Landhaus in Shijia

Mauerwerk aus gestampften Lehmsteinen

Gallerie

Chinas Wirtschaft boomt, was unter anderem zu einer verstärkten Landflucht in den vergangenen Jahren geführt hat. Die fortschreitende Urbanisierung verändert auch die alten Dorfstrukturen: Da viele Facharbeiter in die Städte abwandern, müssen die verbliebenen Landbewohner in verstärktem Maße auf externe Dienstleister zurückgreifen. Dadurch wandeln sich auch die Erscheinungsbilder der Dörfer, denn die traditionellen Lehmziegelbauten müssen zunehmend einheitlichen fabrizierten Betonriegeln weichen.
 
Der Architekt John Lin von Rural Urban Framework (RUF) ging im Dorf Shijia in der Provinz Shaanxi, gemeinsam mit Studenten der Architekturfakultät der Universität Hongkong der Frage nach, wie sich Architekten in diesem Spannungsfeld positionieren können. Auf Grundlage einer Befragung der Dorfbewohner entstand nach ihren Wünschen und Bedürfnissen das Haus für alle Jahreszeiten als Modellobjekt. Eines der Ziele war es, den Bewohnern auf dem Land wieder eine höhere Selbstversorgung zu ermöglichen und so die Abhängigkeit gegenüber externen Dienstleistern zu durchbrechen.
 
Bei diesem Prototyp eines modernen Landhauses sind in Grundriss und Konstruktion traditionelle und moderne Elemente miteinander verbunden: Der Innenhof als althergebrachtes Zentrum eines chinesischen Hauses findet seine Entsprechung in vier funktionell unterschiedlichen Höfen. Die Abfolge dieser gliedert den Grundriss, denn die einzelnen Räume wie Küche, Bad, Wohn- und Schlafräume sind um die Höfe herum organisiert. Der erste Hof dient als Eingang, auf der Fläche des zweiten wird gewaschen. Im dritten kann zur Selbstversorgung auf den terrassierten Stufen Gemüse angebaut werden. Der anfallende Mist der Hausschweine wird unter dem vierten und hinteren Hof in einer Biogasanlage gesammelt, das entstehende Gas liefert die Energie zum Kochen.
 
Das Dach ist multifunktional, es dient als Sitzbereich, im Sommer kann hier auf den Stufen Essen getrocknet werden und während der Regenzeit wird das Wasser über die Dachfläche gesammelt, um es für die heißen Sommer zu speichern.
 
Mauerwerk
In der Konstruktion des Prototyps verbindet das Architekturteam um John Lin ebenfalls moderne und traditionelle Elemente miteinander. Die tragenden Elemente wie Säulen und die Dachkonstruktion sind aus Beton gefertigt, um das Landhaus erdbebensicher zu machen.

Die Wände sind als regionaltypisches Lehmsteinmauerwerk ausgeführt. Dieses Mauerwerk aus gestampften Lehmsteinen verfügt über sehr gute Dämmeigenschaften. Aufgrund der geringen Wärmeleitfähigkeit verhindern die Lehmsteinwände eine Überhitzung der Räume im Sommer sowie das Auskühlen in den Wintermonaten. Auf diese Weise kann auf eine zusätzliche Wärmedämmung verzichtet werden.

Zum Schutz des Lehmsteinmauerwerks vor Witterungseinflüssen ist das gesamte Gebäude mit einer Ziegelmauer umhüllt. Dieses Mauerwerk aus roten Ziegeln ist so ausgeführt, dass eine Lochfassade entsteht. Im Bereich der dahinter liegenden Fenster ist auf diese Weise die nötige Verschattung und Privatsphäre bei größtmöglichem Lichteinfall gewährleistet. Säulen, Böden und einige Innenwände wurden zusätzlich mit Mauerziegeln verkleidet.

Das Projekt entstand mit finanzieller Unterstützung durch den Luke Him Sau Charitable Trust.

Objektinformationen

Architekten: Rural Urban Framework (RUF) in Kooperation mit der Universität von Hongkong, beide Hongkong
Projektbeteiligte: John Lin, Hongkong (Assistenzprofessor); Huang Zhiyun, Kwan Kwok Ying, Maggie Ma, Jane Zhang, Qian Kun, Katja Lam, Li Bin, Hongkong (Studenten der Architekturfakultät der Universität von Hongkong); Luke Him Sau Charitable Trust, Hongkong (Sponsor)
Bauherr: Modellprojekt der Gemeinde Shijia
Fertigstellung: 2012
Standort:
Shijia, Provinz Shaanxi

Objektstandort



Artikel zum Thema

Tauwasserschutz: Der rechnerische Nachweis entfällt zum Beispiel bei einem zweischaligen KS-Mauerwerk mit Luftschicht und Wärmedämmung

Bauphysik

Klimabedingter Feuchteschutz

Feuchte Bauteile führen zu Beeinträchtigungen der Bausubstanz und verschlechtern den Wärmeschutz. Ursachen für Feuchteaufnahme...

Lehmsteine trocknen in der Sonne

Mauersteine

Lehmsteine

Lehmsteine werden aus aufbereitetem Baulehm oder anderen Lehmbaustoffen hergestellt und sind in der Regel quaderförmige Steine,...

Thermografische Aufnahmen verdeutlichen die Schwachstellen im Wärmeschutz

Bauphysik

Wärmeschutz

Der Wärmeschutz (oder auch die Wärmedämmung) von Bauteilen wird, abhängig von der Wärmeleitfähigkeit und dem Konstruktionsaufbau,...

Objekte zum Thema

Das Gebäude wird auch als zentraler Gemeinschafts- und Versammlungsort genutzt

Bildung/​Sport

Bildungszentrum in Sra Pou bei Udong

Im Dorf Sra Pou nördlich der Hauptstadt Phnom Penh in Kambodscha entstand nach Plänen der finnischen Architekten Rudanko +...

Außenansicht des Education Center in Nyanza/RWA

Bildung/​Sport

Campus in Nyanza

Nyanza liegt an der Verbindungsstraße zwischen Kigali und Butare, den beiden wichtigsten Städten des zentralafrikanischen Landes...

Surftipps

Zum Seitenanfang

Die tragenden Außenwände des würfelförmigen Wohnhauses sind in einem perforierten Verband gemauert

Wohnen/​EFH

Casa Ladrillo in Rosario

Perforierte Außenwände aus einschaligem Backsteinmauerwerk

Drei Baukörper und zwei Zwischenräume bilden das Wohnhaus einer fünfköpfigen Familie: links wohnen die Eltern, rechts die drei Kinder und in der Mitte wird gekocht (Südostansicht)

Wohnen/​EFH

Casa 1101 in Sant Cugat del Vallès

Zweischaliges Sichtmauerwerk mit Luftschicht und Wärmedämmung

Das mit einer neuen Tür versehene alte Eingangstor in der restaurierten Ostfassade

Wohnen/​EFH

Casa 1014 in Granollers

Zweischaliges Sichtmauerwerk mit verschiedenen Ziegelhöhen

Westansicht zur Straße: Elternhaus und Anbau mit Kaminzimmer

Wohnen/​EFH

Häuser um die Eiche in Burgdorf

Mauerwerk aus Hochlochziegeln ohne zusätzliche Wärmedämmung

Das Wohnhaus liegt am oberen Rand des Hanges mit Blick auf den Stuttgarter Talkessel (Nordwestansicht)

Wohnen/​EFH

Haus K in Stuttgart

Zweischalige Konstruktion mit wassergestrichenen Kohlebrandziegeln

Durch die Anordnung des Eingangs im Souterrain steht der Familie im Erdgeschoss mehr Wohnfläche zur Verfügung

Wohnen/​EFH

Einfamilienhaus Shi-Bui in Venlo

Basaltlavaverblender vor Kalksandsteinmauerwerk

Die niedrigen Baukörper der Stadtvillen lassen den Blick auf das See- und Alpenpanorama frei

Wohnen/​EFH

Vier Stadtvillen in Luzern

Verblendmauerwerk aus Jura-Kalkstein

Südwestfassade mit eingerücktem Eingang und zweigeschossiger Loggia

Wohnen/​EFH

Villa in Potsdam

Zweischaliges Mauerwerk mit Planziegeln und hinterlüfteter Vormauerschale

Zur Straße im Norden sowie zur angrenzenden Bebauung im Osten und Westen präsentiert sich der Bungalow weitgehend geschlossen

Wohnen/​EFH

Patiohaus in Freital

Einschaliges Mauerwerk aus Planziegeln ohne Dämmschicht

Sichtbeton mal anders: Neu interpretierte „Burgmauer“ aus Fertigteilstürzen mit auffälligen Mörtelfugen

Wohnen/​EFH

Wall House in Namur

Sichtmauerwerk aus Betonfertigteilstürzen mit herausquellendem Zementmörtel

Der städtebauliche Plan für das Quartier Waterstadt Goes Schans stammt vom Planungsbüro West 8

Wohnen/​EFH

Reihenhäuser in Goes

Handstrichziegel im Waalformat und Kalksandsteine

Ostansicht mit dem Eingang ins EG/mittlere Ebene

Wohnen/​EFH

Villa in Küsnacht

Mauerwerk aus gesägten Muschelkalkblöcken

Die kurze Südfassade und langgestreckte Ostfassade erhielten punktuelle Öffnungen

Wohnen/​EFH

Sommerhaus in Achaia

Verblendmauerwerk aus Naturstein mit unverfüllten Fugen

Blick auf Haus A (rechts) und Haus B (links) - Westansicht

Wohnen/​EFH

Drei Einfamilienhäuser in Rybnik

Drei Häuser, drei Materialien: Putz, Holz und Ziegel

Eine Ziegelmauer umhüllt das gesamte Gebäude (Westansicht)

Wohnen/​EFH

Landhaus in Shijia

Mauerwerk aus gestampften Lehmsteinen

Westansicht des Wohnhauses (von Titus Bernhard Architekten)

Wohnen/​EFH

Wohnhaus in Grünwald

Natursteinmauerwerk aus bruchrauem Gneis

Nord-Westfassade: Querseite mit überdachter Terrasse

Wohnen/​EFH

Wohnhaus in Pilar

Gegen alle Verbandsregeln

Ansicht der Villa von Nordosten

Wohnen/​EFH

Villa in Pilar

Zweischaliges Mauerwerk aus Handstrichziegeln

Ansicht von Südost

Wohnen/​EFH

Bungalow in Lelystad

Zweischaliges Mauerwerk mit unsichtbaren Dehnungsfugen

Schwarzgestrichenes Sichtmauerwerk im Hilversum-Format

Wohnen/​EFH

Reiheneckhaus in Leiden

Schwarzgestrichenes Sichtmauerwerk

Westfassade mit großen Öffnungen

Wohnen/​EFH

Einfamilienhaus in Braunschweig

Einschaliges Mauerwerk aus Kalksandstein mit Wärmedämmung

Ansicht vom See

Wohnen/​EFH

Einfamilienhaus in Wandlitz

Einschaliges Mauerwerk aus Porenbeton ohne zusätzliche Wärmedämmung

Die beiden oberen Etagen ermöglichen den Blick über die Dünen

Wohnen/​EFH

Einfamilienhaus in Bergen aan Zee

Mauersteine an der Fassade und auf dem Dach

Einfamilienhaus mit vorspringedem Essbereich im Erdgeschoss

Wohnen/​EFH

Wohnhaus in Denkendorf

Massivbau mit Wärmedämmverbundsystem

Straßenansicht des Einfamilienhauses

Wohnen/​EFH

Wohnhaus in Ottobrunn

Kompakter Baukörper in Porenbeton

Westansicht

Wohnen/​EFH

Einfamilienhaus in Hamburg

Maßgeschneidertes aus Kalksandstein

Wohnen/​EFH

Einfamilienhaus in Minden-Hille

Hochlochziegel - aus raumklimatischen und ästhetischen Gründen

Wohnen/​EFH

Wohn- und Atelierhaus in Lübeck

Modernes Altstadthaus aus Porenbeton

Wohnen/​EFH

Wohnhaus in Gersdorf

Gute Energiebilanz und Mauerwerk aus Porenbeton

Wohnen/​EFH

Einfamilienhaus in Krefeld

Homogenes Kleid aus Backstein

Wohnen/​EFH

Einfamilienhaus in Nürnberg

Kalksandstein mit Besenstrichputz

Wohnen/​EFH

Siedlungshaus in Ingolstadt

Konzentration auf das Nötige

Wohnen/​EFH

Einfamilienhaus in Würzburg

Wilder Verband aus Naturstein

Wohnen/​EFH

Einfamilienhaus in Voggenthal

Energiesparhaus aus Porenbeton-Mauerwerk

Eingangsseite

Wohnen/​EFH

Einfamilienhaus in Amsterdam

Plastisches Mauerwerk mit Pflanzsteinen

Durch das Fensterband scheint das Dach über der massiven Struktur zu schweben

Wohnen/​EFH

Wohnhaus in Lüneburg

Filigran strukturierte Klinkerfassade

Zweigeschossiger, lang gestreckter Flachbau

Wohnen/​EFH

Einfamilienhaus in Steensel

Dunkle Keramik-Klinker mit tief zurückliegenden Fugen

Sämtliche Aufenthaltsräume sind zur Sonne ausgerichtet

Wohnen/​EFH

Einfamilienhaus in Plettenberg

Massive Ziegelwände und passive Energiegewinnung

Kompakte, asymmetrische Form mit traditionellen Elementen

Wohnen/​EFH

Wohnhaus in Löwersberg

Grob verputztes Mauerwerk

Schnörkellose Architektursprache

Wohnen/​EFH

Einfamilienhaus in Hamburg

Moderne Formensprache in Porenbeton

Strenge Formen, klare Linien

Wohnen/​EFH

Einfamilienhaus im oberpfälzischen Ursensollen

Weiß verputzte Wände aus Kalksandstein

Bruchsteinmauerwerk, knirsch mit scheinbar offener Lagerfuge

Wohnen/​EFH

Einfamilienhaus in Bielefeld

Bruchsteinmauerwerk mit Grauwacke

Südansicht mit auskragendem Kubus über dem Eingang

Wohnen/​EFH

Energiesparhaus in Lübeck

Porenbeton und viel Glas

Ansicht der beiden Baukörper - im Vordergrund das Atelier, im Hintergrund das Wohnhaus

Wohnen/​EFH

Wohnhaus mit Atelier in Weimar

Glatt verputzte Leichthochlochziegel

Gartenansicht

Wohnen/​EFH

Einfamilienhaus in Lübeck

Geschosshohe Wandtafeln aus Porenbeton

Ostfassade

Wohnen/​EFH

Einfamilienhaus in Wilmenhorst

Torfbrandklinker im Läuferverband

Wohnen/​EFH

Haus Schminke in Löbau

Revitalisierung eines Wohnbauklassikers

BIM-Objekte

Ab sofort steht für Architekten
und Planer eine große Auswahl
an Ytong und Multipor BIM-
Objekten online zur Verfügung

Partner