Lehmsteine

Lehmsteine werden aus aufbereitetem Baulehm oder anderen Lehmbaustoffen hergestellt und sind in der Regel quaderförmige Steine, deren alleiniges Bindemittel die Tonfraktion ist. Lehm als Verwitterungsprodukt natürlicher Gesteine enthält neben der Tonfraktion schluffige, sandige bis steinige Bestandteile.

Gallerie

Bei stabilisierten Lehmsteinen handelt es sich um Lehmsteine, deren Wasserlöslichkeit durch andere Bindemittel oder Zugaben chemisch wirksamer Stoffe verändert wurde, wie z.B. mit Zement.

Die üblichen Verfahren zur Herstellung von Lehmsteinen sind das Handstrichverfahren, das Pressen und das Strangpressen. Lehmsteine sind entsprechend ihres Anwendungsbereiches in Anwendungsklassen (AK) unterteilt:

  • AK Ia: Verputztes, der Witterung ausgesetztes Außenmauerwerk von Sichtfachwerkwänden
  • AK Ib: Durchgängig verputztes, der Witterung ausgesetztes Außenmauerwerk
  • AK II: Verkleidetes, witterungsgeschütztes Außenmauerwerk, Innermauerwerk
  • AK III: Trockene Anwendungen

Die Abmessungen von Lehmsteinen richten sich nach dem in Deutschland üblichen oktametrischen Maßsystem und den üblichen Formatbezeichnungen von Dünn- und Normalformaten.

Lehmsteine sind diffusionsoffen und weisen eine sehr gute Wärmespeicherfähigkeit auf. Sie sind allerdings nicht feuchte- und frostfest. So müssen sie entsprechend ihrer Anwendungsklasse feuchte- und frostwiderstandsfähig gemacht werden.

Für industriell hergestellte Lehmsteine entwickelt derzeit der Dachverband Lehm (DVL) in Zusammenarbeit mit der Bundesanstalt für Materialforschung und -Prüfung (BAM) Normentwürfe. Solange diese noch nicht beim Deutschen Institut für Normung in DIN-Vornormen bzw. -Normen überführt wurden, liefern die vom DVL herausgegebenen Technischen Merkblätter sowie die das Fachbuch Lehmbau Regeln über zehn Jahre Anwendungserfahrungen mit Lehmbaustoffen.

Artikel zum Thema

Außenansicht des Education Center in Nyanza/RWA

Außenansicht des Education Center in Nyanza/RWA

Bildung/​Sport

Campus in Nyanza

Nyanza liegt an der Verbindungsstraße zwischen Kigali und Butare, den beiden wichtigsten Städten des zentralafrikanischen Landes...

Beratungsstellen

Dachverband Lehm

Lehm ist ein Baustoff, zu dessen Herstellung wenig Energie verbraucht wird, der immer wieder verwertbar und gesundheitlich...

Soziale Einrichtungen

Gesundheitszentrum in Ouagadougou

Im Auftrag von Aidos, einer italienischen Menschenrechtsorganisation, die sich für Frauenrechte in Entwicklungsländern engagiert,...

Bruchsteinmauerwerk

Bruchsteinmauerwerk

Planungsgrundlagen

Mauerwerksarten

Mauerwerk besteht aus Mauersteinen oder Natursteinen, die lagenweise übereinander geschichtet werden. Aus statischen Gründen...

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Baunetz Wissen Mauerwerk sponsored by:
Wienerberger | Kontakt 0511 / 610 70-0 | www.wienerberger.de
Zum Seitenanfang

Allgemeines über Mauersteine

Mauerwerk aus Vormauerziegeln

Mauerwerk aus Vormauerziegeln

Mauersteinsorten werden unterschieden in Natursteine und künstlich hergestellte Mauersteine. Die vom Menschen hergestellten...

Hüttensteine

Hüttensteine (normiert nach DIN 398) sind ungebrannte, künstliche Steine aus Recyclingbaustoffen: Granulierter Hüttensand - bei...

Kalksandsteine

Innenwände aus Kalksandstein beim Kinderhaus Entlisberg in Zürich (Bernath und Widmer Architekten mit Gianluca De Pedrini)

Innenwände aus Kalksandstein beim Kinderhaus Entlisberg in Zürich (Bernath und Widmer Architekten mit Gianluca De Pedrini)

Kalksandsteine sind industriell gefertigte Mauersteine; charakteristisch ist ihre helle, fast weiße Farbe, die aufgrund der...

Lehmsteine

Lehmsteine trocknen in der Sonne

Lehmsteine trocknen in der Sonne

Lehmsteine werden aus aufbereitetem Baulehm oder anderen Lehmbaustoffen hergestellt und sind in der Regel quaderförmige Steine,...

Leichtbetonsteine

Gefügedichter Leichtbeton im Querschnitt

Gefügedichter Leichtbeton im Querschnitt

Leichtbetonsteine werden als Vollsteine und Vollblöcke und Hohlblocksteine aus Zement, Wasser und porigen, mineralischen...

Mauerziegel

Ein hoher Eisengehalt im verwendeten Ton führt bei den gebrannten Ziegeln zu der typisch roten Färbung

Ein hoher Eisengehalt im verwendeten Ton führt bei den gebrannten Ziegeln zu der typisch roten Färbung

Die Regelung von Mauerziegeln erfolgte ursprünglich in der Normenreihe DIN 105. Zwischenzeitlich existiert eine Vielzahl von...

Natursteine

Mauer aus Naturwerkstein

Mauer aus Naturwerkstein

Natursteinmauerwerk wird heute fast ausschließlich im Bereich von Sanierungs- und Restaurierungsmaßnahmen bearbeitet bzw. ergänzt....

Normalbetonsteine

Normalbeton entsteht durch das Mischen von Zement, Sand, Kies, gebrochenem Felsgestein und Wasser. Betonsteine werden in...

Porenbetonsteine

Porenbeton-Planstein

Porenbeton-Planstein

Porenbetonsteine bestehen aus Quarzsand, Kalk, Zement sowie Aluminiumpulver als Porenbildner. Die Festigkeit wird durch...

Monolithischer Geschossbau mit Ziegeln

Gesteigerte Tragfähigkeit, höherer Schallschutz, verbesserte Perlitfüllung: Der neue Poroton-Ziegel S9-P von Wienerberger.

Partner