Kita und Ausstellungsraum in Winterthur

Tragendes Sichtmauerwerk aus Zementsteinen

Der Grüngürtel um die Altstadt von Winterthur umfasst nicht nur den Stadtgarten, sondern auch mehrere kleinere Villenparks. In prominenter Lage zwischen Theater und Kunstmuseum liegen die Villen „Sträuli“ und „Zur Klausen“ – repräsentative Bauten aus dem 19. und frühen 20. Jahrhunderts – in einer solchen historischen, parkähnlichen Anlage. Darin beheimatet sind die Stiftung Sulzberg, die im Kulturbereich tätig ist, sowie die Buchmann-Kollbrunner Stiftung, die sich für geistig und körperlich behinderte Menschen engagiert. Sie haben ihre zwei benachbarten Parzellen zusammengelegt, um einen Wettbewerb für eine integrative Kindertagesstätte sowie einen Ausstellungsraum auszuschreiben, der vielseitig als Atelier, Galerie oder Performanceraum genutzt werden kann. Mit einem kreuzförmigen Grundriss, der sich umsichtig in das Ensemble aus Park und Villen einfügt, hatte das Winterthurer Architekturbüro Marazzi Reinhardt den Wettbewerb für sich entschieden.

Gallerie

Den Bestand in die Arme genommen
Um Platz für den Neubau zu schaffen, wurden das ursprüngliche Waschhaus und eine Garage abgerissen. Gestalterisch ordnet sich das flache, teilunterkellerte, ein- bis zweigeschossige Gebäude den historischen Prachtvillen unter. Um das umfangreiche Raumprogramm dennoch unterbringen zu können, entwickelten die Architekturschaffenden ein kreuzförmiges Volumen, dessen westlicher und östlicher Arm von der Mitte beider Grundstücke ausgehend tief in die in die Gartenanlage reichen und sich mit dieser verzahnen. Da aufgrund des ungewöhnlichen Grundrisses aber immer nur ein Teil des Gebäudes erfasst werden kann, scheint es deutlich kleiner als es tatsächlich ist.

Zwischen Bestand und Neubau entstehen dadurch hofartige Außenräume, die als Vorgarten und Spielplatz für die Kinder auf der einen Seite und als Kunsthof und Performancebühne auf der anderen Seite dienen. Ein umlaufendes Band aus Ortbeton zwischen erstem und zweitem Geschoss fungiert als verbindendes Element und hält die Arme optisch zusammen. Zugleich zeigt es durch variierende Höhen die unterschiedlichen Nutzungen im Erdgeschoss an.

Materialsichtigkeit als Gestaltungskonzept
Neben der besonderen Situation war auch das straffe Budget ein maßgeblicher Gestaltungsfaktor. Die Verantwortlichen machten jedoch aus der Not eine Tugend und versuchten gar nicht erst dies zu kaschieren, sondern entschieden sich bewusst für sichtbar belassene, einfache Materialien. Letztlich stärkte dies das Konzept und lässt den Bau gegenüber den Villen als „selbstbewusst zweitrangig“ in Erscheinung treten.

Das Erdgeschoss wurde aus unverputztem, zweischaligem Mauerwerk aus Zementsteinen im mittleren Läuferverband konstruiert. Die innere Schale des Mauerwerks hat eine Stärke von 15 cm, während die äußere Steinschicht 12 cm misst. Dazwischen befinden sich 16 cm dicke Steinwolle als Dämmschicht und eine Hinterlüftung von 5 cm Breite. Das Ortbetonband schließt das Stockwerk nach oben hin ab. Zahlreiche, geschosshohe Verglasungen lassen viel Tageslicht in die Innenräume und verbinden diese mit dem Außenraum.

Auf die Nord-Süd-Achse des Gebäudes, in welcher die Kita untergebracht ist, setzten Marazzi Reinhardt ein zweites Geschoss in Holzbauweise auf. Vor die thermische Gebäudehülle stellten sie eine Fassade aus vertikal angeordneten, sägerauen Tannenholzlamellen, die Licht und Einblicke ins Innere filtern. An der Südwest-Ecke entstand eine Loggia.

Innen wie außen
Auch in den Innenräumen wurden das raue, zementgraue Mauerwerk der Außen- und Zwischenwände sowie der Beton der Decken sichtbar belassen. Einbauten aus Eichenholz, die mit den hölzernen Fensterrahmen korrespondieren, fügen eine warme Note hinzu. In den Fluren wurden schwarz-weiße Fiesen in Terrazzooptik verlegt, in den anderen Räumen ein terrakottafarbener Linoleumboden. Der Ausstellungsraum, der einen Großteil des Ostflügels einnimmt, erhielt als einziger weiß verputzte Wände, sodass er für unterschiedlichste Zwecke genutzt werden kann. Im Obergeschoss ist die Holzkonstruktion an Wänden und Decken ebenfalls sichtbar geblieben.

Mit ihrem sensiblen Gespür für Material und Kontext zeigen die Architekturschaffenden, wie man mit raffinierten Lösungen zu einem gelungenen, vielseitigen Projekt gelangt, das trotz geringem Budget gestalterisch überzeugt. -sh

Bautafel

Architekten: Marazzi Reinhardt, Winterthur
Projektbeteiligte: Oberli Ingenieurbüro, Winterthur (Bauingenieur); Holzbaubüro, Winterthur (Holzbauingenieur); Scherler, Winterthur (Elektroingenieur); Russo, Winterthur (Haustechnikplaner); BWS Bauphysik, Winterthur (Bauphysik); Atelier Oriri, Buchsiten (Landschaftsbau)
Bauherrschaft: Buchmann-Kollbrunner Stiftung, Winterthur; Stiftung Sulzberg, Winterthur
Fertigstellung: 2020
Standort: Sträulistrasse 6 / Museumstrasse 60, 8400 Winterthur, Schweiz
Bildnachweis: Ladina Bischof, St. Gallen

Fachwissen zum Thema

Erstellen einer Innenwand in Stumpfstoßtechnik mit Planelementen aus Kalksandstein

Erstellen einer Innenwand in Stumpfstoßtechnik mit Planelementen aus Kalksandstein

Wand

Innenwände

Zur Herstellung von Innenwänden kommen hauptsächlich Plansteine/ Wandbauplatten unter Verwendung von Dünnbettmörtel zum Einsatz.. ...

Ausführungsbeispiel / Wandaufbau

Ausführungsbeispiel / Wandaufbau

Wand

Zweischalige Wand mit Luftschicht und Wärmedämmung

Bei diesem Wandaufbau wird auf die Außenseite der innen liegenden tragenden Wand eine Wärmedämmung angebracht. Zwischen dieser und...

Bauwerke zum Thema

Neubau und eines der Bestandsgebäude des Kinderhauses Entlisberg in Zürich

Neubau und eines der Bestandsgebäude des Kinderhauses Entlisberg in Zürich

Bildung/​Sport

Kinderhaus Entlisberg in Zürich

Auf dem weitläufigen Gelände eines ehemaligen Waisenhauses im Zürcher Stadtteil Wollishofen betreibt die Stadt heute ein...

Krippe und Mensa sind in zwei eigenen, eingeschossigen Baukörpern untergebracht  und stehen leicht versetzt zueinander; beide haben Fassaden aus hellem Sichtmauerwerk

Krippe und Mensa sind in zwei eigenen, eingeschossigen Baukörpern untergebracht und stehen leicht versetzt zueinander; beide haben Fassaden aus hellem Sichtmauerwerk

Bildung/​Sport

Kinderkrippe mit Mensa in Neckarwestheim

Jeder fängt einmal klein an. Im baden-württembergischen Neckarwestheim gibt es für Kinder unter drei Jahren noch nicht allzu lange...

Südostansicht des Schulpavillons mit Kolonnade aus Lehm-Ziegel-Pfeilern

Südostansicht des Schulpavillons mit Kolonnade aus Lehm-Ziegel-Pfeilern

Bildung/​Sport

Schulpavillon Allenmoos II in Zürich

Neun Primarklassen und bis zu 250 Kinder werden in der Schule Allenmoos im Züricher Quartier Unterstrass unterrichtet. Für die...

Kontakt Redaktion Baunetz Wissen: wissen@baunetz.de
Baunetz Wissen Mauerwerk sponsored by:
KS-ORIGINAL GmbH
Entenfangweg 15
30419 Hannover
www.ks-original.de
Zum Seitenanfang

Das Kálida Sant Pau Centre in Barcelona nach Plänen von Miralles Tagliabue EMBT Arquitectos bietet Krebspatienten und ihren Angehörigen psychologische Unterstützung.

Das Kálida Sant Pau Centre in Barcelona nach Plänen von Miralles Tagliabue EMBT Arquitectos bietet Krebspatienten und ihren Angehörigen psychologische Unterstützung.

Soziale Einrichtungen

Krebshilfezentrum Kálida Sant Pau Centre in Barcelona

Wohltuende Umgebung mit Backstein

Mit rund fließenden Ecken, bogenförmigen, großen Öffnungen und einer ornamentalen Mauerwerksfassade hebt sich das Gallery House Community Center nach Plänen von Abin Design Studio deutlich von seiner Umgebung ab.

Mit rund fließenden Ecken, bogenförmigen, großen Öffnungen und einer ornamentalen Mauerwerksfassade hebt sich das Gallery House Community Center nach Plänen von Abin Design Studio deutlich von seiner Umgebung ab.

Soziale Einrichtungen

Gallery House Community Center in Bansberia

Von bengalischen Terrakottatempeln inspirierte Mauerwerksfassade

Der kreuzförmige Neubau nach Plänen von Marazzi Reinhardt beherbergt eine integrative Kita und einen multifunktionalen Ausstellungsraum.

Der kreuzförmige Neubau nach Plänen von Marazzi Reinhardt beherbergt eine integrative Kita und einen multifunktionalen Ausstellungsraum.

Soziale Einrichtungen

Kita und Ausstellungsraum in Winterthur

Tragendes Sichtmauerwerk aus Zementsteinen

Gad • line+ studio planten für das Dorf Dongziguan ein Gemeinschaftshaus mit den lokalen Materialien Stein, Klinker und Holz.

Gad • line+ studio planten für das Dorf Dongziguan ein Gemeinschaftshaus mit den lokalen Materialien Stein, Klinker und Holz.

Soziale Einrichtungen

Gemeinschaftshaus in Dongziguan

Reliefartiges Verblendmauerwerk mit traditionellen blaugrauen Klinkersteinen

wohnheim

Das 15-geschossige Wohnheim Campus Kollegiet der Syddansk Universitet in Odense von C.F. Møller beeindruckt mit einem 360-Grad-Blick über die Insel Fünen

Soziale Einrichtungen

Studentenwohnheim Campus Kollegiet in Odense

Hinterlüftete Vorhangfassade aus Verblendmauerwerk

Das Maunula House in Helsinki beherbergt eine Bücherei sowie ein Jugend- und Erwachsenenfortbildungszentrum

Das Maunula House in Helsinki beherbergt eine Bücherei sowie ein Jugend- und Erwachsenenfortbildungszentrum

Soziale Einrichtungen

Maunula House in Helsinki

Cremefarbenes Verblendmauerwerk für Gemeindehaus

Südansicht des nach dem Architekten Ross Langdon benannten Gesundheitszentrums in Uganda

Südansicht des nach dem Architekten Ross Langdon benannten Gesundheitszentrums in Uganda

Soziale Einrichtungen

Ross Langdon Gesundheitszentrum in Mannya

Perforiertes Sichtmauerwerk für Licht, Klima und Privatsphäre

Mit seiner Fassade aus Backstein fügt sich das neue Haus gut in die traditionellen Mauerwerksbauten vor Ort; die Varianten des Mauerwerksverbands verleihen ihm zugleich ein modernes Erscheinungsbild

Mit seiner Fassade aus Backstein fügt sich das neue Haus gut in die traditionellen Mauerwerksbauten vor Ort; die Varianten des Mauerwerksverbands verleihen ihm zugleich ein modernes Erscheinungsbild

Soziale Einrichtungen

Kindertagesstätte Kinderland in Wittstock/Dosse

Zweischalige Wand mit reliefartigem Verblendmauerwerk

Die Pfosten-Riegel-Glasfassade zum Verbindungsflur lässt das Gebäude offen wirken, erleichtert die Orientierung und bietet dem Personal einen guten Überblick über den Hof

Die Pfosten-Riegel-Glasfassade zum Verbindungsflur lässt das Gebäude offen wirken, erleichtert die Orientierung und bietet dem Personal einen guten Überblick über den Hof

Soziale Einrichtungen

Behindertenwohnstätte Am Vorwerk in Leipzig

Einschaliges Außenmauerwerk aus Planformat-Kalksandsteinen mit WDVS

Der ehemalige Kirchenbau aus den 1960er Jahren ist nun eine Kindertagesstätte

Der ehemalige Kirchenbau aus den 1960er Jahren ist nun eine Kindertagesstätte

Soziale Einrichtungen

Umnutzung der Kirche St. Sebastian in Münster zur Kita

Haus im Haus aus Kalksandstein-Plansteinen

Das neue Studentenwohnheim schließt eine Baulücke in der Häuserfront

Das neue Studentenwohnheim schließt eine Baulücke in der Häuserfront

Soziale Einrichtungen

Studentenwohnheim in Paris

Verblendmauerwerk aus schwarzen Klinkersteinen

Verschiedene Standorte in einem Zentrum vereint

Verschiedene Standorte in einem Zentrum vereint

Soziale Einrichtungen

Zentrum für Alterspsychiatrie in Pfäfers

Vorfabrizierte Fassadenelemente aus Klinker-Geflecht

Eingang

Eingang

Soziale Einrichtungen

Altenpflegeheim in Herten-Westerholt

Kalksandstein für ein gutes Raumklima

Soziale Einrichtungen

Kinderheim in Lohbrügge

Mauern zum Flügge-Werden

Jugendarrest in Maasberg

Soziale Einrichtungen

Jugendarrest in Maasberg

Abstraktes Muster aus Ziegel und Glas

Soziale Einrichtungen

Gesundheitszentrum in Ouagadougou

Getrocknete Lehmziegel

Haus 8 nach der Sanierung

Haus 8 nach der Sanierung

Soziale Einrichtungen

Sanierung des Studentendorfs Schlachtensee in Berlin

Innendämmung für Ziegelsplittmauerwerk

Über den heraus geschnittenen Ecken liegen Terrassen

Über den heraus geschnittenen Ecken liegen Terrassen

Soziale Einrichtungen

Tagesstätte in Nordwijk

Bullaugen und handgefertigte dunkle Ziegel

Innenhof mit mäandrierendem Fußweg

Innenhof mit mäandrierendem Fußweg

Soziale Einrichtungen

Studentenwohnen am Saalepark in Hof

Ringofenziegel im wilden Verband

*Seriell und modular.

Kalksandstein von KS-ORIGINAL macht Wohnungsneubau einfacher und schneller.

Partner-Anzeige