Kindergarten in Chroscice

Aufgearbeitetes Parkett, beschichteter Estrich und Wollteppichböden

Keine großen baulichen Maßnahmen, sondern lediglich ein starkes Farbkonzept und ein paar wenige Einbauten verhalfen einem modernisierungsbedürftigen Kindergarten im polnischen Chroscice (Chrosczütz) zu ganz neuen räumlichen Qualitäten. Durch den differenzierten Einsatz von Farbe und Material schufen die Planer vom Architekturbüro Port aus Breslau ein Umfeld, das anregend auf Wahrnehmung und Entwicklung der Kinder wirken soll.

Gallerie

Die räumliche Organisation des zweigeschossigen Bestandsgebäudes aus den 1970er-Jahren blieb durch die Umbaumaßnahmen weitestgehend unangetastet. So betritt man den Kindergarten wie zuvor vom Haupteingang aus über einen Windfang, der zu einem zentralen Verteiler führt. Von hier aus sind Garderobe, WCs und auch der Essensraum direkt zugänglich. Linker Hand gelangt man durch einen langen Flur weiter zu zwei Gruppenräumen, einem großen Multifunktionssaal mit zugehörigem Sanitärbereich und einem kleinen Rückzugsraum. Außerdem führt eine dreiläufige Winkeltreppe hinauf ins Obergeschoss, wo sich ein weiterer Gruppenraum, ein Büro- und Personalraum sowie WCs befinden (weitere im OG befindliche Räume waren nicht Bestandteil der Modernisierung. Ein Nebeneingang erschließt über eine Schleuse die an den Essensraum angeschlossene Küche und das Untergeschoss.

Innerhalb der gegebenen, orthogonalen Grundrissstruktur sorgen einige wenige Eingriffe für spürbare räumliche Veränderungen. So erhielten zunächst alle Gruppenräume ebenso wie das Foyer und der Individualraum jeweils ein bodentiefes Fenster für eine bessere Belichtung und einen stärkeren Außenbezug. Als weitere bauliche Maßnahme erhielten die beiden Gruppenräume im Erdgeschoss eine Art Zwischenzone zum Flur hin: im Abstand von etwa einem Meter zur Flurwand wurde eine mit amorphen Formen perforierte Wand gestellt. Der so entstandene Bereich ist jeweils begehbar und bietet den Kindern Spiel- und Aneignungsräume; die Öffnungen schaffen Blickbeziehungen und bilden Nischen aus, die zum Erkunden, zum Klettern oder auch zum Rückzug einladen. Im Gruppenraum im Obergeschoss sind  ähnliche Einbauten als eine Art „Haus im Haus“ entstanden – mit Boden, Wänden und einem Dach mit fensterartigen Öffnungen darin. Dadurch ergeben sich in den Räumen Orte mit ganz unterschiedlichen Rückzugsmöglichkeiten, die dennoch miteinander in Beziehung stehen. Eine solche Differenzierung wurde auch im Multifunktionssaal zum Gestaltungsthema: Hier lässt sich der Raum durch einen leichten Vorhang temporär in atmosphärisch unterschiedliche Zonen gliedern.

Boden
Räume und einzelne Bereiche unterscheiden sich einerseits durch ihre Farbgebung, andererseits durch verschiedene Oberflächenmaterialien. Dies betrifft auch und vor allem die Bodenbeläge, die allesamt auf dem vorhandenen Estrich des Kindergartens verlegt wurden. Die einzige Ausnahme bildet der Multifunktionssaal, dessen vorhandener Parkettboden abgeschliffen, schwarz geölt und abschließend gewachst wurde.

In den stark beanspruchten Bereichen wie Flure, Essensraum, Küche und Sanitärräume erhielt der bestehende Betonboden eine 5 mm dicke PU-Beschichtung. Die Gruppenräume dagegen wurden mit verschiedenfarbigen Teppichböden auslegt, der Wollanteil der getufteten Ware liegt bei 80 Prozent. Die Wände, Decken und Böden der neuen Einbauten in den Gruppenräumen sind im Gegensatz dazu mit lackiertem Sperrholz ausgekleidet. In den Räumen für die kleineren Kinder (im Erdgeschoss) beschränkt sich der Kontrast zwischen den zwei Zonen auf die Materialität, während sich die Farbgestaltung jeweils im Spektrum abgestufter Grün- beziehungsweise Gelb-Orangetöne bewegt. Anders im Gruppenraum für die Vorschulkinder: Hier haben die Wände der Einbauten außen schwarz laminierte MDF-Platten, die deutlich mit ihren Innenseiten aus weiß oder klar lackierten Sperrholzflächen kontrastieren – und erst recht mit dem pinkfarbenen Teppichboden.

Bautafel

Architekten: PORT Józef Franczok, Marcin Kolanus, Breslau
Projektbeteiligte:
Opex, Kattowitz (Generalunternehmer)
Bauherr: Gmina Dobrzeń Wielki
Standort: Chroscice (Chrosczütz), Polen
Fertigstellung: 2014
Bildnachweis: Stanisław Zajączkowsk, Breslau; Port Architekten, Breslau

Fachwissen zum Thema

Kunstharzestrich

Kunstharzestrich

_Estriche

Estrichart: Kunstharzestrich SR

Kunstharzestriche bestehen aus Kunstharzmörtel und synthetischem Reaktionsharz als Bindemittel. Infolge einer chemischen Reaktion...

Geöltes Parkett

Geöltes Parkett

_Parkett

Oberflächenbehandlung von Parkett

Die Oberflächenbehandlung von Holzfußböden wird in der DIN 18356 VOB Teil C Parkettarbeiten geregelt. Im Wesentlichen soll sie das...

Boden

Textile Bodenbeläge

Zum Seitenanfang

Der von cremeweißen Ziegeln umhüllte Baukörper mit der ausdrucksstarken Dachform entstand nach einem Entwurf der Pariser Architekten Joly & Loiret (Ostansicht)

Der von cremeweißen Ziegeln umhüllte Baukörper mit der ausdrucksstarken Dachform entstand nach einem Entwurf der Pariser Architekten Joly & Loiret (Ostansicht)

Bildung

Konservatorium für Tanz und Musik in Versailles

Linoleum für den Musikraum, Schwingboden im Tanzsaal

Die Form des Seminargebäudes ist von Scheunen inspiriert, wie sie im 19. Jahrhundert zwischen Pariser Wohnbauten üblich waren (Südansicht)

Die Form des Seminargebäudes ist von Scheunen inspiriert, wie sie im 19. Jahrhundert zwischen Pariser Wohnbauten üblich waren (Südansicht)

Bildung

Hörsaalgebäude der Universität Paris Descartes

Hellgraue Epoxidharzbeschichtung und Terrassen aus Akazienholz

Der zweigeteilte Baukörper der HafenCity Universität Hamburg ist entlang der südlich gelegenen Uferpromenade platziert

Der zweigeteilte Baukörper der HafenCity Universität Hamburg ist entlang der südlich gelegenen Uferpromenade platziert

Bildung

HafenCity Universität in Hamburg

12.000 Quadratmeter Linoleum als Bodenbelag

Wie eine Lego-Burg wirkt die Kita in Buhl und nimmt damit Bezug auf die Burgruine, die über der Stadt thront

Wie eine Lego-Burg wirkt die Kita in Buhl und nimmt damit Bezug auf die Burgruine, die über der Stadt thront

Bildung

Kindertagesstätte in Buhl

Linoleumböden und Sauberlaufmatten in leuchtenden Farben

Blick von der Straße auf das Schulgebäude: Die öffentlichen Bereiche werden über einen erhöhten Dorfplatz erschlossen (Südostansicht)

Blick von der Straße auf das Schulgebäude: Die öffentlichen Bereiche werden über einen erhöhten Dorfplatz erschlossen (Südostansicht)

Bildung

Grundschule und Kindergarten in Afers

Heller geschliffener Terrazzo und Parkett aus Räuchereiche

Das Herz des Schulgebäudes bildet die große Sporthalle, um die sämtliche Räume und Erschließungen angeordnet sind

Das Herz des Schulgebäudes bildet die große Sporthalle, um die sämtliche Räume und Erschließungen angeordnet sind

Bildung

Orientierungsschule in Vouvry

Weinrote und weiße Böden aus Polyurethan und Gummigranulat

Direkt an der Hafenkante liegt der Navitas Park: ein Zentrum für Bildung, Forschung und Energietechnik

Direkt an der Hafenkante liegt der Navitas Park: ein Zentrum für Bildung, Forschung und Energietechnik

Bildung

Navitas Park – Zentrum für Bildung, Forschung und Energietechnik in Aarhus

Linoleumböden in Grau, Rot, Blau und Grün

Das Erscheinungsbild der Kita wird von der Elementfassade mit etwa einem Meter tiefen, anthrazitfarbenen Rahmen in verschiedenen Formaten geprägt (Ostfassade)

Das Erscheinungsbild der Kita wird von der Elementfassade mit etwa einem Meter tiefen, anthrazitfarbenen Rahmen in verschiedenen Formaten geprägt (Ostfassade)

Bildung

Kindertagesstätte Troplo Kids in Hamburg

Böden aus Kautschuk, Parkett und Linoleum

Das fast 70 m hohe Angelos Law Center markiert den Eingang zur Innenstadt und zum Campus von Baltimore, die Klinkerbauten am linken Bildrand gehören zum Bestand der Universität

Das fast 70 m hohe Angelos Law Center markiert den Eingang zur Innenstadt und zum Campus von Baltimore, die Klinkerbauten am linken Bildrand gehören zum Bestand der Universität

Bildung

Universitätsgebäude John and Frances Angelos Law Center in Baltimore

Böden aus Beton, Bambus und Linoleum

Gruppenraum für die Kinder der mittleren Altersstufe: Vor der bestehenden Flurwand wurde eine Leichtbaukonstruktion errichtet

Gruppenraum für die Kinder der mittleren Altersstufe: Vor der bestehenden Flurwand wurde eine Leichtbaukonstruktion errichtet

Bildung

Kindergarten in Chroscice

Aufgearbeitetes Parkett, beschichteter Estrich und Wollteppichböden

Der viergeschossige Neubau der Uni Paderborn beherbergt Hörsäle und Seminarräume (Südwestansicht)

Der viergeschossige Neubau der Uni Paderborn beherbergt Hörsäle und Seminarräume (Südwestansicht)

Bildung

Hörsaal- und Seminargebäude der Universität Paderborn

Schwarzes Linoleum mit Aluminiumeinstreuungen

Der Eingangsbereich ist leuchtend blau gestaltet und geht in den hellen Flur über, der als Verteiler für die unterschiedlichen Spielzimmer fungiert

Der Eingangsbereich ist leuchtend blau gestaltet und geht in den hellen Flur über, der als Verteiler für die unterschiedlichen Spielzimmer fungiert

Bildung

Kinderparadies „Kalorias“ in Linda-a-Velha

Kunterbunt gestreifte Bodenbeläge aus PVC, Kunstrasen und Eichenholz-Parkett

Ein polygonaler Grundriss, gefaltete Wandflächen und versetzt übereinander liegende Geschosse lockern den Baukörper auf und gliedern ihn, verzahnen ihn mit der Umgebung und definieren unterschiedliche Außenbereiche

Ein polygonaler Grundriss, gefaltete Wandflächen und versetzt übereinander liegende Geschosse lockern den Baukörper auf und gliedern ihn, verzahnen ihn mit der Umgebung und definieren unterschiedliche Außenbereiche

Bildung

Gymnasium in Ergolding

Linoleum in leuchtenden Farben, grauer Kugelgarnbelag und weißer Beton

Ein Stahlgerüst ist der Fassade vorgelagert und macht die Modularität des Raumgefüges nach außen hin sichtbar

Ein Stahlgerüst ist der Fassade vorgelagert und macht die Modularität des Raumgefüges nach außen hin sichtbar

Bildung

Kita „Schöne Aussicht“ in Frankfurt-Riedberg

Baukastensystem mit Decken aus Holz, viel Weiß und hellgrünem Linoleumboden

Eine gymnasiale Beobachtungsstufe, eine Grundschule, eine Sprachheilschule, ein Beratungszentrum, zugehörige Pausenhöfe, eine Geowerkstatt sowie Aula, Bibliothek und Kantine gehören zum neuen Bildungszentrum

Eine gymnasiale Beobachtungsstufe, eine Grundschule, eine Sprachheilschule, ein Beratungszentrum, zugehörige Pausenhöfe, eine Geowerkstatt sowie Aula, Bibliothek und Kantine gehören zum neuen Bildungszentrum

Bildung

Bildungszentrum „Tor zur Welt“ in Hamburg

Schiefer, grünes Linoleum und Hochkantlamellen innen – grünes EPDM außen

Die nüchterne Südfassade wurde im unteren Bereich mit Aluminiumpaneelen verkleidet, während die obere Hälfte komplett verglast ist

Die nüchterne Südfassade wurde im unteren Bereich mit Aluminiumpaneelen verkleidet, während die obere Hälfte komplett verglast ist

Bildung

Forum am Eckenberg-Gymnasium in Adelsheim

Terrassenlandschaft aus Terrazzo, Kautschuk und Teppich

Die beiden obersten Geschosse sind weitgehend aufgeständert, darunter öffnet sich eine Passage

Die beiden obersten Geschosse sind weitgehend aufgeständert, darunter öffnet sich eine Passage

Bildung

Unipark Nonntal in Salzburg

Für jede Funktion ein anderer Boden

Südfassade: Die Verteilung der Räume lässt sich am gestaffelten Baukörper ablesen

Südfassade: Die Verteilung der Räume lässt sich am gestaffelten Baukörper ablesen

Bildung

Kindertagesstätte in El Chaparral

Farbige Lichtspiele auf Linoleum

Der Neubau orientiert sich am Flusslauf der Schwesnitz

Der Neubau orientiert sich am Flusslauf der Schwesnitz

Bildung

Ausbildungszentrum Prolin in Rehau

Materialmix und kräftige Farben an Böden und Möbeln

Ein überdachter Gang verbindet die neue Pausenhalle mit dem Hauptgebäude der Schule

Ein überdachter Gang verbindet die neue Pausenhalle mit dem Hauptgebäude der Schule

Bildung

Pausenhalle der Grundschule Entenfang in Hannover

Hellgraue Kautschukfliesen mit dicht gestoßenen Fugen

Auf dem Grundstück der Schule wurden viele Freiflächen integriert

Auf dem Grundstück der Schule wurden viele Freiflächen integriert

Bildung

Josephine-Baker-Schule in La Courneuve

Orangefarbenes Linoleum innen, orangefarbene Gummigranulate außen

Freifläche für den Kindergarten auf dem Dach des Einkaufszentrums

Freifläche für den Kindergarten auf dem Dach des Einkaufszentrums

Bildung

Betriebskindergarten Sillpark in Innsbruck

Zonierung durch farbiges Linoleum

Die Kita befindet sich auf dem Nordcampus und ist umgeben von Bauten aus den 1970er-Jahren

Die Kita befindet sich auf dem Nordcampus und ist umgeben von Bauten aus den 1970er-Jahren

Bildung

Kindertagesstätte in Göttingen

Dunkler Linoleumboden als ruhiger Rahmen

Farbe an Wänden und auf dem Boden sorgt für Orientierung

Farbe an Wänden und auf dem Boden sorgt für Orientierung

Bildung

Grundschule in Tilburg

Farbiger Linoleumboden zur Orientierung

Die Wände der Flure wurden ganz in Weiß gehalten

Die Wände der Flure wurden ganz in Weiß gehalten

Bildung

Institut für Anthropomatik in Karlsruhe

Grauer Linoleumboden in einer ehemaligen Kinderklinik

Ganz in Weiß gehaltenes Atrium

Ganz in Weiß gehaltenes Atrium

Bildung

Universitätsgebäude in Olomouc

Verschiedenfarbige Linoleumböden als Orientierungssystem

Die Architekten haben sich von den umgebenden Bäumen inspirieren lassen

Die Architekten haben sich von den umgebenden Bäumen inspirieren lassen

Bildung

Kinderhaus St. Hedwig in Stuttgart

Baumhaus mit silbergrauem Linoleumboden

Im Vordergrund das Schulhaus, dahinter das achtgeschossige Wohngebäude

Im Vordergrund das Schulhaus, dahinter das achtgeschossige Wohngebäude

Bildung

Hafencity Schule in Hamburg

Bunte Böden aus Holz, Kautschuk und Linoleum

Das Ganztageszentrum setzt sich aus ein- und zweigeschossigen Baukörpern zusammen

Das Ganztageszentrum setzt sich aus ein- und zweigeschossigen Baukörpern zusammen

Bildung

Zentrum zur Hör- und Sprachförderung in Würzburg

Teppichfarben als Orientierungshilfe

Das Gebäude bildet die Stadtgrenze, die zur Stadt orientierte Fassad besteht aus dunklen Ziegeln

Das Gebäude bildet die Stadtgrenze, die zur Stadt orientierte Fassad besteht aus dunklen Ziegeln

Bildung

Blindeninstitut in Regensburg

Kontraste zur Orientierung: Muschelkalk und Linoleum als Bodenbeläge

Variierende Flächen und Tiefen innerhalb des Fassadenrasters

Variierende Flächen und Tiefen innerhalb des Fassadenrasters

Bildung

Mädcheninternat in Bad Gleichenberg

Industrieparkett aus Hochkantlamellen

Medienzentrum bei Nacht

Medienzentrum bei Nacht

Bildung

Informations- und Medienzentrum der TFH Wildau

Strapazierfähige Teppiche in Beige und Silbergrau

Der neue Kindergarten mit Oberlichtern und Vorhängen als Sonnenschutz

Der neue Kindergarten mit Oberlichtern und Vorhängen als Sonnenschutz

Bildung

Sanierung und Erweiterung der Schulanlage Hirzenbach in Zürich

Bodenbeläge aus Polyurethan, Linoleum und Naturasphalt

Die Eingangsseite zeigt sich eher verschlossen

Die Eingangsseite zeigt sich eher verschlossen

Bildung

Bibliothek und Archiv in Marseille/F

Schriftzeichen auf dem Teppich

Der neue Kopfbau mit Vorplatz

Der neue Kopfbau mit Vorplatz

Bildung

Erweiterung einer Kita in Berlin-Oberschöneweide

Rosafarbene Bodenbeläge

Außenansicht

Außenansicht

Bildung

Realschule mit Sporthalle in Eching

Kautschuk in Karomuster

Umkleideräume in Blau

Umkleideräume in Blau

Bildung

Bewegungszentrum Pusteblume in Köln

Fugenloser Boden aus blauem Epoxidharz