Einfamilienhaus in Hamburg

Maßgeschneidertes aus Kalksandstein

Gallerie

Wenn die Kinder aus dem Haus sind, wünschen sich viele (Eltern-)Paare barrierefreie und kompakte Häuser, die dennoch genug Platz für Besuch bieten. Diese Wünsche äußerte auch ein Hamburger Ehepaar, das seine zu groß gewordene Altbauvilla, gegen einen deutlich kleineren, maßgeschneiderten Neubau eintauschte wollte. Vor allem lichtdurchflutet sollte das neue Haus sein, und bei aller Kompaktheit groß genug, um auch die Kinder mit ihren Familien zu beherbergen. Außerdem wünschten sich die Bauherren ein, sowohl durch seine Bauweise als auch durch innovative Haustechnik und die Nutzung regenerativer Energien zukunftweisendes Haus.

Aus diesen Vorgaben entwickelte der Hamburger Architekt Johannes Walther einen Neubau, der sich mit seiner kubischen Formensprache dezidiert von den benachbarten Altbauten abhebt. Dem Wunsch der Bauherren nach Barrierefreiheit entsprechend wurden alle wesentlichen Funktionen im Erdgeschoss angeordnet: Neben Schlafzimmer und Bad fanden hier auch die Küche sowie die Wohn- und Essbereiche Platz. Diese sind zwar als fließende Räume konzipiert, bieten jedoch zugleich auch die gewünschten Rückzugsbereiche. Große Fensterflächen schaffen einen Bezug zu den Terrassen und zum Garten und ein zentral angeordneter offener Treppenraum mit Galerie lässt Tageslicht tief ins Innere des Gebäudes dringen. Das Obergeschoss mit  Arbeits- und Gästezimmer, Gästebad sowie einer geräumigen Dachterrasse kann später ohne großen Aufwand in eine Einliegerwohnung mit Außentreppe umgewandelt werden. Ein kleines elegantes Detail ist der in die Wand eingezogene Handlauf an der Treppe.

Mauerwerk

Die massive Bauweise aus 15 cm Kalksandsteinmauerwerk mit einer modifizierten Wärmedämmung gewährleistet ein ausgewogenes Raumklima und eine nahezu wärmebrückenfreie Hülle. Der Schalenabstand der zweischaligen Mauerwerkskonstruktion konnte mithilfe speziell zugelassener Anker auf 20 cm erweitert werden. Auf das 15 cm starke KS-Mauerwerk wurden 20 cm messende, sogenannte TJI-Träger geschraubt. Diese, aus Holzwerkstoffen gefertigten, sehr leichten und zugleich äußerst tragfähigen Doppelstegträger wurden mit 6 cm dicken Holzfaserplatten bekleidet, der Zwischenraum mit einer 18 cm Mineralfaserdämmung verfüllt. Teile des Erdgeschosses erhielten ein Verblendmauerwerk aus dänischen Wasserstrichziegeln, deren Riegelformat (45 x 420 mm) zusammen mit extra breiten, rückversetzten Fugen die Fassade horizontal gliedert (siehe Bild 2 und Detailzeichnung Bild 19).

Die Wand ohne Klinker hat folgenden Aufbau (von innen nach außen): 15 mm Lehmfeinputz, 15 cm Kalksandstein, 26 cm  TJI Träger, Zwischenraum mit Zellulosefaser ausgeflockt, 6 cm Holzfaserplatte und 1 cm Außenputz. Aufgrund der robusten Konstruktion dient das WDVS zugleich als Attika und Balkonbrüstung, wodurch die Wärmebrücken extrem reduziert wurden. Die höhere Wärmespeicherkapazität der organischen Dämmung sorgt für sommerlichen Wärmeschutz und verhindert zugleich Algenbildung. Innenseitig wurde Lehmputz verarbeitet, der für einen ausgewogenen Feuchtigkeitshaushalt sorgt. Alle verwendeten Materialien weisen einen sehr geringen Primärenergieinhalt auf.

Durch die massive Bauweise mit zusätzlicher Wärmedämmung, die Be- und Entlüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung und die Dreifachverglasung aller Fensterflächen verfügt das Haus über eine sehr gute Energiebilanz. Diese wird durch den Einsatz großzügig dimensionierter Sonnenkollektoren mit Heizungsunterstützung und eine Sole-Wasserwärmepumpe noch verbessert.

Das Einfamilienhaus wurde mit dem 3. Preis des Wettbewerbs Klima-Architektur ausgezeichnet. Weitere Informationen zum Wettbewerb finden Sie in unserem Beitrag Ergebnisse: Klima-Architektur.

Objektinformationen

Architekt: Johannes Walther, Hamburg
Pojektbeteiligte: Ziegert, Roswag, Seiler, Berlin (Tragwerksplanung); Xella, Duisburg (Silka Kalksandstein); Petersen Tegl, Broager/DK (Klinker)
Bauherr: H.J. Kleemann     
Standort: Hamburg  
Fertigstellung: 2009

Artikel zum Thema

Planungshilfen

Kalksandstein Planungshandbuch

Ausführliche und detaillierte Informationen zum Baustoff Kalksandstein liefert seit der ersten Auflage aus dem Jahr 1983 das Kalks...

Innenwände aus Kalksandstein beim Kinderhaus Entlisberg in Zürich (Bernath und Widmer Architekten mit Gianluca De Pedrini)

Mauersteine

Kalksandsteine

Kalksandsteine sind industriell gefertigte Mauersteine; charakteristisch ist ihre helle, fast weiße Farbe, die aufgrund der...

Zum Seitenanfang

Die tragenden Außenwände des würfelförmigen Wohnhauses sind in einem perforierten Verband gemauert

Wohnen/​EFH

Casa Ladrillo in Rosario

Perforierte Außenwände aus einschaligem Backsteinmauerwerk

Drei Baukörper und zwei Zwischenräume bilden das Wohnhaus einer fünfköpfigen Familie: links wohnen die Eltern, rechts die drei Kinder und in der Mitte wird gekocht (Südostansicht)

Wohnen/​EFH

Casa 1101 in Sant Cugat del Vallès

Zweischaliges Sichtmauerwerk mit Luftschicht und Wärmedämmung

Das mit einer neuen Tür versehene alte Eingangstor in der restaurierten Ostfassade

Wohnen/​EFH

Casa 1014 in Granollers

Zweischaliges Sichtmauerwerk mit verschiedenen Ziegelhöhen

Westansicht zur Straße: Elternhaus und Anbau mit Kaminzimmer

Wohnen/​EFH

Häuser um die Eiche in Burgdorf

Mauerwerk aus Hochlochziegeln ohne zusätzliche Wärmedämmung

Das Wohnhaus liegt am oberen Rand des Hanges mit Blick auf den Stuttgarter Talkessel (Nordwestansicht)

Wohnen/​EFH

Haus K in Stuttgart

Zweischalige Konstruktion mit wassergestrichenen Kohlebrandziegeln

Durch die Anordnung des Eingangs im Souterrain steht der Familie im Erdgeschoss mehr Wohnfläche zur Verfügung

Wohnen/​EFH

Einfamilienhaus Shi-Bui in Venlo

Basaltlavaverblender vor Kalksandsteinmauerwerk

Die niedrigen Baukörper der Stadtvillen lassen den Blick auf das See- und Alpenpanorama frei

Wohnen/​EFH

Vier Stadtvillen in Luzern

Verblendmauerwerk aus Jura-Kalkstein

Südwestfassade mit eingerücktem Eingang und zweigeschossiger Loggia

Wohnen/​EFH

Villa in Potsdam

Zweischaliges Mauerwerk mit Planziegeln und hinterlüfteter Vormauerschale

Zur Straße im Norden sowie zur angrenzenden Bebauung im Osten und Westen präsentiert sich der Bungalow weitgehend geschlossen

Wohnen/​EFH

Patiohaus in Freital

Einschaliges Mauerwerk aus Planziegeln ohne Dämmschicht

Sichtbeton mal anders: Neu interpretierte „Burgmauer“ aus Fertigteilstürzen mit auffälligen Mörtelfugen

Wohnen/​EFH

Wall House in Namur

Sichtmauerwerk aus Betonfertigteilstürzen mit herausquellendem Zementmörtel

Der städtebauliche Plan für das Quartier Waterstadt Goes Schans stammt vom Planungsbüro West 8

Wohnen/​EFH

Reihenhäuser in Goes

Handstrichziegel im Waalformat und Kalksandsteine

Ostansicht mit dem Eingang ins EG/mittlere Ebene

Wohnen/​EFH

Villa in Küsnacht

Mauerwerk aus gesägten Muschelkalkblöcken

Die kurze Südfassade und langgestreckte Ostfassade erhielten punktuelle Öffnungen

Wohnen/​EFH

Sommerhaus in Achaia

Verblendmauerwerk aus Naturstein mit unverfüllten Fugen

Blick auf Haus A (rechts) und Haus B (links) - Westansicht

Wohnen/​EFH

Drei Einfamilienhäuser in Rybnik

Drei Häuser, drei Materialien: Putz, Holz und Ziegel

Eine Ziegelmauer umhüllt das gesamte Gebäude (Westansicht)

Wohnen/​EFH

Landhaus in Shijia

Mauerwerk aus gestampften Lehmsteinen

Westansicht des Wohnhauses (von Titus Bernhard Architekten)

Wohnen/​EFH

Wohnhaus in Grünwald

Natursteinmauerwerk aus bruchrauem Gneis

Nord-Westfassade: Querseite mit überdachter Terrasse

Wohnen/​EFH

Wohnhaus in Pilar

Gegen alle Verbandsregeln

Ansicht der Villa von Nordosten

Wohnen/​EFH

Villa in Pilar

Zweischaliges Mauerwerk aus Handstrichziegeln

Ansicht von Südost

Wohnen/​EFH

Bungalow in Lelystad

Zweischaliges Mauerwerk mit unsichtbaren Dehnungsfugen

Schwarzgestrichenes Sichtmauerwerk im Hilversum-Format

Wohnen/​EFH

Reiheneckhaus in Leiden

Schwarzgestrichenes Sichtmauerwerk

Westfassade mit großen Öffnungen

Wohnen/​EFH

Einfamilienhaus in Braunschweig

Einschaliges Mauerwerk aus Kalksandstein mit Wärmedämmung

Ansicht vom See

Wohnen/​EFH

Einfamilienhaus in Wandlitz

Einschaliges Mauerwerk aus Porenbeton ohne zusätzliche Wärmedämmung

Die beiden oberen Etagen ermöglichen den Blick über die Dünen

Wohnen/​EFH

Einfamilienhaus in Bergen aan Zee

Mauersteine an der Fassade und auf dem Dach

Einfamilienhaus mit vorspringedem Essbereich im Erdgeschoss

Wohnen/​EFH

Wohnhaus in Denkendorf

Massivbau mit Wärmedämmverbundsystem

Straßenansicht des Einfamilienhauses

Wohnen/​EFH

Wohnhaus in Ottobrunn

Kompakter Baukörper in Porenbeton

Westansicht

Wohnen/​EFH

Einfamilienhaus in Hamburg

Maßgeschneidertes aus Kalksandstein

Wohnen/​EFH

Einfamilienhaus in Minden-Hille

Hochlochziegel - aus raumklimatischen und ästhetischen Gründen

Wohnen/​EFH

Wohn- und Atelierhaus in Lübeck

Modernes Altstadthaus aus Porenbeton

Wohnen/​EFH

Wohnhaus in Gersdorf

Gute Energiebilanz und Mauerwerk aus Porenbeton

Wohnen/​EFH

Einfamilienhaus in Krefeld

Homogenes Kleid aus Backstein

Wohnen/​EFH

Einfamilienhaus in Nürnberg

Kalksandstein mit Besenstrichputz

Wohnen/​EFH

Siedlungshaus in Ingolstadt

Konzentration auf das Nötige

Wohnen/​EFH

Einfamilienhaus in Würzburg

Wilder Verband aus Naturstein

Wohnen/​EFH

Einfamilienhaus in Voggenthal

Energiesparhaus aus Porenbeton-Mauerwerk

Eingangsseite

Wohnen/​EFH

Einfamilienhaus in Amsterdam

Plastisches Mauerwerk mit Pflanzsteinen

Durch das Fensterband scheint das Dach über der massiven Struktur zu schweben

Wohnen/​EFH

Wohnhaus in Lüneburg

Filigran strukturierte Klinkerfassade

Zweigeschossiger, lang gestreckter Flachbau

Wohnen/​EFH

Einfamilienhaus in Steensel

Dunkle Keramik-Klinker mit tief zurückliegenden Fugen

Sämtliche Aufenthaltsräume sind zur Sonne ausgerichtet

Wohnen/​EFH

Einfamilienhaus in Plettenberg

Massive Ziegelwände und passive Energiegewinnung

Kompakte, asymmetrische Form mit traditionellen Elementen

Wohnen/​EFH

Wohnhaus in Löwersberg

Grob verputztes Mauerwerk

Schnörkellose Architektursprache

Wohnen/​EFH

Einfamilienhaus in Hamburg

Moderne Formensprache in Porenbeton

Strenge Formen, klare Linien

Wohnen/​EFH

Einfamilienhaus im oberpfälzischen Ursensollen

Weiß verputzte Wände aus Kalksandstein

Bruchsteinmauerwerk, knirsch mit scheinbar offener Lagerfuge

Wohnen/​EFH

Einfamilienhaus in Bielefeld

Bruchsteinmauerwerk mit Grauwacke

Südansicht mit auskragendem Kubus über dem Eingang

Wohnen/​EFH

Energiesparhaus in Lübeck

Porenbeton und viel Glas

Ansicht der beiden Baukörper - im Vordergrund das Atelier, im Hintergrund das Wohnhaus

Wohnen/​EFH

Wohnhaus mit Atelier in Weimar

Glatt verputzte Leichthochlochziegel

Gartenansicht

Wohnen/​EFH

Einfamilienhaus in Lübeck

Geschosshohe Wandtafeln aus Porenbeton

Ostfassade

Wohnen/​EFH

Einfamilienhaus in Wilmenhorst

Torfbrandklinker im Läuferverband

Wohnen/​EFH

Haus Schminke in Löbau

Revitalisierung eines Wohnbauklassikers

BIM-Objekte

Ab sofort steht für Architekten
und Planer eine große Auswahl
an Ytong und Multipor BIM-
Objekten online zur Verfügung

Partner