion auf ein Minimum reduziert. Die schmalen Regale sind aus weißen, 4 mm starken Hartfaserplatten und einer Rückwand aus transluzentem, weißem Plexiglas gefertigt.

Ein im Brüstungsbereich integriertes Leuchtenband lässt die gesamte Etage nachts weit sichtbar in der Firmenfarbe "Pantone 2365" leuchten. Auch die Farbigkeit der Materialien im Inneren ist auf die "Corporate-Farben" mit rosafarbenem Teppich und weißen Möbeln mit schwarzen Kanten reduziert.

Akustik
Wichtiges Element der Raumgestaltung ist die Decke. Daneben erfüllt sie die verschiedenen Anforderungen an Akustik, Raumklima und Beleuchtung. So ist hier die notwendige Klimatechnik hinter der Abhangdecke aus Gipskartonplatten angeordnet. In den Randbereichen ist die Decke schräg ansteigend ausgeführt. Dadurch vergrößert sich die Raumhöhe und die eigentlich zu geringe Deckenhöhe des Mittelbereiches wird optisch "ausgeglichen".

Die Gipskartonplatten der Decke bestehen aus gelochten und geschlossenen Feldern. Mit den flächenbündig integrierten Linienleuchten und Schlitzschienen bilden sie ein grafisches Muster aus Streifen und Linien. Durch variable Lochanteile und Lochbilder haben Gipsplatten unterschiedliche akustische Eigenschaften. Für den Innenausbau des Büros wurden Lochplatten mit linear angeordneter durchgehender Rundlochung verwendet, die zu einem fugenlosen Deckensystem montiert wurden. Zusammen mit dem Teppichboden verbessert die Decke trotz des großen Anteils an schallharten Wände die Schallabsorption und damit die Raumakustik in der offenen Bürostruktur.

Bautafel

Innen-/Architekten: Zieglerbürg Büro für Gestaltung, Stuttgart
Projektbeteiligte:
Knauf, Iphofen (Deckensysteme); Zimmerling, Syke (Möbel/Innenausbau); Rieger-Raumsysteme, Seefeld (Trennwände)
Bauherr: Schwarzspringer Werbeagentur, Stuttgart
Fertigstellung: August 2007
Standort: Charlottenplatz 6, 70173 Stuttgart
Bildnachweis: Zieglerbürg Büro für Gestaltung, Stuttgart

Fachwissen zum Thema

Schallübertragungswege zwischen benachbarten Räumen - durch eine durchgehende abgehängte Unterdecke miteinander verbunden

Schallübertragungswege zwischen benachbarten Räumen - durch eine durchgehende abgehängte Unterdecke miteinander verbunden

Decken

Abgehängte Unterdecken - Definition

Zwischen ihrer Oberseite und der Unterseite der Rohdecke gewährleisten abgehängte Unterdecken einen Hohlraum. Dieser...

Grundlagen

Raumakustische Kriterien

Die Halligkeit eines Raumes ist wohl seine auffälligste akustische Eigenschaft. Sie lässt sich durch die Dauer des Nachhalles...

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Zum Seitenanfang

Farbtupfer am Freeway: Der Coworking Space Holla Second Home, geplant von Selgascano Architekten, ist am besten von oben erkennbar.

Farbtupfer am Freeway: Der Coworking Space Holla Second Home, geplant von Selgascano Architekten, ist am besten von oben erkennbar.

Büro/​Gewerbe

Coworking Space in Los Angeles

Ein Bestandsbau und 60 neue Bürobungalows

Wo vormals Markttreiben herrschte, befinden sich heute ein einladendes Foyer (Foto) und die Stadtinformation sowie angrenzend der große Sitzungssaal

Wo vormals Markttreiben herrschte, befinden sich heute ein einladendes Foyer (Foto) und die Stadtinformation sowie angrenzend der große Sitzungssaal

Büro/​Gewerbe

Neugestaltung und Sanierung Rathaus Schorndorf

Gelochte Akustikdecke und wellenförmiges Deckensegel

Zwischen Isar und Englischem Garten in einer der Prachtstraßen Münchens hat das Beratungsunterunternehmen Goetzpartners in einem 1950er-Jahre-Bau seinen Hauptsitz

Zwischen Isar und Englischem Garten in einer der Prachtstraßen Münchens hat das Beratungsunterunternehmen Goetzpartners in einem 1950er-Jahre-Bau seinen Hauptsitz

Büro/​Gewerbe

Büroumbau in München

Open Space, Glas und schallabsorbierende Vorhänge

Nach Umzug der Versaidag, Leerstand und Revitalisierung bildet das 80.000 Quadratmeter große Areal in Krefeld mit mehreren Gebäuden aus den frühen 1930er-Jahren heute den Mies van der Rohe Business Park

Nach Umzug der Versaidag, Leerstand und Revitalisierung bildet das 80.000 Quadratmeter große Areal in Krefeld mit mehreren Gebäuden aus den frühen 1930er-Jahren heute den Mies van der Rohe Business Park

Büro/​Gewerbe

Altes Speditionshaus in Krefeld

Schallabsorbierende Vorhänge als Raumteiler

Der Raum im Erdgeschoss eines Industriebaus der 1950er-Jahre ist gegliedert durch das Raster tragender Betonstützen und -unterzüge

Der Raum im Erdgeschoss eines Industriebaus der 1950er-Jahre ist gegliedert durch das Raster tragender Betonstützen und -unterzüge

Büro/​Gewerbe

Movet Büroloft in Schorndorf

Optische Zonierung mittels akustisch wirksamer Elemente

Von der Lobby im 6. Obergeschoss hat man eine grandiose Aussicht auf das Berliner Wahrzeichen Gedächtniskirche

Von der Lobby im 6. Obergeschoss hat man eine grandiose Aussicht auf das Berliner Wahrzeichen Gedächtniskirche

Büro/​Gewerbe

Bürolandschaft im Bikini Berlin

Akustikdecken und Rückzugsboxen mit Textilbespannung

Die Gegend rund um den Nordbahnhof in Brüssel ist wenig attraktiv, in der Bildmitte ist das umgebaute und sanierte Bürogebäude der HFA zu sehen

Die Gegend rund um den Nordbahnhof in Brüssel ist wenig attraktiv, in der Bildmitte ist das umgebaute und sanierte Bürogebäude der HFA zu sehen

Büro/​Gewerbe

Alpha Tower in Brüssel

Gelochte Ziegelwand mit Holzwolleplatten zur Schallabsorption

Akzente in der überwiegend weißen Bürolandschaft setzen das RAL-Design-System sowie weiße und gold-schimmernde Vorhänge als Raumteiler

Akzente in der überwiegend weißen Bürolandschaft setzen das RAL-Design-System sowie weiße und gold-schimmernde Vorhänge als Raumteiler

Büro/​Gewerbe

Umgestaltung einer Banketage zum Architekturstudio in Hannover

Akustisch wirksame Vorhänge als Raumteiler und Sonnenschutz

Der Baukörper ist von der Straße abgerückt

Der Baukörper ist von der Straße abgerückt

Büro/​Gewerbe

Verwaltung der Firma Reck in Betzenweiler

Flexible, farbenfrohe Möblierung mit textilen Oberflächen

Mehr als 130 Meter ragt der gläserne Turm in die Höhe

Mehr als 130 Meter ragt der gläserne Turm in die Höhe

Büro/​Gewerbe

Büroturm Green Factory in Seongnam

Akustisch wirksame Stoffe in verschiedenen Transparenzgraden

Ganz in Holz zeigt sich der Büroanbau

Ganz in Holz zeigt sich der Büroanbau

Büro/​Gewerbe

Büroanbau in Neumarkt

Aus einem Guss

Das Rheniumhaus in Rehau gebaut 1967/68

Das Rheniumhaus in Rehau gebaut 1967/68

Büro/​Gewerbe

Rheniumhaus in Rehau

Modernisiertes 60er-Jahre Großraumbüro

Die Zentrale des Versandhandelunternehmens in Nürnberg.

Die Zentrale des Versandhandelunternehmens in Nürnberg.

Büro/​Gewerbe

Quelle-Zentrale in Nürnberg

Reduzierter Störschall im Großraumbüro

Blick in die Lounge des neuen "Plenum"

Blick in die Lounge des neuen "Plenum"

Büro/​Gewerbe

Konferenzzentrum in Hamburg

Individuell abgestimmte Akustik durch geschlitzte Wandpaneele

Arbeit mit Ausblick: die Firmenzentrale im Duisburger Innenhafen.

Arbeit mit Ausblick: die Firmenzentrale im Duisburger Innenhafen.

Büro/​Gewerbe

Firmenzentrale im Duisburger Innenhafen

Schallabsorbierende Oberflächen im Großraumbüro

Empfang

Empfang

Büro/​Gewerbe

Musikstudio mit Wohnbereich in Berlin

Tonstudio als schallisolierter Raum

Über den Arbeitsplätzen: Absorber aus Schaumstoff

Über den Arbeitsplätzen: Absorber aus Schaumstoff

Büro/​Gewerbe

Agenturräume in Schorndorf

Akustikelemente aus weißem Schaumstoff

Glaspavillom im Schlosspark

Glaspavillom im Schlosspark

Büro/​Gewerbe

Kongresszentrum in Brdo

Glaspavillon mit gelochten Eichenholzpaneelen

In der 11. Etage des "Charlottenhochhauses", einem Gebäude aus den 50er Jahren, liegen die neuen Büroräume einer Werbeagentur

In der 11. Etage des "Charlottenhochhauses", einem Gebäude aus den 50er Jahren, liegen die neuen Büroräume einer Werbeagentur

Büro/​Gewerbe

Werbeagentur in Stuttgart

Schwarz, weiß, rosa

Großraumbüro mit Besprechungszonen

Großraumbüro mit Besprechungszonen

Büro/​Gewerbe

Ausbau eines Ingenieurbüros in Zürich/CH

Akustikpaneele mit Bespannung aus Alutextil

Außenansicht

Außenansicht

Büro/​Gewerbe

Kreissparkasse in Tübingen

Freistehende Absorberelemente

Ansicht mit überhöhter Eckausbildung

Ansicht mit überhöhter Eckausbildung

Büro/​Gewerbe

Bankgebäude in Innsbruck/A

Verbesserte Schallführung durch Bambuspaneele

Weißes Büro mit Akustikdecke

Weißes Büro mit Akustikdecke

Büro/​Gewerbe

Architekturbüro in München

Weiße Akustikplatten mit perforierter Oberfläche

Ansicht des Neubaus im Eschborner Helfmann-Park

Ansicht des Neubaus im Eschborner Helfmann-Park

Büro/​Gewerbe

Eurohypo-Bürogebäude in Eschborn

Büromöbel minimieren den Lärmpegel

Umbau einer Porzellanmanufaktur in Rehau

Büro/​Gewerbe

Umbau einer Porzellanmanufaktur in Rehau

Filzbespannungen und Lichtdeckensegel

Außenansicht

Außenansicht

Büro/​Gewerbe

Produktions- und Verwaltungsgebäude in Freiburg

Akustikelemente mit unbehandelten Oberflächen

Eingangsbereich mit den verbindenden Obergeschossen

Eingangsbereich mit den verbindenden Obergeschossen

Büro/​Gewerbe

Verwaltungsgebäude in Frankfurt a. M.

Lamellensegel und Wandabsorber

Außenansicht

Außenansicht

Büro/​Gewerbe

Nord LB in Hannover

Lüftungskanal mit Schalldämpfung

Außenansicht

Außenansicht

Büro/​Gewerbe

Münchner Rückversicherung

Großformatiges Deckensystem mit faserfreiem Akustikputz

Dss Rathaus im parkartigen Gelände am Bahnhof Hennigsdorf

Dss Rathaus im parkartigen Gelände am Bahnhof Hennigsdorf

Büro/​Gewerbe

Rathaus in Hennigsdorf

Organisch geformte Innenwände

Inseln der Ruhe

Textilien tragen maßgeblich zur
Schallabsorption bei. Création
Baumann bietet die weltgrößte
Vielfalt an Akustikstoffen.

Partner-Anzeige