First Light Pavilion am Jodrell Bank Observatorium bei Macclesfield

Betonschale mit Wildbewuchs

Eines der größten steuerbaren Radioteleskope weltweit befindet sich im Norden Englands und ist Teil des Jodrell Bank Observatory in Cheshire. Das Observatorium, im Jahr 1945 von Bernard Lovell gegründet, gehört zum Zentrum für Astrophysik der Universität von Manchester. Nach ihm benannt ist auch das größte der dortigen Teleskope, dessen Parabolantenne einen Durchmesser von 76 Metern aufweist. 2022 eröffnete der First Light Pavilion, welcher die faszinierende und teils spektakuläre Forschung vielen Interessierten zugänglich machen soll. Das Ausstellungshaus entstand nach einem Entwurf des international tätigen Architekturbüros Hassel Studio und ist unweit des Lovell-Teleskopes in eine Parklandschaft (ein Arboretum) eingebunden.

Gallerie

Hügel und Betonschneise

Wie ein künstlicher Hügel erhebt sich das Gebäude gleichmäßig aus der Wiesenlandschaft. Den Eingang markieren schwungvolle Sichtbetonwände, die den grünen Hang kappen: Glatt und hell wachsen sie aus der Wiese, formen einen hohen Bogen und senken sich wieder hinab. Dabei handelt es sich um zwei nebeneinander verlaufende, gekurvte Wände, die sich von einem Windfang ausgehend zu beiden Seiten trichterartig weiten. An anderer Stelle ist eine kreisförmige Terrasse in den Hügel eingeschnitten, die zum Café gehört. Im Zentrum des Ausstellungspavillons befindet sich ein kuppelartig überwölbtes Auditorium. Seine Form ist eine gespiegelte Antwort auf die „Schüssel“ des in Sichtweite positionierten Lovell-Teleskops, dessen Ausmaße der Schalenbau exakt übernimmt.

Gallerie


Die Ausstellungsräume gestaltete das Londoner Designbüro Casson Mann. Die Besucherinnen und Besucher erfahren hier mehr über die Radioastronomie. Mithilfe von Radiowellen erzielten die Forschenden am Observatorium bereits weitreichende naturwissenschaftliche Erkenntnisse, zum Beispiel über Quasare, Pulsare, Gravitationslinsen und Satellitenortung. Seit 2019 gehört das Jodrell Bank Observatorium außerdem zum UNESCO Weltkulturerbe – auch die historische Entwicklung des Standortes ist Thema der Ausstellung.

Regenwasser kann versickern

Die Einbindung des Pavillons in die Graslandschaft hat ökologische Vorteile: Der Wärmeverlust der äußeren Hülle ist durch die Bepflanzung minimiert, Regenwasser kann versickern. Respektvoll fügt sich die Architektur in das schützenswerte Areal ein. Die vor dem Eingang gebogene Sichtschutzwand ist nach Süden gerichtet und reflektiert die Sonnenstrahlen – sie vermittelt, es gäbe hier etwas zu entdecken. Durch einen vertikalen Schlitz dringt Sonnenlicht in den Eingangsbereich und markiert dort eine Meridianlinie. Die Ausstellungsräume sind kreisförmig um das zentrale Auditorium herum angelegt.

Gallerie


Dachaufbau: Betonschale und intensive Begrünung

Auf der tragenden Betonschale (die in der Mitte acht Meter hoch ist) ist ein Gründachaufbau im System aufgebracht, verbunden mit einer 20-jährigen Garantie des Herstellers. Dazu gehören ein Voranstrich und eine robuste Dampfsperre (Elastomerbitumen mit Trägereinlage und beschieferter Oberfläche) als untere Schicht, gefolgt von 160 mm starken und höchst effizienten PIR-Wärmedämmelementen. Diese sind druckfest und langlebig, aber auch sehr leicht – ein Abrutschen der Platten verhindern ringförmig im Beton verankerte Schubschwellen. Das zweilagige Bitumen-Abdichtungssystem besteht aus einer kaltselbstklebenden Elastomerbitumenbahn und einer durchwurzelungsfesten Oberlage.

Der Gründachaufbau beginnt mit einer Trenn- und Gleitschicht sowie einer Schutzschicht unterhalb der leistungsstarken Wasserspeicherplatten (Speichervermögen: 21 l/m2) mit Dränfunktion. Es folgen eine Filterschicht und die Vegetationstragschicht als Substrat für die intensive Begrünung, die in Teilen von einem Bauer aus dem direkten Umfeld bereitgestellt wurde. Heute zeigt das Gründach Biodiversität und Artenvielfalt – wie die umgebende Wiese wird auch die Dachbegrünung nur einmal im Jahr gemäht. Um Wasser zu sparen, wird auf künstliche Bewässerung verzichtet. Während des gesamten Bauprozesses wurden der Verbrauch natürlicher Ressourcen und von CO2 aufgezeichnet und minimiert. Durch die Zusammenarbeit mit lokalen Anbietern ließen sich die Transportwege verringern. -us

Bautafel

Architektur: Hassel Studio, Brisbane / Melbourne / Shanghai / Hong Kong / Perth / Singapore / London / San Francisco / Sydney
Projektbeteiligte: Julian Gitsham, Gary Collins, Adam Atraktzi, Oliver Kampshoff, Sarah Willats, Clive Lewis, Kaja Swiezewska, Trang Dao, David Brown (Design Team Architekturbüro); Casson Mann, London (Innenraumgestaltung + Ausstellungsdesign); Kier Construction, Manchester (Generalunternehmer); LRL Roofing Solutions, Manchester (Ausführung Dacharbeiten); Bauder, Stuttgart (Hersteller Dachaufbau mit Begrünung)
Bauherr/in: University of Manchester
Fertigstellung: 2022
Standort: Bomish Ln, Macclesfield SK11 9DH, Vereinigtes Königreich
Bildnachweis: Hufton and Crow; Bauder, Stuttgart

Fachwissen zum Thema

Sedumarten

Sedumarten

Gründächer

Auswahl der Pflanzen

Der exponierte Standort auf dem Dach erfordert eine besondere Pflanzenauswahl. Schattenliebende oder windbruchgefährdete Pflanzen...

PIR-Dämmstoffplatten für Flachdächer

PIR-Dämmstoffplatten für Flachdächer

Wärmeschutz

Polyurethan-Hartschaum (PUR)

Polyurethan-Hartschaum (PUR) zählt wie EPS und XPS zu den Schaumkunststoffen, PUR-Hartschaum ist die Bezeichnung für eine...

Nicht nur in Großstädten kann eine hohe Bodenversiegelung bei langanhaltendem Niederschlag problematisch werden (Abb.: Bundesministerium für Bildung und Forschung in Berlin).

Nicht nur in Großstädten kann eine hohe Bodenversiegelung bei langanhaltendem Niederschlag problematisch werden (Abb.: Bundesministerium für Bildung und Forschung in Berlin).

Gründächer

Regenrückhaltung/Retention durch und auf Gründächern

Begrünte Dächer halten das Regenwasser zurück und reduzieren die Abflussspitzen, denn das Wasser gelangt zeitverzögert in die Kanalisation.

Beispiel Aufbau Dachbegrünung

Beispiel Aufbau Dachbegrünung

Gründächer

Vegetationssubstrate

Entscheidend für die Qualität sind Wasserspeichervermögen, Struktur­stabilität, Wasserdurch­lässigkeit und Korngrößen­verteilung.

Bauwerke zum Thema

Die Planer nutzten die topografischen Gegebenheiten und schoben die Baukörper ins Erdreich

Die Planer nutzten die topografischen Gegebenheiten und schoben die Baukörper ins Erdreich

Wohnen/​MFH

Apartments The Great Wall in Western Australia

Eine insgesamt 230 Meter lange mäandrierende Stampflehmwand ist das prägende Element einer temporär genutzten Herberge im...

Ein nach Osten trichterförmig ausgebildeter Platz mit Glockenturm bildet die Eingangszone

Ein nach Osten trichterförmig ausgebildeter Platz mit Glockenturm bildet die Eingangszone

Kultur und Freizeit

Chengdu Beichuan Earthquake Memorial

Im Jahr 2008 kamen bei einem verheerenden Erdbeben in der chinesischen Provinz Sichuan über 70.000 Menschen ums Leben. Von der...

Von oben betrachtet ist die Gitterstruktur gut erkennbar: Deca Architecture schufen ein Wohnhaus, das nach dem Prinzip eines Voronoi-Diagramms aufgebaut ist.

Von oben betrachtet ist die Gitterstruktur gut erkennbar: Deca Architecture schufen ein Wohnhaus, das nach dem Prinzip eines Voronoi-Diagramms aufgebaut ist.

Wohnen/​EFH

Hourglass Corral House auf Milos

Mit Räumen ähnlich einer Zellstruktur, ist das Feriendomizil aus klimatischen Gründen ins Gelände eingebettet. Die begrünten Flachdächer haben kreisförmige Oberlichter.

Soler Orozco Arquitectos (SOA) + Javier Sanchez planten das Spa mitten im Wald, am Fuße des Tepozteco-Hügels..

Soler Orozco Arquitectos (SOA) + Javier Sanchez planten das Spa mitten im Wald, am Fuße des Tepozteco-Hügels..

Kultur und Freizeit

Privates Spa in Tepoztlán

Ein langer Gang führt geradewegs ins Zentrum der Wellnessoase mitten im Wald. Das Dach ist eine bepflanzte Betonschale auf Höhe der Baumkronen.

vgwort
Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Baunetz Wissen Flachdach sponsored by:
Paul Bauder GmbH & Co. KG | Korntaler Landstraße 63 | 70499 Stuttgart | www.bauder.de
Zum Seitenanfang

Das neue Ausstellungsgebäude des Jodrell Bank Observatoriums entstand nach Plänen von Hassel Studio.

Das neue Ausstellungsgebäude des Jodrell Bank Observatoriums entstand nach Plänen von Hassel Studio.

Sonderbauten

First Light Pavilion am Jodrell Bank Observatorium bei Macclesfield

Betonschale mit Wildbewuchs

Schlicht und gradlinig präsentiert sich das barrierefrei konzipierte Gemeindehaus, geplant von a+r Architekten.

Schlicht und gradlinig präsentiert sich das barrierefrei konzipierte Gemeindehaus, geplant von a+r Architekten.

Sonderbauten

Neuapostolische Kirche Uhingen

Zeitgenössisch schlicht in polygonaler Grundform

Gestapelte Funktionen: Der Sockelbau beherbergt Fahrzeughalle, Technik und Lager, das Zwischengeschoss ist flexibel nutzbar und im oberen Holzbau befinden sich Büro-, Schulungs- und Gemeinschaftsräume.

Gestapelte Funktionen: Der Sockelbau beherbergt Fahrzeughalle, Technik und Lager, das Zwischengeschoss ist flexibel nutzbar und im oberen Holzbau befinden sich Büro-, Schulungs- und Gemeinschaftsräume.

Sonderbauten

Feuerwehrhaus in Straubenhardt

Gestapelte Funktionen und C2C-Konzept

Mit ihrer prägenden Silhouette ist die Ruine der Trinitatiskirche ein wichtiger Identifikationspunkt in der heterogenen Umgebung.

Mit ihrer prägenden Silhouette ist die Ruine der Trinitatiskirche ein wichtiger Identifikationspunkt in der heterogenen Umgebung.

Sonderbauten

Jugendkirche in Dresden

Ausbau der Trinitatiskirchruine

Von Nordwesten ist das Ensemble nach Plänen der Stuttgarter Architekten H III S Harder Stumpfl Schramm klar erkennbar eine Feuerwehr.

Von Nordwesten ist das Ensemble nach Plänen der Stuttgarter Architekten H III S Harder Stumpfl Schramm klar erkennbar eine Feuerwehr.

Sonderbauten

Hauptfeuerwache Karlsruhe

Dachgarten als Erholungsraum

Neues Holzdeck für eine mittelalterliche Burganlage: Die Londoner Hugh Broughton Architects arbeiteten bei diesem Projekt eng mit der Organisation English Heritage und dem Denkmalspezialisten und Architekt Martin Ashley zusammen.

Neues Holzdeck für eine mittelalterliche Burganlage: Die Londoner Hugh Broughton Architects arbeiteten bei diesem Projekt eng mit der Organisation English Heritage und dem Denkmalspezialisten und Architekt Martin Ashley zusammen.

Sonderbauten

Clifford’s Tower in York

Holzkonstruktion als Aussichtsplattform

Zeichenhaft illuminiert weist das Vordach den Weg zur neuen multifunktionalen Halle mit Tiefgarage.

Zeichenhaft illuminiert weist das Vordach den Weg zur neuen multifunktionalen Halle mit Tiefgarage.

Sonderbauten

Vordach der Neuen Messe Süd in Düsseldorf

Membranbespannung kreiert künstlichen Himmel

Der Neubau von KAAN Architecten ergänzt eine Kriegsgräberstätte, die Mitte des 20. Jahrhunderts vom Landschaftsarchitekten Daniel Haspels entworfen wurde.

Der Neubau von KAAN Architecten ergänzt eine Kriegsgräberstätte, die Mitte des 20. Jahrhunderts vom Landschaftsarchitekten Daniel Haspels entworfen wurde.

Sonderbauten

Pavillon in Loenen

Ort der Erinnerung und Information in einem Wald

Taillander Architectes Associés modernisierten den sechsgeschossigen Bestand von 1959, der eine markante gezackte Fassadenstruktur aufweist.

Taillander Architectes Associés modernisierten den sechsgeschossigen Bestand von 1959, der eine markante gezackte Fassadenstruktur aufweist.

Sonderbauten

Victor Hugo Car Park in Toulouse

Modernisierung eines Parkhauses mit Markthalle

Mit seinem stählernen schwarzen Dachrand erinnert der von Civic Architekten geplante Piushaven Pavilion an die in früheren Zeiten charakteristischen Lastkähne.

Mit seinem stählernen schwarzen Dachrand erinnert der von Civic Architekten geplante Piushaven Pavilion an die in früheren Zeiten charakteristischen Lastkähne.

Sonderbauten

Piushaven Pavilion in Tilburg

Schwarzer Stahl und viel Glas auf historischem Pier

Der dunkle, in der Höhe dreifach gestaffelte Komplex auf dem Hoge Boght Friedhof scheint inmitten von Bäumen und grüner Landschaft mit dieser stark verbunden

Der dunkle, in der Höhe dreifach gestaffelte Komplex auf dem Hoge Boght Friedhof scheint inmitten von Bäumen und grüner Landschaft mit dieser stark verbunden

Sonderbauten

Krematorium Hoge Boght in Veldhoven

Holzbau in zwei Farbtönen und Intensivbegrünung auf dem Dach

In dem schlichten weißen Kubus wird das hölzerne Tragwerk prächtig in Szene gesetzt: Die Hochzeitskapelle Agri Chapel in Nagasaki

In dem schlichten weißen Kubus wird das hölzerne Tragwerk prächtig in Szene gesetzt: Die Hochzeitskapelle Agri Chapel in Nagasaki

Sonderbauten

Agri Chapel in Nagasaki

Gotischer Entwurfsgedanke neu interpretiert

Mit einer Spielfläche auf dem Dach und einer lebendigen Fassadengestaltung setzten JaJa Architects das Parkhaus in ein gutes Licht

Mit einer Spielfläche auf dem Dach und einer lebendigen Fassadengestaltung setzten JaJa Architects das Parkhaus in ein gutes Licht

Sonderbauten

Parking House Lüders in Kopenhagen

Spielplatz auf dem Dach

Nur wenige Schritte vom Bahnhof entfernt, erhebt sich mit dem Palais de Justice de Béziers ein auffallend monumentales Bauwerk

Nur wenige Schritte vom Bahnhof entfernt, erhebt sich mit dem Palais de Justice de Béziers ein auffallend monumentales Bauwerk

Sonderbauten

Justizpalast in Béziers

Monolithische Wirkung durch Sichtbetonplatten bis zur Attika

Büroriegel und Laborgebäude stehen rechtwinklig zueinander (Ansicht West)

Büroriegel und Laborgebäude stehen rechtwinklig zueinander (Ansicht West)

Sonderbauten

Fraunhofer-Zentrum HTL in Bayreuth

Stationäres Sicherheitssystem zur Überprüfung der Dachabdichtung

Luftaufnahme von Nordosten: Die neue Bahnhofshalle ersetzt ein Gebäude aus den 1970er-Jahren

Luftaufnahme von Nordosten: Die neue Bahnhofshalle ersetzt ein Gebäude aus den 1970er-Jahren

Sonderbauten

Hauptbahnhof in Den Haag

Verglaste rautenförmige Stahlrahmenkonstruktion

Südansicht: Ein langer Balkon verbindet die beiden Flügel des Veranstaltungspavillons

Südansicht: Ein langer Balkon verbindet die beiden Flügel des Veranstaltungspavillons

Sonderbauten

Pavillon „Laube Liebe Hoffnung“ in Frankfurt a. M.

Holzbau mit Aussichtsturm

Ansicht Süd: Beidseitige Zugänge werden über das abfallende Gelände erschlossen

Ansicht Süd: Beidseitige Zugänge werden über das abfallende Gelände erschlossen

Sonderbauten

Begegnungsstätte Buchnerhof der Elisabeth und Helmut Uhl Stiftung in Leifers

Holztragwerk ohne Metallverbindungen

Dachaufsicht von Osten: Einer Nierenform ähnlich umschließen die äußeren Konturen eine dreigliedrige, blasenartige Öffnung in der Mitte

Dachaufsicht von Osten: Einer Nierenform ähnlich umschließen die äußeren Konturen eine dreigliedrige, blasenartige Öffnung in der Mitte

Sonderbauten

Busbahnhof in Aarau

Luftgestütztes Folienkissen als Wetterschutz

Ansicht Südost: Das Gebäude ist nach außen weitgehend geschlossen ausgebildet

Ansicht Südost: Das Gebäude ist nach außen weitgehend geschlossen ausgebildet

Sonderbauten

Fazenda Boa Vista Spa in Porto Feliz

Wandscheiben durchdringen das Flachdach

Ansicht von Osten: Das Ensemble mit Kletterturm, Seminar- und Restaurantgebäude und dem unterhalb gelegenen Hoteltrakt

Ansicht von Osten: Das Ensemble mit Kletterturm, Seminar- und Restaurantgebäude und dem unterhalb gelegenen Hoteltrakt

Sonderbauten

Globetrotter Akademie in Ascheffel

Extensiv und intensiv begrünte Dächer

Die Touristikzentrale mit Restaurant (Nordansicht)

Die Touristikzentrale mit Restaurant (Nordansicht)

Sonderbauten

Trollstigen National Tourist Route in Romsdalen

Tourismuszentrum und Troll-Leiter in atemberaubener Naturkulisse

Das Haus hat nur eine einzige Fassade (nach Norden hin), die übrigen Seiten schließen direkt an einen grünen Hügel an

Das Haus hat nur eine einzige Fassade (nach Norden hin), die übrigen Seiten schließen direkt an einen grünen Hügel an

Sonderbauten

Jagdhütte in Lednice

Grasbewachsenes Dach als Teil der Landschaft

Platz für Fußgänger am Vieux Port: Acht dünne, runde Stahlstützen tragen das Dach aus Fließstahl mit einer Spannweite von 46 x 22 Metern

Platz für Fußgänger am Vieux Port: Acht dünne, runde Stahlstützen tragen das Dach aus Fließstahl mit einer Spannweite von 46 x 22 Metern

Sonderbauten

Pavillon am alten Hafen von Marseille

1.000 m² großes Stahldach mit verspiegelter Untersicht

Der etwa 200 m lange, flache Baukörper ist durch den regionalen Landschaftsraum entscheidend geprägt und scheint an verschiedenen Stellen mit diesem zu verwachsen

Der etwa 200 m lange, flache Baukörper ist durch den regionalen Landschaftsraum entscheidend geprägt und scheint an verschiedenen Stellen mit diesem zu verwachsen

Sonderbauten

Zentraltunnelwarte in Hausmannstätten

Extensive Begrünung einer Dachlandschaft

Eingang mit Vorplatz

Eingang mit Vorplatz

Sonderbauten

Klinikum Kirchheim-Nürtingen

Extensiv begrüntes Dach für erhöhten Schall- und Wärmeschutz

Eine 50 cm dicke Wand trennt das Gebäude von der südlich gelegenen Straße

Eine 50 cm dicke Wand trennt das Gebäude von der südlich gelegenen Straße

Sonderbauten

Gemeindezentrum in Frankfurt-Zeilsheim

Trichterförmige Oberlichter

Kirche, Pfarrhaus und Pfarrsaal bilden mit dem Vorplatz eine Einheit

Kirche, Pfarrhaus und Pfarrsaal bilden mit dem Vorplatz eine Einheit

Sonderbauten

Pfarrgemeindezentrum in Neu Guntramsdorf/A

Flachdach mit Option zur Aufstockung

Der Dachverlauf ist der Hügellandschaft angepasst

Der Dachverlauf ist der Hügellandschaft angepasst

Sonderbauten

Feuerwehr Reichraming in Arzberg/A

Dachverlauf passend zur Landschaft

Parkdeck bei Nacht, angestrahlt durch Bodenleuchten

Parkdeck bei Nacht, angestrahlt durch Bodenleuchten

Sonderbauten

Parkplatzüberdachung am Flughafen Linz

Membranumhüllte Stahlkonstruktion

Die langen Flachbauten scheinen über dem Boden zu schweben

Die langen Flachbauten scheinen über dem Boden zu schweben

Sonderbauten

Gemeindezentrum in Bernburg/Saale

Leichter Holzbau auf Betonpfählen

Die prägnanten Baukörper der Feuerwache bilden ein klar strukturiertes Gesamtbild

Die prägnanten Baukörper der Feuerwache bilden ein klar strukturiertes Gesamtbild

Sonderbauten

Feuerwache in Lauffen am Neckar

Warmdachkonstruktion als Dachterrasse

Mit einer Fuge von 60 cm zum Gelände nimmt die Gedenkstätte auch räumlich Abstand zur Vergangenheit.

Mit einer Fuge von 60 cm zum Gelände nimmt die Gedenkstätte auch räumlich Abstand zur Vergangenheit.

Sonderbauten

Gedenkstätte Station Z in Sachsenhausen

Transluzente Membranhülle aus Glasfaser-PTFE-Gewebe

Autounterstand in asymmetrischer T-Form, auf das Minimum reduziert

Autounterstand in asymmetrischer T-Form, auf das Minimum reduziert

Sonderbauten

PKW-Unterstand in Würenlos/CH

Weit auskragendes Flachdach aus tragenden Holzelementen

Das weit ausladende Dach scheint über der Glasbox zu schweben

Das weit ausladende Dach scheint über der Glasbox zu schweben

Sonderbauten

Grenzstation in Tisis/A

Weit auskragendes, dünnes Stahldach

Filigrane Rampen, eingehängt zwischen den drei Schiffen

Filigrane Rampen, eingehängt zwischen den drei Schiffen

Sonderbauten

Parkhaus-Anlage in München-Riem

RAL 6024 Verkehrsgrün – geneigtes Rasendach als „Landart"

Steildach-Navigator

In wenigen Schritten zum optimalen
Steildach-Systemaufbau – mit dem
Online-Programm von BAUDER

Partner-Anzeige